Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 24. Juli 2010, 23:42

Eine 'Frage an alle

Hallo Leute

Habe mir neulich bei E-Bay ein Anfängermodell kaufen wollen.
Es besitzt eine Steuerung die bei kritischen Manövern die Kontrolle übernimmt und
das ganze Modell wieder in eine stabile Position bringt.
Leider gibt es das Modell bei denen nicht mehr. jetzt hab ich leider alles schon gelöscht,
ich komm einfach nicht mehr auf den Namen des Herstellers, des Modells oder wie die Bezeichnung des Moduls ist, was die Steuerung übernimmt.
Evtl kann mir von euch jemand weiterhelfen.

Vielen vielen Dank im vorraus an Euch... mit freundlichen Grüßen, Dirk

2

Sonntag, 25. Juli 2010, 00:27

Das hab ich ja noch nie gehört, das ein System in einer kritischen Situation übernehmen soll.
Vor allem wie soll das Funktionieren? ???
Alle Forenbeiträge ohne Gewähr! Jeder ist für sein tun und lassen selbst verantwortlich!
Fliegergrüße

Mein YouTube Channel - Schau mal vorbei

dgollubits

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 25. Juli 2010, 00:36

Dieses Halbautonome System kenne ich auch, aber es hat auch mal in einem Forum eine Diskussion darüber gegeben, wo das gar nicht gut abgeschnitten hat.

Angeblich funktioniert das System zu 50% nicht - wahrscheinlich gibt es deswege das Teil nicht. War ein 2-Achser mit einem Rumpf tw. nur aus einem Kohlestab und
einem einfachen Fahrwerk. Auch noch mit Bürstenmotor und 35MHz System, sowie
Ninmh Zellen ausgestattet. Das Ding hat es auch mal beim Schweighofer und
Lindinger gegeben, aber auch da gibts das Ding nimmer.

Wollte ich mir auch mal zulegen, aber man hat mir dringend davon abgeraten.

Wieso möchtest denn genau dieses Modell/System ?

LG, Dieter

4

Sonntag, 25. Juli 2010, 00:49

eine Frage an alle

Hallo Dieter

Da ich noch absoluter newbee bin im "flugwesen" bin, sah das modell doch recht vielversprechend aus mit dem das es sich selber wieder korrigiert.
Um am anfang nicht gleich das modell am boden zu zerschellen.
Außerdem fliegt es wohl auch recht langsam was mir persönlich wichtig ist, will ja erstmal so ein flugmodell überhaupt in der luft halten können.

Übrigens deine beschreibung trifft es genau. es ist mit einem kolefaserstab zum V heckleitwerk verbunden.
Kannst du mit da nicht etwas setwas meinen Ansprüchen gerecht wird ??
Sollte komplett set sein wenns geht.

Tom41

RCLine User

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Software-Entwickler

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 25. Juli 2010, 00:56

RE: eine Frage an alle

Zitat

Da ich noch absoluter newbee bin im "flugwesen" bin, sah das modell doch recht vielversprechend aus mit dem das es sich selber wieder korrigiert.
Um am anfang nicht gleich das modell am boden zu zerschellen.
Außerdem fliegt es wohl auch recht langsam was mir persönlich wichtig ist, will ja erstmal so ein flugmodell überhaupt in der luft halten können.

Investiere Das Geld lieber erstmal in einen guten RC-Simulator, mit dem Du die Steuerkoordination lernen kannst. Wenn man ein simuliertes Modell crasht, kostet das nämlich nix. ;)

Ein geeigneter Simulator ist z.B. der Phoenix. Mit einer einfachen Fernsteuerung (die man später weiterverwenden kann) kriegt man den ab ca. 120 Euro (z.B. bei www.freakware.de).

cu Tom
....
Flächen: ........ Parkmaster, Parkzone Trojan, Vapor, UMX Trojan, UMX Spitfire
Multikopter: ... Blade Nano QX, Blade 180 QX, Blade 200 QX
Helis: ............ Logo 400, Blade MSR-X
FB: ............... Spektrum DX-7
Sim: ............. Phoenix, AFPD

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tom41« (25. Juli 2010, 00:58)


HEKLEIN

RCLine User

Wohnort: Sachsen

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 25. Juli 2010, 07:43

RE: eine Frage an alle

Hallo !
Sollte da nicht auch ein zweiachsgesteuerter kleiner Motorsegler
gehen ? MIt ordentlicher V- Form stabilisiert der sich beim loslassen der Knüppel
doch selbst .( Wenn man sich mal verknüppelt hat ! )
Egge !

dgollubits

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 25. Juli 2010, 09:17

Dieses Ding gibts gott sei Dank eh nirgends mehr.

All das was du da von einem Modell wünscht erfüllt eigentlich der ES,
denn der richtet sich auch auf, zwar nicht so schnell, dafür funktionierts auch,
ist langsam und sehr bruchresistent. Möglicherweise ist auch der NEULING
unter den ES Klons von Graupner auch genau DEIN Ding, dass du da benötigst.

Oder eben mal zusätzlich mit einem SIM beginnen, muss aber gestehen,
dass ich auch ohne SIM angefangen habe, jetzt aber gerne auch hin und wieder
am Sim übe (Heli).

LG, DIeter

aerostar

RCLine User

Wohnort: Rhoihesse

Beruf: Kunststoffing.

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 25. Juli 2010, 10:04

Dieter! :shake: Dirk ist neu hier, woher soll er wissen was ein ES ist?

Dirk, ein ES ist ein Easystar von Multiplex. Gibt es inzwischen in ähnlicher Form von anderen Firmen, genannt ES-Klone.

Das Forum ist voll mit Berichten, SuFu anwerfen.

Martin
:ansage: [SIZE=2]Failure is not an option! [/SIZE] It's basically included. :D

9

Sonntag, 25. Juli 2010, 10:33

Ein Fettes Daankeschön an alle Antworter
Werde mich jetzt mal auf die suche nach einem ES machen hört sich ja gut an.
Und das Forum etwas durchstöbern.
Werde euch ganz sicher erhalten bleiben.

Bye bye vom Dirk

Luftschrauber

RCLine User

Wohnort: Schnurzzhausen, Am Magnetfeld 12P

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 25. Juli 2010, 12:30

meine Homepage: http://stefan-eibl.de mein Ebike/Pedelec Akku Online Rechner: http://stefan-eibl.de/ebikeakkurechner.sh

11

Sonntag, 25. Juli 2010, 12:56

Kann mich da dunkel dran erinnern, klang irgendwie wie "Panic-Knopf" an der Funke und das Modell drehte sich dann wieder richtig herum, hatte zwei Lichtsensoren an Board, also eines oben und unten.

Gabs auch mal zum Nachrüsten für um 80-90€

dgollubits

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 25. Juli 2010, 14:09

OH Sorry, komplett vergessen.

ES= Easy Star - von Multiplex, die Abkürzung ist mir ja schon mehr geläufiger wie auch beim EGE als die kompletten Namen :-) (Easy Glider Electric).

War natürlich keine Absicht !

Sieh dir auch die www.mpx-easystar.de Seite an

LG, DIeter

axr33

RCLine User

Beruf: Verkehrsflugzeugführer (B777)

  • Nachricht senden

13

Montag, 26. Juli 2010, 13:33

Hallo zusammen

Ich denke, was Dirk in seiner ursprünglichen Frage angesprochen hat, ist das System
von Hobbyzone, genannt ACT (Anti Crash Technology). Aus dem Hobbyzone-Sortiment
sind einige Flugzeuge damit ausgestattet, so die ganze Firebird-Linie bis hin zu den
grösseren Piper Super Cub.
Das System basiert auf zwei im Flugzeug montierten IR-Sensoren; einer ist nach vorne
oben gerichtet, der andere nach hinten unten.
Sobald das System eine untypische Fluglage detektiert, wird die Steuereingabe des
Piloten "overrided" und der primitive Autopilot versucht durch Höhenrudereigaben das Modell
wieder in eine normale Fluglage zurückzubringen.

Beschrieb hier (leider nur englisch):

http://www.hobbyzonesports.com/Articles/…?ArticleID=1513

oder hier:

http://www.monkeytoys.de/hobbyzone-fireb…nal-p-2688.html

Wie effizient das System arbeitet kann ich nicht beurteilen; es lässt sich auch auf der
Fernsteuerung deaktivieren.
Klar ist auch, dass es für jegliche Recovery Manöver eine gewisse Höhe braucht.

Gruss

Rolf
Weil die Lichtgeschwindigkeit höher ist als die Schallgeschwindigkeit, hält man viele Leute für helle Köpfe, bis man sie reden hört.