541

Freitag, 8. September 2017, 17:52

So, hab mal die "Zerbrauchsgeweisung" von dem Zeug (Spachtelmasse) gelesen.

Die enthält eine Warnung, aus der zu schließen ist, daß es hier um ein Kontakt"reizmittel" für Schleimhaut (Augen) geht. Demzufolge ist außer H2O noch etwas drin. Sie sagen jedoch nicht konkret, was. Kenne die englischen Bestimmungen (Vertrieb über GB) so, daß bei Giften auch dort klar zu benennen wäre, welches (sonst müßte ein Arzt erst rätseln, wertvolle Zeit geht verloren), wie bei uns. Also wohl kein Gift, sondern "nur" reizend. Es betrifft die Augen (Bindehaut, daher auch der Hinweis "nicht in Kinderhände"). Zudem wird gesagt, "nach Gebrauch Hände waschen" (Vorsichtsmaßnahme). Es ist von Ein-Komponenten-Spachtel die Rede. Vom Lösungsmittel oder dem Verhalten bei erneutem Wasserkontakt (nach Aushärtung) ist nirgendwo die Rede.

Mehr war weder auf der Dose, noch im Netz zu erfahren. Das Zeug des GB-Vertriebs stammt (teilweise) aus China.


Möchte den Rohbau soweit am WE fertig stellen. Nächste Woche sind die LiPos wohl lieferbar. Dann könnte es bald losgehen.
Gruß, Jockel

542

Freitag, 8. September 2017, 19:55

Beide Schwimmer zu etc. Fehlt noch:

- der TF-Aufbau "abnehmbar"
- Sprühlackierung (verschliffen ist der Vogel soweit)
- Antriebs- und Anlageneinbau
- Auswiegen

dann könnt ich loslegen? Nicht ganz: Anlagenprogrammierung fehlt auch noch, bei 3 Funktionen sollte es schnell gehen (mit meiner alten Funke, die neue (Sender) ist bei Graupner zwecks Upgrade von mz-24 auf Pro. Wenn die zurück ist (in frühestens 3 Wochen), bin ich gespannt.

Mit allen Antriebsteilen (inkl. vorgesehenem Akku, außer dem Prop), Anlagenteilen und Servos ettc wiegt das Teil jetzt (unlackiert) 302g - bei 200% Größe.
Gruß, Jockel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tünnbüddel« (9. September 2017, 10:30)


543

Samstag, 9. September 2017, 18:08

Versuche mich gerade im Befestigen der Muttern zur lösbaren Verschraubung der TF auf dem Rumpf - bislang knifflig, da der Styro-CA-Kleber (mittel) Holz und Depron nicht allzu gut verbindet, zum Aushärten etwas lange braucht. Aber ich denke, es wird. Kann sich nur noch um Tage handeln. Nylonschrauben mit Nylonmuttern, die in Pappelsperrholzklötzchen eingepreßt sind, verbindet er aber umso besser. Hatte die gegengeschraubt, um einen Anhalt für die Schraubenlage im montierten Zustand beim Ankleben der Widerlager auf die TF-Rippen beidseits der Rumpfinnenwand an der Kabine zu bekommen - dann eben um den Preis, daß eine Schraube zähfest im Muttergewinde saß und gottlob doch noch raus ging - die Schraube ist versüfft und über'n Deister.

Geschafft ! Die TF sitzt fest auf dem Rumpf, mit allen 4 (2 pro Rumpf- / Kabinenseite) M3-Nylonschrauben drin. Jetzt noch die Kunststoffröhrli an die Rumpfseitenwand, damit die Schraubendurchführungslöcher mit der Zeit nicht immer größer werden, dann noch den Spalt zwischen TF und Rumpf / Kabine rundum beispachteln (geht nur um einen keilförmigen, etwa 1mm "großen" auf vor allem einer Rumpfseite und ein paar Übergänge), Dann war's das zum Rohbau des Modells. Gewogen hatte ich letztes Mal übrigens mit allen Teilen (302g).

In Kürze Fotos dazu.
Gruß, Jockel

Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

544

Samstag, 9. September 2017, 19:08

Ich habe das Gewinde einfach in das Sperrholzbrettchen geschnitten und mit CA gehärtet, geht wie immer super.
viele Grüsse

Bernd

Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

Die Anrede "Jungs" gilt im Rahmen der Vereinfachung für Personen beiderlei Geschlechts. :D

dont feed a Troll :evil:

545

Samstag, 9. September 2017, 20:17

Hallo Bernd,

das wäre viel einfacher gewesen, hast Recht. Na ja, es funzt. Nächstes Mal werd' ich mich hoffentlich an Deine Baulösung rechtzeitig erinnern und es auch so machen. Danke für den Tipp !

Und jetzt hör' ich auf, über solche Details zu schreiben und Thomas Thread unnötig aufzublasen.
Gruß, Jockel

546

Dienstag, 19. September 2017, 20:39

So, bis auf den heute im Trocken-Probelauf völlig lädierten Akkufachdeckel ist meine Jupiter Duck inzwischen auf fertig. Nicht verziert, das kommt später noch, aber lackiert und flugbereit. Fotos kann ich heute allerdings nicht mehr machen - zu dunkel. Kommen in Kürze.

Zur Geschichte: Löt-Orgie war angesagt, da ich die Kabel BL-Regler verlängern mußt, auch das zum Akku ist am Regler etwas zu kurz und hat nicht den passenden Stecker. BL-Regler ist 3.5mm Goldkontakt, Kabel recht dick (1.5mm²; AWG16 ?). Eine Nummer kleiner würde wohl auch reichen. Der Regler hat Akku-seitig einen XT-30 Stecker. Dem mußte ich zum 30C 2s/1000mAh XTRON (von SLS) einen Adapter auf XT-60 Anschluß löten, natürlich mit kurzen Kabel in ausreichender Dicke (1mm²; AWG 18 ?). So ist ausreichend Platz zum an- und abstecken des LiPos, der Regler ist per Prog-Card (Derkum Antares) programmiert. Die neuen LiPos sind erst mal mit 0.6C geladen. Nach dem dritten Laden schraube ich das hoch, damit es etwas schneller geht (im Augenblick 1h bis etwa Hälfte der Kapazität). Hab 4 Stück.

Beim Testen der Funktionen (SR / HR / Gas) flog der in seine Lücke sauber eingesetzte Akkufachdeckel hoch (Sog des Props), in den Prop und wurde von ihm komplett verhackt. Man könnte ihn noch richten, sieht aber heftig aus (Foto folgt später). Den neuen Deckel (oder alten) muß ich irgendwie gegen Lösen sichern. Servos für HR und SR funktionieren gut, das SR-Gestänge muß ein paar Gänge verlängert werden, dann paßt alles topp.

Der BL hat am SLS so viel Zug, daß die Duck mit Sicherheit starten wird. Werde sie auf Land aus der Hand werfen. Wasser kommt später dran. Eines weiß ich ganz sicher: wenn meine Hand in den auf Vollgas laufenden Prop käme, gäb's Hackfleisch.
Gruß, Jockel

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Tünnbüddel« (19. September 2017, 21:05)


547

Mittwoch, 20. September 2017, 16:48

Hier die versprochenen, ersten Bilder:

Foto 1 : Gesamtaufnahme, ohne Akkufachdeckel, weil's den beim Probelauf nach Lötorgie gefetzt hat.

Foto 2 : Akkufachdeckel, nach der Ramponage. Leider sieht man hier nicht, welche Dellen (Erhebungen) der Prop gedrückt hat, nur das Eingedrückte sieht man. Die Spachtelei war mühsam (hier sieh man nur die zweite der insgesamt 4 Schichten), auch wenn es eine eher kleine Fläche ist. Doch neu wollte ich den Deckel noch nicht - wer weiß, was er noch abbekommt, bevor ich die vernünftigste Lösung zur Verhinderung gefunden habe.

Foto 3 : von Oben aufgenommene Stege und Aluröhrchen zur "Führung" der 1.2mm dünnen KfK-Gestänge für SR und HR.

Foto 4 : Akkuschacht mit selbstgestricktem Adapter XT-30 auf XT-60, weil der Regler XT-30, der Akku XT-60 hat, ich am Akku nichts umlöte, dem Winz-Regler keinen XT-60 Stecker zumuten möchte - sähe aus wie Pat & Patachon.

Foto 5 : der BL, ein Derkum AL-28-14 Außenläufer. Etwa 90W, mit dem 2s/1000mAh SLS XTRON gut Energie-versorgt. Das Modell wiegt flugfertig etwa 350g, ist Hinten so leicht, daß ich den LiPo (58g) im Schacht weit nach Hinten setzen muß, um den Vogel richtig auszuwiegen. Doch es geht. So gesehen, hätte er wohl einen noch größeren LiPo vertragen, dat Motörkens. Der BL ruckt auf dem zweiten Zacken des Knüppels der TX noch ab und an mal, weshalb ich es ihm nicht zumute, und einen Zacken weiter Gas gebe. Dann läuft er ganz sauber rund. Die Latte ist eine Aeronaut CC 9x5".
»Tünnbüddel« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_20170920_155820 v.jpg
  • IMG_20170920_160353 v.jpg
  • IMG_20170920_160020 v.jpg
  • IMG_20170920_155937 v.jpg
  • IMG_20170920_155944 v.jpg
Gruß, Jockel

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Tünnbüddel« (20. September 2017, 17:24)


548

Mittwoch, 20. September 2017, 17:06

Sicherung des Akkufachdeckels

Hallo Jockel,

mit 2 kleinen Magneten verhinderst Du, dass der Deckel sich löst:



Gruß
Arthur

549

Mittwoch, 20. September 2017, 17:24

Hallo Arthur,

danke für Deinen Tipp, das mache ich - super Idee. Daß ich da nicht gleich selbst drauf kam ? Hab Depron-Deckel für so leicht und gut klemmend gehalten, aber den Sog des Props unterschätzt.


allgemein:

Da mir der Ruderausschlag am HR viel zu groß und eben undifferenziert vorkam, hab ich, nur dort (HR), mal Dual Rate 75% (Höhe ist 100%, Tiefe 75%) und Expo -50% eingestellt. Schon besser, das HR als Höhe ist damit immer noch reichlich, aber Tiefe moderater. SR habe ich ohne Reduktion belassen. Werd' bald sehen, ob's paßt.
Gruß, Jockel

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Tünnbüddel« (20. September 2017, 18:22)


550

Samstag, 23. September 2017, 07:24

Wann fliegt das Ding endlich? :shake:
LGFrank

T-rex550 E DFC, HC3 sx
T-rex700 E DFC, Bavarian Demon 3sx :heart:
Raptor E 550se
Zu viele Multicopter. :tongue:
T2M Beaver 152cm, Pitts Phyton 146cm 6S
Edge 540 160cm 6s :evil:
Mirage 2000 6S :applause: Geile Kiste

One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
Funke MX 20 Hott
:puke:
DX6 G2


551

Samstag, 23. September 2017, 16:11

Hallo Frank,

hoffentlich bald. Genau kann ich's im Moment nicht sagen (im Moment zuviel drum rum) , aber es geht hoffentlich nur noch um ein paar Tage. Melde mich - hoffentlich mit Flug-, nicht Crashbericht.

Hab' grade den Magnet-Akkudeckel-Verschluß montiert, lade die LiPos. Wenn alle 4 Akkus fit sind, geht's raus - hoffe morgen, und das so gutes Wetter ist, wie heute (Sonne, trocken, Herbstlich).
Gruß, Jockel

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Tünnbüddel« (24. September 2017, 07:26)


552

Sonntag, 24. September 2017, 07:24

und das so gutes Wetter ist, wie heute (Sonne, trocken, Herbstlich).
Heute ist gutes Wetter, nun los. Kamera nicht vergessen ==[]
LGFrank

T-rex550 E DFC, HC3 sx
T-rex700 E DFC, Bavarian Demon 3sx :heart:
Raptor E 550se
Zu viele Multicopter. :tongue:
T2M Beaver 152cm, Pitts Phyton 146cm 6S
Edge 540 160cm 6s :evil:
Mirage 2000 6S :applause: Geile Kiste

One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
Funke MX 20 Hott
:puke:
DX6 G2


553

Sonntag, 24. September 2017, 07:28

Würde ich gern machen, aber: habe noch kein feuerfestes Aluschild dran. Die muß ich erst besorgen, eines dran kleben, dann geht's los. Wird also mit diesem WE noch nix, Frank. Dann eben hoffentlich am nächsten.
Gruß, Jockel

554

Sonntag, 24. September 2017, 07:41

Würde ich gern machen, aber: habe noch kein feuerfestes Aluschild dran. Die muß ich erst besorgen, eines dran kleben, dann geht's los. Wird also mit diesem WE noch nix, Frank. Dann eben hoffentlich am nächsten.
Das Schild brauchst du doch nur, wenn dein Modell schwerer als 250 Gramm ist - wie hast du es geschafft, den JupiDucki so schwer zu machen? Goldbarren eingebaut, Schusswaffen drin,Sprengstoffe? Fragen über Fragen... ???
Ein Herz für Drohnen! Gruß Rainer

555

Sonntag, 24. September 2017, 08:04

wie hast du es geschafft, den JupiDucki so schwer zu machen? Goldbarren eingebaut, Schusswaffen drin,Sprengstoffe? Fragen über Fragen... ???
:D :ok:
LGFrank

T-rex550 E DFC, HC3 sx
T-rex700 E DFC, Bavarian Demon 3sx :heart:
Raptor E 550se
Zu viele Multicopter. :tongue:
T2M Beaver 152cm, Pitts Phyton 146cm 6S
Edge 540 160cm 6s :evil:
Mirage 2000 6S :applause: Geile Kiste

One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
Funke MX 20 Hott
:puke:
DX6 G2


556

Sonntag, 24. September 2017, 08:24

Jockel hat die vergrößert. Keine Goldbarren. Ich empfehle, auch aufs Seitenruder ordentlich Expo zu legen, Das ist sehr wirksam.

557

Sonntag, 24. September 2017, 09:25

Ich dachte, die Schilder sind erst ab Oktober Pflicht?
Gaui330xs / klappbar: 12" Quadrixette Q-B-40 - 10" Flat-out; NAZA GPS V1-V2; DX9 Black; Cinemizer OLED; div. Micro-Cams
Blade 180QX / 200QX / NanoQX / QX3D / Inductrix Mini + 200 / 230s / CP-S / Dys Elf / Diatone GT-R90 / UMX: SportCubS, CarbonCubSS, Radian, Timber / MPX ES II, Zoopa 75, Simprop Flex, EPP Eagle, Acro Magnum, KatanaS, DHL, Redaq kl + 1.8, Jupiter Duck, Robbe/Modster Gemini, Parrot DISCO, Phönix2000/Evo, Anafi

Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

558

Sonntag, 24. September 2017, 09:35

richtig....
viele Grüsse

Bernd

Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

Die Anrede "Jungs" gilt im Rahmen der Vereinfachung für Personen beiderlei Geschlechts. :D

dont feed a Troll :evil:

559

Sonntag, 24. September 2017, 09:42

Na dann kann der Erstflug ja noch in den nächsten paar Tagen stattfinden :-)))))))))
Gaui330xs / klappbar: 12" Quadrixette Q-B-40 - 10" Flat-out; NAZA GPS V1-V2; DX9 Black; Cinemizer OLED; div. Micro-Cams
Blade 180QX / 200QX / NanoQX / QX3D / Inductrix Mini + 200 / 230s / CP-S / Dys Elf / Diatone GT-R90 / UMX: SportCubS, CarbonCubSS, Radian, Timber / MPX ES II, Zoopa 75, Simprop Flex, EPP Eagle, Acro Magnum, KatanaS, DHL, Redaq kl + 1.8, Jupiter Duck, Robbe/Modster Gemini, Parrot DISCO, Phönix2000/Evo, Anafi

560

Sonntag, 24. September 2017, 10:46

Würde ich gern machen, aber: habe noch kein feuerfestes Aluschild dran. Die muß ich erst besorgen, eines dran kleben, dann geht's los. Wird also mit diesem WE noch nix, Frank. Dann eben hoffentlich am nächsten.
Alles Ausreden, das wird nie was. ==[]
Schild brauchst du erst ab nächsten Monat.
Minicopter Diabolo 800 Black Edition
Henseleit TDR II
/ TDF
SAB Goblin 700 Black Thunder
Align T-Rex 800E Pro
Jeti DS16 Carbon Edition

Elprog Pulsar 3+