Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 25. Juli 2010, 19:32

Anfänger Probleme Hype FOX

Hallo zusammen,
ich habe mich gerade angemeldet da ich kurz vorm Verzweifeln bin!
Vor 2 Wochen haben ein Freund und ich uns einen Hype FOX RTF gekauft, nachdem wir uns ausgiebig im hiesigen Modellfulugzeug Laden erkundigt haben.
Die Freude war groß, da wir uns dachten, dass wenn man eine Empfehlung bekommt das das ein Flieger ist mit dem man gut klar klar kommt... Ja Pustekuche.
Der erste Flug war völlig unwillkürlich, der zweite endete mit einer abgerissenen Nase.
Nun gut, kein Problem ich bastel ja gerne. Nach vielen weiteren versuchen habe ich die Motorhalterung gegen eine aus Aluminium getauscht, da die vorherige schon zig mal gebrochen war. Doch so richtig kann ich ihn nicht steuern... vorher hatte ich noch keinen Flieger, da liegt auch das Problem :-/ Aber der Flieger sieht nach 2 Wochen aus als hätte er vor 20 Jahren seinen ersten Flug gemacht... Mir macht das Bastel ja Spaß aber nicht wenn es 95% von diesem Hobby einnimmt.

Meine letzter gedanke war eine ARF Version eines Fliegers der wirklich Anfängertauglich ist, und mit dem Vorhanden Equipment(2,4ghz Sender, Empfänger, 1000/2200mh Akku) aus dem FOX betrieben werden kann?

Ich hoffe auf hilfreiche Tipps :-)

Gruß Marvin

2

Sonntag, 25. Juli 2010, 22:28

...als "Gelegenheits-Wochenendflieger-ohne-große-Erfahrung" kann ich das nachvollziehen. Irgendwie siehts einfacher aus als es ist.

Vielleicht sollte man erstmal rausfinden, warum Du ihn nicht "so richtig steuern" kannst: Wenn Du einen Strömungsabriss beim Start verursachst, "klatscht" Dir das Ding auf den Boden. (in die Luft werfen und gleich "ziehen")

Wenn das solche Fehler sein sollten, wirst Du den nächsten Flieger vielleicht auch nur himmeln.
Graupner Wilga ~RIP~
Parkzone Trojan T-28
Parkzone F4U Corsair

Painless Potter

RCLine User

Wohnort: D-55234 Albig

  • Nachricht senden

3

Montag, 26. Juli 2010, 02:51

RE: Anfänger Probleme Hype FOX

Hallo Marvin !

Ich weis nicht was der Händler sich dabei gedacht hat dir / euch dieses Modell zu empfehlen ... :wall:

Ich habe mir dieses Modell auch als erstes geholt , aber ich hatte davor fast ein ganzes Jahr mit dem Simulator am PC geübt ,
und war bei meinen allerersten Flügen zwar bruchfrei (bis heute) geblieben , aber das Modell ist für den Anfang arg giftig
und hat mich doch ganz schön gestreßt .
Wenn man damit klar kommt ist es ein super Modell mit dem man einiges machen kann ohne das es gleich langweilig wird , ...
... aber :
Für den "absoluten Anfänger" gibt es sicherlich bessere Modelle !
Einfach mal hier im Forum schauen ...

Evtl. auch hilfreich hier zu lesen ... !?

Mein Tip(p) #1 :
Ein Simulator kann dir viel Bruch / Geld / Enttäuschungen ersparen !
Günstige Sims sind der easyFly3 oder findest du hier
"Bessere" Sims sind der AFPD oder der [URL=http://www.yatego.com/modellbau-peter-moll/p,4994888827f3e,496f532b537b56_2,phoenix-rc-flight-simulator-mit-camepilot-6-neue-v]Phoenix RC[/URL]
Meine Links sind nur Beispiele , einfach mal selber googlen .

Mein Tip(p) #2 :
Seid ihr "Einzelkämpfer" und wollt es auch bleiben , oder habt ihr evtl. einen RC-Flug-Verein in euerer Nähe wo ihr mal hin könnt zum
Schauen und evtl. um auch Fragen zu stellen ?
So ein Verein ist schon eine tolle sache , man hilft euch dort bestimmt gerne ohne gleich was verkaufen zu wollen wie euer Händler !
Ein weiterer Vorteil von so einem Verein ist , das die einen gepflegten Platz haben .

Ein weiterer wichtiger Punkt ist eine Versicherung für Modellflieger ... - einfach mal danach googlen


Ich wünsche dir / euch viel Glück !
Bei weiteren Fragen einfach her damit , hier werden sie geholfen ! :ok: ...

Ganz liebe Grüße ,
Michael

P.S. (nochmals):
S I M U L A T O R ! - hat mir sehr viel Spaß gemacht und auch ganz viel Bruch / Geld erspart ! ...
Liebe Grüße aus Albig ,
Michael
___________________________________________________
Flieger :
Hype Fox, PZ T-28 Trojan, Calmato 40 Sports, Pichler iXtreme, Magnum Reloaded, PZ RAF SE5a,
PZ UM T-28, Hype WOW...!, WOT4 Foam-E, AcroMagnum, H9 Piper Pawnee 40, Hype Jodel Robin DR400,
Projekte : 200% Jumbo Magnum-Reloaded 1,6m + diverse
Funke : MPX ROYALpro 9 M-Link <> DSM2 + G-Trims

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Painless Potter« (26. Juli 2010, 02:54)


4

Montag, 26. Juli 2010, 12:34

RE: Anfänger Probleme Hype FOX

Zitat

Original von mafa1986
Vor 2 Wochen haben ein Freund und ich uns einen Hype FOX RTF gekauft, nachdem wir uns ausgiebig im hiesigen Modellfulugzeug Laden erkundigt haben.


Ein gutes Beispiel für schlechte Beratung. Schade, dass Du erst jetzt hierhin gefunden hast, das hätte Euch den Frust erspart.

Mein Tip: Einen Verein suchen und dort mitmachen. Die erfahrenen Modellflieger sind häufig sehr hilfsbereit und geben auch schonmal im Lehrer/Schüler Betrieb Flugunterricht.

Gruß,
Günther
LS6-a, D-0616
robbe Arcus
Purist (nach Plan von jk-modellflug)
Falcon 56 MkII (Carl Goldberg)
MiG-15 (Art-Tech)

5

Montag, 26. Juli 2010, 14:13

hallo, danke für die vielen Antworten und Ratschläge...
Das Problem ist ihn erst einmal in die Luft zubekommen! Ist er einmal in der Luft bekomm ich es auch hin "Runden" zu drehen und selbst das Landen klappt dann auch!
Aber häufig ist es so das nach dem Abwurf der Weg meist wieder nach unen geht... :-/ Und ausgerechnet immer auf die "Schnauze" die schon mehrere Not- Op´s hiner sich. Ich denke auch das er nach ein paar weiteren Flügen irreparabel ist...
Das die Beratung beim Händler füe die Katz war, mussten wir auch feststellen.

Aber wir richten den Blick nach vorne^^

Was muss ich denn beim Starten beachten, wenn man das im Internet erklären könnte?

Zum Simulator frage ich mich ob es der folgende schon tun würde um ein Gefühl fürs Handling zu bekommen?
http://cgi.ebay.de/easyFly-3-Starteredit…=item3caf0dc959

Gruß

Painless Potter

RCLine User

Wohnort: D-55234 Albig

  • Nachricht senden

6

Montag, 26. Juli 2010, 16:16

Hi Marvin !

Blick nach vorn ist immer gut ... :)

Ist die Schnauze vom Fox evtl. schon zu schwer geworden vom vielen reparieren ??? ...
... oder der Motor sitzt nicht mehr in richtung ... ?
Wenn du mit halbgas fliegst , fliegt sie dann halbwegs gerade ? od. mußt du ständig korrigieren ?
Die Fox ist giftig mit Höhenruder , möglichst gerade bzw. leicht ! nach oben werfen gegen den Wind und ganz geringe
Höhenruder (und sonstige) korrekturen machen bis du weit genug höhe hast .
Evtl. am Gestänge vom HR so einstellen das du geringste Ausschläge hast .

Hast du dir mal hier im Forum den großen Fox-Thread durchgelesen ?
Stimmt der Schwerpunkt bei dem Modell ?

Wenn du die Fox sauber fliegen (und starten und landen) kannst , dann bist du schon ganz gut ...

Wo fliegt ihr ? Habt ihr dort auch eine Chance sauber zu landen mit ausrollen oder so ... ?

Die Sim ist quasi der kleine Bruder vom AFPD , mit weniger Modelle und Szenerien ...
... für den Anfang sicherlich nicht schlecht zum Üben .
Und die 30 Euronen sind nicht wirklich viel ... wenn sie dir evtl. ein paar Crashs ersparen helfen .

Aufwändigere Sim kann man dann immernoch irgenwann mal holen .

Ich halte zwar viel von Sim üben , aber dein echtes Modell wird immer anders fliegen wie die im Programm , und
die schlotterden Knie und die Aufregung beim "live" fliegen kannst du damit nicht simulieren .

Viel Glück euch beiden !
... und bloß nicht aufgeben , weil wenn ihr die Anfangsschwierigkeiten mal überwunden habt , dann macht das fliegen echt nur Spaß !

Michael
Liebe Grüße aus Albig ,
Michael
___________________________________________________
Flieger :
Hype Fox, PZ T-28 Trojan, Calmato 40 Sports, Pichler iXtreme, Magnum Reloaded, PZ RAF SE5a,
PZ UM T-28, Hype WOW...!, WOT4 Foam-E, AcroMagnum, H9 Piper Pawnee 40, Hype Jodel Robin DR400,
Projekte : 200% Jumbo Magnum-Reloaded 1,6m + diverse
Funke : MPX ROYALpro 9 M-Link <> DSM2 + G-Trims

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Painless Potter« (26. Juli 2010, 16:18)


kr-nic1@aon.at

RCLine User

Wohnort: Lengenfeld NÖ

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 28. Juli 2010, 14:11

Wie Michael schon geschrieben hat ist ein Sim nicht wirklich mit der Realität zu vergleichen..
Er ist super um die Fluglagenerkennung zu "Schulen" bzw. Kurven zu fliegen und wissen was der Flieger macht wenn du am Sender die Knüppel betätigst!
Habe selbst den Fox und muss sagen das er für Anfänger nicht so doll geeignet ist,
Kumpel von mir hat mit nem H/S/M Modell zu fliegen begonnen und ich hab ihn dann mal an den Fox gelassen.. Also der erste eindruck war echt Top.. es war ihm hald einfach zu schnell der Fox! Wenn du mit dem Easy Star oder ähnliche genug Erfahrung gemacht hast und es dir beim Fligen langweilig wird würd ich dir dann nen Easy Glider empfehlen der hat dan Querruder und ist echt nicht so schwer zu landen, auf jeden langsamer als der Fox :D
[SIZE=3]Hangar[/SIZE]
Fläche: Bee Combat, Alpha27, Blade Dancer, Hype Fox, Acromaster, F9 Panther, Yak 54, Freewing Eurofighter
Hubschrauber: E325 MiniTitan, Walkera CB 180D
Werkbank: Bo 209, Microjet
Funke: Futaba FC18, T8FG

schmiernippel

RCLine Neu User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 29. Juli 2010, 18:50

Ich würd dir den Arrow von BMI empfehlen. Er ist im Prinzip baugleich den Easystar nur hat er Querruder, einen stärkeren (Brushless) Serienmotor, und ein bischen mehr Spannweite. Mit dem kannst du langsam fliegen aber er hat auch die Motorleistung falls du mal in eine kritische Situation kommst. Würde den Rumpf auch eintapen, dann reisst er nich so schnell ab. Beim Starten geb ich immer 3/4 Gas bei meinem Fox und meinem Arrow.Hat auch immer Probleme mit zu wenig Gas :D Ganz wichtig ist auch immer gegen den Wind Starten (auch wenn nicht viel Wind ist). Ich flieg auch erst seit ca 6 Monaten :-)
Modelle: Hype Fox, BMI Arrow, Superstar von Schweighofer, ROO von Jamara
Funke: Futaba T8FG

Happy new Year :w :w :w

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »schmiernippel« (29. Juli 2010, 19:01)


BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

9

Samstag, 31. Juli 2010, 10:37

also als überzeugter Wildflieger würde ich dir eher von nem verein abraten. das ist viel zu stressig. dauernd andere leute in der luft, was grundsätzlich nicht so schlimm ist aber in sehr vielen vereinen sind die Heli Piloten und die eiern meist bodennah über der startfläche rum das macht einfach keinen spass. dann noch Häufig viele verbrenner die stinken und lärm machen. und das schlimmste ist die elende Vereinsmeierei mit vorschriften und Pflichten und und und. Und fast eigentlich alle verein die ich bisher kennen gelernt habe sind recht hochnäsig. Das schlimmste aber ist die kosten geld und das meist nicht zu knapp.

dann doch lieber wildfliegen Wildflieger sind eh meist die netteren Menschen :ok:

wenn du sagst wo du wohnst findet sich vielleicht jemand in eurer nähe mit dem ihr euch mal treffen könnt und der mal über euern flieger und die Flugkünste drüber schauen kann.

Wenn du den Fox wie du schreibst in der luft schon halbwegs beherschst würde ich mir kein reines anfänger modell ala Easystar mehr kaufen da giebt es andere die dich weiter bringen aber trotzdem relatiev leicht zu Fliegen sind


Gruß


Alex
Your-Aerial-Pic.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BlackJack« (31. Juli 2010, 10:39)


10

Samstag, 31. Juli 2010, 14:56

^
I


Wo kommst du den her udn wecehr verein ?

11

Sonntag, 1. August 2010, 23:21

Hallo,

so letzte woche war es soweit, ich bin mal so richtig geflogen! Das war der Hammer :D Also mit ein bischen Glück und viel Nervosität gestartet und dann konnte ich echt halbwegs fliegen... Klar war nichts wirklich fehlerfrei, aber er hats getan :D

Also wir haben hier in Duisburg auch einen Verein, aber überzeugen tut mich solch einer auch nicht... wie bereits erwähnt bin ich nicht gerade der Typ der sich gerne bindet und sich zur Jugendarbeit verdonnern lässt :-)

Wenn sich natürlich jemand im Raum Duisburg findet, mit dem man sich austauschen kann wäre das natürlich super!

Morgen geht´s wieder zum Fliegen, beim letzten Flug am Mittwoch ist er dann doch wieder auf der Nase gelandet ;-/ und ich musste wieder mit´m Kleber ran ^^

12

Montag, 2. August 2010, 09:38

Epp kann 100 mal brechen udn fliegt immer noch :D
Ist bei mir so ;D Der Rumpf ist 8 mal gebrochen ( ein anderer Flieger ) und die
Fläche auch 4 mal , sowie der motorspant 1000 mal erneuert :D
MfG

13

Sonntag, 10. Oktober 2010, 01:12

Suche Gleichgesinnte für Wildfliegen in Duisburg!

Habe mir eine Cessna 400 Corvallis von Hype gekauft, weil ich mich unheimlich fürs Modellfliegen interessiere!
Mein erster Versuch war sehr unschön, habe den Flieger flugfertig gemacht und wollte dann auf einem Feldweg starten.
Das hat leider nicht geklappt, der Flieger viel von einem Meter frontal auf die Nase mit erheblichem Schaden ( Bugrad abgebrochen, Propellerbruch ).
Also völlig frustriert wieder nach Hause und mit neuen bestellten Teilen repariert.
Nun möchte ich nicht wieder alleine auf eigene Faust loslegen, dehalb wäre es toll Gleichgesinnte zu finden.
Habe mich auch schon bei einem Modellflugverein hier in der Nähe erkundigt, allerdings wirste da behandelt als würdeste was böses wollen.
Niemand interessiert sich wirklich für Dich und betrachten Dich wie einen Eindringling hehe!
Mitgliedsbeitrag 98 Euro im Jahr plus einmalige Aufnahmegebür von 150 Euro, das finde ich ja auch noch superhammer!
Denke das sowas nicht meine Welt ist, würde da durchdrehn bei den vielen hochnäsigen, aber das soll ja hier nich das Thema sein!
Habe bisher auch noch kein geeignetes Wildfluggelände in und um Duisburg gefunden, vielleicht gibts hier ja auch noch n paar Tips!
Würde mich freuen!