Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

extraklausi

RCLine Neu User

  • »extraklausi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 17. Mai 2018, 21:38

Flyer's Dream

Hallo werte Teichnachbarn,
Ich gehe nun schon seit einigen Tagen schwanger mit dem Gedanken, einen Dewey Eldred's Flyers Dream aus Depron bauen zu wollen. Also so wie die von Lutz Näkel.
Allerdings konnte ich dazu bisher nur einen älteren Thread im Nachbarforum auftun, wo jedoch weitestgehend mit Holz gebaut wurde:
http://www.rc-network.de/forum/showthrea…yers-Dream-quot
Wie würdet ihr die Sache angehen, z.B. gibt es ja scheinbar die Tiefzieh-Hälften der Kabine nicht mehr zu kaufen, oder doch?
Plan habe ich auch keinen, und überhaupt ist es Stand heute erstmal nur ein Hirngespinst meinerseits.
Zu allem Elend bin ich ja auch noch Greenhorn in Sachen Eigenbau, bisher habe ich nur eine Lisa 200% vorzuweisen, bei deren Realisierung ich aber umfangreiche Unterstützung vom Konstrukteur himself hatte :)
Ich bin also für jeder Art Tipp dankbar, sofern er zielführend ist ;)

Anbei mal noch ein Filmlink, für die, die sich nix unter Flyer's Dream vorstellen können



Gruß, klaus

2

Freitag, 18. Mai 2018, 10:43

Hallo Klaus,

ich bin seit 14 Jahren mit Lutz befreundet, habe den Bau seiner Dewey Edred damals aus der Ferne mitverfolgt und viele Flüge - auch den im Video zu sehenden - live miterlebt.
Du findest Lutz in diesem Forum unter dem User-Namen Depronado oder sehr wahrscheinlich Ende der kommenden Woche am Edersee.

Lutz dat damals eine mehrteilige Urform des Rumpfes aus Polystyrol-Hartschaum gefertigt. Meines Wissens hat Georg Schamberger http://www.migflight.de/kontakt/ damit die Rumpfhälften aus Depron tiefgezogen.

Vielleicht helfen dir meine Angaben - viel Erfolg!

Mit freundlichen Grüßen
Wolfgang

extraklausi

RCLine Neu User

  • »extraklausi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

3

Freitag, 18. Mai 2018, 11:31

Super, vielen Dank Wolfgang :ok:
Ich hab dann gleich mal eine Anfrage gesendet, schaunwer mal...
- Leider schaffe ich es nicht zum Edersee, daher muß ich die ersten Weichen erstmal virtuell stellen.
Wird ja eh eine längerfristige Baustelle, schließlich sind wir ja mitten in der Saison. Da hat die Bestandspflege natürlich immer Vorrang.

mit dankendem Gruß, klaus

extraklausi

RCLine Neu User

  • »extraklausi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

4

Samstag, 19. Mai 2018, 12:43

Die Anfrage bei migflight verlief leider nicht wie gewünscht ??? ,
die haben die Kabinenhälften lt Antwortmail "defintiv nicht" gemacht.
Diese Scale-Modellbau Webseite gibts ja scheinbar leider nicht mehr...
Mal schaun, wie ich die Kuh vom Eis kriege.

Gruß, klaus

5

Sonntag, 20. Mai 2018, 15:25

Hallo Klaus,
ich habe heute mit Lutz telefoniert.
So, wie bereits von mir geschildert, hat damals Georg Schamberger die Rumpfschalen tiefgezogen.
Georg hat gem. Lutz seine Tiefziehvorrichtung vor längerer Zeit verkauft. Ob es die Positive noch gibt, ist nicht bekannt.
Lutz hat damals einigen, welche den Dewey Eldred nachbauen wollten, Kopien seines Planes und zuletzt schließlich den Originalplan zur verfügung gestellt.
Keiner von denen hat es geschafft, das Modell fertig zu stellen.
Lutz hat keine Unterlagen mehr.

Tut mir leid, ich hätte dir gern weitergeholfen.

Mit freundlichen Grüßen
Wolfgang

Jürgen Be

RCLine User

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 20. Mai 2018, 15:39

Da war doch was...

ich hab`s auch nie geschafft...

Dachte ich hätts weiter gegeben, aber heute beim packen zum Edersee Treffen ist mir im Bastelkeller
ein Karton aufgefallen...
Rumpfhalbschalen und der Plan von Lutz, Handgezeichnet
Also Klaus, wenn du dich drüber her machen willst... :tongue: PN, oder email, die hast du ja auch, bin ab morgen aber für ne Woche am Edersee
Gruß Jürgen :w
Mein Verein:
http://hmsv.net/

extraklausi

RCLine Neu User

  • »extraklausi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 20. Mai 2018, 22:40

Hallo, also erstmal Danke Wolfgang für deine Bemühungen; was zählt ist ja der gute Wille :)
Und wenn Jürgen mir tatsächlich seinen Kellerfund überläßt, habe ich ja quasi das große Los gezogen.
Ich würde mir jedenfalls große Mühe und auch die nötige Muße für das Projekt geben. Ob es dann später auch gereicht hat, sehen wir ja dann :D
Gruß, klaus

8

Sonntag, 20. Mai 2018, 23:24

Ich würde mir jedenfalls große Mühe und auch die nötige Muße für das Projekt geben.


Das ist eine gute Voraussetzung für das Gelingen deines Projektes. Der Dewey Eldred ist anspruchsvoller, als man es ihm ansieht.
Ich wünsche dir viel Erfolg.

Mit freundlichen Grüßen
Wolfgang

extraklausi

RCLine Neu User

  • »extraklausi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

9

Freitag, 8. Juni 2018, 16:00

Hallo Freunde schöner Flieger :D
Die erste Hürde ist schonmal genommen, bin jetzt stolzer Besitzer eines Plans und den Kabinenhälften.
Jetzt gibt es kein zurück mehr...,
wo ich allerdings doof wie Brot bin, ist das Erstellen eines passenden Rippensatzes (Clark Y wird gewünscht). Wie geht man das denn an, besonders bei so einem Knickflügel?
Anfangen werde ich wohl mit den Schwimmern samt Leitwerk, das sollte schonmal machbar sein.
Ich werde euch bei Bedarf auf dem Laufenden halten, aber so mitten in der Saison wird es sich hinziehen ( soll es ja auch)
Gruß, klaus
»extraklausi« hat folgendes Bild angehängt:
  • Plan u Kabine.jpg

Klaus(i)

RCLine Team

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

10

Freitag, 8. Juni 2018, 17:29

Einen Knickflügel habe ich auch noch nicht gebaut, aber wenn ich müsste, würde ich mal bei der Corsair F4U gucken.
Hier ist ein Beispiel, wie man es machen kann.

http://www.rc-modellflugzeug.de/corsair-v2.html

Selbstverständlich müssen da noch Anpassungen für dein Modell gemacht werden, ist ja keine Corsair :D

Gruß, Klaus
-

Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

11

Freitag, 8. Juni 2018, 17:51

Graupners AMIGO II-V wäre auch ein Beispiel.
viele Grüsse

Bernd

Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

Die Anrede "Jungs" gilt im Rahmen der Vereinfachung für Personen beiderlei Geschlechts. :D

dont feed a Troll :evil:

extraklausi

RCLine Neu User

  • »extraklausi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 17. Juni 2018, 12:45

Hallo Kollegen,
der Vergleich des Flügels mit dem einer Corsair drängt sich ja förmlich auf ;)
Mir ging es aber zunächst mal um die das Flächenprofil, und da kann ich mit leichter Anpassung/Skalierung auf den Bauplan der Lisa 200%-Rippenfläche zurückgreifen - wäre dann NACA 4412 anstatt Clark Y, was wohl kein wesentlicher Unterschied zu sein scheint.
Der link zur Corsair ist aber schon interessant, da bestens dokumentiert und es bei mir ja auch eine Rippenfläche werden soll, nur daß bei meinem Fliegertraum ja noch Steckungen in den Knick kommen sollen.
Und verstärkt werden müssen die Flächenstummel dann ja auch noch, zwecks Befestigung der Schwimmer. Und das Ganze möglichst nicht zu schwer, aber stabil genug bauen..., das wird wohl die große Herausforderung an dem Projekt.
Derweil habe ich schonmal untenrum angefangen; da braucht es noch nicht sooo viel Hirnschmalz für, und ich habe ein erstes Erfolgserlebnis - wichtig für die Motivation.

Gruß, klaus
»extraklausi« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_20180616_221315.jpg

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei Modell AVIATOR

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 19. Juni 2018, 09:28

Hallo Klaus,
mach was draus!
:ok:



Tipp:
Der Bereich wo der Schimmer hinten in den HLW-Träger übergeht war meine ich eine Schwachstelle wo sich Risse bildeten. Da würde ich feines Glasgewebe mit Epoxi auflegen, falls Du dort nicht schon ein tragendes Innengerüst hast.


Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online!
www.lange-flugzeit.de

extraklausi

RCLine Neu User

  • »extraklausi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 19. Juni 2018, 17:06


mach was draus!

Den Auftrag hat mir Jürgen bereits erteilt, mit genau demselben Textlaut :D

Hallo Hilmar :w ,
Vielen Dank für den Tipp und moralischen Zuspruch :ok: , kann ich beides gut gebrauchen.
Spätere Beglasung der Schwimmer habe ich ohnehin auf der Agenda, allerdings mit 80g Gewebe (meine ich von der Lisa noch so im Kopf zu haben) und dem genialen Aquaclou-Parkettlack.
Laminierharz meide ich inzw wie der Teufel das Weihwasser, da meine Pfoten darauf bzw dessen Lösungsmittel (Aceton?) äußerst allergisch reagieren, auch Schutzhandschuhe mildern das nur bedingt.
Mit Endfest zB habe ich aber überhaupt keine Probleme.
Ich hatte die Teile fürs Foto auch nur mal so hindrapiert, die Schwimmer sind hinter der Stufe noch leer, bekommen dann aber auch noch so ein Spantengerüst o.ä.
Aber erstmal muß ich ja gucken, wie ich die Servokabel und Anlenkungen der Wasserruder verlege etc. Nicht daß ich mir da selbst ein Ei lege :O
Wird noch so manche graue Zelle dran glauben müssen bei dem Vogel, aber genau daß macht es ja aus.
Und: Das Projekt hat Zeit, bis es fertig ist. Besteht ja im wesentlichen auch aus Hirnschmalz der Fliegertraum :ok:
Weil ich aber lieber mit den Fingern denke, habe ich jetzt auch schon das HLW soweit rohbaufertig :tongue:
So fügt sich ein Steinchen auf das andere...

Gruß, klaus

extraklausi

RCLine Neu User

  • »extraklausi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 5. Juli 2018, 21:50

Hallo,
ich habe mir inzw mal so eine Art vereinfachte Helling gebastelt, um mal die Schwimmer planmäßig auszurichten.
Dabei ist mir besonders aufgefallen, daß die Schwimmer reichlich Sturz haben, gemessen zu Flügel- und Hlw Unterseite. So in etwa 2,5cm von Schwimmerspitzen bis zu den Heckspiegeln steigt die Schwimmerlinie an.
Warum eigentl? Hat das vielleicht mit dem Leitwerk zu tun, oder damit sie dann bei Gleitfahrt hinten besser frei kommen?
Von meinen beiden anderen Wasserfliegern kenne ich das halt so nicht, jedenfalls ist es dort nicht so auffällig...
Und ziemlich breitbeinig kommt der Flieger daher, 436mmm Spurweite sind mehr als gedacht :dumm:

Und: wie skaliere ich mir eine Flächenrippe auf das Maß, was ich halt brauche...?, wird langsam ernst mit Pylonen und inneren Flächenteilen

Gruß, klaus
»extraklausi« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_20180705_172341.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »extraklausi« (5. Juli 2018, 21:57)


Depronado

RCLine Neu User

Wohnort: Koblenz

Beruf: Fernsehjournalist

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 8. Juli 2018, 16:28

Hi Klaus,

hier spricht der Konstrukteur: Ich habe damals den Plan nur aufgrund von sehr schlechten Filmaufnahmen und Fotos des Originals entwickelt, kann sein dass das eine oder andere Maß nicht genau mit dem großen Flugzeug übereinstimmt, aber für mich sieht der Flieger stimmig aus, und er funktioniert ja auch gut mit dem Anstellwinkel und dem Schwimmerabstand. Ich habe den Flügel nicht mit Rippen aufgebaut, sondern mit einem heiß geschnittenen Styrodurkern, den ich allerdings großzügig mit Aussparungen versehen hatte, zur Gewichtsersparnis. Einfachste Methode zum Flächenrippen skalieren: Die Grafik in Microsoft Word laden, dann kannst du sie am Rand mit linker Maustaste packen und auf das richtige Maß strecken oder kürzen.

Viel Spaß beim Weiterbauen,

Lutz

extraklausi

RCLine Neu User

  • »extraklausi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 8. Juli 2018, 21:02

Hi Lutz,
Schön, daß Du dich hier zu Wort meldest; ich will dich ja nicht wgn jeder Kleinigkeit per mail belästigen...
Ich denke auch, daß an dem Flieger alles stimmig ist :)
Mir fiel halt der Sturz der Schwimmer auf, anzweifeln tu' ich es aber keineswegs.
Derweil habe ich mir mal einen Flächenverbinder aus Gfk gemacht, um mal mittels Depron-Schablonen die richtige Höhe der Pylone bis Oberseite Tragfläche zu ermitteln.
Und Danke für den Tipp mit Word, auf die einfachsten Sachen kommt man meistens nicht. Und lange kann ich mich jetzt auch nicht mehr vor der Tragfläche drücken :D
Aber Spaß habe ich auf jeden Fall, auch wenn manchmal die Birne etwas raucht beim Grübeln 8)

Liebe Grüße, klaus
»extraklausi« hat folgendes Bild angehängt:
  • Pylonermittlung.jpg

extraklausi

RCLine Neu User

  • »extraklausi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

18

Freitag, 10. August 2018, 14:59

Hallo,
Ich war letztes Wochenende am Wisseler See, und kam mit fetter Beute heim :D
Lutz war so freundlich, mir seinen Fliegerstraum zu überlassen - Dem lasse ich aber jetzt erstmal etwas Liebe und Zuneigung angedeihen, bevor er in den Liniendienst geht.
So kann ich mich mit geringem Aufwand schon sehr bald am genialen Flugbild erfreuen :tongue:

Natürlich baue ich auch meinen bereits angefangenen Flieger weiter, aber während der ganzen Hitzewelle war ich nahezu untätig an der aktuellen Baustelle.
Hat jetzt aber Zeit, bis es fertig ist ;)

Gruß, klaus
»extraklausi« hat folgendes Bild angehängt:
  • Flyers Dream.jpg

Ähnliche Themen