Spiderpig

RCLine Neu User

  • »Spiderpig« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dübendorf

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 6. Mai 2018, 10:53

Richtige Wetterbedingungen für 2m-Segelflugzeuge

Hallo zusammen

Ich bin erfahrener Pilot bei 3D- und Kunstflugzeugen sowie bei "normalen" Motorflugzeugen und weiss, bei welchen Wetterbedingungen ich fliegen soll und bei welchen nicht.

Nun habe ich mir spontan (so mal als Abwechslung einen kleinen 2m Segler gekauft (Hacker Blanik).

Das möglichst viel Thermik vorhanden sein sollte und wie diese zu erkennen ist, ist mir soweit klar. Was mir jedoch nicht ganz klar ist: Soll es für den Segler möglichst windstill sein oder ist Wind hier eher von Vorteil (keine Hangflug).
Bis zu welcher Windgeschwindigkeit lässt sich ein Segler in 2m / 900g Klasse gut fliegen?

Die Frage mag vielleicht blöd klingen, aber in Sachen Segelflug bin ich kompletter Neuling :-).

Grüsse Manuel
Flächenflieger:
Beast 60e
Yak-54 (Carbon-Z)
Inverza 280
Corsair
GeeBee 3gen
UMX Beast 3D
UMX Sbach 3D
UMX F16

und diverse Eigenbauten...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Spiderpig« (6. Mai 2018, 11:16)


2

Sonntag, 6. Mai 2018, 11:15

Hallo Manufdgfgd ,

ich würde dir ja gerne weiterhelfen aber mir gelingt es nicht deinen Vornamen aus zu sprechen.

Heinz

Spiderpig

RCLine Neu User

  • »Spiderpig« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dübendorf

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 6. Mai 2018, 11:20

Ich würde dir ja gerne weiterhelfen aber mir gelingt es nicht deinen Vornamen aus zu sprechen.

Heinz


Weiss nicht, was das genau los war... aber jetzt kannst du ja bestimmt konstruktiv weiterhelfen...

Grüsse Manuel
Flächenflieger:
Beast 60e
Yak-54 (Carbon-Z)
Inverza 280
Corsair
GeeBee 3gen
UMX Beast 3D
UMX Sbach 3D
UMX F16

und diverse Eigenbauten...

4

Sonntag, 6. Mai 2018, 11:23

Also theoretisch kannst Fliegen bis er Auseinander bricht.

Bei der Schaumwaffel würde ich aber ehrlich gesagt bei 5 BFT aufhören. ;)
Leichter kontinuirlicher Wind ist gut. Bockige Winböen sind eher schlecht.
Minicopter Diabolo 800 Black Edition
SAB Goblin 700 Black Thunder
Henseleit TDR II

Align T-Rex 800E Pro

Jeti DS16 Carbon Edition

Elprog Pulsar 3+

5

Sonntag, 6. Mai 2018, 11:26

.
Minicopter Diabolo 800 Black Edition
SAB Goblin 700 Black Thunder
Henseleit TDR II

Align T-Rex 800E Pro

Jeti DS16 Carbon Edition

Elprog Pulsar 3+

6

Sonntag, 6. Mai 2018, 11:28

Zitat


Weiss nicht, was das genau los war... aber jetzt kannst du ja bestimmt konstruktiv weiterhelfen...


Alle Wetterlagen solange der Flieger nicht "rückwärst" fliegt.

Heinz

(Kleiner Tipp, ich lese mir meine Beiträge nach dem absenden immer noch mal durch.)

grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 6. Mai 2018, 17:17

Hallo Manuel,

so Pauschalangaben sind immer ziemlich blöd, sie stimmen nämlich fast nie.
Letztendlich kommt es auf Deine Fähigkeiten an und auch, wie Du den Flieger eingestellt hast.
Taste Dich halt langsam von unten an Deine Grenzen ran, Du wirst schnell genug merken wann es ungemütlich für Dich wird.
Ob Du dann der letzte bist der fliegt, weil alle anderen schon eingepackt haben oder Du als erstes einpackst - egal. Du musst Dich wohl fühlen, alles andere ist egal. Und es wird immer jemanden geben, der in noch extremeren Situationen fliegt - aber vielleicht hat der auch nur das Geld lockerer sitzen ;)
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D

8

Sonntag, 6. Mai 2018, 17:33

Thermik (fast) ohne Wind ist eigentlich nur als Umkehrthermik am Abend zu erleben. Ansonsten ist bei Thermik naturgemäß immer mehr oder weniger Wind im Spiel.
mit besten Grüßen aus dem Bergischen Land

Hans-Dieter

9

Montag, 7. Mai 2018, 11:05

den gibts in Segler und in Elektro (letzteres ist ein "Motormodell"). Von daher gäbe es mehrere Antworten zum Ankreuzen ;)

Wenn ich mir das so durchlese, scheint das kein Thermikschleicher zu sein.

Gleichmäßiger Wind und eine Bodenwelle scheinen zu helfen.

Aber auch ein Gummiseil und Abturnen können Spaß machen.