Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 26. September 2010, 01:11

Richtiger LiPo-Akku?!

Welche Marken sind den zu empfehlen, wenn es um LiPo-Akkus geht?

Die Marke Turningy habe ich schon gleich gefunden, was billige Akkus angeht,
habe aber wiederum gelesen, dass die Qualität zu wünschen übrig lässt! (aufblähen etc)

Bin auf der Suche nach einem einigermaßen günstigen Akku, zumindest sollte das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmen.

Suche einen 3s 2000mAh LiPo-Akku.

Außerdem: Was hat es mit dem "C" ,z.B. 20 C, auf sich?..Was muss man dabei beachten, worum geht es bei dieser Zahl?

Beim Laden, auf was ist zu achten? Wie schnell geht ein LiPo Akku zu Grunde?

Vielen Dank :ok:
Grüße. Timon
_________________________________________
Suche 35 Mhz-Empfänger, möglichst klein und leicht, zum Schüler-Preis oder geschenkt.
Bitte melden! Vielen Dank

2

Sonntag, 26. September 2010, 01:43

RE: Richtiger LiPo-Akku?!

Hallo,

im meinem Umfeld sind ziemlich viele Turnigys im Einsatz und soweit eigentlich ohne Probleme. Ich weiß, dass auch Rhino Akkus ganz gut sind (aus eigener Erfahrung).

Die C-Angaben bedeuten, die Entlade leistung, die ein Akku bringt:
3S 2200mah mit 20C bedeutet, dass der Akku den 20-fachen Strom einer Kapazität dauernd liefern können sollte; sprich: in diesem Beispiel: 44A Dauerentladestrom.

Weiters gibts es seit einiger Zeit auch Unterschiede bei der Ladefähigkeit der Lipos:
Prinzipiell sollte der Lipo immer mit 1C geladen werden; in diesem Beispiel also 2,2A.
Neuere Lipos können laut Herstellerangabe sogar bis zu 5C geladen werden, sprich bis zu 11A; was natürlich die Dauer des Ladevorgangs verkürzt.

Prinzipiell würde ich immer einen Akku mit höherer C-Rate empfehlen, denn es sollte nach oben hin immer ein bißchen Reserve eingerechnet werden.

Nach meiner Erfahrung sollte bei guter Pflege ein Lipo durchaus 2 Jahre halten.
Zur Lagerung über einen längeren Zeitraum (z.B.: Winter) sollte er bei ca. 60% Ladung gelagert werden.

Ich hoffe es sind ein paar Infos für dich dabei,

Gruß Armin

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »djdj111« (26. September 2010, 01:46)


aerostar

RCLine User

Wohnort: Rhoihesse

Beruf: Kunststoffing.

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 26. September 2010, 02:17

Moin Timon,

einer der deutschen Läden, der brauchbare Lipos zu akzeptablen Preisen liefert, ist stefansliposhop.de. Bislang nur gute Erfahrungen.
Was den Rest deiner Fragen angeht, schliesse ich mich Armin an.

Martin
:ansage: [SIZE=2]Failure is not an option! [/SIZE] It's basically included. :D

Alpi1968

RCLine Neu User

Wohnort: Wiehl, Oberbergischer Kreis, ca. 60 km östl. v. Köln

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 26. September 2010, 09:37

Als Lipos nutze ich seit längerer Zeit in verschiedenen Modellen die von Dymond, 3S und 5S.
Die gibts bei Staufenbiel und Derkum Modellbau in Köln.
Hatte bisher nie Probleme mit diesen Akkus.

Als Ladegerät habe ich den Ultramat 14 S von Graupner und X-Treme Charger X7 von Hype. Beide kann ich gut empfehlen und sind preislich erschwinglich.
Ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muß! :shine:
__________________________________________

Hangar:
Extra 300 78'' v. Extreme Flight, Sbach 342 von Gonav, Edge 540 v. Phoenix (Derkum), Piper Pawnee v. Hangar 9, Taylorcraft von Dymond/Staufenbiel
Funke: Spektrum DX9

Christian_B

RCLine User

Wohnort: Land Sachsen

Beruf: KFZ-Mechaniker

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 26. September 2010, 10:14

RE: Richtiger LiPo-Akku?!

Zitat

Original von Timon123
Welche Marken sind den zu empfehlen, wenn es um LiPo-Akkus geht?



Was willst Du denn damit betreiben ???
Gruß Christian

[SIZE=3]REX-500 PROTOS 500 [SIZE=1]REX-250 [/SIZE] [/SIZE] FF-6/T8
Belt CP mit MX-12 Esky HH Gyro SG90.
CopterX in 2,4GHz
S.R.B. Quark mit MX-12
Cessna 182 SpW 1410mm <> Stinson Reliant <> ME-109 <> FunCub <> SuperCub

6

Sonntag, 26. September 2010, 18:17

Betreiben mit dem Akku will ich ein Einsteigermodell, der ähnlich dem Easy Star ist!
Hab eben gehört dass für dieses Modell Schwerpunktmäßig ein 2000mAh 3s 18C LiPo-Akku gut wäre.
:)
Grüße. Timon
_________________________________________
Suche 35 Mhz-Empfänger, möglichst klein und leicht, zum Schüler-Preis oder geschenkt.
Bitte melden! Vielen Dank

Chri

RCLine Neu User

Wohnort: 86150 Augsburg

Beruf: Dipl.-Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 26. September 2010, 18:34

Ich benutze die Turnigys auch schon eine Weile und bin von der Leistung her sehr zufrieden. Zudem sind sie in der großen HStadt spottbillig zu haben.
Allerdings hab ich auch nen Pferdefuß gefunden: Die Kabel an meinen LiPos sind sehr dick und ließen sich nur mir nem feinem Händchen an meine 3,5mm Goldis löten

Wen diese Frickelei nicht abhält, dem kann ich die Turnigys absolut empfehlen.

Grüße,
Christian
Meine Ausrüstung:

Funke: DX7 Mode 2
Parkzone Corsair
Eigenbau Shocky FW-190
Phase 3 EF-16
Blade mSR (zum rumhüpfen bei Schlechtwetter :) )
Aktuelles Projekt: P-38 Eigenbau in GFK

Christian_B

RCLine User

Wohnort: Land Sachsen

Beruf: KFZ-Mechaniker

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 26. September 2010, 18:53

Da sind diese Lipos

http://www.litronics2000.de/webshop/inde…ROG/a-RA22003ZG

genau das Richtige. Nicht zu schwer, passende Kabel, da nur 20C und für den Flieger vollkommen ausreichend. Der Preis und die Qualität passt auch. :ok:
Gruß Christian

[SIZE=3]REX-500 PROTOS 500 [SIZE=1]REX-250 [/SIZE] [/SIZE] FF-6/T8
Belt CP mit MX-12 Esky HH Gyro SG90.
CopterX in 2,4GHz
S.R.B. Quark mit MX-12
Cessna 182 SpW 1410mm <> Stinson Reliant <> ME-109 <> FunCub <> SuperCub

CoCoDio

RCLine User

Wohnort: BRB

Beruf: IT-Admin

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 28. September 2010, 09:59

Boah, die sind viel zu teuer!

Passende Akkus von Flightmax / Turnigy etc. kosten die Hälfte und sind in der Qualität, gerade für den geforderten Einsatzzweck völlig ausreichend.

Schau ansonsten mal bei eBay oder in China nach nem B5 / B6 Ladegerät. Die sind super und kosten so maximal 30 bis 40 Eus. Teilweise noch günstiger.

Da haste einschl. Balancer alles drin und Du kannst glaube ich bis 6S und 5A-Ladestrom alles damit abdecken. Mehr brauchst Du nicht.

Einzig, die Dinger sind für 12V Anschluss ausgelegt. ALso im Auto laden oder ein mind. 5A Netzteil besorgen (Altes TFT-Monitor-Netzteil oder so, Gibt es in der Bucht zwischen 10 und 20 euro, falls Du nichts rumliegen hast) Altes PC-Netzteil geht auch, wenn Du etwas basteln kannst.
[SIZE=3]www.cocodio.de[/SIZE] > Modellflug - Einsteigertips - FPV - Flugvideos - Unterhaltung - Wetter - Forum - TShirt-Shop

CoCoDio

RCLine User

Wohnort: BRB

Beruf: IT-Admin

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 28. September 2010, 10:04

Hab nochmal geschaut:

hier passendes Ladegerät incl. Netzteil 29,- incl. Versand:

http://cgi.ebay.de/iMAX-B6-intelligentes…=item3efc9c10b7

Reicht völlig aus und ist spottbillig !!!!!!!!

:ok: :ok: :ok:
[SIZE=3]www.cocodio.de[/SIZE] > Modellflug - Einsteigertips - FPV - Flugvideos - Unterhaltung - Wetter - Forum - TShirt-Shop

11

Dienstag, 28. September 2010, 10:18

Ich habe auch ein paar Turnigys in der Größe und kann sie uneingeschränkt empfehlen.

CoCoDio

RCLine User

Wohnort: BRB

Beruf: IT-Admin

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 28. September 2010, 10:26

hier geile Akkus, die ich selber im Einsatz habe

http://cgi.ebay.de/11-1v-3s-Lipo-akku-20…=item3f03619980
[SIZE=3]www.cocodio.de[/SIZE] > Modellflug - Einsteigertips - FPV - Flugvideos - Unterhaltung - Wetter - Forum - TShirt-Shop

Christian_B

RCLine User

Wohnort: Land Sachsen

Beruf: KFZ-Mechaniker

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 28. September 2010, 11:46

Zitat

Original von CoCoDio
Boah, die sind viel zu teuer!



Wieso sind die teuer ???

Dafür das die Dinger zu 100% funktionieren und lange Freude bereiten werden ist der Preis OK.

Die Reklamationsrate für den Billigdreck wäre mir erheblich zu hoch.
Gruß Christian

[SIZE=3]REX-500 PROTOS 500 [SIZE=1]REX-250 [/SIZE] [/SIZE] FF-6/T8
Belt CP mit MX-12 Esky HH Gyro SG90.
CopterX in 2,4GHz
S.R.B. Quark mit MX-12
Cessna 182 SpW 1410mm <> Stinson Reliant <> ME-109 <> FunCub <> SuperCub

CoCoDio

RCLine User

Wohnort: BRB

Beruf: IT-Admin

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 28. September 2010, 12:30

@Bruchpilot

man darf hier nicht aus den AUgen verlieren, welchen Einsatzzweck die Dinger nachher erfüllen müssen. Ich fliege diese Akkus u.a. in einem Trainer S mit deutlich mehr Strombedarf und sie funzen 1A ohne jeglichen Ärger, Dicke Backen oder sonstwas.

Bei dem Modell des Themenstarters werden die Akkus wohl kaum mal mehr als 10 ... 12A liefern müssen. Da kann man ganz getrost solche günstigen Dinger holen. Immerhin bekomme ich da schon 2 Stück für den Preis Deiner Empfehlung. Das heisst ja nicht, dass die schlecht sind von Dir, aber eben für den gewünschten Zweck unnötig teuer. Ganz einfach :angel: .
[SIZE=3]www.cocodio.de[/SIZE] > Modellflug - Einsteigertips - FPV - Flugvideos - Unterhaltung - Wetter - Forum - TShirt-Shop

15

Dienstag, 28. September 2010, 14:54

@ CoCo

hast du auch servos aus dem ebay-Shop...wenn ja, wie sind sie? :)
Danke für die günstigen Akkus, denke ich werde da mal einen testen :)
Grüße. Timon
_________________________________________
Suche 35 Mhz-Empfänger, möglichst klein und leicht, zum Schüler-Preis oder geschenkt.
Bitte melden! Vielen Dank

CoCoDio

RCLine User

Wohnort: BRB

Beruf: IT-Admin

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 28. September 2010, 15:10

Servos kaufe ich meist beim Hobbykönig aus dem bösen Chinaland ... da bekommste 9g Servos für ca. 3$.

Zur Sicherheit kauft man immer gleich eins mehr, falls eines defekt ist, was aber zu 99% nicht der Fall sein wird.

Übrigens würde ich bei Anfängermodellen, die auch gerne mal einen Purzelbaum schlagen, unbedingt für HR und SR Servos mit Metallgetriebe kaufen, damit es da nicht gleich die Zähne ausbricht.

Das wären dann so 12g Servos und kosten in China ca. 5 bis 7$

8)
[SIZE=3]www.cocodio.de[/SIZE] > Modellflug - Einsteigertips - FPV - Flugvideos - Unterhaltung - Wetter - Forum - TShirt-Shop

Christian_B

RCLine User

Wohnort: Land Sachsen

Beruf: KFZ-Mechaniker

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 28. September 2010, 20:49

Zitat

Original von Timon123

Danke für die günstigen Akkus, denke ich werde da mal einen testen :)


Einen ??? da nimm lieber ein paar mehr, Bei der langen Lieferzeit, dem kleinen Preis und der mageren Qualität solltest Du ein kleines Lager anlegen.
Gruß Christian

[SIZE=3]REX-500 PROTOS 500 [SIZE=1]REX-250 [/SIZE] [/SIZE] FF-6/T8
Belt CP mit MX-12 Esky HH Gyro SG90.
CopterX in 2,4GHz
S.R.B. Quark mit MX-12
Cessna 182 SpW 1410mm <> Stinson Reliant <> ME-109 <> FunCub <> SuperCub

18

Mittwoch, 29. September 2010, 13:39

Also bei mir sind Turnigy/Zippys Lipos bis dato nur durch unsachgemäße Behandlung beschädigt worden. Allerdings ist keiner Geplatzt.
Möglichst hohes C rating kaufen ich glaube da übertreiben sie gerne ein bischen und die Lipos können dann auch bei späteren Anwendungen noch benutzt werden.

CoCoDio

RCLine User

Wohnort: BRB

Beruf: IT-Admin

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 29. September 2010, 13:44

sehe ich auch so, wer nicht gerade an F3A-Wettbewerben teilnimmt, wo es auf das letzte bisschen Power ankommt bis zur Akku-Schluss-Spannung, der kommt mit den günstigen vom King sehr wohl lange hin. Wenn mal einer den Geist aufgibt, dann kauft man sich halt nach ein oder zwei Jahren den Nächsten für ein paar Eumel

:evil:

ist ja leider nicht so, dass ein drei mal so teurer Akku auch dreimal so lange hält :no:

Wie schon erwähnt wurde, nicht zu wenig C kaufen und dann passt das schon.
[SIZE=3]www.cocodio.de[/SIZE] > Modellflug - Einsteigertips - FPV - Flugvideos - Unterhaltung - Wetter - Forum - TShirt-Shop

20

Montag, 1. November 2010, 19:19

Nicht zu wenig C? Was heißt das dann?...Reichen 40 C aus?
Habe mittlerweile einen Segler gekauft, benötige dazu 2200 mah 3s...nun die Frage mit dem Entladestrom...
Habe bei HK solche Akkus gefunden, allerdings mit 25C, 30C, 35C und 40C...
Ich denke ich nehme den mit 40C oder? :)
Danke
Grüße. Timon
_________________________________________
Suche 35 Mhz-Empfänger, möglichst klein und leicht, zum Schüler-Preis oder geschenkt.
Bitte melden! Vielen Dank