Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 9. Juni 2010, 23:10

Befestigung Akku im Flieger

Hoi,

ich habe eine Schaumwaffel (FunCub).
Bisher habe ich diesen Klettverband benutzt, um den Akku innerhalb des Fliegers zu befestigen. Allerdings hatte ich da das Problem, dass ich beim Entfernen des Akkus die andere Hälfte des Klettverbandes mit "abgerissen" habe. Der Klettverband ist so stark, dass der Kleber nicht hält.
Also habe ich ihn kleiner gemacht. Nu habe ich schon paar mal gehabt, dass der Akku nicht sauber befestigt ist und während des Fluges wohl kippt und der Flieger verhält sich dementsprechend immer ein wenig anders.

Hat jemand einen Tipp für mich, wie ich den Akku am Besten zentral im Flieger befestigen kann?
Einer auf dem Flugplatz hat ein Stück Spülschwamm drum geklemmt. Das hält super und ist genial, hat aber den Nachteil, dass die Kühlung/Belüftung gleich null ist, da dieser Schwamm nahezu alles an Luft blockiert. :(

Grüße
David
Equip:
Multiplex FunCub
MX16 ifs

swessels

RCLine User

Wohnort: 31535 Neustadt, in der Woche HH

Beruf: Arbeitsplanung in der Luftfahzeugkomponenten - Instandsetzung

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 10. Juni 2010, 06:37

RE: Befestigung Akku im Flieger

Hast Du das Klettband mit Sekundenkleber eingeklebt? Nur der am Klettband vorhandene Kleber reicht im Allgemeinen nicht aus.

Ich kenne die FunCub (noch?8))nicht. Aber da findet sich bestimmt eine Möglichkeit zum Beispiel mit Gummiringen, wenn Du kein Klett mehr willst.

gruß,
Stefan

3

Donnerstag, 10. Juni 2010, 10:28

Hallo,
ich befestige die Akkus einerseits mit Klettband und darüberhinaus habe ich aus Elapor einen Keil geschnitten, mit dem der Akku dann verkeilt wird.
Das hält bei mir sehr gut.
Gruß Janko

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 10. Juni 2010, 11:35

RE: Befestigung Akku im Flieger

Zitat

Original von swessels

Ich kenne die FunCub (noch?8))nicht. Aber da findet sich bestimmt eine Möglichkeit zum Beispiel mit Gummiringen, wenn Du kein Klett mehr willst.

gruß,
Stefan
Nee, mit Gummiringen geht nicht, man hat da einen Akkuraum, der sehr groß ist in Bezug auf den zu verwendenden Akku, den könnte man zwar zu den Seiten hin verkeilen, aber nicht in der Länge. Klettband ist da schon ideal, ansonsten müsste man den Rumpf durchbohren, um dann da Gummiringe durchziehen zu können und das würde ich lassen.

Zitat

Hast Du das Klettband mit Sekundenkleber eingeklebt?
Das ist die einzige, serh schnelle, preiswerte und sofort und dauerhaft wirkende Methode.

Grüße
Udo

5

Donnerstag, 10. Juni 2010, 12:55

RE: Befestigung Akku im Flieger

Zitat

Original von swessels
Hast Du das Klettband mit Sekundenkleber eingeklebt? Nur der am Klettband vorhandene Kleber reicht im Allgemeinen nicht aus.
[schnipp]


Hm, daran habe ich noch nicht gedacht. Ich glaub das mache ich mal testweise. Danke!
Equip:
Multiplex FunCub
MX16 ifs

hsh

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 10. Juni 2010, 13:24

Ich hatte schon Klettbänder die sich mit Sekundenkleber überhaupt nicht kleben ließen. Wenn es also Probleme gibt, würde ich zu Uhu Poor oder anderen Kontaktklebern raten. Jedenfalls halten meine Klettbänder so ausgezeichnet.

Zusätzlich würde ich versuchen den Akku irgendwie einzukeilen, ohne die Kühlluftzufuhr komplett zu unterbinden. Mit Klett alleine hätte ich bei Kunstflug ein ungutes Gefühl.
Mit Buchen- oder Kohlestäben und gepolsterten Brettchen oder Schaumstücken lassen sich meist sehr leichte, zuverlässige Akkufixierungen basteln. Ich nutzte Klett nur um ein Verschieben des Akku zu unterbinden. Um den Akku im Modell zu halten und auf den Klett zu drücken verwende ich je nach Gegebenheit Schaumkeile, Gummibänder, Klett-Kabelbinder und wenn wirklich keine einfache Lösung geht kommt eben eine Akkurutsche oder passende Halterungen ins Modell.

mfg Harald
mfg Harald

swessels

RCLine User

Wohnort: 31535 Neustadt, in der Woche HH

Beruf: Arbeitsplanung in der Luftfahzeugkomponenten - Instandsetzung

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 10. Juni 2010, 14:06

Na ja , die Idee mit den Gummiringen kam mir, da ja viele der Fun Cub ein "anständiges" Fahrwerk mit ensprechenden Sperrholzverstärkungen spendiert haben. Da könnte man dann die Gummis durchfädeln.

Aber wie gesagt, sollte ich mir eine zulegen schaue ich mal wie es am besten funktioniert.

Gruß,
Stefan

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 10. Juni 2010, 14:10

Zitat

Original von hsh

Zusätzlich würde ich versuchen den Akku irgendwie einzukeilen, ohne die Kühlluftzufuhr komplett zu unterbinden.

mfg Harald
Eben das geht beim EasyCub/FunCub nicht, denn der Kühlluftstrom muss ja am Akku vorbei und hinter ihm aus dem Loch im Rumpfboden hinausgehen. Klemmt man nun den Akku formschlüssig ein (was kein großes Problem wäre), so behindert man diesen konstruktiv vorgegebenen Luftstrom und man bekommt mit größter Wahrscheinlichkeit Überhitzungsprobleme nicht nur beim Akku, sondern auch beim Motor und dem Steller. Und dass die Empfänger nicht unbedingt Backofentemperaturen lieben, sollte allgemein bekannt sein.

Zitat

Mit Buchen- oder Kohlestäben und gepolsterten Brettchen oder Schaumstücken lassen sich meist sehr leichte, zuverlässige Akkufixierungen basteln.
Eine gute Möglichkeit ..... nur nicht im FunCub, denn da der Akku ganz nach hinten geschoben werden muss, um den Schwerpunkt hinzubekommen, kann man ihn weder rein- noch rauswürgen, wenn man da noch eine Halterung anfertigen würde. Man hat ja so schon Schwierigkeiten, den Akku da rein- und rauszukriegen.

Die einzige Möglichkeit ist und bleibt: Klettband. Das hält auch bei Rückenflug, jedenfalls bei mir.

Grüße
Udo

9

Donnerstag, 10. Juni 2010, 15:58

Komme gerade vom Flugplatz. Klettband mit Sekundenkleber hält super! :ok:
Danke für den Tipp. Wieder so einfach, dass man nicht drauf kommt. :(

Grüße
David
Equip:
Multiplex FunCub
MX16 ifs

swessels

RCLine User

Wohnort: 31535 Neustadt, in der Woche HH

Beruf: Arbeitsplanung in der Luftfahzeugkomponenten - Instandsetzung

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 10. Juni 2010, 18:37

Na ja, die Erfahrung zeigt halt, daß auf EPP / Elapor usw. halt nur Zacki oder Kontaktkleber wirklich halten.

Gruß,
Stefan