IwannaFly

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

21

Montag, 19. Januar 2015, 15:41

Lass die Erde einfach trocknen und Pinsel / Schüttel sie danach ab... aber halt jetzt bloß nicht deine FC und die Regler unter Wasser.

Dann kriecht die Feuchtigkeit in kleine Spalten rein und lässt das ganze schön korrodieren.
Es gibt extra Sprays die man dann aufträgt um die Feuchtigkeit rauszudrängen.
Guten Flug!
Mein Kanal :)

LG. Tobi

Dix

RCLine User

Wohnort: BS

Beruf: Duft- und Schaumbadtechniker

  • Nachricht senden

22

Montag, 19. Januar 2015, 15:50

Liebe Grüße
Dirk

23

Montag, 19. Januar 2015, 16:16

Hmmm ok, schaumer mal auf was ich mich entscheide. Danke für die Hinweise und Ratschläge, werde mich nach einem Bierchen entscheiden ob Bürst oder Wasser. hehehe

Klar ist, wenn es teure Komponenten wären, dann würde ich mir schon die Zeit nehmen alles sorgfälltig zu reinigen, aber bei billig Ware ist es mir egal. Ich will fliegen/heizen (lernen) und nicht putzen.

Fliege nach dem Motte, im Acro Modus : If you dont crash, then you dont fly/try hard enough. :-) Habe ich irgendwo im WWW gelesen und fand dass eine gute Philosophie.

Ach ja beim FC handelt es sich um das KK2.1 Hardcase ohne Case, sprich ohne Barometer wo sich Feuchtigkeit lagern könnte.

Dix

RCLine User

Wohnort: BS

Beruf: Duft- und Schaumbadtechniker

  • Nachricht senden

24

Montag, 19. Januar 2015, 16:37

werde mich nach einem Bierchen entscheiden ob Bürst oder Wass
Gehört aber alles nicht auf ein elektronisches Bauteil... ;-)
Wie alt bist Du eigentlich? Liest sich, als wärst Du so etwa 16.
Liebe Grüße
Dirk

25

Montag, 19. Januar 2015, 16:58

Wirklich ? Wieso meinst du ? Ich nehme das mal als Kompliment auf :ok: Vielleicht bin ich noch etwas grün hinter den Ohren oder noch etwas jung geblieben, oder so ... :shine: bin aber mit zwei Kindern im Haushalt, einer Frau und einem spannendem Hobby, doch zweieinhalb mal älter als deine Annahme.

Kann schon sein, dass ich nicht so seriös klinge oder mein Deutsch nicht so super ist, wir sprechen zuhause, Englisch, Thai und Französisch. Gebe mir aber sehr grosse Mühe :applause:

Wie alt bist du denn so ?

IwannaFly

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 20. Januar 2015, 19:26

ach ja beim FC handelt es sich um das KK2.1 Hardcase ohne Case, sprich ohne Barometer wo sich Feuchtigkeit lagern könnte.
Auch das KK 2.1 mit Hardcase hat keinen Barometer ;)
Guten Flug!
Mein Kanal :)

LG. Tobi

27

Mittwoch, 21. Januar 2015, 10:18

kurzes Résumé, habe beide Copter wie im Titel beschrieben nun Hardcore gewaschen mit warmen Wasser, diese dann mit Druckluft das Wasser ausgeblasen und auf die Heizung über Nacht trocknen lassen. Den kleinen wie auf dem Bild, habe ich total geduscht und die ESC zusätzlich lange ausgeblasen. @Dix, nein Bier habe ich keins auf das System geschüttet, wäre ja auch schade gewesen.

Beide fliegen wieder top, auch ohne WD40 oder irgendeinem Öl, werde aber vermutlich den kleinen mit WD40 besprühen. Ich übernehme aber keine Haftung, falls das irgend einer nach machen will.

na dann, bis zum nächsten Drecksflug :)

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 21. Januar 2015, 14:53

Du rieskirst mit der Ölung unter umständen das dIr die Lager im Sitz locker werden und sich im Lagersitz drehen .
Auch ohne Gewähr
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

29

Freitag, 23. Januar 2015, 15:44

Super, jetzt bin auf jedenfall bestens informiert, wenn ich mir dann teure motoren kaufe, dann weiss ich wie ich diese warten muss. bei den billigen sunnysky, habe ich jetzt weder geölt noch wd40 drauf gemacht, fliegt im moment nach wie vor gut. wenn sie dann hin sind, kaufe ich dann neue sunnysky x2212 kv 980, kann diese nur empfehlen für anfänger sind das top motoren zu einem günstigen preis.

so long

30

Freitag, 23. Januar 2015, 15:54

Wenn ein brushless wirklich stark verschmutzt ist... warum nicht?! :ok: Ich würde destilliertes Wasser nehmen.

Höchstens für ein letztes Abspülen. Wenn der Motor noch dreckig ist, bringt es nichts, da es sofort viel stärker verunreinigt ist als Leitungswasser.

Wie sieht es denn aus mit Nebel ? wenn ich bei Nebel fliege, ist dann gleich der ganze Copter nass, das mögen die ESC bestimmt nicht so sehr.

Ganz und gar nicht, schon Tau am Abend kann ein Problem sein. Ich hatte schon Modelle beim Nachtfliegen, die eine Weile draußen standen und nicht mehr gescheit reagiert haben. Bei einer größeren Piper Cub brannte sogar der Regler ab. Modell stand angesteckt ohne Motorlauf am Abend im Freien.

RK

31

Dienstag, 17. Februar 2015, 11:42

Kurzer Nachtrag nur für diejenigen die es interessiert.

Motoren laufen noch ganz gut, gefetter oder geoelt habe ich nichts, ein paar mal gewaschen und sicher 3-4 mal im schnee ungewollt gelandet.

Regler und das KK2.1 wurden auch schon öfters geduscht und laufen ohne Probleme rund.

empfehlen tue ich es aber keinem, ausser es sind wirklich billige komponenten.