Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Silberkorn

RCLine User

  • »Silberkorn« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Steinheim/Murr

  • Nachricht senden

1

Freitag, 22. Oktober 2010, 14:05

Mit welchem ARF Modell in's Wasserfliegen einsteigen?

Hallo Leute,

ich möchte gerne in's Wasserfliegen einsteigen und wollte meiner Minimag Schwimmer verpassen. Aber ich denke die Minimag ist als Einstieg in's Wasserfliegen nicht ganz optimal.

Gibts empfehlenswerte ARF/RTF Bausätze mit denen man den Einstieg in's Wasserfliegen gut bewerkstelligen kann?

Danke euch.

Gruß

Alex
--
lieber Gruss, Alexander

Überzeugter OpenTX Benutzer.

fireandice

RCLine User

Wohnort: Söhrewald

Beruf: Tischler

  • Nachricht senden

2

Freitag, 22. Oktober 2010, 15:18

Hallo Alex,
super Idee mit dem Wasserfliegen anzufangen. :ok:
Ich selbst habe meine ersten Hüpfer auf dem Wasser mit dem Bipie gemacht.
Ich denke mal du bist, wie ich, auch schon länger Modellflieger und kannst einigermasen fliegen ;) da fällt der Umstieg gar nicht so schwer.
Als ARF würde ich die Cessna 182 Skylane von Hype nehmen. Habe auf dem Treffen am Edersee 5 davon gesehen und alle Piloten waren begeistert.
Mal sehen was die Anderen so empfehlen.
Gruß
Stefan :w
Einsam kreist der Segelflieger,
im Gedränge bleibt der Flegel Sieger.
:D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fireandice« (22. Oktober 2010, 15:20)


3

Freitag, 22. Oktober 2010, 21:32

Die pichler catalina gibt's jetzmmit bl Motoren
Hangar: zu viel...fast alles von Dornier und auch mal was aus der Packung..

McTaumel

RCLine User

Wohnort: Gummersbach

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

4

Freitag, 22. Oktober 2010, 22:28

Hi Alex,
wie stehts denn mit etwas basteln?
Würde dir die Polaris empfehlen!
Damit kannste überall starten und landen, selbst im (kommenden) Schnee!
Hier ein Link zur Polaris:
http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=954314
Ist zwar in english, aber mit guten Plänen!
Hab noch ne gute deutsche Seite gefunden:
http://www.rudisflugis.de/polaris.html
Sehr guter Baubericht mit allem, was dazu gehört...


Gruss

Onno
Im Hangar: B-17, Sonic-Liner, Phoenix 2400 :heart: , Avios HU-16 Grumman,
Tek Sumo, Stampe SV4 (Verbrenner)

Mein Verein: RCM-Gummersbach.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »taumel-mac« (22. Oktober 2010, 22:44)


5

Samstag, 23. Oktober 2010, 09:34

Hallo,
als Einsteiger würde ich dir nicht unbedingt was mit Schwimmern empfehlen sondern mit Rumpf...Flugboot.
Die Catalina vom Pichler fliege ich selbst, aber nur an Land und bei Schnee, denn die bekommt man irgendwie nicht vernünftig Wasserdicht, aber fliegen tut die super.
Am liebsten und am unstressigsten finde ich die Redaq, die is einfach zu fliegen und is leicht aufzubauen, die war für mich der richtige Einstieg.
Im Moment hab ich a noch ne Seabee, die fliegt zwar auch super, aber das starten und landen damit braucht schon ein wenig Übung.
Mfg

Jürgen Be

RCLine User

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

6

Samstag, 23. Oktober 2010, 11:07

Hallo Alex,

MAGNUM RELOADED

ist zwar weder ARF / RTF, aber stressfreier geht ein Einstieg in den Wasserflug kaum.
Und preisgünstiger wirst du zudem nix finden, alle Komponenten eingerechnet.
Einfach den Dieter per PN anschreiben..........

http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=289497&sid=

Gruß Jürgen :w
Mein Verein:
http://hmsv.net/

Xvirus

RCLine User

Wohnort: Drevenack

  • Nachricht senden

7

Samstag, 23. Oktober 2010, 22:57

@Silberkorn,
also wenn du schon eine Minimag besitzt, dann schnall ihr doch einfach mal die Schwimmer drunter, die Dinger kosten ja nicht viel.
Ich habe mit meiner Minimag auch den Einstieg ins Wasserfliegen gefunden und fand es überhaupt nicht problematisch. Der Erstflug auf dem Wasser fand sogar im Winter statt, bei Temperaturen knapp über Null. Wenn du vom Boden aus starten und landen kannst, die Schwimmer an der Minimag gut ausgerichtet sind, solltest du keine Probleme und für den Anfang auf dem Wasser mächtig Spass haben.
Und klar, danach will man mehr.
Don't drink and fly!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Xvirus« (23. Oktober 2010, 22:59)


Silberkorn

RCLine User

  • »Silberkorn« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Steinheim/Murr

  • Nachricht senden

8

Samstag, 23. Oktober 2010, 23:47

Danke euch vielmals.
Ich hab Dieter eine PN geschrieben.
Komponenten für eine Magnum haett ich noch rumliegen.

Gruß

Alex
--
lieber Gruss, Alexander

Überzeugter OpenTX Benutzer.

9

Dienstag, 26. Oktober 2010, 19:53

ich klinke mich mal mit ein...


da ich hier schon einige anonym per pn fragen gestellt hab,geb ich dem ganzen mehr oder weniger ein gesicht:)

ich bin anfang 30 und betreibe modellbau schon seit mehrern jahren und angefangen hats mit den helis.

gefolgt von rennbooten wollte ich das eigendlich das fliegen nur als lückenfüller benutzen.

nun hat das wasserfliegen mich aber so sehr in den bann gezogen das alles andere nur noch eine sekundäre stelle hat und links liegen bleibt..

mit der minimag stellte sich schnell heraus, das mir das langsamfliegen und abwassern besonders viel spass macht,daher musst unbedingt ein flugboot her.

nun das problem... die wahl der qual...

der nächste flieger sollte eigendlich der EPP WAL werden.aber leider hat mich das glück wohl verlassen und ich werd den letzen teilbausatz leider nicht meins nennen,...
schade ein absolute schickes teil!

daher muss zum winter schnell ersatz her.

total verschossen bin ich in die klassiker catalina von paf+simprob oder grummam alb.die man mit etwas mehr gewicht auch bei bisl wind fliegen kann.
da aber bei den modellen die tragflächen aus balsa bestehen,nehme ich erstmal abstand davon,da ich bedenken hab ,das es sich mit wasser vollsaugen könnte.zumal diese mit folie bezogenen teile recht empfindlich sind beim transport?
von der schaum-catalina macht mir das brüchige styropor zu schaffen.

eine gute alternative wäre sonst noch die twin star2 mit dem seaplane kit,hab ich mir gedacht.klar optisch kommt sie nicht an die klassiker,aber mit einigen nachbesserungen sehen die sehr schick aus.hat zumal den vorteil das es schnell zu reparieren, robust,anfängerfreundlich und alltagstauglich ist.


wie sind eure meinungen dazu?


gruss nick