Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 6. Juni 2010, 17:11

Robbe Arcus Einsteiger-Fragen

Hallo,

da ich schon seit längerer Zeit vom Modellfliegen fasziniert bin, möchte ich nun demnächst selbst einsteigen! Dazu hab ich jedoch noch einige Fragen bezüglich meines ersten Modells. Vergangene Woche hatte ich Urlaub und folglich auch ein wenig Zeit, mich mit der Sache näher zu beschäftigen. Ich selbst möchte längerfristig eher in Richtung Segelflieger als in Richtung motorisiertem Kunstflug gehen.
Ich würde mir das Elektrosegler-Modell Arcus von Robbe kaufen mit entsprechenden Servos und E-Antrieb (Motor und Regler). Hier fängts bereits mit den Fragen an:

1. Wenn ich Servos von Robbe, jedoch den Empfänger von einem anderen Hersteller habe: Wo bekomme ich Adapterstecker her, damit ich die Servos an dem Empfänger anstecken kann? (Ich habe gesehen, dass jeder Hersteller eigenen Stecker/Pinbelegungen hat) Funktionieren die Servos überhaupt mit Empfängern anderer Hersteller?
2. Wie ist der Akku für den Empfänger auszulegen? Wenn ich das richtig verstanden habe, werden damit die Servos auch versorgt. Deren Verbrauch kann ich jedoch nicht so richtig abschätzen...

Thema Sender:
3. Wie ist die Reichweite von 35/40MHz und 2,4GHz?
4. Folgende Sender hab ich mir bis jetzt mal angeschaut, die für mich in Frage kommen würden:
Zum Einstieg (insbesondere für den Arcus) würde ein Robbe T-4 reichen, Vorteil dabei wäre natürlich der Preis.
Die anderen Modelle wären Futaba FF 6 und Graupner MX-12. Diese Modelle stellen für mich jedoch bereits das Preislimit dar! Welcher Sender ist hier zu empfehlen? Kann mir hier jemand einen Tipp geben?
5. Wenn ich z.B. den 6-Kanal-Sender von Graupner kaufen würde, könnte ich dann trotzdem in den Arcus einen entsprechenden 4-Kanal-Empfänger einbauen oder muss dieser dann auch 6 Kanäle haben?


Das wärs bis jetzt erstmal. Ich würde mich sehr freuen, wenn jemand ein paar Fragen beantwortet.

Gruß Tobias

swessels

RCLine User

Wohnort: 31535 Neustadt, in der Woche HH

Beruf: Arbeitsplanung in der Luftfahzeugkomponenten - Instandsetzung

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 8. Juni 2010, 16:46

RE: Robbe Arcus Einsteiger-Fragen

Hallo Tobias,

ich denke der Arcus ist durchaus zum Einstieg geeignet, aber lass Dir helfen!

zu 1.
Adapterstecker brauchst Du nicht. Heute haben eigentlich alle Servos identische Steckerbelegungen, nur der Verpolschutz ist unterschiedlich. Robbe / Futaba verendet eine art Nase, Graupner abgeschrägte Ecken. Die meisten Empfänger haben blanke Kontaktstifte, da mußt Du selber aufpassen. Nur wenn Du Robbe / Futaba an Graupner Empfängern verwenden willst mußt Du die Nase an den Servosteckern abfeilen.

zu 2.
Die meisten Drehzahlsteller beinhalten ein sogenanntes BEC (Batterie Eliminating Circuit). Das ersetzt den Empfängerakku. Bei 3 LiPo Zellen und 4 Servos sollte es auf jeden Fall mit mindestens 2 Ampere Belastbarkeit beworben werden. Noch besser ist ein sogenanntes S-BEC. Das arbeitet mit einem Schaltregler und muss nicht so viel Energie in Wärme umsetzen.

zu 3.
Die Reichweite reicht für einen Arcus garantiert aus.... :)

zu 4.
Nimm auf jeden Fall keine 4-Kanal Anlage! Da fehlen im Allgemeinen einige Einstellmöglichkeiten de einem das Leben leichter machen. Ich persönlich würde auch sofort auf 2.4 GHZ gehen. Welche Marke? Geh am besten zum örtlichen Verein und lass Dich da ein wenig Beraten.

zu 5.
Das geht, ich persönlich würde aber den Arcus immer mit 5 kanälen fliegen.

Hoffe es hilft Dir ein wenig.

gruß,
Stefan

3

Dienstag, 8. Juni 2010, 17:44

Hallo Tobias,
denke Du hast dir das schönste Hobby ausgesucht :tongue:
Stefans Ausführungen dürfte nicht soviel hinzuzufügen sein. Arcus ist auch als Einsteiger geeignet. Hilfe wäre sicherlich aber nicht verkehrt. Und üben an Flugsimulator hilft enorm.
Wegen der Fernsteuerung würde ich defintiv keine 4 Kanal nehmen. Allein der Arcus nimmt 5 Kanäle in Anspruch, wenn du die Querruder jeweils extra ansteuerst, was ich empfehlen würde.
Die Fernsteuerung hats du für viele weitere Modelle, da sollte sie nicht am Anfang zu klein sein.
Wenn du das Geld hast, nimm ne MX-16 als 35 MHz, besser mit Jeti . Welche der beiden FF6 oder MX-12 besser ist, kann ich nicht sagen... Ich würde 2,4 GHz bevorzugen. Erst recht, wenn du öfter wild fliegen gehst.