1

Dienstag, 3. März 2015, 20:35

Erfahrungen mit TBS Discovery?

Hat hier jemand den Discovery Quad und kann über seine
Erfahrungen berichten?
Meine Vorstellung für den Quad:
-möglichst leicht gebaut
-lange Flugzeiten (18 min +)
-kein Schnickschnack (zb. GPS)
-4S
-Naze 32
-FPV 600TVL
_________________________________
Vorhanden sind 4x BULL TEC 25A
2S-4S SimonK N-FET
SJ4000 Sportscam

Ideen für Motor, Prop, Accu-Konfiguration ?

Gruß Tom
T8FG>FPV-Race, Hangflug | Ersatzbank>Helis, Flächenflieger kleiner 3Meter Spannweite

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tom.S« (3. März 2015, 20:51)


2

Mittwoch, 4. März 2015, 06:00

Ich habe nen Disco ;) Aber so einen renomierten Copter mit Naze 32 auszustatten, naja.

Möglich ist das. Ich habe 980kv Sunnysky, mit 9x4,5 HQ Props drauf. Bei 4S 5000mAh, 1,5 Kilo Abfluggewicht, komme ich auf 12 min.



Da sollte mit der Flugzeit was gehen, wenn du ihn "leer" haben willst
LGFrank

T-rex550 E DFC, HC3 sx
T-rex700 E DFC, Bavarian Demon 3sx :heart:
Raptor E 550se
Zu viele Multicopter. :tongue:
T2M Beaver 152cm, Pitts Phyton 146cm 6S
Edge 540 160cm 6s :evil:
Mirage 2000 6S :applause: Geile Kiste
F-16 70mm Impeller R.I.P.
;(
One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
Funke MX 20 Hott
DX6 G2