Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 13:44

Beeindruckendes FPV Video mit Trex 250!

http://www.youtube.com/watch?v=24ZzmVnrn…736246&index=10


Das ist imo das beeindruckendste FPV Video was ich bisher von einem Heli FPV gesehen habe, der fliegt da kilometerweit und ultratief mit einem TRex250 (!!!) in der Gegend rum.

Mehr Infos dazu: http://www.serveurperso.com/?page=helico

ausserdem empfehle ich die original Vids, absolut geniale Qualität

http://www.serveurperso.org/fpv/
[SIZE=3]MSH Protos[/SIZE] - V-Stabi 4.0, Scorpion 880kv, Jazz55, Align DS-510, S9254, CC BEC, SAB red devil, Canomodhaube.. Spektrum DX7/AR6200
[SIZE=3]Rex 450 Pro Klon[/SIZE] - Roxxy 940-6, Turnigy 2836@5turns, HXT900, GY401, S9257, GCT Ultra

Walter01

RCLine User

Wohnort: Duisburg

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 16:42

Schau dir mal das Vid an, wo der mit dem Zwerg hochsteigt. 8(

Der Typ kann nicht nur sehr gut fliegen, auch FPV kann der 1a. Repekt.


mfg
Michael
Der Größe nach:

T-Rex 700 N, Yamada ST RR+Hatori/
Radikal G20 FBL Gasser V-Stabi 5.0, 3xBLS 452, BLS 254/
T-Rex 600 E CF, 3xHitec 6965B, GY611/
Bullet 500 Pro, 3xFutaba S9650, S9254/
T-Rex 250, GY520, FS550 BB/
Funke: FF9 FrSky 2,4 GHz

3

Dienstag, 8. Dezember 2009, 11:42

Was für ein Equipement ist das?
Bodenstation - liegt die Antenne einfach auf der Windschutzscheibe rum? Ich sehe keinen Mast o.a?
Er sitzt im Auto?
Und am Trex - sieht aus wie ein kleiner Sender (10mw) , auf dessen Antenneneingang eine zweite Patine dran ist - ein Verstärker??
Gibt es da Infos - die Reichweite ist ja ein Traum! Vorallem auch so tief UND weit weg!!

Beste Grüße!

Ernie

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ernie E« (8. Dezember 2009, 11:55)


BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 8. Dezember 2009, 13:09

das dürfte irgendwas um 800-900mhz sein und sendeleistung um 1W ansonnsten sind diese reichweiten in der geringen flughöhe nicht zu erreichen. Überlege auch schon ob ich nicht auf 868mhz umsteigne soll die reichweiten sind gigantisch!!!

Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

Katan25

RCLine User

Wohnort: Kalletal - Stemmen

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 8. Dezember 2009, 18:36

HI

Das is ja Phenomenal !!
Wie kann der solange Fliegen?
Sendeleistung is der Hammer!

Wenn ich nen bischen Fliegen kann (in 1-2 Jahren) und ich ne menge Jeld über hab , ich auch haben will !!!
Gruß Katan

andysr

RCLine User

Wohnort: Straubing / Bayern

Beruf: Kfz Mechatroniker

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 8. Dezember 2009, 18:41

Das FPV ist schon nen tolles zeug... muss schon zugeben.. auch das video.. hab jetzt schon mehrere FPV vids gesehen.. echt klasse.. nur das geld is schon heftig für solch dinge^^ aber gut.. die anderen spielen, versaufen und kaufen iwas anderes mit ihr geld, wir fliegen einfach gern ^^ ob mit oder ohne FPV ^^

denke bei FPV muss man doch sehr ortskundig sein. oder denk ich da falsch ?

LG
Andy
Lg Andy

HELI:
Mini Titan
FUNKE: DX6i
FLÄCHEN:90cm Nuri, 140cm knurrusmaximus,
Hype FOX

7

Dienstag, 8. Dezember 2009, 21:36

Was kost denn die ausstattung von dem trex ungefähr?

andysr

RCLine User

Wohnort: Straubing / Bayern

Beruf: Kfz Mechatroniker

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 8. Dezember 2009, 22:06

naja das was ich so gesehen hab biste locker ma so 200 - 300 euro locker... und das geld geht noch weiter nach oben wenn es gut sein soll !
Lg Andy

HELI:
Mini Titan
FUNKE: DX6i
FLÄCHEN:90cm Nuri, 140cm knurrusmaximus,
Hype FOX

9

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 12:46

Hallo,

man kann sich auch ein OSD kaufen. Dieses besteht hat einem GPS-Empfänger und wird zwischen Kamera und Sender geschaltet und zeigt mittels eines Pfeils, wie es nach Hause geht und wie weit man entfernt ist. Ist halt wieder zusätzliches Gewicht, das ein T-Rex250 merken könnte.

Gruß.

Onkel_JF
- MPX EasyGlider Pro
- T-Rex 450SE, Gyro One, HC 3D, Jazz 40-6-18
- Ikarus Shocky Yak 54, Brushless
- MPX Funjet
- MPX Cularis, FPV (im Aufbau)
- MPX Twinstar, FPV

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 13:03

mit 200-300€kommt man nicht hin schaut mal beim sebastian rein : http://www.globe-flight.de/ der hat ein paar schöne sets im angebot!
Die ausstattugndie der typ da fliegt dürfte preislich so bei den 5,8ghz systemen vom sebastian liegen. plus den 900mhz RC sender und empfänger. also günstig ist der spass mit sicherheit nicht aber ich finde es lohnt sich wenn man dann aufsteigt!!!

Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

11

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 13:36

Richtig Spass macht es dann so: http://vimeo.com/6660421
[SIZE=3]MSH Protos[/SIZE] - V-Stabi 4.0, Scorpion 880kv, Jazz55, Align DS-510, S9254, CC BEC, SAB red devil, Canomodhaube.. Spektrum DX7/AR6200
[SIZE=3]Rex 450 Pro Klon[/SIZE] - Roxxy 940-6, Turnigy 2836@5turns, HXT900, GY401, S9257, GCT Ultra

enedhil

RCLine User

Wohnort: Erfurt / Thüringen

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 13:55

Wow, echt beeindruckend. Erstens die Reichweite, echt der Hammer. Dann wie stabil er den kleinen Floh hält. Der T-Rex250 ist ja doch eher hibbelig. Mal abgesehen davon, das ich die Fluglage nur vom Bild her gar nicht 100%ig einschätzen könnte. Eine Fläche fliegt ja stur gerade aus, wenn man sie einmal ausgerichtet hat, aber ein Heli muss ja ständig korrigiert werden.

Und was mich immer wieder fasziniert, wie finden die Piloten immer wieder nach Hause und können die Entfernung einschätzen? Ich hab bei dem Video über der wohnsiedlung echt die Orientierung verloren und wußte nicht mehr, wo nun der Startpunkt war. Echt toll sowas.
Gruß
Stefan
[SIZE=1]
T-Rex 550 FBL
FMS Giant P51D Mustang
Parkzone F4U Corsair
MPX Blizzard
Hype MX-2

[/SIZE]

GerdSt

RCLine User

Wohnort: Bodensee

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 18:41

Also ich denke dass auch dieser Bursche mit OSD geflogen ist, ohne wäre es Harakiri.
Nur hat er das OSD-Modul nicht an Bord in den Videostrom eingeschleift, sondern er überträgt die Flugdaten über einen Downlink an den Boden. Dort splittet er das Videosignal aus dem Empfänger in zwei Stränge auf, den einen in Richtung Videorekorder, den anderen über einen bodenseitigen OSD-Modul auf die Videobrille.

Genau so mache ich's bei meinem Quadrocopter auch. Der Vorteil ist, ich kann Video ohne störende Einblendung aufnehmen und gleichzeitig habe ich alle benötigten Infos auf der Videobrille.

Bezüglich der Übertragungstechnik denke ich ähnlich wie die Vorredner. Auf einer niedrigen Frequenz mit sehr viel Leistung übertragen, sprich bei uns leider illegal. Andernfalls wäre die Übertragung in Bodennähe niemals so störungsfrei.

Gruß Gerd

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »GerdSt« (9. Dezember 2009, 18:45)


BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 20:16

man braucht absolut kein OSD um sich zu orientierne! man muss sich nur bestmmte landmarken setzen an denen man sich orientierne kann.
Die meisten Fliegen in gebieten die ihnen bekannt sind also das heimatdorf das feld um die ecke etc. da hat man überhaupt keine probleme sich zu orientieren. in fremdem gefilde muss man auch nur 2-3 Flüge in großer höhe absolvieren dann hat man sich das gelände soweit eingeprägt das man schnell wieder zurückfindet.

und ene kurze rechersche bei Google earth hilft auch immer wenn man schon weiß was man von oben sieht ist das super leicht!!! man muss sich nur einmal an die Perspektieve gewöhen dann geht das recht einfach ich würde mir inzwischen jederzeit zutrauen mit 1h vorbereitungszeit an jedem belibiegen ort zu fliegen.

Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

The_Blackbird

RCLine User

Wohnort: Lichtenwald, Baden-Würstchenberg

Beruf: Schüler(sklave)

  • Nachricht senden

15

Samstag, 12. Dezember 2009, 17:02

mal ne runde aufm nächstgelegenen segelflugplatz mitfliegen. das hilft u sich an die perspektive zu gewöhnen ;-)
gruß felix

FPV-Vid no.1

FPV DG 1000 im Umbau...

GerdSt

RCLine User

Wohnort: Bodensee

  • Nachricht senden

16

Samstag, 12. Dezember 2009, 21:00

Zitat

Original von BlackJack
man braucht absolut kein OSD um sich zu orientierne! man muss sich nur bestmmte landmarken setzen an denen man sich orientierne kann.
Die meisten Fliegen in gebieten die ihnen bekannt sind also das heimatdorf das feld um die ecke etc. da hat man überhaupt keine probleme sich zu orientieren. in fremdem gefilde muss man auch nur 2-3 Flüge in großer höhe absolvieren dann hat man sich das gelände soweit eingeprägt das man schnell wieder zurückfindet.

Na dann versuch' mal im freien Gelände aus dem übertragenen Bild eines Helis die Flughöhe und Geschwindigkeit sowie den Horizont abzuschätzen, viel Spaß :D

Gruß Gerd

Jegla

RCLine User

Wohnort: MG / TR

Beruf: Inscheniör

  • Nachricht senden

17

Samstag, 12. Dezember 2009, 21:46

Da kann ich Gerd nur zustimmen :ok:
Wenn das Bild sein Brillenbild ist, ja dann wäre das ein Fake.
Ein Heli ist mit so einem Winkel kaum zu steuern...
Gruß Jens

Einstellvideos für Anfänger jetzt auch in TV Auflösung und Menü auf DVD
Mikrokopter 8) [SIZE=3]ZU VERKAUFEN (GPS, KOMPASS incl.)[/SIZE]
T-Rex 450 PRO mit MB
T- Rex 600 ( FF-10 CG)

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 13. Dezember 2009, 01:34

Zitat

Original von Jegla
Da kann ich Gerd nur zustimmen :ok:
Wenn das Bild sein Brillenbild ist, ja dann wäre das ein Fake.
Ein Heli ist mit so einem Winkel kaum zu steuern...


dem muss ich wiedersprechen ich fliege zwar selbst nur quadrokopter aber so groß ist der unterschied auch wieder nicht zumal ich uahc im HH mod unterwegs bin und meine cam ist ganz ähnlich eingestellt damit kann man nach kurzer eingewöhnung unglaublich exakt fliegen. ich habe jetzt mit meinem Copter FPV vielleicht 10 akkus durch was alles in allem etwa 1 1/2h in der luft bedeuten so wie in dem video würde ich mir absolut zutrauen zu fliegen!!! und die orientierung ist wirklich kein thema habe mir das video gerade nochmal angeschaut ich wusste zu jedem zeitpunkt ungefähr wo der gerade ist und der kennt sich in dem gebiet sicherlich auch aus für mich giebt es keine markanten landmarken. Man lernt beim FPV fliegen super schnell sich an völlig anderen dingen zu orientieren. wenn mann dann z.B. noch ein paar straßenverläufe abschätzt hat man schon eine hinreichend genaue karte um immer wieder nach hause zu finden!

Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BlackJack« (13. Dezember 2009, 01:36)


Jegla

RCLine User

Wohnort: MG / TR

Beruf: Inscheniör

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 13. Dezember 2009, 08:12

Zitat

Original von BlackJack

dem muss ich wiedersprechen ich fliege zwar selbst nur quadrokopter aber so groß ist der unterschied auch wieder nicht ....
Gruß

Jack


:D :D :D hast du schon mal einen 250er Rex geflogen oder ähnlichen Heli geflogen ??
Oder woher nimmst du solche Behauptungen..
Ich fliege, im Gegesatz zu dir, beides.
Gruß Jens

Einstellvideos für Anfänger jetzt auch in TV Auflösung und Menü auf DVD
Mikrokopter 8) [SIZE=3]ZU VERKAUFEN (GPS, KOMPASS incl.)[/SIZE]
T-Rex 450 PRO mit MB
T- Rex 600 ( FF-10 CG)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jegla« (13. Dezember 2009, 08:21)


GerdSt

RCLine User

Wohnort: Bodensee

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 13. Dezember 2009, 09:07

Und ich fliege sowohl QuadroCopter mit FPV als auch normale Helis nach Sicht und spreche somit aus eigener Erfahrung.

Auch den QuadroCopter habe ich anfgangs auf freiem Feld mehrfach fast in den Boden gerammt weil mir die Höheninformation gefehlt hat. Erst seit ich mit OSD fliege, fliege ich auch entspannt und ohne risiko für's Gerät.

Und ein kleiner Heli wie dieser Rex... Der hat keinen Heding-Modus wie Dein QuadroCopter und fliegt völlig instabil. Der hat auch keinen Höhenregler.
Die Kenntnis über Höhe und Horizont is hier lebenswichtig und selbst dann ist es noch Harakiri, ihn ohne Flugstabilisierung FPV zu fliegen.

Ich habe das mal vor Jahren mit einem meiner (gutmütigen) Helis versuchtt, aus gutem Grund mit einem anderen Piloten im L/S Betrieb. Ich hätte die Maschine wirklich ungespitzt in den Boden gerammt...

Wenn der Typ im Video das wirklich (mit OSD) geschafft hat, dann alle Hochachtung! Ich würde mir das vielleicht gerade noch mit einem HeliCommand an Bord zutrauen, am besten natürlich die Profi-Version.

Gruß Gerd