Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Freitag, 20. Januar 2017, 11:27

äh 98 m Maßstab 1:24...warum bekomme ich das Gefühl meine Do sieht neben deiner Goose winzig aus... :-)

Die Motoren sind MT2204 II mit 2300 kV...sollten laut Messung ca. 3.8 kg Schub bringen...Modellgewicht ist bei 4.3 kg geplant...
Hangar: zu viel...fast alles von Dornier und auch mal was aus der Packung..

22

Dienstag, 5. September 2017, 22:39

Heute werden die letzten Teile der Flügel geschlossen...der 3D Drucker arbeitet fleißig an den Motorgondeln...es geht voran
»greenmunster« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_3412.JPG
Hangar: zu viel...fast alles von Dornier und auch mal was aus der Packung..

23

Dienstag, 5. September 2017, 23:24

Jochen hat mir eine Nachricht geschrieben. Aber die ist hier nicht in meinen Nachrichten drin ich habe das nur als E-Mail bekommen und kann nicht antworten. Bitte hier noch mal melden Jochen Grüße Jörg
Hangar: zu viel...fast alles von Dornier und auch mal was aus der Packung..

24

Mittwoch, 6. September 2017, 17:25

Hallo Jörg,

ein imposantes und schönes Modell.

Die Frage nach dem Motor-Typ ist geklärt, daß es Multicopter- Motoren (gibt's auch als Set ?) sind, geklärt. Es gibt aber in Zusammenhang mit 12 oder 2x 4 Motoren noch ein paar Fragen:

- die Kosten sind etwa dafür (BL ud Regler, LiPos, Modell) ?
- Sets BL und Regler, welche Regler (Größe, Fabrikat) ?
- wie verschaltet (Regler, Verdrahtungsplan) ?
- welche Akkus / LiPos; wo platziert, wie verkabelt (Plan) ?
- Leitungsquerschnitte und -längen ?
- Ansteuerungskonzept der Motoren ?
- Realisierung an verschiedenen Funken ?
- welche Props werden genutzt, sind das Standardprodukte die bei einem deutschen Händler zu bekommen sind ?

Da enstehen vielleicht noch mehr Fragen, zumindest bei mir. Aber das Vorhaben finde ich interessant, alle Achtung.
Gruß, Jockel

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Tünnbüddel« (6. September 2017, 17:45)


25

Mittwoch, 6. September 2017, 19:26

Hallo Jörg,

ein tolles Projekt!
Schon deine ersten Bauschritte sind beeindruckend.
Und - wie ich finde - eine gute Entscheidung, Multicopter-Motoren zu verwenden!

Ein kleiner, unaufdringlicher Denkanstoß:
Ich setze in Flächenfliegern nicht nur Multicopter-Motoren, sondern auch Multicopter-ESC´s mit BLHeli-Firmware ein, z.B. Racerstar 30 A (6,3 g !). Gibt´s auch mit höherer Belastbarkeit mit und ohne BEC.

Viel Spaß und Erfolg beim weiteren Bau und
freundliche Grüße
Wolfgang

26

Mittwoch, 6. September 2017, 20:54

Hallo Jörg,

wollte nicht den falschen Eindruck entstehen lassen, daß ich über das Modell nörgele. Ich habe als Einsteiger einfach Fragen dazu. Vielleicht zu viele auf einmal, ok. Aber hättest Du ein paar Antworten ? Stelle mir einfach Mehrmotorige nicht so einfach vor, dann gleich x12. Du hast Dir das sicher vorher überlegt und wirst es nach und nach berichten. Dann warte ich. Möchte nicht ungeduldig sein.

Wirklich ein schönes Modell.
Gruß, Jockel

27

Freitag, 8. September 2017, 20:55

Hallo alle,
ich setzte auch die Mullticopter Regler ein...Kosten weiss ich gerade nicht aber das gibt es im Set ...4 Regler mit 4 Motoren. Dazu schöne 4 Blatt Props Rechts links drehen auch aus dem Kopter Bereich...

Die ganze Verdrahtung gebe ich zu steht noch nicht fest. Ich muss noch die optimale Variante herausmessen. Ich kann entweder zwei dicke Kabel und ein Steuer Kabel in die Gondel legen, dann sind die Regler in der Gondel und es muss noch ein Elko rein. Oder alternativ 6 dünnere Kabel in die Gondel und den Regler in den Rumpf. Was da besser ist werde ich auf dem Prüfstand testen wenn ich die Schleifarbeiten abgeschlossen habe.
Hangar: zu viel...fast alles von Dornier und auch mal was aus der Packung..

28

Freitag, 8. September 2017, 21:16

Hallo Jörg,

(und hallo Wolfgang) ok, dann ist das Thema Zug- / Druckantrieb ja bestens bedient. Als "Einsteiger" frag ich mal vorsichtig, ob man dann an den zugehörigen Reglern zB alle als Zug- oder Druck-Propeller schaltet (bei der Mitte ging das ja nicht) oder ob ihr die alle so schaltet, daß immer 2x Zug- und 2x Druckprops dran arbeiten, also "für Multicopter normal"? Finde die Idee, so etwas mit Multicopter-Antrieben zu lösen, einfach genial. Hab mich vorher, bevor ich hier rein schaute, immer gefragt, wie man so ein Vorbild mit derzeitigen E-"Normal"-Antrieben umsetzen soll. Die Verschaltung /Synchronisation (?) wäre somit auch nicht das Problem. Und wenn (was bei Cops eher der Fall ist) die Leitungen lang genug sind, auch das nicht unbedingt.

Und die Kosten scheinen auch nicht das Thema zu werden - ok, x3 ist schon 'ne Schippe Euros, aber es müssen bei anderen Modellen ja auch nicht gleich so viele sein. Hatte mir eine Dornier SuperWal ins Auge gefaßt. Wird noch dauern. Da kann's, bei der geplanten Größe, mit den Multicopter-Antrieben dann aber schon etwas teurer werden. Deswegen schau ich hier so interessiert mit rein, da kann ich was lernen. Und über Maßnahmen, bei solchen Baugrößen in Depron arbeiten zu können, lerne ich wohl auch noch etwas. Sag mal, schneidest Du wirklich all die vielen Rippen von Hand einzeln aus der Depron-Platte? Das wär der Hit.

Ich bin von deinem Modell wirklich auch beeindruckt und darf sagen, schon einige "normale" (nicht aus Depron, nur eines bislang) gebaut zu haben, zumindest darin kein Einsteiger mehr zu sein. Bei Depron aber bin ich's. Und daher hoffe ich, von Dir lernen zu können. Von JB (Jörg) und manchen anderen (zB Marcel, Wolfgang (durch sein Buch eine Menge) etc) hab ich schon ein wenig lernen können.
Gruß, Jockel

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Tünnbüddel« (8. September 2017, 21:28)


29

Montag, 18. Dezember 2017, 13:14

Ich warte sehnsüchtig auf die Fortsetzung.
Was macht deine DoX ? :)

Liebe Grüße,
Tobias
Gyros in Flächenmodellen sind wie hinsetzen beim Pinkeln! :tongue:

30

Donnerstag, 28. Dezember 2017, 14:37

wächst...langsam aber stetig...Flügel sind auch fertig aber liegen auf anderem Schrank..Depron Arbeiten und Glasfaser Arbeiten sind beendet. Motoren sind getestet und bestellt...bin auf Motoren mit integriertem Regler umgeschwenkt das reduziert die Verkabelung...bin ja faul :-)
»greenmunster« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0215.jpg
Hangar: zu viel...fast alles von Dornier und auch mal was aus der Packung..

31

Donnerstag, 28. Dezember 2017, 16:33

:ok:
Ich freue mich auf die Fortsetzung!
Gyros in Flächenmodellen sind wie hinsetzen beim Pinkeln! :tongue:

DO-X

RCLine Neu User

Beruf: Metallbaumeister / SFM / LS in 4 verfahren

  • Nachricht senden

32

Sonntag, 7. Januar 2018, 23:37

DO-X

Hallo Jörg

Wie weit ist deine DO-X
schon probegeflogen ?
warte sehnsüchtig auf den Bauplan

gruß Toni

PS.
sehen uns in Hagnau

Fliegerberny

RCLine User

Wohnort: Hagnau am Bodensee

  • Nachricht senden

33

Montag, 8. Januar 2018, 19:17

Hallo Jörg !

... du siehst, deine Fans warten schon ...

:ok:

Ich habe ja erst kürzlich deine DO-X sehen können ...
Ist schon ein beeindruckendes Modell !

Wäre toll, wenn die DO-X bis zum Hagnauer Wasserflugtreffen fertig wird.
Die 5kg-Grenze wird für dich ja nicht das Problem darstellen. ;)
Grüße vom Bodensee, :w
Bernd

Hier läuft die Ware nicht vom Band, hier schafft man noch mit Herz und Hand !

34

Mittwoch, 17. Januar 2018, 20:31

Kleinarbeiten....und dann hängt es am lackieren...muss das Power Pack lackieren bevor die Motoren rein kommen..kann nur draussen..mal sehen wann das mit dem Wetter passt. :-(
»greenmunster« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0332.jpg
Hangar: zu viel...fast alles von Dornier und auch mal was aus der Packung..

35

Sonntag, 22. Juli 2018, 13:10

Mal ein kleines Update...der bei mir traditionelle "Ohne Flügel Test" ist abgeschlossen...einen kleinen Flughüpfer habe ich auch gemacht..fliegt gut...jetzt geht es ans lackieren und finishen
Schwerpunkt kommt mit drei 2400er 3S statt wie geplant mit drei 3800er hin...damit fällt mein geplantes Endgewicht von 4.6 auf 4.0 kg ;-)
»greenmunster« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC_4171.jpg
  • DSC_4266.jpg
Hangar: zu viel...fast alles von Dornier und auch mal was aus der Packung..

F3B

RCLine User

Wohnort: Edersee top of the World

  • Nachricht senden

36

Sonntag, 22. Juli 2018, 16:14

Herzlichen Glückwunsch Jörg,


:applause: zum ersten Hüpfer....mit dem neuem ,,Flieger,, :ok: :ok: :ok:




Gruß Thomas :w

37

Montag, 23. Juli 2018, 07:28

Hallo Jörg,
sieht ja toll aus die DO X.
Nur eine Frage zu den 2 Alu-Rohren, dienen wahrscheinlich der Stabilität oder?

MfG
Herbert

38

Montag, 23. Juli 2018, 09:10

Hallo Herbert,
was für zwei Alu Rohre meinst du?
Grüße
Jörg
Hangar: zu viel...fast alles von Dornier und auch mal was aus der Packung..

39

Montag, 23. Juli 2018, 17:27

Wunderschön :heart: :)
Gyros in Flächenmodellen sind wie hinsetzen beim Pinkeln! :tongue:

40

Sonntag, 29. Juli 2018, 13:48

Hallo Jörg,
zwischen den Motorgondeln oder was ist das?

MfG
Herbert