Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 13. Juli 2010, 14:49

Modellwahl, Quer und oder Seitenruder

Hallo,
Habe mir für den Wiedereinstieg 2 Flächenmodelle rausgesucht.
Wäre gut wenn Ihr mir hierzu ein paar Kommentare abgeben könntet.

E-FLITE APPRENTICE 15e

und

Cessna 400

Ich bin vor einigen Jahren Modellhubschrauber geflogen, möchte es diesmal vorerst mit einem Flächenmodell versuchen.
Möchte Mich also als Anfänger bei Flächenmodellen einstufen.
Viele sagen zwar Heli fliegen ist schwieriger, aber eh mein Heli abgestürzst ist, bin ich doch einige Stunden damit geflogen. Habe letztens einem Anfänger bei seinem ersten Start eines Flächenmodells zugesehen....5s Flugzeit. ....aber es musste ja auch ein schneller Flieger sein.

Mein Modell sollte etwas länger halten, deshalb auch die Frage, Kurvenflug für den Anfang mit Seitenruder oder Querruder??? Später dann sicher in Kombination
Die Cessna 400 hat auch Landeklappen, sind das nicht auch die Querruder ?

Würdet Ihr mir diese Modelle überhaupt empfehlen?
Preislich wäre das so meine Vorstellung.
Als Steuerung habe ich eine FlySky FS-TH9X-B 2.4G 9CH System (TX + RX) Radio bestellt, da es später auch mal wieder ein Heli werden soll.

Vielen Dank für Eure Hilfe
Gruß Mario

2

Dienstag, 13. Juli 2010, 18:00

Hallo Mario,

ich kenne zwar die beiden Modelle nicht, schreib aber trotzdem mal was dazu.
Der Apprentice ist ja ein klassischer Trainer, da kannst du eigentlich nicht viel falsch machen.
Ich denke für die Cessna sollte man schon fliegen können.
Hier im Forum kommt sie zwar ganz gut weg, aber als Einsteigermodell ... ?

Hast du einen brauchbaren Flugplatz/Piste oder bist du vielleicht sogar im Verein?
Wenn du Wiesenflieger bist würde ich vielleicht ein Modell ohne Fahrwerk nehmen.
Twinstar von Multiplex zum Beispiel.

Auf jeden Fall was mit Querruder, sonst wird das zu schnell langweilig.

Gruß

Dirk

3

Dienstag, 13. Juli 2010, 18:47

Ich würde die auch den Trainer empfehlen, da machen die ersten Flüge richtig Spaß, da ein Totalschaden nicht allzu oft vorkommt (bedingt durch geringerem Bodeneffekt und V-Form). Außerdem sage ich mal, dass man für ein drei-achs gesteuertes Modell mit Flaps doch schon ein wenig Flugerfahrung haben sollte...
Desweiteren kann ich dir, falls noch nicht vorhanden, eine Versicherung empfehlen. Sonst kannst du auch nicht in einen Verein...und auch ein Unfall passiert schneller als man denkt.
Grüße
Marius
ich bin vom 08.08.2010 bis einschließlich zum 22.08.2010 im Urlaub und kann dementsprechend nicht antworten.

jogi123

RCLine User

Wohnort: Krs. Ludwigsburg/ Baden Württemberg

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 13. Juli 2010, 21:14

Hallo,
schau dir mal von Multiplex die Trainermodelle aus Elapor an. Das wäre sicherlich auch was für dich.

Gruß
Jörg
Raketenwurm, Aeronaut Joker, Simprop Fuego, Hopf Fly Cat, MPX Funray, Solius, Blizzard, Merlin, Alula EVO, Spektrum DX9, DX8

Luftschrauber

RCLine User

Wohnort: Schnurzzhausen, Am Magnetfeld 12P

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 14. Juli 2010, 08:01

Zitat

Original von Dirk_TJ
Auf jeden Fall was mit Querruder, sonst wird das zu schnell langweilig.

Sehe ich genauso. Ausserdem sind diese reinen Seitenleitwerks-Flieger mit ihren V-Formflügeln ziemlich Sseitenwind-empfindlich. Das ist ziemlich lästig.
Ich flieg nur noch quer. Macht einfach Spaß dieses Rollenfliegen. Und Thermikkreisen geht mit reinen Querruder-Kurven genauso gut.
meine Homepage: http://stefan-eibl.de mein Ebike/Pedelec Akku Online Rechner: http://stefan-eibl.de/ebikeakkurechner.sh

StefanFly

RCLine User

Wohnort: Nähe Minden / OWL NRW

Beruf: Schrauber...

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 14. Juli 2010, 09:37

Hi,ich kann dir nur empfehlen,fang direkt mit Querruder Modellen an,alles andere ist reiner Quatsch. Die meisten Seiten- Höhenruder Modelle sind soooo ätzend zu steuern, mit Querruder kannst du das Modell wesentlich einfacher steuern und abfangen usw...

Ich habe mit nem Easy Star angefangen,war nett, 3 Tage lang, dann habe ich durch nen Zufall ne Raven von meinem Kumpel mit Lehrer / Schüler System fliegen können,lach, ist viel einfacher gewesen...

Danach hab ich mir, um mich auch mit dem Bau eines solchen Fliegers auseinanderzusetzten, den Selifun ( kennt hier im Forum auch fast jeder ) gebaut,1 A Querrudermodell zum anfangen, Baukosten ca 10 €, wenn man die Elektrokomponenten aussen vor lässt, bzw schon hat.

Hier ein kleines Bild meines 2ten Selifun mit 1,20m Spannweite... macht irre Spass der Flieger und ist total easy zu fliegen...

Mfg,Stefan...
»StefanFly« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCI0122.jpg
www.rcmovie.de
^---mein Nick dort: StefanFly

swessels

RCLine User

Wohnort: 31535 Neustadt, in der Woche HH

Beruf: Arbeitsplanung in der Luftfahzeugkomponenten - Instandsetzung

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 14. Juli 2010, 11:03

Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Such Dir nen gemütlichen Hochdecker mit Querrudern. Vielleicht auch die MPX Fun Cub.

Gruß,
Stefan

jogi123

RCLine User

Wohnort: Krs. Ludwigsburg/ Baden Württemberg

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 14. Juli 2010, 11:10

Ja,
such dir einen der Multiplexreihe aus. Da weiß man, was man hat.
Die MiniMag ist auch ein dankbarer Flieger. Da reichen absolut günstige Komponenten aus der Bucht oder vom deutschen Warenhaus...

Gruß
Jörg
Raketenwurm, Aeronaut Joker, Simprop Fuego, Hopf Fly Cat, MPX Funray, Solius, Blizzard, Merlin, Alula EVO, Spektrum DX9, DX8

jogi123

RCLine User

Wohnort: Krs. Ludwigsburg/ Baden Württemberg

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 14. Juli 2010, 11:12

Hier ist ein schöner Bericht:

http://www.rcline.de/modules.php?name=Ne…article&sid=145

Nimm dir aber gleich einen Brushlessantrieb.

Gruß
Jörg
Raketenwurm, Aeronaut Joker, Simprop Fuego, Hopf Fly Cat, MPX Funray, Solius, Blizzard, Merlin, Alula EVO, Spektrum DX9, DX8

10

Mittwoch, 14. Juli 2010, 12:12

MiniMag ist sicher eine gute Wahl.
Der Zusammenbau ist nicht sonderlich schwer, wie dieser Bericht beweist:
http://www.fpv-flieger.de/component/cont….html?showall=1
Viel Spaß, falls Du Dich dafür entscheidest...
Gruß Jack


http://www.fpv-flieger.de

Fliegertagebücher, Jungfernflug, erste Abstürze, Bauberichte, Einsteiger-ABC, Videos... Schaut doch mal rein :-)

11

Mittwoch, 14. Juli 2010, 12:36

Modellwahl, Quer und oder Seitenruder

Hallo,

vielen Dank für die zahlreichen Antworten.
Ich denke ich habe mich für den E-FLITE APPRENTICE 15e entschieden.

wenn ich Euch richtig verstanden habe, kann ich auf die Ansteuerung des Setenruders erst mal verzichten und nutze NUR die Querruder?
Gruß Mario

12

Mittwoch, 14. Juli 2010, 12:46

So war das nicht gemeint.
Lenk alle Ruder an, sonst lernst du nicht richtig fliegen.

Ich habe auch den Fehler gemacht und würde mich als Seitenruderignorant bezeichnen.
Richtig mit allen Rudern hab ich dan erst beim Hallenfliegen mit dem Shocky wieder "gelernt".

Gruß

Dirk

13

Mittwoch, 14. Juli 2010, 13:00

Hallo Mario,
ich hatte den Apprentice von E-Flite mal im Test für den Modellflieger. Das ist wirklich ein sehr schönes Modell. Man kann in 2 Meter Höhe fast mit Schrittgeschwindigkeit vorbei fliegen oder auch mal einen schnellen Rückenflug machen. Landeklappen brauchst Du bei Modellen dieser Größen- und Gewichtsklasse nicht. Da kannst Du als Anfänger leicht Fehler machen. Ein Bekannter von mir, der bis dato nur ein wenig Erfahrung am Simulator hatte, ist auf Anhieb mit dem Apprentice zurecht gekommen, auch wenn ich natürlich noch daneben stehen musste ;)

Gruß aus der Modellflieger-Redaktion,
Jan

Luftschrauber

RCLine User

Wohnort: Schnurzzhausen, Am Magnetfeld 12P

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 14. Juli 2010, 17:40

RE: Modellwahl, Quer und oder Seitenruder

Zitat

Original von Skorpi555
wenn ich Euch richtig verstanden habe, kann ich auf die Ansteuerung des Setenruders erst mal verzichten und nutze NUR die Querruder?

Ja, ich machs auch so. Warum kompliziert wenns auch einfach geht :)
meine Homepage: http://stefan-eibl.de mein Ebike/Pedelec Akku Online Rechner: http://stefan-eibl.de/ebikeakkurechner.sh

15

Mittwoch, 14. Juli 2010, 18:27

Hallo,
AHA, da gehen die Meinungen schon etwas auseinander.
Mir ist es nur wichtig erst mal eine Runde ohne Absturz klar komme und wieder sicher landen kann. Wenn es dann hektisch wird, weil ich die Kurve nicht hinbekomme ist es Mist 8( .
Gruß Mario

Luftschrauber

RCLine User

Wohnort: Schnurzzhausen, Am Magnetfeld 12P

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 14. Juli 2010, 19:12

Zitat

Original von Skorpi555Wenn es dann hektisch wird, weil ich die Kurve nicht hinbekomme ist es Mist 8( .

Eben da hilft dir das Querruder. Damit kannst du in hektischen Situationen schnell reagieren. Lass mal bei einem V-Formflügel beim Landen einen Seitenwind kommen, der verweht dir die Kiste. Mit Quer kannst du immer schön gerade reinlanden weil du die Lage immer schnell korrigieren kannst und es besteht auch keine seitliche Angriffsfläche weil ohne V-Knick.
meine Homepage: http://stefan-eibl.de mein Ebike/Pedelec Akku Online Rechner: http://stefan-eibl.de/ebikeakkurechner.sh

jogi123

RCLine User

Wohnort: Krs. Ludwigsburg/ Baden Württemberg

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 14. Juli 2010, 19:58

RE: Modellwahl, Quer und oder Seitenruder

Hallo,
das Seitenruder solltest du auf alle Fälle mit ansteuern. Was ich gerne mache, ich gebe immer viel Expo mit auf dem Seitenruder.
Da ich sowieso ein "Daumenlenker" bin, bin ich auch immer geneigt, beim Höhenruder auch etwas Seitenruder unbewußt zu steuern. Insofern ist Expo gar nicht schlecht, da in diesem Bereich das Seitenruder nicht anspricht.

Gruß
Jörg
Raketenwurm, Aeronaut Joker, Simprop Fuego, Hopf Fly Cat, MPX Funray, Solius, Blizzard, Merlin, Alula EVO, Spektrum DX9, DX8

jogi123

RCLine User

Wohnort: Krs. Ludwigsburg/ Baden Württemberg

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 14. Juli 2010, 20:04

Hast du denn bereits eine Fernbedienung?
Habe gesehen, dass zu dem Flieger, den du dir ausgesucht hattest, eine Spektrum 5e mit dabei ist. Solltest du eine Fernbedienung zu benötigen, hol dir gleich die DX6i oder höher. Da hast weit mehr davon, als die 5e. Ich benutze die 5e als Schülerfernbedienung, was für diese Zwecke völlig ausreichend ist. Allerdings kannst du nichts speichern oder modifizieren, wie Expo/ Dualrate usw.

Gruß
Jörg
Raketenwurm, Aeronaut Joker, Simprop Fuego, Hopf Fly Cat, MPX Funray, Solius, Blizzard, Merlin, Alula EVO, Spektrum DX9, DX8

19

Mittwoch, 14. Juli 2010, 23:23

Modellwahl, Quer und oder Seitenruder

OK, werde morgen mal mit einem Händler telefonieren.
Wenn ich dann alles zusammen habe, werde ich Euch sicher noch mal richtig auf die Nerven gehen. ;)
Lieber vor dem Absturz als danach. :shake:
Gruß Mario

StefanFly

RCLine User

Wohnort: Nähe Minden / OWL NRW

Beruf: Schrauber...

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 14. Juli 2010, 23:29

Hi,wenn es was Preiswertes aber gutes sein soll, ich benutze unter anderem die Hitec Optic 6 Sport,super Funke,einfache Bedienung und kostet beim Schweighofer ca 50 € inkl. Empfänger... :D

Mfg,Stefan...
www.rcmovie.de
^---mein Nick dort: StefanFly