Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 10. Januar 2008, 10:01

Für bewegte Aufnahmen mag das IS nicht viel bringen, aber Freihand mit langer Belichtungszeit ist es eine Wucht !

Habe mal Beispielfotos einer Zeitung gemacht mit 1/5 s Belichtungszeit, mit und ohne IS....lesbar war nur das erste :ok:

Hier mal ein paar Aufnahmen von diversen Fliegern:

[IMG]http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=120940&d=1199570954[/IMG]

[IMG]http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=120951&d=1199571003[/IMG]

[IMG]http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=120967&d=1199571165[/IMG]

[IMG]http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=120964&d=1199571115[/IMG]

[IMG]http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=120968&d=1199571165[/IMG]

[IMG]http://www.rc-network.de/forum/attachment.php?attachmentid=120977&d=1199571249[/IMG]
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (10. Januar 2008, 10:03)


timbo

RCLine User

Wohnort: A-Korneuburg

  • Nachricht senden

22

Freitag, 11. Januar 2008, 13:36

Habe ein 70-200 4L im Einsatz - vom AF her klasse nur doch etwas kurz am langen Ende.

Da würde sich das genannte 70-300 IS USM schon anbieten. Unter 300 würde ich nicht gehen. Da man nicht immer Flieger fotografiert ist der IS natürlich auch nicht verkehrt.

Und "finden und mitziehen" ist reine Übungssache...

Für ganz schöne Fotos ;-) wäre noch z.B. ne 300er Festbrennweite interessant, hier dann per Fußzoom zoomen. (Turnschuhe anziehen!)

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

23

Freitag, 11. Januar 2008, 15:33

Klar, es geht NICHTS über eine Festbrennweite.

Für relativ gute Aufnahmen kann man aber auch ein Objektiv nutzen, das einen geringen Zoombereich hat.
Da im Modellbau die Modelle schnell Ihre im Sucher Sichtbare Größe ändern, ist ein Zoom vom Vorteil.
Der Fußzoom ist für einen Hotliner etwas zu langsam :evil:

[Scherz]
Für einen schnellen Pylonflitzer sollte man das Objektivgewicht gering halten (Masseträgheit, hindert beim schwenken) :D :O
[/Scherz]
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (11. Januar 2008, 15:34)


Jegla

RCLine User

Wohnort: MG / TR

Beruf: Inscheniör

  • Nachricht senden

24

Montag, 14. Januar 2008, 14:51

Zitat

Original von Elektroniktommi
Ich habe mir dieses Objektiv gegönnt:

http://www.canon.de/For_Home/Product_Fin…S_USM/index.asp



Das habe ich auch an meiner Canon 40D und tausche es höchstens gegen das 100-400 aus der gleichen Schmiede :ok:

Bildstabi ist ein MUSS, auch beim Modellflug, denn man kann den IS auch nur vertikal arbeiten lassen, was genial beim Vorbeiflug wirkt...und 2 Blenden minimum bringt er auch 8)

Das o.g,. Canon ist Preis/Leistungssieger in allen Tests und Foren...

Und was nutzt die Riesenbilligbrennweite wenn der AF nichts gefangen kriegt :wall:

Und ein Zoom sollte es auch sein, Festbrennweite funktioniert nur bei gleicher Entfernung oder man hat einen zweiten Body dabei ;)

Hier ein Bsp ...200mm
»Jegla« hat folgendes Bild angehängt:
  • kleinmf1_1.jpg
Gruß Jens

Einstellvideos für Anfänger jetzt auch in TV Auflösung und Menü auf DVD
Mikrokopter 8) [SIZE=3]ZU VERKAUFEN (GPS, KOMPASS incl.)[/SIZE]
T-Rex 450 PRO mit MB
T- Rex 600 ( FF-10 CG)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Jegla« (14. Januar 2008, 14:58)


Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 17. Januar 2008, 19:48

Gerade WEIL der IS in 2 Modi arbeiten kann, habe ich mir dieses Objektiv gekauft, dazu die recht gute Brennweite bis 300 mm.

Ich hatte mir ein Objektiv von Sigma mal angesehen, mit 70-200 mm BW mit 1:2,8 Lichtstärke...doch ich mache so selten Portraits ;)

Ja, auch ich würde ein 100-400 mm L ! nehmen...doch das jetzige reicht :ok:

Zitat

Original von Jegla
Und was nutzt die Riesenbilligbrennweite wenn der AF nichts gefangen kriegt :wall:


Manchmal findet mein Objektiv den Hintergrund etwas attraktiver und stellt scharf....:wall:
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (17. Januar 2008, 19:52)


Saber

RCLine User

Wohnort: Nähe Ansbach in Mittelfranken :)

  • Nachricht senden

26

Samstag, 21. Juni 2008, 13:34

hallo,

habe seit gut nem monat meine canon eos 400d hier. und bin absolut davon begeistert.
die flugaufnamen gelingen viel besser als mit meiner alten digicam und auch so macht das fotografieren mächtig spaß.

leider habe ich nur das mitgelieferte 18-55mm canon ef objektiv. und da bekomme ich für die flugaufnahmen die modelle leider nicht wirklich gut hergeholt.

wollte daher fragen welches objektiv von canon ich nun am besten nehmen sollte.

bzw. hab ich mir ja schon das canon EF-S 75-300 USM III angesehen und das
EF-S 75-300 USM IS wobei ich mir das mit den knappen 500€ momentan leider nicht in mein budget passt :( das EF-S 75-300 USM III wäre das was momentan noch möglich wäre.

kann jemand was über die bildqualität des objektives sagen ? und ob man wirklich unbedingt IS braucht wenn man es hauptzächlich als hobbyfotograf und flugphotos benutzen möchte? sachen wie langzeitbelichtungen etc versuche ich eh nur mit stativ.

vielen dank für eure hilfe.

viele grüße

jörg

hier mal 3 bilder die ich mit dem standard 18-55 gemacht habe. bitte berücksichtigen das ich die kamera da erst 2 tage hatte.






Jegla

RCLine User

Wohnort: MG / TR

Beruf: Inscheniör

  • Nachricht senden

27

Freitag, 27. Juni 2008, 14:08

Zitat

Original von Saber
hallo,

habe seit gut nem monat meine canon eos 400d hier. und bin absolut davon begeistert.
die flugaufnamen gelingen viel besser als mit meiner alten digicam und auch so macht das fotografieren mächtig spaß.

leider habe ich nur das mitgelieferte 18-55mm canon ef objektiv. und da bekomme ich für die flugaufnahmen die modelle leider nicht wirklich gut hergeholt.

wollte daher fragen welches objektiv von canon ich nun am besten nehmen sollte.

bzw. hab ich mir ja schon das canon EF-S 75-300 USM III angesehen und das
EF-S 75-300 USM IS wobei ich mir das mit den knappen 500€ momentan leider nicht in mein budget passt :( das EF-S 75-300 USM III wäre das was momentan noch möglich wäre.

kann jemand was über die bildqualität des objektives sagen ? und ob man wirklich unbedingt IS braucht wenn man es hauptzächlich als hobbyfotograf und flugphotos benutzen möchte? sachen wie langzeitbelichtungen etc versuche ich eh nur mit stativ.

vielen dank für eure hilfe.

viele grüße

jörg
]


Hallo Jörg,

ich bin stolzer Besitzer einer Canon 40D mit einem canon 70-300 IS und muss sagen darunter würde ich nicht mehr gehen.
Das 70-300 IS gilt als das beste Telezoom seiner Preis-Leistungsklasse und ohne IS würde ich es bei der Brennweite nicht machen. Allternative wäre dann ein 2,8 70-200, aber das ist dann 3 mal so teuer und hat auch IS :-)...
Gruß Jens

Einstellvideos für Anfänger jetzt auch in TV Auflösung und Menü auf DVD
Mikrokopter 8) [SIZE=3]ZU VERKAUFEN (GPS, KOMPASS incl.)[/SIZE]
T-Rex 450 PRO mit MB
T- Rex 600 ( FF-10 CG)

Saber

RCLine User

Wohnort: Nähe Ansbach in Mittelfranken :)

  • Nachricht senden

28

Freitag, 27. Juni 2008, 14:22

hallo,

danke für deine antwort jens :) habe mich jetzt in der zeit wo ich mit meiner cam bisschen rumprobiert habe und dank deiner antwort auch für das is 70-300 usm entschieden. dauert zwar dann vielleicht ein oder 2 monate länger bis es das gibt aber dafür taugt es dann wirklich was und das is ist auch mit drin. hier ist es ja fast wie im modellbau wer bilig kauf kauft zweimal.

so sind ja die bilder schon nicht schlecht. :) aber es fehlt halt das gewisse etwas. in sachen brenweite da ja nicht jeder flug oder überflug direkt vor der linse ist.

war ja früher schon sehr foto verrückt aber seit ich meine eos habe ist alles noch viel schlimmer geworden ^^

das wochenende gibts auch wieder 2 flugtage die ich besuchen werde ^^ zwar leider noch ohne tele :( aber egal was zum knipsen gibts trotzdem.

braucht man dann für flugbilder auch das is ? oder nicht. und wenn ja nur eine achsen oder beide achsen? das man sich da gleich mal bisschen schlau macht bevor das ding mal da ist dann :)


viele grüße

jörg

Jegla

RCLine User

Wohnort: MG / TR

Beruf: Inscheniör

  • Nachricht senden

29

Freitag, 27. Juni 2008, 14:38

Zitat

Original von Saber
hallo,

danke für deine antwort jens :) habe mich jetzt in der zeit wo ich mit meiner cam bisschen rumprobiert habe und dank deiner antwort auch für das is 70-300 usm entschieden. dauert zwar dann vielleicht ein oder 2 monate länger bis es das gibt aber dafür taugt es dann wirklich was und das is ist auch mit drin. hier ist es ja fast wie im modellbau wer bilig kauf kauft zweimal.

so sind ja die bilder schon nicht schlecht. :) aber es fehlt halt das gewisse etwas. in sachen brenweite da ja nicht jeder flug oder überflug direkt vor der linse ist.

war ja früher schon sehr foto verrückt aber seit ich meine eos habe ist alles noch viel schlimmer geworden ^^

das wochenende gibts auch wieder 2 flugtage die ich besuchen werde ^^ zwar leider noch ohne tele :( aber egal was zum knipsen gibts trotzdem.

braucht man dann für flugbilder auch das is ? oder nicht. und wenn ja nur eine achsen oder beide achsen? das man sich da gleich mal bisschen schlau macht bevor das ding mal da ist dann :)


viele grüße

jörg


Hallo Jörg,

seitdem ich die Canon habe, weiß ich erst das alle nicht-Spiegelreflexkameras nichts taugen, schon garnicht beim Modellflug wo es auf Autofokus und Serienfotos ankommt.
Deine Fotos sind schon mal garnicht schlecht...mit dem tele kann man eben die richtigen Flugdinge ranholen :-)
Ich benutze das IS immer, beim modellflug fotografiere ich mit der zeitautomatik (normal blendenautomatik).
bei Vorbeiflügen (Wischaufnahmen) würde ich den vertikalen IS rausnehmen..
Ansonsten probieren was die Speicherkarte hergibt...

Hier mal ein paar Bilder von mir ..mit dem 70-300 IS
Gruß Jens

Einstellvideos für Anfänger jetzt auch in TV Auflösung und Menü auf DVD
Mikrokopter 8) [SIZE=3]ZU VERKAUFEN (GPS, KOMPASS incl.)[/SIZE]
T-Rex 450 PRO mit MB
T- Rex 600 ( FF-10 CG)

Saber

RCLine User

Wohnort: Nähe Ansbach in Mittelfranken :)

  • Nachricht senden

30

Freitag, 27. Juni 2008, 15:08

hallo,

ja bei den bilder dort hatte ich die kamera erst 2 tage. habe zwar mit meiner alten normalen digitalkamera schon sicher 300 flugbilder gemacht und auch so schon viele andere. aber die qualität kann man im gegensatz zu ner spiegelreflex einfach in die tonne treten. heute kam dann noch ne 2. scandisk extreme III 4gb karte das sind dann insgesamt 8gb die braucht man schon wenn man viel rumprobiert. bin jedesmal erstaunt am abend wie viel bilder ich eigentlich schon wieder gemacht habe^^

war dann letztes wochenende am sonntag am helitreffen in großweingarten und habe da wieder bisschen rumprobiert.

muss allerdings zugeben das ich bisher alle versuche im sportmodus gemacht habe. und bisher das noch nicht versucht habe mit der blendenautomatik / zeitautomatik "tv?" werde ich mal dieses wochenende an den flugtagen versuchen. hast du für die zeitautomatik eine faustformel die du als verschlusszeit wählst ? oder was verwendest du dort meistens? der sportmodus zb verwendet bei mir jedesmal 1/1000 den ai autofocus, usw.

leider sind bisher alle aufnahmen nur mit dem normalen 18-55 gemacht aber ich hab die hoffnung und arbeite daran das es dieses jahr noch das 70-300 usm is gibt.

hier mal noch paar bilder aus großweingarten von mir, sind schon etwas besser als die ersten die ich gemacht hatte. vielleicht gibt es ja noch ein paar tipps :) oder bewertungen. bin ein flugbild fanatiker. aber mit dem 18-55 ist halt leider nicht soooo viel drin.

klick mich :) (bilder helitreffen)


viele grüße

jörg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Saber« (27. Juni 2008, 15:10)


Daniel_Just

RCLine User

Wohnort: Kronau/Alzenau (je nachdem)

Beruf: Hochstapler/Simulant :-)

  • Nachricht senden

31

Samstag, 28. Juni 2008, 21:52

Hallo Jörg,

ich tippe mal hier bissl was zu Deiner Frage bez. des 75-300III USM.

Das Ding ist an sich schon brauchbar, wird aber nicht ganz an die Qualität des neueren 70-300 IS rankommen. Das Gute bei Canon-Linsen ist allerdings, dass Du es im Aufrüstfall mit relativ wenig Wertverlust wieder losbekommen wirst. Ich hab es damals für (glaube ich - mit GeLi) 270,- EUR neu gekauft und schliesslich nach der Anschaffung des 100-400 für 200 EUR wieder verkauft. Drittanbieterlinsen fallen gebraucht im Verkauf schon ein Stück mehr.

Aber man kann damit schon ansehnliche Bilder machen, würde ich behaupten. Der USM ist zwar kein Ring-USM (das hat in der Preiskategorie dann erst das 100-300 4.5-5.6 USM), ist aber schon brauchbar schnell. Zu dem Thema verweise ich gerne auf

http://www.danieljust.de/galerien/alzey-2006/img_3956.html

und die beiden folgenden Bilder, wie alle von dem Tag mit dem 75-300 entstanden. Das war ein Überflug, bei dem der Jet doch recht schnell unterwegs war.

Zum Thema IS und Modellflug: Ich hab ihn fast immer aus bei Flugbildern, auch nicht Mode 2. Eventuell hilft da der neuere IS des 70-300 mehr als der bei meinem 100-400, evtl kommt der da bei Modellen stark an seine Grenzen. Bei grossen (echten) Maschinen sieht das anders aus, da ist der IS echt hilfreich

http://media.rc-network.de/showphoto.php…023/ppuser/1160
http://media.rc-network.de/showphoto.php…239/ppuser/1160

Verschlusszeiten: Helis und Props - was die ruhige Hand hergibt. Je länger, desto dynamischer, desto mehr Ausschuss, leider Gottes. Jets und Segler, su kurz wie geht.

Ansonsten üben üben üben. ;)

Grüße,

Daniel

Saber

RCLine User

Wohnort: Nähe Ansbach in Mittelfranken :)

  • Nachricht senden

32

Samstag, 28. Juni 2008, 22:20

hallo,

vielen dank für eure antworten :)

und finde es auch super das daniel was geschrieben hat. er ist ja soetwas wie der großmeister der flugmodell fotografie :)

habe mir nun dieses hier ausgesucht:

canon tele

wird wenn alles gut geht noch vor ende des jahres bestellt :) da es leider dieses monat nix mehr mit bestellen wird und nächstest ist auch noch nicht sicher. aber ganz ohne tele ist das natürlich nix halbes und nix ganzes bei den flugaufnahmen. sind ja ned alles 2,8m maschinen wie die auf meinen bildern von großweingarten

fotografie im allgemeinen ist genau so faszinierend wie das ganze fliegen selbst. :)


viele grüße und nochmal ein herzliches dankeschön

jörg

ps: morgen mach ich mich gleich ans üben üben üben da ist flugtag unseres hauptvereins (manntragend)

Daniel_Just

RCLine User

Wohnort: Kronau/Alzenau (je nachdem)

Beruf: Hochstapler/Simulant :-)

  • Nachricht senden

33

Samstag, 28. Juni 2008, 22:27

Zitat

Original von Saber
er ist ja soetwas wie der großmeister der flugmodell fotografie :)


Neee, danke lassma. Ich koche auch nur mit Wasser. Und meinen Ausschuss willst Du auch nicht sehen. :D

Mit dem 70-300 machst Du jedenfalls nix verkehrt. :ok:

Grüße,

Daniel

34

Montag, 12. Januar 2009, 09:17

Hallo,

Ich habe mir zu Weihnachten die Canon Eos 450d gegönnt. Meine Objektive sind:

1. Das 18-55mm Kitobjektiv
2. Das 35-135mm Usm von Canon

und last bust not least ein 75-300mm Usm von Canon.

Mit dem 35-135 gelingen mir schon sehr schöne Flugaufnamen, doch mit dem 75-300 wird irgendwie alles unscharf. Mir scheint fast als würde der AF sehr langsam reagieren. Also bin ich nun auf der Suche nach Ersatz.

Dabei ist mir das Canon EF 55-250mm aus der gleichen "Serie" wie das 18-55mm über den Weg gelaufen.
Hat mit diesem Objektiv schon jemand Erfahrung?

Schon mal im Vorraus Danke,

Fabian
Wissen ist Macht, nichts Wissen macht auch nichts. :)

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

35

Montag, 12. Januar 2009, 09:45

an welchen Flieger packst du denn den Trümmer von Kamera??


Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

Saber

RCLine User

Wohnort: Nähe Ansbach in Mittelfranken :)

  • Nachricht senden

36

Montag, 12. Januar 2009, 16:58

hallo,

also das der af schnell sein sollte stimmt schon das er während dem flug immer rechtzeitig nachregelt oder wenn du zb falls das modell auf dich zukommt wieder herauszoomen musst.

mit dem 75-300usm solltest du da aber eigentlich keine probleme haben da du schon den schnellen usm af eingebaut hast. da gibt es ja auch wieder unterschiede. usm ist ned gleich usm.

was ich bei mir gemerkt habe ist das ich bei 300mm etwas probleme mit der nachführung hatte und es die bilder dadurch verwackelt hat. mit meinem kitobejtkiv etc hatte ich das zb nicht.

ich selbst fotografier flugmodelle und echte (spotten) mit ner eos400d + ef 100-300usm und passender geli.

in welchem modus und welchen einstellungen fotografierst du denn? sportmodus?
tv? falls tv af auf af ai servo.

normalerweise sind mit dem 75-300usm schöne flugaufnahmen drin :)

ps: was sehr viel ausmacht ist auch das wetter. so geniale bilder wie bei sonne sind an nem trüben tag nie und nimmer drin :) licht ist beim fotografieren durch nichts zu ersetzen.

gruß jörg

37

Montag, 12. Januar 2009, 17:12

Hallo,

Danke erstmal für die Infos.

Ich fotographiere meistens im Sportmodus, also ist der Af auf Aiservo gestellt. Bei meinem 35-135 höre und sehe ich auch wie der AF nachregelt, aber beim 75-300 scheint es mir fast immer so als würde der AF mit 1-2s Verzögerung arbeiten, was ja eigentlich nicht normal sein kann, oder?

Ich habe das Objektiv gebraucht gekauft, ich hoffe nicht dass der AF kaputt ist. Wenn doch, kann man so etwas reparieren?

Viele Grüße

Fabian
Wissen ist Macht, nichts Wissen macht auch nichts. :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ferath« (12. Januar 2009, 20:45)


Jegla

RCLine User

Wohnort: MG / TR

Beruf: Inscheniör

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 14. Januar 2009, 13:38

Hi Fabian,
erst mal Gratulation zur 450D...ein guter Einstieg..

Ein paar Tipps :

Nie in diesen Modi fotografieren...Nimm beim Fliegen eine Zeitautomatik, also 800tl z.Bsp. Dann wird die Blende nachgeregelt.

Heb ISO an, so auf 400, dann geht die Blende höher und du hast eine größere Schärfentiefe...Rauschen ist kein Thema bei SLRs

Wähle Spot beim Autofocus und AIServo zur verfolgung..Wichtig, wenn du das Objekt um Sucher hast, Finger auf dem Drücker lassen und mitgegehn und dann feuer frei im serienmodus was die Kiste hergibt...ich mach so 200 Fotos in 1 Std Flugzeit


Das Objektiv was du hast ist schon etwas älter, darum ist der AF nicht so schnell wie beim 70-300 IS und dann draufhalten und viel schiessen, weil due Ausbeute auch bei AIServo ist nicht 100% - ich komm so auf 80-90%
Gruß Jens

Einstellvideos für Anfänger jetzt auch in TV Auflösung und Menü auf DVD
Mikrokopter 8) [SIZE=3]ZU VERKAUFEN (GPS, KOMPASS incl.)[/SIZE]
T-Rex 450 PRO mit MB
T- Rex 600 ( FF-10 CG)

39

Mittwoch, 14. Januar 2009, 22:30

Hallo Jens,

Danke, Ich bin mit der 450d auch sehr zufrieden!

Um nochmal auf die Wahl des Programms eizugehen: Ich orientierte mich am Anfang an einem Bericht des rcline Magazins aus 2004.

link: http://www.rcline.de/modules.php?name=Co…showpage&pid=12

Der Autor dieses Berichtes verwendete eine Canon EOS 300d im Sportmodus mit dem EF 75-300 USM für seine Flugaufnahmen.

Dadurch kam ich auf dieses Objektiv und die Idee, den Sportmodus für die Flugaufnahmen zu verwenden.
Wahrscheinlich werde ich das 75-300 wieder verkaufen und mir dafür das 55-250mm mit IS aus der gleichen Serie wie das 18-55mm Kitobjektiv, zulegen.

Habe bei ciao.de nur gute Erfahrungsberichte darüber lesen können.

Danke nochmal für eure Tipps,

Viele Grüße

Fabian
Wissen ist Macht, nichts Wissen macht auch nichts. :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ferath« (14. Januar 2009, 22:33)


Daniel_Just

RCLine User

Wohnort: Kronau/Alzenau (je nachdem)

Beruf: Hochstapler/Simulant :-)

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 15. Januar 2009, 07:52

Hallo Fabian,

Zitat

Original von ferath
Dadurch kam ich auf dieses Objektiv und die Idee, den Sportmodus für die Flugaufnahmen zu verwenden.


Die 300D hatte das Problem, dass man nicht manuell AI-Servo anwählen konnte und sie das nur im Sportmodus bot. Deswegen war man hier auch darauf festgenagelt (Es sei denn, man hatte einen der berühmten "Hacks" draufgespielt usw). Aber das ist längst passé.

Machs wie Jens es beschrieben hat: Servo, AF-Feld mittig, TV auf irgendwas wo Du Dich sicher fühlst, ISO je nach Wetter und dann einfach fotografieren :)

Grüße,

Daniel