Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 26. September 2010, 14:39

Original Motor kaputt. Welchen Motor?

Hallo Zusammen!

Habe vor kurzem mit dem fliegen angefangen und kann einigermaßen mit dem junior umgehen. Jetzt hab ich eine Cessna 182 von Hype bekommen.

Nach einem absturz von der zimmerdecke ist die motorwelle und die motorglocke
des BL motors verbogen :wall: . Das Billigding ist mir zu teuer( 39,90) ==[] um es nach zubestellen.

Leider gibt es zu dem motor keine technischen Daten um einen gleichwertigen,
aber Qualitativ besseren Motor zu finden.

Abfluggewicht des modells: 1000g
Spannweite: 1200 mm
Akku: lipo 3S/ 2100
Luftschraube 9" mal 4,7"

Könnt ihr mir einen motor empfehlen? danke
Auf und nieder,
immer wieder,
dann kam der Baum,
aus der Traum :tongue:

hsh

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 26. September 2010, 15:22

Kannst du ein Foto von dem Motor machen?
Gewicht, Statorabmessungen oder zumindest Außenmaße des Motors wären recht hilfreich.
Am wichtigsten ist aber, was halten Regler und Akkus aus. Für ein normales Motormodell dürften 150W/kg zum fliegen leicht reichen. Mit ca. 200W sollten genug Reserven vorhanden sein.

Ein Motor der 105g oder 150g Klasse dürfte für das Modell vermutlich gut passen. Wahrscheinlich reicht auch ein 78g Motor, bietet aber nur noch wenig Reserven.
Ich würde zu Motoren der Axi2814 oder 2820 Baugröße raten. Bei den Chinamotoren wären das ca. 3536 bis 3648.
Die spezifische Drehzahl sollte etwa bei 900-1200 rpm/V liegen. Das ist in der Regel ein guter Kompromiss aus Leistungsdurchsatz und Luftschraubengröße.
Du könntest dich auch nach Antriebsvorschlägen zu Robbe Gemini (1kg Kunstflugdoppeldecker) oder Acromaster umschauen.
mfg Harald

3

Sonntag, 26. September 2010, 15:32

Ist das dieser Motor ? http://www.voltmaster.de/Flugzeuge/Ersat…r-022-2017.html

Der wäre doch bezahlbar.
Grüsse von Peter Hund

HM-4#3B 2,4GHz
Belt CP HL-GYRO POWER PEAK LIPOLY 300 EQ
REX250
CopterX
Cessna 182 (Art-Tech) 980mm SPW

4

Sonntag, 26. September 2010, 16:19

@ Flughund

ja das ist der billigmotor, der auf der seite von Hype für 39,90 Angeboten wird.

Ich würde lieber einen hochwertigeren Motor nehmen, da die verarbeitung meines erachtens sehr billig ist. Zum beispiel die motorwelle ist nicht gehärtetet und das M3 gewinde der welle sehr lang. da wir nur eine graspiste mit sehr vielen bodenwellen haben und ich noch keine erfahrung habe mit Fahrwerk zu landen, möchte ich lieber nur die luftschraube tauschen anstatt immer den gesamten motor.
Das gewicht des motors habe ich noch nicht gewogen, muss ich erst aufs Postamt ( hab noch keine geeignete waage zu hause).
meine Akkus sind 3S 2100mh mit 30c.
am regler des modells sind leider auch keine daten oder sonstige infos da alles
mit einem schwarzen schrumpfschlauch isoliert ist. habe aber noch on meiner bastelkiste einen regler von jamara( xetronic 40A 2-6 lipo)
außendurchmesser des motors: 30mm
länge des motors ohne welle: 32 mm

doofe frage: was ist der stator???

danke
Auf und nieder,
immer wieder,
dann kam der Baum,
aus der Traum :tongue:

hsh

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 26. September 2010, 17:50

Naja, die "Chinaklingel" sollte eigentlich schon für <<10€ zu bekommen sein. Wenn ich mich richtig erinnere wiegen diese Motoren alle so um die 40g. Leistungsmäßig wärst du da mit einem Axi2208, oder lieber Axi2212 (Roxxy 2824 bis 2827), also Motoren der 45-56g Klasse, sicher besser bedient.
Für ein Modell der 1kg Klasse würde ich dir aber mindestens zu einem 2217er oder 2808er (76g) raten. Als Fausformel hat sich Motorgewicht ca. 10% des Modellgewichtes ganz gut bewährt. Da Akku und dein zweiter Regler ja deutlich über 30A schaffen, hättest du mit einem 2814er (105g) Leistungsreserven für Kunstflug. Natürlich immer vorausgesetzt, dass es auch Schwerpuntkmäßig geht. 50g Mehrgewicht sind zwar auch nicht unter den Tisch zu kehren, aber ich denke bei dem Leistungsgewinn, durchaus vertretbar.

Der Stator ist allgemein der stehende Teil eines Elektromotors. Der Rotor der rotierende Teil. Bei brushless Außenläufern ist der Stator das Belchpaket mit der Wicklung im inneren des Motors, der Rotor (hier auch Glocke genannt) ist der Teil mit den Magneten der mit der Welle verbunden ist. Zur Klassifizierung und Benennung waren in den Anfängen die Abmessungen (Durchmesser und Höhe) des Stators sowie Deteils zur Wicklung gebrächlich. Axi benennt seine Motoren nach wie vor so. Ein 2208er hat einen Stator mit 22mm Durchmesser und 8mm Blechpaketdicke. Die weiter Zahl gibt die Anzahl der Windungen und damit indirekt die spezifische Drehzahl an.
Da größere Maße auch mehr Leistung bedeuten, haben sich bei den "Kopieproduzenten" die Außenmaße (Durchmesser und Länge) des Motors ohne Welle etabliert. Ein Roxxy 2824 entspricht einem Axi2208. Ein 3529 einem Axi2808, ein 3536 einem Axi2814, usw. Um die Motoren schnell und einfach einordnen zu können, kannst du auch auf das Gewicht achten. Die kleinen Motoren mit 22mm Stator gehen i.d.R. von ca. 45g-75g, die mit 28mm Stator von 75g-180g.

Wenn bei dir noch Kopfstände vorprogrammiert sind, könnte eine Klappluftschraube mit relativ fest angezogenen Befestigungsschrauben hilfreich sein.

mfg Harald
mfg Harald

6

Sonntag, 26. September 2010, 18:56

Hier einbauen und Spaß haben :ok:
"Linienflüge sind was für Loser und Terroristen." - Homer Simpson
Best regards
Max

7

Sonntag, 26. September 2010, 19:45

:ok:

aha danke habe den begriff stator bisher nur von den impreller gehört.
werd mal gleich einen axi 2808 bestellen, da ich schon froh bin den normalflug
zu meistern. in späterer folge mich dann dem kunstflug widmen.
Hab nämlich auch bei dem junior 2 stk zerstört :shake: . den 1. durch falschprogrammierte steuerung ( bremse und gas auf selben kanal)
2. junior durch fliegen bei sehr starken wind und störung im kopf 8( .


danke nochmals
Auf und nieder,
immer wieder,
dann kam der Baum,
aus der Traum :tongue:

8

Sonntag, 26. September 2010, 20:37

axi 2808

Was willst du mit diesem Motor?
Der wird nicht so einfach rein passen,die Welle ist nicht umsonst so lang.
Du kannst den Motor natürlich weiter vor ziehen aber dann ist der SP ganz wo anders.
Warum soll der orig. Motor nicht funzen und wieso schlechte Qualität?
Wir fliegen den schon Ewigkeiten und haben die Motorwelle schon zigmal mit der Zange gerade gebogen.Kein Problem,der Motor ist unverwüstlich.
Für 10 bir 12 euro bei ebay zu haben.

Die Wellen gibt es übrigens auch einzeln zu kaufen.
Grüsse von Peter Hund

HM-4#3B 2,4GHz
Belt CP HL-GYRO POWER PEAK LIPOLY 300 EQ
REX250
CopterX
Cessna 182 (Art-Tech) 980mm SPW

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hund« (26. September 2010, 20:39)


9

Sonntag, 26. September 2010, 20:56

Hallo

Wie am anfang erwähnt ist bei mir nicht nur die welle sondern auch die glocke verbogen. und das nur durch einen absturz aus ca 187cm von der zimmerdecke.
und das ich etwas fummeln muss beim einbauen ist mir auch klar.
habe auch ins forum vom wasserflug geschaut und dort auch einige modifikationen endeckt,
den sp einstellen ist sowiso klar.
habe auch derzeit 2 graupner compact 345 z motoren von meinen zerstörten
Junior fliegern liegen die um einiges stabiler sind. mehrmals die nase senkrecht in die wiese, so dass der rumpf 2 bis 3mal gebrochen war. doch die motoren hatten nie einen schlag. darum hab ich lieber stabilere motoren.
Auf und nieder,
immer wieder,
dann kam der Baum,
aus der Traum :tongue:

10

Sonntag, 26. September 2010, 21:03

Wie hast du das blos geschafft?

Unsere beiden Cessna haben schon alles erlebt.
Mehrfach in den Acker denonnert und einmal im Sturzflug und mit Vollgas auf Asphalt.
Die s.g. Chinaklingel ist noch immer voll in Betrieb.Welle schon mehrfach gerichtet.

Berichte mal wenn du den Umbau gemacht hast,wäre schon interessant.
Grüsse von Peter Hund

HM-4#3B 2,4GHz
Belt CP HL-GYRO POWER PEAK LIPOLY 300 EQ
REX250
CopterX
Cessna 182 (Art-Tech) 980mm SPW

11

Sonntag, 26. September 2010, 21:51

Ich hab ein besonderes Händchen :dumm:

Habs auch geschafft das das cfk rohr beim Junior in der mitte bricht.

aber werd euch auf dem laufenden halten

see you
Auf und nieder,
immer wieder,
dann kam der Baum,
aus der Traum :tongue:

CoCoDio

RCLine User

Wohnort: BRB

Beruf: IT-Admin

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 28. September 2010, 09:36

Da muss ich mal ein paar warnende Worte nachlegen.

Die Hype Cessna ist von Hause aus schon recht schwer für ihre Spannweite und daher ziemlich schnell bei der Landung trotz Landeklappen. Hier sollte man sich schwer davor hüten, einen noch schwereren Motor einzubauen. Klar, hoch bekommt man sie damit, aber auch runter? Da der Akku-Schacht begrenzt ist, kann man nicht ewig weit mit dem Akku nach hinten wandern, um den schwereren Motor hinsichtlich des Schwerpunktes auszugleichen.

Der Originalmotor hat für die Cessna eine völlig ausreichende Leistung!!!

Ich würde den Motor wiegen und eine etwa baugleiche Chinaklingel mit ca. 1000KV in der identischen Gewichtsklasse kaufen. Das sollte so um die 10 bis 15 Euro incl. Versand kosten.

Alles andere an Motorempfehlung ist hier in meinen Augen Blödsinn und bringt mehr Ärger als Nutzen.

Achte aber beim neuen Motor darauf, dass die Welle mind. genauso lang ist, wie das Original.

8)

PS.: den passenden Link darf man hier leider nicht einstellen :-(
[SIZE=3]www.cocodio.de[/SIZE] > Modellflug - Einsteigertips - FPV - Flugvideos - Unterhaltung - Wetter - Forum - TShirt-Shop

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »CoCoDio« (28. September 2010, 09:43)


Christian_B

RCLine User

Wohnort: Land Sachsen

Beruf: KFZ-Mechaniker

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 28. September 2010, 11:51

Mit dem "Blödsinn" hast Du schon Recht, aber das muß jeder selbst für sich entscheiden.

Hier ein passender Motor mit Link http://cgi.ebay.de/BL-Motor-Ausenlaufer-…=item335cc2d15e
Gruß Christian

[SIZE=3]REX-500 PROTOS 500 [SIZE=1]REX-250 [/SIZE] [/SIZE] FF-6/T8
Belt CP mit MX-12 Esky HH Gyro SG90.
CopterX in 2,4GHz
S.R.B. Quark mit MX-12
Cessna 182 SpW 1410mm <> Stinson Reliant <> ME-109 <> FunCub <> SuperCub

14

Dienstag, 28. September 2010, 13:59

Hi CoCo,hi Bruchpilot


Sicher habt ihr recht das der originale Motor besser passen würde, aber da ich das vertrauen in diese sog. Chinaklingel verloren habe, möchte ich einfach einen hochwertigeren. Da ich da die hoffnung habe das sich nicht gleich wieder die Glocke verbiegt.
Wenn ihr mal ins forum für wasserflug schaut, werdet ihr dort einige beispiele finden das es sinnvoll ist die welle zu kürzen.

Auch beim Propellerkauf macht sich ein anderer wellendurchmesser sinn da es nicht sehr viele ls gibt mit dem passenden dm.

ich könnte natürlich auch eine neue cessna kaufen da ich die teile zu 90% sicherheit brauchen werde.

lg michael
Auf und nieder,
immer wieder,
dann kam der Baum,
aus der Traum :tongue:

CoCoDio

RCLine User

Wohnort: BRB

Beruf: IT-Admin

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 28. September 2010, 14:15

Bei so vielen Neuteilen macht das natürlich Sinn, wobei ich dann überlegen würde, ob es überhaupt wieder diese Cessna sein sollte, denn ich empfinde die zwar optisch nett gemacht, aber sie ist halt relativ schwer und auch für Anfänger nicht wirklich gut geeignet.

Das Thema Motorwelle kürzen / Billige Chinaklingel / Qualität ist natürlich immer mit 2 Seiten behaftet. Zum einen gibt es da die Kostenfrage, zum anderen brauchst Du eine gewisse Wellenlänge um überhaupt nach vorne aus der MOtorhaube herauszuragen, damit Du da noch was draufschrauben kannst (Propeller etc.) .... mit anderen Worten, einen "besseren" Motor, der vermutlich etwas schwerer sein dürfte, müsste mit seiner kürzeren Welle auf eine Art Podest gesetzt werden, dass er ausreichend weit nach vorne kommt, um überhaupt seine Welle aus der Motorhaube herauszustrecken. Falls das baulich bei der Cessna (Bugfahrwerk!?) überhaupt möglich ist ???? Wäre das nächste daraus folgende Problem, dass Dein Schwerpunkt unter umständen nur noch mit Blei im Heck wieder zu erreichen ist >> Nochmal weiteres Zusatzgewicht ...

Und das ganze bei einem Flugzeug, welches sowieso schon kein Leichtgewicht ist für seine Grösse.

8)
[SIZE=3]www.cocodio.de[/SIZE] > Modellflug - Einsteigertips - FPV - Flugvideos - Unterhaltung - Wetter - Forum - TShirt-Shop

16

Dienstag, 28. September 2010, 14:52

Beim Thema Qualität bin ich anderer Meinung. Denn das was man hier in Deutschland für den doppelten bis dreifachen Preis bekommt, ist auch alles in China produziert. Mag sein, dass sie eine strengere Qualitätskontrolle durchlaufen haben, aber auch das weiß keiner genau.

Ein kleiner Motor mit einer 3mm Welle ist logischerweise anfälliger als der nächst größere mit 4mm Welle. Aber der ist auch schwerer und bringt damit neue Probleme. Thema schnelle Landung was CoCo schon geschrieben hat.

Ich weiß wovon ich rede, denn bei meiner MiniMag mit Chinaklingel habe ich auch regelmäßig die abgebrochenen Wellen gewechselt :D Aber da kauft man sich zum Motor gleich mal 3 Ersatzwellen dazu und gut ist es.

BG
Uwe
Irgendwas ist ja immer!

Flieger
Multiplex EasyStar
Multiplex TwinStar
Carson Eurofighter
Cessna Skylane 182

Sender
Spektrum DX 6i

17

Dienstag, 28. September 2010, 15:20

Also die Hype Cessna wurde schon mit schwimmer geliefert und verfügt sogar
über angelenkte ruder. auch lag ein Fahrwek dabei welches ich montiert habe,auch gab es zwei motorsturzplatten mit unterschiedlichen zug und sturz.
Auch kann ich auf die Hilfe meiner Kollegen zählen, die mir bei meinen ersten beiden modellen (junior) sehr geholfen haben. und falls es nicht funktioniert ( der motorumbau) dann halt wieder Chinaklingel,gg.
mein motto: wer nicht wagt, der nicht gewinnt
Auf und nieder,
immer wieder,
dann kam der Baum,
aus der Traum :tongue:

CoCoDio

RCLine User

Wohnort: BRB

Beruf: IT-Admin

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 28. September 2010, 15:29

ja mach das mal, so übel sind die Klingel-Dinger gar nicht, wenn ma nicht andauernd auf die Nase fällt, aber dann geben auch teurere Motoren schnell mal ihren Geist auf, was dann aber in der Geldbörse viel mehr weh tut, als wenn man da mal wieder ne neue 10,- Euro Büchse einbaut :ok:
[SIZE=3]www.cocodio.de[/SIZE] > Modellflug - Einsteigertips - FPV - Flugvideos - Unterhaltung - Wetter - Forum - TShirt-Shop

19

Mittwoch, 29. September 2010, 13:28

Aus diesen Billigmotoren kann man auch sehr viel rausholen wenn man sie selber neu wickelt. Ich hab mal so eine E-Max Gukre neu gewickelt. Das Ergebnis war sehr zufriedenstellend, gleiche Leistung bei wesentlich geringerem Strom, somit wesentlich längere Flugzeit. Und das ohne irgendweclhe großen Berechnungen, einfach mal angesehen, was für Draht da drauf war, dann passenden Draht gesucht und so viel draufgewickelt wie ging.

CoCoDio

RCLine User

Wohnort: BRB

Beruf: IT-Admin

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 29. September 2010, 13:39

wer Lust hat und viel Langeweile, der kann sowas ja durchaus machen :evil:

Ich würde mir die Frage stellen, ob sowas bei so nem Modell wirklich lohnt. Da landet man halt einmal mehr und stopft den nächsten Akku rein :D
[SIZE=3]www.cocodio.de[/SIZE] > Modellflug - Einsteigertips - FPV - Flugvideos - Unterhaltung - Wetter - Forum - TShirt-Shop