1

Sonntag, 3. Mai 2009, 02:00

Kamerarichtung für schärfere Bilder

Hallo,
bin schon eine Weile angemeldet, ist aber trotzdem mein erster Beitrag hier.

Ich habe 2001 die ersten Bilder mit einer Pencam gemacht. Nun ist endlich eine neue Kamera dran (Nikon S210).
Diese ist im Rumpf einer BigBee von Slow-Flyer, und blickt seitlich heraus.

Leider sind fast alle Bilder leicht verschwommen, selbst wenn ich den Motor abgeschaltet habe. Habe auch den ISO schon hochgestellt , zwecks Belichtungszeit.
Trotzdem muss ich alle "nachschärfen".

Meine letzte Idee ist nun noch die Kamera nach vorn auszurichten, in der Hoffnung, dass es weniger wackelt. Wie ist das bei Euch - hier sind ja klasse Fotos dabei ?

Habe mal zwei meiner bisher besten Schüsse angehängt.
Sind aber auch nachgeschärft.




2

Sonntag, 3. Mai 2009, 02:22

Huhu

Kommt halt auch auf die Cam an, was für eine Zeit sie zur Schärfeeinstellung braucht und wo im "Feld" den Punkt sucht, um die Schärfe einzustellen.

Habe meine Olympus auch zur Seite ausgerichtet, weil ich die Cam so wesentlich besser unterbringen kann, und sie auch im Rumpf geschützter ist, falls mal was ist (Baumlandung etc.). Auch ist sie so mit dem Modell Windschnittiger und bremst nicht zusätzlich.

Hab schon schlechtere Bilder als deine zwei gesehen, und für eine Aufnahme aus einem RC-Flieger sind die doch recht akzeptabel geworden, auch wenn du etwas nachbearbeiten musstest, muss ich auch.


Gruß

Michi

EyP3

RCLine User

Wohnort: Graz, Österreich

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 3. Mai 2009, 06:13

Hallo Fred,
ich find auch, dass deine Bilder nicht schlecht sind. Für die Bildschärfe ist es aber tatsächlich etwas besser, die Kamerarichtung nach vorne zu halten. Wenn das leicht geht, versuch es. Hast du die Kamera-Einstellmöglichkeiten alle ausgenutzt, z.B. Sport Modus eingestellt, falls deine Kamera so etwas hat? Wenn du eines deiner obigen Bilder unbearbeitet postest, kann man an Hand der Bilddaten (Exif Information) vielleicht noch mehr aussagen.
LG
Norbert

Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 3. Mai 2009, 06:23

Hi,

schau mal wie scharf dein Bild in forenfreundlicher Größe und auf 62.65 KB (64155 Bytes)komprimiert wird:

Für die geringste Bewegungsunschärfe wäre natürlich genau die Aufnahmerichtung in Flugrichtung die Beste.
»Rudy F« hat folgendes Bild angehängt:
  • Imageluft.jpg
:w Rudy

Postings Irrtum vorbehalten.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »rcFIA« (3. Mai 2009, 06:26)


Stifla

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: Student

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 3. Mai 2009, 18:54

Hi,
wie löst du die Kamera aus? Vor dem Start schon am Boden?
Das meiste wurde ja schon gesagt, aber noch zur Übersicht:
Du musst bei Luftaufnahmen auf alle Fälle beachten:

- Fokus auf Unendlich --> Falls du vom Boden auslöst, halte das Modell so, dass die Kamera auf ein weit entferntes Objekt fokussiert. Falls die Kamera bei Serienbildern jedes Bild neu fokussiert oder du sowieso erst in der Luft mittels Servo auslöst, kannst du da nicht viel unternehmen. Evtl. den Aufnahmemodus auf "Landschaft" stellen; viele Kameras setzen die Priorität dann auf unendlich.

- Kurze Verschlusszeit: Erreichst du durch wenig Zoom, höhere Iso-Zahl, offene Blende. Da musst du natürlich abwägen welche Werte noch sinnvoll sind.

- Vibrationen vermeiden: Im Segelflug fotografieren (Motor aus) oder die Kamera dämpfen. Das ist immer abhängig von der Verschlusszeit.

- Dreck auf der Linse? Trübt auch manchmal das Bild, wenn man nicht dran denkt ;)


Schau mal nach, mit welchen Werten deine Bilder aufgenommen wurden (Rechtsklick auf das Originalbild > Eigenschaften > Erweitert (und dann mal auf Belichtungszeit, Blende, etc. schauen)).

Gruß Stephan
Tue es gleich!

6

Sonntag, 3. Mai 2009, 19:29

Hallo,
vielen Dank ersteinmal für Eure Beiträge und Tipps !

Dass die Unschärfe bei Verkeinerung des Bildes auf "Forumsgrösse" abnimmt ist mir klar - sorry für die Speicherintensieven Formate.

Verschiedene Aufnahmemodi habe ich probiert:
"Sport" führt lediglich den Forcus ständig nach, man kann aber keinen ISO Wert mehr
einstellen was wiederum eine längere Belichtungszeit bringt.
(automatisch hat er da immer ISO 64 gewählt.

Ich mache die Fotos meistens im normalen Automodus mit manuell ISO von 200 oder 400 (je nach Bewölkung). Da kommen dann Verschlusszeiten raus von 1/400 bis 1/1000, was eigentlich schon recht schnell ist.
Bin mir deshalb im Moment nicht mehr sicher, ob es wirklich Bewegungsunschärfe ist oder einfach nur der Autofocus manchmal versagt.
Manuell lässt sich leider nicht focussieren, werde den Tip mit dem Landschaftsmodus aber mal probieren. Brennweite ist natürlich auf Minimum, Blende geht manuell nicht.

Leider kann ich die Kamera nicht so einfach nach vorn drehen, da dort der Prop im Weg ist, muss also einen neuen Rumpf erfinden oder gleich ein anderes Modell nehmen. Aus diesem Grund auch der Beitrag hier, da das ein etwas grösserer Aufwand wird.

Die Kamera wird elektronisch ausgelöst. Habe sie geöffnet und den Auslöser mit einem Transistor betätigt. Dies geschieht per Sender oder im 2sek-Takt.

Mir ist noch aufgefallen, dass bei dieser Kamera ALLE Fotos zum Rand hin leicht verschwimmen - schlechte Optik !

Vielleicht hat ja jemand ein ähnliches Problem, die Kamera gedreht und nun ist alles in Butter ... :)

Gruss Fred

www.fred-froehlich.de.vu

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fred Froehlich« (3. Mai 2009, 19:52)


Stifla

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: Student

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 3. Mai 2009, 20:03

Hi,
stimmt, die Fotos machen tatsächlich den Eindruck dass sie in der Mitte schärfer sind als am Rand..

Bei 1/400 Belichtungszeit kann man Verwacklung definitiv ausschließen, muss also wohl wirklich am Fokus oder anderen Werten liegen.
Mich nervt immer, dass man bei fast allen Kompaktkameras den Fokus nicht manuell verstellen kann.
Versuche noch andere Messmethoden, falls einstellbar. Also keinen Spot, sondern Mehrfeld, etc.. einfach mal ausprobieren. Dann sucht er sich mehr Referenzpunkte in der Landschaft und kann evtl. sicherer scharfstellen.

Schöne Sache übrigens mit dem elektronischen Schalter! Ich will meine Cam allerdings auch noch mit der Hand auslösen können ;)

Viel Glück, Gruß Stephan
Tue es gleich!

8

Sonntag, 3. Mai 2009, 20:32

Hallo,
ich habe gerade mal etwas im Landschaftsmodus probiert ( in der Hand ).
Die Objekte in 50cm Entfernung werden auch scharf, da wird die Kamera wohl nicht
auf unednlich stellen - schade.

Ja - die Einstellmöglichkeiten sind sehr begrenzt.
Wenn ich ein Motivprogramm wähle, sind sogar die wenigen anderen Menüpunkte
(Iso,Messfeldvorwahl etc) weg.

Die Kamera lässt sich auch nach dem Umbau noch ohne Einschränkungen verwenden.
Ich habe lediglich ein kleinen Ausschnitt seitlich im Gehäuse (3x6mm).
Hinter diesem sitzten zwei Buchsen dieser 0,8mm Pfostensteckverbinder.
Dort kann ich den Schalter anschliessen.



Gruss

dieter w

RCLine User

Wohnort: Grünstadt (Pfalz)

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

  • Nachricht senden

9

Montag, 4. Mai 2009, 07:38

Die Kamera wird doch sicher über Druckpunkt focussiert und dann mittels Durchdrücken ausgelöst. Wie machst du das elektronisch? Was passiert, wenn du sofort durchdrückst? Macht sie erst dann das Foto, wenn sie scharfgestellt hat oder sofort? Ich musste bei meiner Aiptek den Zyklus auf 3s verlängern, damit die Belichtung korrekt eingestellt wurde. Mit den anfänglichen 2s gab´s viele Fehlbelichtungen. Allerdings hatte diese Cam einen Fixfocus.

Auch bei einer 400stel Sekunde kann es zu Bewegungsunschärfe kommen, wenn du seitlich herausfotografierst und das Modell gerade kurvt. Die Winkelgeschwindigkeit ist dann schon ziemlich groß. Probier mal aus, ein Foto von einer Landschaft zu machen, währen du die Kamera schwenkst - das wird nicht scharf!

Die Blickrichtung nach vorne/unten ist in dieser Hinsicht optimal. Die Anforderungen an ein dafür geeignetes Modell allerdings maximal. Ich habe z.B. mal einem Wingo die Nase abgeschnitten...

:) Dieter
Wasserflieger sind geil! :nuts:

10

Montag, 4. Mai 2009, 12:36

Hallo,
ich verbinde mit meinem Schalter nur die Auslösekontakte ("Durchgedrückt").
Die Kamera fokussiert daraufhin trotzdem (ausprobiert !), sebst wenn der Auslöser nicht bis zum fertiggestellten Bild gehalten wird.

Ich werde mir wohl noch einen neuen Rumpf für meine Flächen bauen, wo die Kamera auch nach vorn sehen kann - ist für Videos ohnehin nötig.

... vielleicht auch noch was Grösseres für höhere Flüge.


Gruss

Fred Froehlich

11

Montag, 4. Mai 2009, 13:17

Stimmt schon, wenn ich die Cam seitwärts blicken lasse, habe ich von 40 Bildern um 5-7, die ich gebrauchen kann.

Hab mir das grad mal an meinem ES angesehen, das könnte mit der Cam nach vorn gerichtet klappen, ein Brettchen drunter gebaut, Cam drauf geschraubt und eventuell mit Magneten gesichert.

Muss mal schauen, was ich noch da habe, ohne dass ich den ES dafür "beschneiden" muss, was zwar nicht das Problem wäre, aber aus Stabilitätsgründen dann eben besser ohne "beschneiden"...

EyP3

RCLine User

Wohnort: Graz, Österreich

  • Nachricht senden

12

Montag, 4. Mai 2009, 13:27

Die seitliche Blickrichtung allein kanns nicht ausmachen, das verwenden ja doch einige.
Hast du die Bilder kontrolliert, welche Verschlusszeit und Brennweite dann tatsächlich herauskommt? Ich würde das jedenfalls mit den Luftbildern kontrollieren. Oder poste mal ein unkorrigiertes Bild (jedenfalls ohne ACDSee Bearbeitung), wie gesagt kann man da eine Menge Informationen rausholen.
Norbert

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »EyP3« (4. Mai 2009, 13:32)


EyP3

RCLine User

Wohnort: Graz, Österreich

  • Nachricht senden

13

Montag, 4. Mai 2009, 13:29

Zitat

und eventuell mit Magneten gesichert.
Die Magnete (Neodym) werden wahrscheinlich im Flug halten, nehmen aber bei der Landung kaum Energie auf. Da riskierst du, dass die Kamera bei der Landung durch die Gegend purzelt. Also jedenfalls noch eine zweite Sicherung vorsehen!
Norbert

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »EyP3« (4. Mai 2009, 14:11)


14

Montag, 4. Mai 2009, 16:05

So, hab mir da mal was schnell zurecht gebaut und auch ausprobiert, Cam schaut nun nach vorn.
Das einzige, was ich da noch ändern müsste, die Cam ein wenig höher stellen, man sieht halt ein Stück der Nase vorne.

Leider wars doch etwas sehr windig draussen, so dass mein ES fast wie ein Spielball im Wind wirkte und zweimal sogar ohne zu Steuern eine Rolle machte, einmal wäre er im Wind fast nach unten gedrückt worden, so stark eben, dass ich Mühe hatte, ihn abzufangen.
Ist aber alles gut gegangen, nach knapp 10mins ist er heile gelandet, auch die Cam blieb an Ort und Stelle, trotz Magnethalterung.

So, hier dann ein paar Bilder davon, wie der Aufbau nun aussieht, wie gesagt, nichts dolles, 4mm Sperrholzbrett passend geschnitten, Cam drauf geschraubt, Magnete angeklebt und ab...





Und hier zwei Ergebnisse, die schon was besser sind, als wenn die Cam seitlich steht...
Da stehe ich...


Blick über die Felder, schöner gelber Raps...


Hier noch eine Info zu einem Bild.



Gruß

Michi

EyP3

RCLine User

Wohnort: Graz, Österreich

  • Nachricht senden

15

Montag, 4. Mai 2009, 16:13

Hi,
wenn das wirklich nur Magnete zum Halten sind würd ich zumindest noch ein starkes Gummiband um Rumpf und Brettchen spannen, oder? Schaut ansonsten gut aus.
Norbert

16

Montag, 4. Mai 2009, 16:21

Danke Norbert.

Sind nur die Magnete, die das Brettchen halten. Bei normaler Landung passiert da auch nichts, bei Nasenstupser sicherlich ab und wech.
Hatte auf der Schnelle auch kein Gummiband gefunden, hatte auch nicht wirklich nach gesucht, sollte eben schnell gehen.

Ich hoffe auf morgen, dass dann weniger Wind ist, und werds nochmal versuchen, und höher fliegen, klappte heute leider nicht so.


Gruß

Michi

17

Dienstag, 5. Mai 2009, 12:43

Hallo Norbert,
hier ist ein unbehandeltes "Durchschnittsbild" .

Welche relevanten Eintellungen suchst Du denn in den Exif-Daten noch ?

Die Brennweite habe ich, wie bereits geschrieben, auf Minimum gestellt (Weitwinkel),
der Focus wird leider nicht mit eingetragen, und was die Belichtungszeit angeht, habe ich auch schon geschrieben, dass sie zwischen 1/400 und 1/1000 liegt.

Gruss Fred

Fred Froehlich

EyP3

RCLine User

Wohnort: Graz, Österreich

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 5. Mai 2009, 13:21

Hallo Fred,
folgende Informationen kann man mit Irfanview auslesen, wobei hier noch eine Information mit 7.18 aufscheint, die nicht zugeordnet wird. Ev. Focus? Möglicherweise ist der Focus nicht ganz korrekt, da könntest du noch experimentieren.

Man sieht auch, dass der Autofocus auf 'Center' einstellt, vielleicht könntest du auf Mehrfeldmessung auch beim Autofocus umstellen.

Ich hab nichts gefunden, ob die elektronische Bildstabilisierung aktiv ist. Die könntest du probeweise abschalten.

Sofern man das aus deinem Bild erkennen kann, kommt ein guter Teil der Unschärfe aus den Farbsäumen. Das liegt an der Optik und lässt sich kaum ändern, ausser mit Spezialfiltern in der Nachbearbeitung.

ImageDescription -
Make - NIKON
Model - COOLPIX S210
Orientation - Top left
XResolution - 300
YResolution - 300
ResolutionUnit - Inch
Software - COOLPIX S210V1.0
DateTime - 2009:04:26 11:05:00
YCbCrPositioning - Co-Sited
ExifOffset - 266
ExposureTime - 1/1000 seconds
FNumber - 4.60
ExposureProgram - Normal program
ISOSpeedRatings - 200
ExifVersion - 0220
DateTimeOriginal - 2009:04:26 11:05:00
DateTimeDigitized - 2009:04:26 11:05:00
ComponentsConfiguration - YCbCr
CompressedBitsPerPixel - 2 (bits/pixel)
ExposureBiasValue - -0.30
MaxApertureValue - F 3.14
MeteringMode - Multi-segment
LightSource - Auto
Flash - Flash not fired, compulsory flash mode
FocalLength - 6.30 mm
UserComment -
FlashPixVersion - 0100
ColorSpace - sRGB
ExifImageWidth - 2592
ExifImageHeight - 1944
InteroperabilityOffset - 1008
FileSource - DSC - Digital still camera
SceneType - A directly photographed image
CustomRendered - Normal process
ExposureMode - Auto
White Balance - Auto
DigitalZoomRatio - 0.00 x
FocalLengthIn35mmFilm - 38 mm
SceneCaptureType - Standard
GainControl - Low gain up
Contrast - Normal
Saturation - Normal
Sharpness - Normal
SubjectDistanceRange - Unknown

Maker Note (Vendor): -
Data version - 2 (512)
ISO Setting - 200
Color Mode - COLOR
Image Quality - NORMAL
White Balance - AUTO
Image Sharpening - AUTO
Focus Mode - AF-S
Flash Setting -
Unknown - 7.18
ISO Selection - MANUAL
Thumbnail IFD offset - 7436
Image Adjustment - AUTO
Auxiliary Lens - OFF
Manual Focus Distance - 0.00/0.00
Digital Zoom - 1.00 x
AF Focus Position - Center
Scene Mode -
Saturation Adjustment - 0
Noise Reduction - OFF

Thumbnail: -
Compression - 6 (JPG)
XResolution - 300
YResolution - 300
ResolutionUnit - Inch
JpegIFOffset - 8692
JpegIFByteCount - 5877

19

Donnerstag, 21. Mai 2009, 17:34

nimm eine CASIO

nimm eine Casio EX Z1080 oder vergleichbare

die haben bessere OBJEKTIVE und sind am kompletten Bild scharf

vergiss Nikon - hatte ich einmal - NIE WIEDER !!

schau dir das Bild an von einer Casio EX Z1080

und

nein ich bin kein Händler

Gruß an ALLE
»karlheinz12345« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMGP0180_k.jpg
Land: Österreich - Region Eisenstadt
FB: MPX Royal Pro
Modelle:
Temporal (E-Storm), Graphite 2, Gracia, Ion Neo

mein aktuellstes Video gibts da
https://www.youtube.com/watch?v=szFNNLYrGGM

:angel:

20

Donnerstag, 21. Mai 2009, 17:38

noch eines

noch eines dieser Kamera

das Originalbild kann ich dir per Mail schicken wenn du es willst

das hier gezeigte Bild musste ich verkleinern
»karlheinz12345« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG0044_k.jpg
Land: Österreich - Region Eisenstadt
FB: MPX Royal Pro
Modelle:
Temporal (E-Storm), Graphite 2, Gracia, Ion Neo

mein aktuellstes Video gibts da
https://www.youtube.com/watch?v=szFNNLYrGGM

:angel: