Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 20. Juli 2014, 18:42

Flycam One Eco V2 / Datenrettung / Verlorenes Video

Hallo :)

Ich habe (hatte) eine Parkzone Extra 300 (passt jetzt nicht ins Multicopter-Forum, aber...) mit einer FlyCam One Eco V2 onboard.

Durch einen unglücklichen Zufall in der Verwendung des zur Verfügung stehenden Luftraumes auf dem Modellflugplatz ist diese mit einer Piper (aus Holz) zusammengestoßen und instant pulverisiert. Dadurch hat auch die Flycam sofort den Strom verloren und das sich in der Aufzeichnung befindliche Video wurde somit nicht korrekt abgespeichert. Bei der FlyCam ist es ja so, dass es definitv mit der entsprechenden Taste gestoppt werden muss, damit es auf der SD-Karte zu sehen ist. Allerdings wird ja permanent während der Aufnahme geschrieben, so dass ich die Vermutung habe, dass dort sicherlich irgendwo das Video liegt, allerdings nicht in der FAT (File Allocation Table) dem Index hinzugefügt wurde und somit für Standard-Windows-PCs nicht sichtbar ist.

Nun habe ich schon das eine oder andere Datenrettungs-Tool verwendet und dabei mitunter auch bereits gelöschte Videos auf der Karte finden können (Stellar Phoenix Photo Recovery ist z.B. ein gutes Tool welches ca. 10 bereits gelöschte Videos gefunden hat), dieses eine jedoch, was nie in der FAT-Tabelle gelandet ist, findet anscheinend keines dieser Tools.

Hat jemand von Euch schon einmal so eine Situation erfolgreich lösen können? Da es die letzten Bilder der Extra waren, wäre ich schon froh, das irgendwie zu sehen.

Vielen Dank im Voraus für Eure Antworten,
Viele Grüße,
Martin!

2

Montag, 21. Juli 2014, 10:55

Hallo, ich würde es mal mit cardrecoverypro probieren. Das kann angeblich auch abgebrochene Schreibversuche wieder herstellen.

3

Dienstag, 29. Juli 2014, 13:20

Hallo Baerwurtz,

vielen Dank für den Tipp. Ich habe insgesamt 24 Dateien wiederherstellen können, allerdings handelte es sich um bereits gelöschte und zum Teil überschriebene Videos. Es scheint in der Tat so zu sein, dass ein nicht korrekt mit "Aufnahme beenden" abgespeichertes Video der FlyCam wohl verloren zu sein scheint.

Für die nächsten Flieger würde ich mir sowieso andere Videokameras holen, diese sollten dann über eine autarke Stromversorgung verfügen, denke ich.

Vielen Dank trotzdem,
Lg, Martin!

4

Dienstag, 29. Juli 2014, 17:34

Ich habe meine GoPro Hero 3 BE folgendermaßen abgesichert. Die Kamera liefert über einen Mini USB Stecker einerseits das Videosignal, kann aber auch darüber den Akku laden. Nun habe ich ein Y-Kabel (gibts im Versandhandel) eine 5V Versorgung vom Flugakku (14,8V 4s) über ein BEC zur Kamera gelegt. Solange ich also fliege, wird der Kamera-Akku darüber geladen. Selbst, wenn der Flugakku dann abgenommen wird, hat die Kamera noch ihren internen Akku, der dann noch für über eine halbe Stunde ausreicht. Somit habe ich während des Fluges immer genug Strom für die Kamera, auch, wenn ich eine halbe Stunde am Boden stehen würde, da der Flugakku weiterhin die Kamera versorgt. Sollte er mal bei einer "Notlandung" abreißen, dann hat die Kamera selbst noch immer so lange Strom, bis ich sie wieder eingesammelt habe.