Tropper71

RCLine User

Wohnort: Lietzen, MOL

Beruf: Fluggerätelektroniker, Elektromonteur a.D.

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 8. Oktober 2008, 11:18

Warum nicht? Ich denke es könnte gehen. Die Physik die dem Original zugrunde liegt sollte im Modell auch funktionieren! Und in Anbetracht dessen, dass das Modell meist gegenüber dem Original im Verhältnis leichter bei stärkerer Motorleistung ist, sollte es gehen denke ich.
Die Formen wurden eben im Original so gewählt, dass der Körper und seine Fläche keinen Auftrieb (in dem Fall Abtrieb durch das Wasser) erzeugt. Sonst würde es natürlich förmlich angesaugt vom Wasser und nie abwassern.
Wäre schön wenn sich einfach mal jemand daran macht und das testet
:)
Wenn nicht Handstart und im Wasser landen ;) :ok:
Der Sinn einer Aktion liegt im Unsinn ihrer Ausführung! :wall:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tropper71« (8. Oktober 2008, 11:20)


dieter w

RCLine User

Wohnort: Grünstadt (Pfalz)

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 8. Oktober 2008, 12:00

Vielleicht kannst du einfach noch ein Übersichtsfoto vom Rumpfboden machen. Dann hat man das besser im Blick bzw. Gefühl.

:) Dieter
Wasserflieger sind geil! :nuts:

bin Schweizer

RCLine User

  • »bin Schweizer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: ch

Beruf: Polymechaniker (Lehre)

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 8. Oktober 2008, 13:31

Okay, das lässt sich machen.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten!!!
:wall:
http://timon.jimdo.com/

bin Schweizer

RCLine User

  • »bin Schweizer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: ch

Beruf: Polymechaniker (Lehre)

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 8. Oktober 2008, 20:53

Hallo zusammen
Ich hatte gerade noch eine Idee. Da die Styrofläche für mich ein kleines Problem darstellt, würde ich die Fläche aus Depron bzw. Selitron mit Hilfe von Rippen und Holmen machen. Würde die Fläche dann leichter? Da könnte ich auch besser mehrere Flächen bauen. (wegen dem Profil)
Achja, im Bericht wurde die Fläche mit Japanpapier bespannt, und anschliessend lackiert.
Ist das ratsam? (Japanpapier bremst ja meines Wissens durch die rauhe Oberfläche) Oder wird dies sogar geschätzt?
Und noch was, ich habe gesehen, das spätere Versionen der Do-x mit kleinen "Tragflächen" zwischen den Motorgondeln ausgerüstet wurden. (Die Do-x wurde ja ständig verbessert)
Wäre dies nicht noch eine Möglichkeit zusätzlich Auftrieb zu erhalten?
Wäre froh um Meinungen
Timon
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten!!!
:wall:
http://timon.jimdo.com/

D4RK1

RCLine User

Wohnort: Reinheim (Hessen)

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 8. Oktober 2008, 21:11

durch die Lackierung kriegst du die Oberfläche glatt, das Japanpapier ist aber auch net rauh sondern sehr weich und glatt. Trotzdem musst dus irgendwie lackieren. Mach dir Sorgen ums Gewicht, wenn die Kiste nicht fliegt, voher ist doch sinnlos.

Natürlich von vornherein schön leicht bauen, aber jetzt schon über mehr Auftrieb nachdenken ist glaub ich sinnlos. Was für Motoren werden eigentlich benutzt? Ich stell mir das ganz schön aufwendig vor, da mit 12 Motoren rumzurödeln :P Da ist wahrscheinlich Brushless net gerade praktikabel. Weil da brauchst du ja für jeden Motor nen eigenen Regler.

Ansonsten wegen der Rumpfform und der Wasserstartfähigkeit... man erkennts nicht so gut auf den bisherigen Fotos, aber ist die Stufe gekielt oder eben? Das ist im Modellflug teilweise wichtiger als in echt, denn bei ner gekielten Stufe werden Starts und Landungen sehr kippelig. Von daher kann man die "realen" Flug- und Wassereigenschaften nicht zu 100 Prozent auf die Modelle anwenden wie mir scheint. An deinem Rumpf kannste ja jetzt eh nicht mehr so ohne weiteres was ändern. Schau halt mal das du den Flieger so fertigkriegst wie im Plan und dann schaun wir mal ob sie aus dem Wasser startet. Mehr Auftrieb ist da auch nur bedingt hilfreich glaube ich, da ein "falsch" geformter Rumpf sich förmlich an der Oberfläche festsaugt. Aus meiner Erfahrung mit meinen Puddle Twins kann ich sagen, achte auf jeden Fall darauf das die Stufe so scharf wie möglich ist (nicht rundschleifen weils schick aussieht) und später musst du sehen, dass der Rumpfboden so glatt wie nur möglich ist.

*edit* sehe gerade, die "Stufe" scheint bei deinem Rumpf ja diese Platte zu sein, die du da drangebastelt hast... interessant, bin ja ma gespannt wie das funzt :P

Zum Thema "nicht für Wasserstarts gedacht" .. das erste Foto zeigt das Ding doch im Wasser oder? sehe auch keine Räder und zum schmeissen scheint mir das bissl groß...
--------------------------------------------------------------------
mein RC+ Blog

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »D4RK1« (8. Oktober 2008, 21:24)


dieter w

RCLine User

Wohnort: Grünstadt (Pfalz)

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 8. Oktober 2008, 22:09

Hallo Jens,
dafür, dass du den Bauplan offenbar nicht kennst, diskutierst du aber munter mit... ;)

Das "Original" fliegt mit 4 Bürstenmotoren an 1 Steller. Bei einer Spannweite von 1m wüsste ich nicht, weshalb ein Handstart problematisch sein sollte. Natürlich würde ich ein Flugboot auch im Wasser fotografieren - Aufmacherfotos kommen immer gut...

Timon: Um genügend Auftrieb würde ich mir keinen Kopf machen, das passt schon. Wenn die Bauweise für dich ein Problem darstellt, kannst du natürlich auch Depron-Flächen bauen, z.B. wir bei der Puddle Twin. Lediglich die Motorgondelbefestigung wird dann etwas schwieriger, da die Oberfläche nicht so hart ist wie eine beplankte Styrofläche.
:) Dieter
Wasserflieger sind geil! :nuts:

bin Schweizer

RCLine User

  • »bin Schweizer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: ch

Beruf: Polymechaniker (Lehre)

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 8. Oktober 2008, 22:11

Also nochmals,
betrieben wird die Dornier von VIER SPEED 320er, dazu kommen ZWÖLF 10*8 cm cam-props, alles wie bereits angedeutet und im Bericht so vorgesehen!
Die Dornier hat mehrere Stufen, zum einen diese "Patte" die aus 2 verschliffenen Endleisten besteht (die ich übrigens nicht nur so drangebastelt habe, sondern im Plan vorgesehen sind) und zum anderen aus einer "richtigen" Stufe. Zusätzlich hat sie noch diesen einen Flossenstummel, der nach den Stufen angebracht ist.
Lakieren ist Pflicht, das ist mir klar. Nur stellt sich bei mir jetzt die Frage, ob ich die Tragfläche vorher noch bespannen muss, oder ob ich gleich drüberlakieren kann.
Die Stufe ist gekielt ausgeführt.
Morgen stelle ich noch ein Bild rein, bei dem dann alles klar sein sollte.
Herzliche Grüsse
Timon

Edit:
@Dieter
Na das hilft mir schon besser weiter.
Wahrscheinlich bau ich mir eine aus Depron, das mit den Gondelbefestigungen sollte keine Probleme bereiten, da kann man ja eine Verstärkung reinhauen oder sowas.
Vielen dank
Timon
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten!!!
:wall:
http://timon.jimdo.com/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bin Schweizer« (8. Oktober 2008, 22:15)


pramus

RCLine User

Wohnort: Raum Stuttgart-> 30km nach Osten

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 8. Oktober 2008, 22:43

Hallo Timon,
zu Deinem letzten Schrieb:

Zitat

Original von bin Schweizer
....Da die Styrofläche für mich ein kleines Problem darstellt, würde ich die Fläche aus Depron bzw. Selitron mit Hilfe von Rippen und Holmen machen. Würde die Fläche dann leichter?....
Achja, im Bericht wurde die Fläche mit Japanpapier bespannt, und anschliessend lackiert.
Ist das ratsam? (Japanpapier bremst ja meines Wissens durch die rauhe Oberfläche)

Die Fläche kannst Du auch in der *Jomari*-Bauweise machen. Naturalemente!
Nur als Anregung stell ich unten mal ein Baubild einer absolut vergleichbaren Fläche aus 3mm dickem Selitron rein. Lass Dich nicht von den Sperrholzeinlagen irritieren - die brauchte ich weil die gesamte Fläche nur an Flächenstreben "freitragend" am Rumpf befestigt sind. Diese Fläche hat ebenso 100 cm Spannweite und eine Flächentiefe von 19 cm (für die kleinste Do ;) ). Der Holm aus 6'er Selitron (mit 2mm Balsaversteifung, wäre eigentlich nicht nötig) und ein paar Rippen reichen zur Profilgebung. Leichter als eine aus Vollstyro geschnittene Fläche wird es wohl wegen dem erforderlichen Klebstoff insgesamt nicht werden, aber auch nicht schwerer.

Die Papierbespannung der Fläche ist aus Festigkeitsgründen auch nicht erforderlich, die Oberfläche wir halt dadurch schon erheblich unempfindlicher. Mit Japanpapier mit einem Gewicht von 20 gr./dm² und Parkettlack wirst Du mit ca. 20 -30 gr. Gewichtszunahme rechnen können. Und ob parkettiert oder nicht, die nicht so aalglatte Tragfläche (im vgl. zu Folienbespannung) ist bei langsameren und leichten Modellen auf keinen Fall von Nachteil.
Zur Lackierung in silber? bzw Alufarben?: auch in beiden Varianten der Oberflächenausführung (parkettiert oder nicht) empfehle ich die Revell Aqua Color. Die decken astrein mit wenig Farbauftrag (= Gewicht).

Die Verbindungsflächen zwischen den Motorgondeln wird keine Auftriebserhöhung bringen. Über den Wasserstart spekulieren wir ja vorerst nicht mehr - aber bau sie möglichst leicht ;) .

Was mich mal interessiert: An welcher Stelle ( % der Flächentiefe ) ist der Schwerpunkt angegeben?

Gruß, Pramus
»pramus« hat folgendes Bild angehängt:
  • Do-Libelle 33.jpg

dieter w

RCLine User

Wohnort: Grünstadt (Pfalz)

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 9. Oktober 2008, 08:56

Ich hab mir den Plan noch mal genauer angeschaut und mit dem Original verglichen. Naja... :dumm:
Der Unterboden ist beim Original doch ziemlich anders ausgeführt. Außer der vermutlich zu niedrigen Stufe könnte aus meiner Sicht der Originalboden sogar im Modellmaßstab funktionieren. Aber der wäre dann doch etwas komplizierter aufzubauen.

Zum Flächenaufbau: Die leichteste mir bekannte Variante ist die gewölbte Depronplatte mit eingelassenem Holm. Das wird dann definitiv leichter als die Holzfläche, aber es sieht halt auch anders aus und auch die Befestigungen für die Motoren müssen anders gemacht werden. Die großen Vorteile sind der einfache Aufbau, das geringe Gewicht und die absolute Wasserfestigkeit. Wo kein Hohlraum ist, kann kein Wasser eindringen.

Hmmm... ich überlege gerade, ob ich nicht mal ne Do-X.... :nuts:

:) Dieter
Wasserflieger sind geil! :nuts:

bin Schweizer

RCLine User

  • »bin Schweizer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: ch

Beruf: Polymechaniker (Lehre)

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 9. Oktober 2008, 11:05

Soll ich für dich überlegen? Tu es!!! :D ==[] :w
Wär schön, wenn noch jemand sonst sich an den Bau wagen würde.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten!!!
:wall:
http://timon.jimdo.com/

bin Schweizer

RCLine User

  • »bin Schweizer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: ch

Beruf: Polymechaniker (Lehre)

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 9. Oktober 2008, 12:59

Hier das versprochene Bild. Hier sollte man es besser sehen.
»bin Schweizer« hat folgendes Bild angehängt:
  • versch. bilder 129.jpg
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten!!!
:wall:
http://timon.jimdo.com/

bin Schweizer

RCLine User

  • »bin Schweizer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: ch

Beruf: Polymechaniker (Lehre)

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 9. Oktober 2008, 13:02

Sodele, ich hab wieder mal ein wenig beplankt. Die Form wird immer Typischer für die DO-X.
»bin Schweizer« hat folgendes Bild angehängt:
  • versch. bilder 124.jpg
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten!!!
:wall:
http://timon.jimdo.com/

bin Schweizer

RCLine User

  • »bin Schweizer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: ch

Beruf: Polymechaniker (Lehre)

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 9. Oktober 2008, 13:07

Hier sieht man den Rohbau der Kabienenhaube, die ja wie eine Führerbrücke eines Frachtschiffes aussieht. Im gegensatz zum Plan, habe ich hier Formspanten verwendet. Die Haube sollte doch etwas "originaler" aussehen, wie das viereckige Ding im Plan.
»bin Schweizer« hat folgendes Bild angehängt:
  • versch. bilder 133.jpg
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten!!!
:wall:
http://timon.jimdo.com/

bin Schweizer

RCLine User

  • »bin Schweizer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: ch

Beruf: Polymechaniker (Lehre)

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 9. Oktober 2008, 13:09

Und hier beplankt:
»bin Schweizer« hat folgendes Bild angehängt:
  • versch. bilder 134.jpg
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten!!!
:wall:
http://timon.jimdo.com/

bin Schweizer

RCLine User

  • »bin Schweizer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: ch

Beruf: Polymechaniker (Lehre)

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 9. Oktober 2008, 13:15

Hier bereits in den Rumpf eingepasst. Die Folie ist dazu da, das kein Klebstoff an die Haube kommt. (Ja, ich musste den Rumpfausschnitt noch etwas nachbessern :no: )
Links daneben ist ein Utensil, dass bei keinem der vielen Bauschritte fehlen darf.(Ja, ich meine die Kaffeetasse:ok:)
»bin Schweizer« hat folgendes Bild angehängt:
  • versch. bilder 140.jpg
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten!!!
:wall:
http://timon.jimdo.com/

36

Donnerstag, 9. Oktober 2008, 15:14

Schöner Holzschuh... :D :D :D ;)

Ohne Flachs, schaut echt gut aus! :ok:

Manuel

bin Schweizer

RCLine User

  • »bin Schweizer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: ch

Beruf: Polymechaniker (Lehre)

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 9. Oktober 2008, 16:47

Danke,
Von den Schwimmerstummeln gibts dann auch noch Bilder.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten!!!
:wall:
http://timon.jimdo.com/

neo72

RCLine User

Beruf: MaschBauer

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 9. Oktober 2008, 20:52

weniger "schätzen", mehr bauen ;-)

Hallo Timon,

der Rumpf sieht klasse aus - schöne Arbeit!! :ok: :ok: :ok:

...weitermachen - alles andere wird sich zeigen ;)




Viele Grüße,
Michael



PS: *offline* du fliegst Pulso?!?!?!! goil :nuts:
robbe Spirit 3D kurz vor Erstflug!
KI-43: kia (1:12)
Impression is airborn :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »neo72« (9. Oktober 2008, 20:54)


bin Schweizer

RCLine User

  • »bin Schweizer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: ch

Beruf: Polymechaniker (Lehre)

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 9. Oktober 2008, 23:33

Danke für die Blumen.
Na ja, ich flieg jetzt nicht Pulso, aber ich hab welche gebaut. :D :tongue: ==[] :ok:
Sind echt lustig die Dinger
Grüsse
»bin Schweizer« hat folgendes Bild angehängt:
  • Pulso 551.jpg
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten!!!
:wall:
http://timon.jimdo.com/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bin Schweizer« (9. Oktober 2008, 23:36)


Joerg62

RCLine User

Wohnort: Hessen - hinterm Bretterzaun links

Beruf: immer Schuld

  • Nachricht senden

40

Freitag, 10. Oktober 2008, 17:29

Der Fetisch Do - X

Hi Timon ,

herzlichen Glückwunsch zum Versuch einer Do-X ! Der Herr Dornier war ein genialer Mensch und seine Flieger haben was an sich , das das Nachbauen lohnt
Hast dir aber mit dem Plan von H. Schulte aber keinen Gefallen getan - wenn man in dieser FMT Ausgabe liest , kommt man zu dem Schluß , dieses Modell ist zumindest Wasserlandefähig ... immerhin !
Der Autor in der FMT hat zum Starten geworfen ...

Laut Informationen einiger "Spezialisten" ist das Unterwasserschiff der Dornierflugzeuge auch Scale ziehmlich unkritisch , vorausgesetzt man hat ausreichend Antriebsleistung und eine genügend große Wasserfläche zur Verfügung - du wirst aber bei " Scaler " Stufe in deinem Maßstab Probleme bekommen , da diese nicht hoch genug ist .
Schau ob du die Stufe nicht mindestens 1cm hoch machst und die vier 320er reichen auch nicht , Schnürrze mit 15Y500 schon eher !

Die etwas größere DoX , die Pramus meinte war meine ( 2m , 5Kg , 3 1/2 kg Geamtschub)! Ich bin daran gescheitert , das die Masse der Fläche mit den 12 Motoren die Stützschwimmer zu tief ins Wasser gedrückt hat ( habe die gesamte Technik zum Schutz in die Fläche verbaut ).Der Neubau wartet lediglich auf Kleinteile...

Bei Intresse sende ich dir gerne Unterlagen zu einem etwas anderen Unterwasserschiff ( Stufe ein paar % hinter SP und 3cm hoch bei M1:24 ) - bei Problemen mit dem Mischen von Motoren zum Seitenruder anstelle eines Wasserruders wende dich an Dr.Klepp - der baut nen genialen Mischer mit Atmelkernel dazu ...

Ansonsten :ok: :ok: :ok: !


Jörg
Neulich hatte ich einen Traum ... ein Politiker hing am Apfelbaum ... , schon öfters hatte ich solche Träume , leider nie genug Bäume ! .