Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 15. Juni 2010, 19:37

Meinung zur Kaufentscheidung

Hallo Flieger,

Brauche Eure Meinung .
Ich wollte mir die die F4U Corsair oder die BF 109 von Parkzone kaufen. Die BF 109 kommt mittlerweile nicht mehr in Frage wegen der häufigen Motordefekte.

Dann habe ich diese Mustang gefunden
http://www.e-fly.ch/product_info.php/inf…RTF-1500mm.html

Was haltet ihr davon? Hat jemand Erfahrung mit dem Flieger oder dem Shop?

Würde mich über eure Meinung sehr freuen

Guten Flug
Lima

reset-leo

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

Beruf: Softwareentwickler und Scrum Master

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 16. Juni 2010, 00:39

RE: Meinung zur Kaufentscheidung

hi!

in einem der anderen foren wurde der flieger glaub ich schon mal besprochen. such einfach mal ein wenig. kam aber nicht so schlecht weg, wenn ich mich recht erinnere.

ich gebe nur zu bedenken, dass die kosten für einen zweit-akku höher sind, als bei den parkzone-modellen und dass das fluggelände wohl auch noch etwas größer sein sollte... die beiden parkzone-modelle, und auch die trojan aus gleichem hause, habe ich mittlerweile schon oft in der luft gesehen. fliegen allesamt anstandslos, wobei die bf109 wohl eher etwas anspruchsvoller ist, als die anderen beiden. von motordefekten weiß ich bisher nichts aus unserem verein (3x bf109, 2x corsair, 1x trojan, wenn ich es richtig im kopf hab).

edit: hast du schon eine rc-anlage? wie sieht es mit bisherigen erfahrungen aus?
Alfa Model P51-D - Robbe Super Star - BMI Fieseler Storch - FW 190D (Eigenbau) - COX Micro Corsair - Graupner Nemesis - Blade mSR S300 Scale - Blade nCP X - Blade mCP X
-- und noch einige mehr --


Und in groß: PA-18-150 Super Cub D-ELUK, PA-28-181 Archer III OE-KMV

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »reset-leo« (16. Juni 2010, 00:40)


3

Mittwoch, 16. Juni 2010, 07:12

Habe 2 Jahre lang den Elektro Uhu von Graupner geflogen, den ich dann auf Querruder umgebaut habe bis er mir wegen eines Servo-defekts abgeschmiert ist und es ihn zerlegt hat.
Als Fuke benutzte ich die 4 Kanal von meinem Bell 47G, aber es soll mit dem Kauf eines neuen Fliegers auch ne neue Funke geben und zwar die Spektrum DX6i. Ein Fliegerkollege benutzt die schon seit über 2 Jahren ohne Probleme. Die Alternative wäre die Futaba FF6 aber die Spektrum sollen zur Zeit bei 2,4 Ghz die zuferlässigsten sein in dem Preissegment.
Apropo Flieger. Habe letztens auch den Multiplex Xeno gesehen, den ich ebenfalls sehr interessant fand, aber hier geht es ja nicht um den.

4

Mittwoch, 16. Juni 2010, 07:17

Ich hab die Corsair von Parkzone und kann sie dir nur empfelen.
Sie lässt sich sehr gut fliegen und macht richtig spaß!!!! :D

a.schauder

RCLine User

Wohnort: Etwas ausserhalb von Braunschweig

Beruf: Fachinformatiker Azubi, Bereich Systemintegration und Administration

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 16. Juni 2010, 14:53

Ich würde als Einstiegsflieger die T-28 aufgrund des 3-Beinfahrwerks empfehlen ;)
RAPTOR X-TREME
Bei Interesse Email oder PN an mich!
Schaut mal rein ;)
Der Heliblog

6

Mittwoch, 16. Juni 2010, 17:54

Ich auch...
"Linienflüge sind was für Loser und Terroristen." - Homer Simpson
Best regards
Max

reset-leo

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

Beruf: Softwareentwickler und Scrum Master

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 16. Juni 2010, 22:19

wenns mit fahrwerk sein soll, ich auch. ohne fahrwerk würd ich die corsair nehmen.
Alfa Model P51-D - Robbe Super Star - BMI Fieseler Storch - FW 190D (Eigenbau) - COX Micro Corsair - Graupner Nemesis - Blade mSR S300 Scale - Blade nCP X - Blade mCP X
-- und noch einige mehr --


Und in groß: PA-18-150 Super Cub D-ELUK, PA-28-181 Archer III OE-KMV

a.schauder

RCLine User

Wohnort: Etwas ausserhalb von Braunschweig

Beruf: Fachinformatiker Azubi, Bereich Systemintegration und Administration

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 17. Juni 2010, 15:36

Zitat

wenns mit fahrwerk sein soll, ich auch. ohne fahrwerk würd ich die corsair nehmen.


Und wenn du die T-28 bzw die Corsair fliegen kannst, dann kannst du auch die neue Extra 300 von PZ fliegen oder die ME109, ich hab alle aufgezählten und finde sie alle :heart: :D
RAPTOR X-TREME
Bei Interesse Email oder PN an mich!
Schaut mal rein ;)
Der Heliblog

9

Donnerstag, 17. Juni 2010, 17:23

Die ME soll aber schon anspruchsvoller fliegen...
"Linienflüge sind was für Loser und Terroristen." - Homer Simpson
Best regards
Max

jogi123

RCLine User

Wohnort: Krs. Ludwigsburg/ Baden Württemberg

  • Nachricht senden

10

Freitag, 18. Juni 2010, 07:17

Hallo,
ich habe einen Bekannten, der hat als blutiger Anfänger gleich mit der Mustang angefangen,ohne fremde Hilfe.....und der hat irgendwie Talent, der Kerl, der fliegt das Teil, als wenn er schon ein paar Jahre Erfahrungen hätte.
Wenn du bereits Erfahrungen mit Segler hast und Querrudererfahren bist, dann kannst du auch die Mustang leicht beherschen. Solltest aber aufpassen, dass diese Teile sehr schnell bei langsamer Fahrt zu einem Strömungsabriss neigen. Immer etwas Schleppgas und einwenig Schwung beim Landen, dann hast du es schnell raus. Von der Optik her, sieht der Flieger klasse aus.

Gruß
Jörg
Raketenwurm, Aeronaut Joker, Simprop Fuego, Hopf Fly Cat, MPX Funray, Solius, Blizzard, Merlin, Alula EVO, Spektrum DX9, DX8

jogi123

RCLine User

Wohnort: Krs. Ludwigsburg/ Baden Württemberg

  • Nachricht senden

11

Freitag, 18. Juni 2010, 07:25

Hi,
für ca. 199.-€ ist das ein guter Preis. Meine P40 ist ebenfalls aus EPO und ist genauso klasse wie das Elapor von MPX oder andere vergleichbare. Die Größe ist halt absolut klasse, damit fällt man eher auf, als die Standardgrößen für Schaum-Warbirds zw. 80 und 100cm.

Könnte mir auch gefallen. :D Bin grad dabei, meine alte Twin Star auf Brushless umzurüsten. Ist twar kein Warbird wie meine P40, fliegt aber dennoch geil

:D
»jogi123« hat folgendes Bild angehängt:
  • 1.jpg
Raketenwurm, Aeronaut Joker, Simprop Fuego, Hopf Fly Cat, MPX Funray, Solius, Blizzard, Merlin, Alula EVO, Spektrum DX9, DX8

Andreas 1989

RCLine User

Wohnort: garching an der Alz / Raum Altötting

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 20. Juni 2010, 18:22

Da die BF-109 anspruchsvoller zu fliegen ist stimmt schon
sie braucht halt wie die mustang offenbar auch immer genügend fahrt
es hilf auch schon sehr viel wenn man das höhenruder verstärkt und zum rumpf hin abstüzt um das verwinden bei hohen geschwindigkeiten zu vermeiden
vorallem mit etwas stärkeren motoren
Himax 3522-700 an 4S :evil:

ansonsten fliegt sie wie alle PZ Warbirds echt klasse
edit
@leo bitte die Me Piloten in deinem verein doch mal ihre motoren genauer anzusehen
bei der meines PA`s haben sich am motor haarrisse gebildet
man merkts nicht aber es ist doch ärgerlich
3W 24
Krumscheiddämpfer + Krümmer
Befestigungsset
Tank
VHB 500 Euro

MX 16S mit Pult und SMC 14
VHB 170

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Andreas 1989« (20. Juni 2010, 18:23)


13

Sonntag, 20. Juni 2010, 18:46

Habe eben in diesem Forum noch eine thread zur Giant Mustang gefunden.
http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=248560&sid=
@ Jörg: Die Twin Star sieht super aus :ok:

Zur BF-109 habe ich die Leute im Modellflugverein in meiner nähe befragt. Die hatten 3 Stück davon im Verein und bei allen drei ist nach einiger Zeit der Motor über die Wupper gegangen. Das ist schon ziemlich schade bei so einem schönen Flieger. Ich finde Parkzone sollte da tunlichst was ändern da es die Kunden ziemlich abschreckt. Gerade das Preis-Leistungsverhältniss macht den Flieger sehr interessant aber wenn ich schon nach kurzer Zeit nen neuen Motor und dann evtl. noch einen passenden Regler kaufen muss, verliert das Preisargument an Gewicht.