1

Mittwoch, 15. Juli 2015, 22:02

Welches Wasserflugzeug?

Da ich als Windsurfer viel am Wasser bin, suche ich für windstille(re)
Tage noch ein Wasserflugzeug. Hab' schon viel rumgegoogelt, aber noch
nicht so das richtige gesehen... Vlt. habt ihr ja konkrete Empfehlungen.

Folgende Kriterien sind mir wichtig:
- gutmütiges Flugverhalten (auch bei Start und Landung) - bin von meinem ES2 verwöhnt und noch nicht so das Fliegerass
- ohne Umbau auf Gras und Wasser zu landen und zu starten
- Möglichkeit ca. 80g FPV-ausrüstung zu montieren
- einfacher Zusammenbau
- zerlegbar für den Transport
- möglichst leises Motorgeräusch
- möglichst mit 3s fliegbar (da kann ich den FPV Krempel direkt ankabeln)
Gaui330xs / klappbar: 12" Quadrixette Q-B-40 - 10" Flat-out; NAZA GPS V1-V2; DX9 Black; Cinemizer OLED; div. Micro-Cams
Blade 180QX / 200QX / NanoQX / QX3D / Inductrix Mini + 200 / 230s / CP-S / Dys Elf / Diatone GT-R90 / UMX: SportCubS, CarbonCubSS, Radian, Timber / MPX ES II, Zoopa 75, Simprop Flex, EPP Eagle, Acro Magnum, KatanaS, DHL, Redaq kl + 1.8, Jupiter Duck, Robbe/Modster Gemini, Parrot DISCO, Phönix2000/Evo, Anafi

2

Donnerstag, 16. Juli 2015, 00:30

Hi,
schau mal nach Dieter Wadles Redaq 1.8.
Erfüllt alle deine Kriterien mit Ausnahme des Startens von (trockenem) Gras. Das dürfte eine heftige Motorisierung erfordern. 8(
Gruß
Stephan
Inter-Ex 2019 am 07.- 08.09.2019 in Vittersbourg/Frankreich! 30 KM hinter Saarbrücken, also sehr zentral! :)

Regina

RCLine Neu User

Wohnort: Engstingen

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 16. Juli 2015, 07:37

Hallo,

ich persönlich bin begeistert von der Tidewater (Revell/Hobbico). Vollkommen unkompliziert und völlig alltagstauglich.

LG Regina

4

Donnerstag, 16. Juli 2015, 08:54

Wenn es depron eigenbau sein darf, führt kein Weg an der puddle twin von Roland merk vorbei. :)

Hier mal ein Video meiner 140% Puddle:
https://www.youtube.com/watch?v=UIQe3aSoZOE
Gyros in Flächenmodellen sind wie hinsetzen beim Pinkeln! :tongue:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »thompson77« (16. Juli 2015, 11:41)


5

Donnerstag, 16. Juli 2015, 11:10

hmmm,

nicht unbedingt einsteigertauglich, Grundekenntnisse wie Schwerpunkteinstellen und programmierbarer Sender sollten da sein, dann könnte der Skipper / Dragonfly ein Kandidat sein. Mit einem APC-Prop ist der auch schön leise, allerdings habe ich an der FPV-Eignung Zweifel was die Flugeigenschaften bei der Zuladung angeht. Welche Kamera willst du da Kamera draufsetzten, diemuss ggf auch noch wasserfest sein. Das Teil ist eher ein Jet als ein Motorsegler wie der ES2 und will dann schon eher aktiv geflogen werden.

schmonzel

RCLine User

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 16. Juli 2015, 11:14

Den Skipper würde ich eher nicht empfehlen, zumal er die Zuladung von um die 100 gr. nicht so gut verträgt.
Wiegt ja mal gerade 550 gr. mit 1500 er Akku, da zählt jedes Gramm !
Und er will schon etwas aktiver geflogen werden, dolle segeln tut der nicht ! :D

Andreas
Happy flying, Andreas :prost:
Hangar : Ca. 30 Schäumlinge aller Art von 40 - 5500 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )

7

Donnerstag, 16. Juli 2015, 11:42

Danke erstmal für euere Tips!
Die redaq1.8 hatte ich mir schon angesehen, denke aber, damit bin ich bautechnisch vlt. noch etwas überfordert.
Die Tidewater gefällt mir richtig gut, da bleibt die Frage, wo man am besten die Cam positioniert. Und was passiert mit dem Wasserruder wenn man öfters mal übers Gras gleitet - kannst du mir dazu was sagen??
Die Puddle Twin sieht auch klasse aus - führt mich aber sicher wieder in die bautechnische Überforderung :-)
Der Dragonfly gefällt mir auch sehr gut, ist aber vlt. wirklich noch zu schnell für mich. Ist der mit einem APC-Prop wirklich deutlich leiser? Das was ich bisher gesehen habe, klang schon ganz schön laut....
Nachdem ich jetzt die ersten Tests mit einer Spektrum VA1100 FPV-combo und chipsundgrips Antennen am Empfänger gemacht habe, muß ich mal überlegen, ob ich mein 'großes' FPV-Equipment auf dem Flieger überhaupt brauche. Ca. 200m Reichweite habe ich ausgetestet, da waren dann meine UMX Flieger so klein, dass ich wieder umgekehrt bin. Bis dahin glasklares Bild ohne Aussetzer. Vlt. packe ich besser so etwas auf den Wasserflieger, das wären dann nur ca. 20g mit nem 'großen' 1s 500mAh Akku zur eigenen Spannungsversorgung.

Mal schauen, was von euch noch so alles an Vorschlägen kommt...
Was ist den mit dem vielgescholtenen Multiplex Shark - ist der wirklich so schlecht, wie man in vielen Threads hört?
Und was habt ihr für eine Meinung zur Hype Seawind?
Gaui330xs / klappbar: 12" Quadrixette Q-B-40 - 10" Flat-out; NAZA GPS V1-V2; DX9 Black; Cinemizer OLED; div. Micro-Cams
Blade 180QX / 200QX / NanoQX / QX3D / Inductrix Mini + 200 / 230s / CP-S / Dys Elf / Diatone GT-R90 / UMX: SportCubS, CarbonCubSS, Radian, Timber / MPX ES II, Zoopa 75, Simprop Flex, EPP Eagle, Acro Magnum, KatanaS, DHL, Redaq kl + 1.8, Jupiter Duck, Robbe/Modster Gemini, Parrot DISCO, Phönix2000/Evo, Anafi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ralf-rclineforum« (16. Juli 2015, 13:15)


Jürgen Be

RCLine User

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 16. Juli 2015, 13:43

Hallo Ralf,

die kleine Readq sollte mit dem zus. Gewicht eigentlich auch locker klar kommen.
Lässt sich ausserdem mit recht günstigen Komponenten ausstatten, Bauaufwand ist auch nicht soooo viel.
Wenn man nicht grad zwei linke Hände hat, geht das, ist im Beitrag auch sehr gut beschrieben.

redaq - die Kleine

Den Shark würde ich in der variante als Flugboot wirklich nicht empfehlen, hab dazu auch schon mal was getippt...

Kaufberatung: Parkzone Icon A5 vs. Multipley Shark als Urlaubsflieger


Wenn ich noch richtig im Kopf hab, geht das Wasserruder bei der Tidewater zum abmachen, ist glaube geschraubt, bin mir aber nicht ganz sicher.
Die Cam könntest du evtl in die Kabinehaube integrieren.


Gruß Jürgen :w
Mein Verein:
http://hmsv.net/

9

Donnerstag, 16. Juli 2015, 13:57

Danke Jürgen für deinen Kommentar!
Der lange Anlauf beim Shark wäre nicht das Problem, das Veluweemeer ist da groß genug :-) . Geringe Lautstärke liegt mir am Herzen, aber ist der Shark soviel lauter als mein ES2? Die geringe Grundgeschwindigkeit und 'wenig agil' käme mir ja wieder entgegen. Ich hatte nur gehört, das er mit der Wasserkufe dran dann nur schlecht fliegen würde.
Mit der kleinen Va1100 cam ginge auch die kleine UMX Icon A5, aber die scheint mir auch wieder zu laut (zumindest nach den Videos)
Das Ruder bei Tidewater scheint wirklich nur geschraubt zu sein - sieht man auf den Bildern und Videos.

Aber Redaq ist mir da doch noch zu viel Bastelei, so etwas kommt später!
Habe da gerade auch im genialen Judi-thread noch zu gepostet (wo du schon mal gerade hier bist...) :-)
Gaui330xs / klappbar: 12" Quadrixette Q-B-40 - 10" Flat-out; NAZA GPS V1-V2; DX9 Black; Cinemizer OLED; div. Micro-Cams
Blade 180QX / 200QX / NanoQX / QX3D / Inductrix Mini + 200 / 230s / CP-S / Dys Elf / Diatone GT-R90 / UMX: SportCubS, CarbonCubSS, Radian, Timber / MPX ES II, Zoopa 75, Simprop Flex, EPP Eagle, Acro Magnum, KatanaS, DHL, Redaq kl + 1.8, Jupiter Duck, Robbe/Modster Gemini, Parrot DISCO, Phönix2000/Evo, Anafi

Jürgen Be

RCLine User

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 16. Juli 2015, 14:39

Hi Ralf,

wie gesagt, lass das mit dem Shark, als Flugboot ist er wirklich nicht zu empfehlen,
mussten wir bei ESWT vor kurzem auch wieder mal feststellen. Ohne den Schwimmerzusatz ist er ganz ok.

Mit Judi hab ich gesehen ;) die würde für dein Vorhaben auch sehr gut taugen, aber mit Bauen hast du`s wohl nicht ==[]
Meine wurde mir am Edersee leider schon abgeschwatzt, aber vielleicht findet sich ja wer, der zwei hat :tongue:

Wenns nicht unbedingt ein Flugboot sein muß, wäre z.B.eine FunCub mit Schwimmern was.

Am Edersee konnte ich den Acro Magnum XL von Miniprop fliegen, da sind die Schwimmer blos aufgesteckt und ruckzuck gewechselt.
fliegt sich durch die Größe perfekt und sehr ruhig, der Kleine würde aber mit deinem FPV-Set auch klar kommen und mit reduzierten Ausschlägen
auch recht angenehm zu fliegen.
Modelle auf Schwimmern haben halt den Nachteil, daß sie bei windigen Verhältnissen, eher mal zum Umkippen neigen.


Gruß Jürgen :w
Mein Verein:
http://hmsv.net/

Scubapro

RCLine User

Wohnort: Darmstadt

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 16. Juli 2015, 15:41

Wie wäre es denn mit einer Catalina?
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store…warehouse_.html

12

Donnerstag, 16. Juli 2015, 22:36

"aber mit Bauen hast du`s wohl nicht" - ich kenne halt meine derzeitigen Grenzen. :wall: Aber ich arbeite schon dran, sie immer wieder ein bißchen weiter zu verschieben.... Multikopter bauen und einfache Dinge löten (Stecker, Kabel) ist nicht das Problem, aber wenn es ans Teile aussschneiden und erst recht kleben geht, lass ich da lieber noch die Finger von - das wird noch nix.... :hä:
Und wenn du mal wieder eine Judi baust, lass es mich bitte wissen, damit ich dich dann ein bißchen bequasseln kann ;) ;)

Schade, dass mit dem Shark....
Bei den Fliegern mit Schwimmern habe ich immer die Besorgnis, dass die sich dann bei einer Graslandung mit den Schwimmern direkt überschlagen. ich könnte ja da auch zum Test meine Sport Cub S mit Schwimmern aufrüsten. Aber ich will ja die Möglichkeit haben, mit dem Flieger direkt ohne Umbau auf Gras und Wasser starten und landen zu können. Das wird ja dann auch das Problem mit dem Magnum sein, den ich auch schon in Betracht hatte. Aber da ist ja auch wieder Basteln und Kleben angesagt und die meisten scheinen den eigentlich wohl abnehmbaren Flügel (der bei mir abnehmbar bleiben müßte) auch fest zu verkleben, was mir zu denken gibt.

@scubapro
Danke dir, aber die Catalina sagt mir nicht so zu, da tendiere ich dann eher zu Tidewater oder Hype Seawind
Gaui330xs / klappbar: 12" Quadrixette Q-B-40 - 10" Flat-out; NAZA GPS V1-V2; DX9 Black; Cinemizer OLED; div. Micro-Cams
Blade 180QX / 200QX / NanoQX / QX3D / Inductrix Mini + 200 / 230s / CP-S / Dys Elf / Diatone GT-R90 / UMX: SportCubS, CarbonCubSS, Radian, Timber / MPX ES II, Zoopa 75, Simprop Flex, EPP Eagle, Acro Magnum, KatanaS, DHL, Redaq kl + 1.8, Jupiter Duck, Robbe/Modster Gemini, Parrot DISCO, Phönix2000/Evo, Anafi

13

Donnerstag, 16. Juli 2015, 23:13

Gyros in Flächenmodellen sind wie hinsetzen beim Pinkeln! :tongue:

14

Donnerstag, 16. Juli 2015, 23:55

Hi Ralf,

bitte auch bedenken bei einem Wasserflieger mit FPV-Ausstattung. Auch das FPV-Gedöns (genau wie alle anderen E-Komponenten) soweit gegen eindringendes Wasser abdichten das dir da nix abrauchen kann. Im "normalen" Flugbetrieb muß das Zeugs zumindest spritzwassergeschützt sein, es wird aber sicherlich das eine oder andere Vollbad sich nicht auf Dauer vermeiden lassen und dann muß das Zeugs wasserdicht sein.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten dies zu bewerkstelligen, aber dazu können dir die "Wasserflugprofis" hier im Forum sicherlich entsprechende Tipps geben.

Der Tipp mit dem Magnum ist nicht schlecht, mit einer 3S-Motorisierung trägt der sicherlich auch leichte FPV-Ausstattung und würde vom Gesamtgewicht immer noch relativ relaxtes fliegen ermöglichen. Die Schwimmmer können (mit Neodymmagneten gesichert) in Sekundenschnelle abgenommen werden und das Ding läßt sich vollkommen easy aus der Hand starten. Aber auch beim Magnum mußt du selber basteln und kleben, da kommst Du nicht drum rum.

Jürgen Be

RCLine User

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

15

Freitag, 17. Juli 2015, 00:07

Hi Ralf,

etwas basteln und kleben muß man wohl an jedem Modell, mindestens die Leitwerke sollten verklebt werden,
ok, bei manchen wird auch geschraubt.
Aber zumindest beim normal großen Magnum hält sich das basteln und kleben nun wirklich in kleinen Grenzen.
Bei der Tragfläche reicht vorne ein Stift der in den Rumpf greift und zentriert, hinten wird mit Magneten gehalten.

Bei der Funcub kommt ne zusätzliche Halterung an den Rumpf, und die Schwimmer sind auch ruckzuck gegen das Fahrwerk getauscht,
da auch nur simpel gesteckt.


Gruß Jürgen :w
Mein Verein:
http://hmsv.net/

16

Freitag, 17. Juli 2015, 08:40

@thompson77
- zum Dragonfly wurde weiter vorne schon mal was gesagt. Den find' ich absolut klasse, aber abgesehen von der Lautstärke (da fehlt mir ein Video mit dem APC-Prop zu) könnte der flugtechnisch 'ne Nummer zu hoch für mich sein...

@Jürgen
Das ist mit den Schwimmern bei der Funcub so ähnlich wie bei meiner Sport Cub S - aber wie gesagt, was passiert bei buckliger Graspiste und Landung mit Schwimmern? Denn ich will ja eben nicht die Schwimmer demontieren müssen....

Im Moment sieht für mich alles nach Tidewater oder Seawind aus - mal schauen, ob ich die irgendwo mal 'live' sehen kann.
Oder ich kaufe mir mal eine UMX Icon A5, obwohl die halt wohl auch relativ laut ist (auch die würde ich gerne vorher mal 'live' sehen), die läßt sich ggf. wohl auch einfach wieder verkaufen.
Wenn der Wind jetzt im Urlaub ab Wochenende mal nicht zu stark ist, komme ich hoffentlich dazu die VA1100 auf Sport Cub S und UMX Radian ausgiebig zu testen. Dann weiß ich auch, ob sie reichweitenmäßig und von der Lichtqualität an die UMX IconA5 oder einen der andern Wasserflieger passt. Damit wäre dann auch das Zuladungsproblem gelöst.

Wann ist denn immer das Wasserflugtreffen am Edersee? Der liegt für mich noch so in 'Tagesentfernung' oder gibt es andere Wasserflieger und -Treffen hier im Großraum Düsseldorf/Köln?
Gaui330xs / klappbar: 12" Quadrixette Q-B-40 - 10" Flat-out; NAZA GPS V1-V2; DX9 Black; Cinemizer OLED; div. Micro-Cams
Blade 180QX / 200QX / NanoQX / QX3D / Inductrix Mini + 200 / 230s / CP-S / Dys Elf / Diatone GT-R90 / UMX: SportCubS, CarbonCubSS, Radian, Timber / MPX ES II, Zoopa 75, Simprop Flex, EPP Eagle, Acro Magnum, KatanaS, DHL, Redaq kl + 1.8, Jupiter Duck, Robbe/Modster Gemini, Parrot DISCO, Phönix2000/Evo, Anafi

rapau

RCLine User

Wohnort: Remscheid

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

17

Freitag, 17. Juli 2015, 09:11

Hallo Ralf,
das nächste Wasserflugtreffen ist gar nicht so weit entfernt. Vom 31.07.-09.08.15 findet ein Wasserflugtreffen am " Wisseler See " statt. Infos findest du hier im Forum.
Besucher sind jederzeit willkommen,also einfach mal vorbeikommen. :)

Gruß Ralf
Mein Verein " FMC - Lichtenplatz,Wuppertal " , " MFC Kleve "

schmonzel

RCLine User

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

18

Freitag, 17. Juli 2015, 09:55

Der Wisseler See ist definitiv zu weit entfernt - für mich ;(
Happy flying, Andreas :prost:
Hangar : Ca. 30 Schäumlinge aller Art von 40 - 5500 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )

19

Freitag, 17. Juli 2015, 09:59

Mmmh, bin bis zum 9.8. am Veluweemeer in Urlaub. Aber habe gerade mal geschaut, vlt. kann ich da ja mal einen Urlaubsausflug hin starten, so weit ist das ja nicht. Da bietet sich der 1.08. vlt. an oder wie du im thread geschrieben hast, der 7.08.. Mal schauen, versuchen werde ich es auf jeden Fall! Danke für die Info!
Wo genau ist euer 'Startpunkt'?
Gaui330xs / klappbar: 12" Quadrixette Q-B-40 - 10" Flat-out; NAZA GPS V1-V2; DX9 Black; Cinemizer OLED; div. Micro-Cams
Blade 180QX / 200QX / NanoQX / QX3D / Inductrix Mini + 200 / 230s / CP-S / Dys Elf / Diatone GT-R90 / UMX: SportCubS, CarbonCubSS, Radian, Timber / MPX ES II, Zoopa 75, Simprop Flex, EPP Eagle, Acro Magnum, KatanaS, DHL, Redaq kl + 1.8, Jupiter Duck, Robbe/Modster Gemini, Parrot DISCO, Phönix2000/Evo, Anafi

Regina

RCLine Neu User

Wohnort: Engstingen

  • Nachricht senden

20

Freitag, 17. Juli 2015, 10:34

Bei der Tidewater lässt sich das Wasserruder zum Landen auf Gras abschrauben.

LG Regina

Ähnliche Themen