1

Samstag, 11. Juli 2020, 20:39

Caddx Vista wasserdichtes / wasserfestes Gehäuse

Aloa,

nach einigen Wochen (oder gar Monaten) des Abwägens, habe ich mir eine DJI HD FPV Brille mit der Caddx Vista Airunit zugelegt.
Mein Fokus ist nicht unmittelbar auf dem Fliegen, sondern auch für Wasser und Land. Daher fühlte ich mich mit der Vorstellung

einer ungeschützten Sendeeinheit nicht wohl. Zudem bin ich selbst Wetterfest und meine Ausrüstung sollte es daher möglichst auch sein.

Ich habe ein bisschen abgewägt zwischen der original DJI Airunit und der von Caddx in Lizenz gebauten. Letztlich vorallem wegen dem
Umstand, dass bei diesen Geräten das Gehäuse gleichzeitig der Kühlkörper ist. Wo soll die kleine Caddx die Wärme also hin tun?
In meinem Anwendungsfokus liegen durchaus gemütlich Bootstouren, die mal in den Stundenbereich gehen können, ohne das laufend
schneller Flugwind vorbei fegt.

Letztlich bin ich über das gefühlte Risiko gesprungen und habe mich von dem kleineren Formfaktor überzeugen lassen.

Aus oben genannten Gründen wollte ich das ganze in ein Case haben, welches optimaler Weise wasserdicht ist und zudem eine
thermische Anbindung an das Gehäuse vom Vista bietet. Letztlich habe ich es aus Alu-U-Profilen von Obi mit Außenkanntenlänge
von knapp 2,4cm und innen 2cm gfebaut. wie auf den Fotos zu sehen, musste ich für den Bereich der Vista einen Höcker machen.
Verklebt ist alles mit Stabelit Express. Innen habe ich so gut wie möglich, die Klebefugen mit Sandpapier plan geschliffen, damit
die Vista möglichst plan aufliegen kann.
Vor dem Einbau habe ich die Vista ein paar Minuten mit Strom versorgt, um zu sehen, welche Seite am wärmsten wird. Diese habe
ich mit Wärmeleitpaste versorgt. Als Sandwich so zu sagen ist die Vista mit einem Reely Motorlüfter gestackt, der für innere
Konvektion sorgen soll, um die thermische Anbindung noch etwas zu verbessern.
An der Ansaugseite des Lüfters habe ich dünne Plastikschnippsel in den Ecken angeklebt. Das sorgt zum einen für eine leichte
Presspassung mit der Vista im Gehäuse und für einen kleinen Spalt, damit der Lüfter überhaupt ein bisschen Luft bekommt.
Auf der Rückseite habe ich einen EPP-Pforpfen eingeklebt, durch den auch die Kabel führen. Die Durchführungen habe ich
mit Pattex zulaufen lassen und auch den Propfen damit eingeklebt.

Bevor die Technik eingebaut wurde habe ich das Gehäuse leer verschlossen und mit einem kleinen Gewicht in einem Gefäß
vielleicht 15cm für 20 Minuten unter Wasser gedrückt. Alles gut.

Im Betrieb merkt man, dass das Case spürbar warm wird. Ich habe mir noch nicht die Mühe gemacht, einmal auf dem Vista-Gehäuse
und einem auf meinem Case Temperaturfühler an zu bringen. Damit ließe sich die Temperaturdifferenz messen und eine Vorstellung
gewinnen, wie gut die thermische Kopplung ist. Jedenfalls ist mir die Vista noch nicht in den Heatsave gegangen. Ungekühlt auf dem Tisch
ist das einmal vorgekommen.

Insgesamt bin ich äußerst zu frieden mit dem System. Die Reichweite ist mit den erlaubten 25mW super und das Bild ist Hammer.
Aber Reviews gibts ja schon massenhaft in der Hinsicht.
»Jasson« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_20200711_194929.jpg
  • IMG_20200711_194851.jpg
  • IMG_20200711_194909.jpg
  • Gehaeuse.jpg