Physioflieger

RCLine User

  • »Physioflieger« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ludwigsburg (10km nördlich von Stuttgart)

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 7. Juli 2009, 23:03

Motorsturz mit Pylon beim EasyGlider

Hallo Leute!

Ich hatte heute Erstflug mit meinem EG. Leider musste ich feststellen, dass der Motorsturz des Pylons nicht stimmt. Nur leider weiss ich nicht wie ich den Sturz verändern muss. Beim Gasgeben nickt der Flieger nach unten.
Ich habe die Motorachse einfach parallel zur Rumpfsehne gelegt.

Gibt es für die Konstruktion eines Motoraussatzes irgendeine Regel?

:ok: Gruß Ole :ok:

:-)(-: www.physioflieger.de :-)(-:
Modellflug - FPV - Quadrokopter

Lunovis

RCLine User

Wohnort: CH- Säuliamt

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 7. Juli 2009, 23:28

der luftstrom muss bei derner kontruktion nach oben weggehen, so 4-6° sturz nach unten sollten für den anfang genügen. (alternativ kannst du auch das höhenruder beimischen, funktioniert aber nicht bei jedem modell, da es darauf ankommt wie das hähenruder angeströmt wird)
We are building a fighting force of extraordinary magnitude. We forge our spirits in the tradition of our ancestors. You have our gratitude.

Physioflieger

RCLine User

  • »Physioflieger« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ludwigsburg (10km nördlich von Stuttgart)

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 8. Juli 2009, 07:48

Danke Daniel für deine Antwort. Hab mir schon gedacht, dass ich den Sturz nach unten machen muss.
Mit zugemischtem Höhenruder reagiert er überhaupt nicht gut. Habs gestern ausprobiert.
Auch mit manueller Höhenkorrektur war es nicht wirklich schön ihn sauber steigen zu lassen, deshalb werde ich das mit dem Sturz probieren. Er soll bei Gas alleine sauber steigen.
:ok: Gruß Ole :ok:

:-)(-: www.physioflieger.de :-)(-:
Modellflug - FPV - Quadrokopter

flyfree

RCLine User

Wohnort: Kreis Böblingen

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 8. Juli 2009, 23:18

Hi Ole,

durch den recht hohen Pylon hast Du sozusagen einen großen Hebelarm. Und der drückt Dir den Flieger nach unten. Also, wie die Vorschreiber schon vorschlugen, Sturz nach unten (also Motor vorne tiefer als Motor hinten) ist angesagt :w

HeliTamer

RCLine User

Wohnort: RLP-SÜW

Beruf: Elektronik Entwickler

  • Nachricht senden

5

Samstag, 11. Juli 2009, 13:21

Hi,

ich hatte ja auch einen EG mit einem Pylon, bei mir war es so das die Neigung die Nase beim Gasgeben runterzunehmen besser wurde als ich den Motor mehr nach oben gerichtet habe, quasi ähnlich wie der Sturz beim ES. Es können schon so ca. 7° nach oben gewesen sein.
Gruss
Patrick

___________________________________
was ich fliege? Hubis was sonst :D obwohl manchmal gibt's Ausnahmen :ok: