Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 26. September 2010, 17:48

Alles richtig gemacht ?!?

Hallo,
ich hab seit fast 20 Jahren meine Modelle nicht mehr angefasst (Letzter Flug dürfte so '93 gewesen sein) und mir heute zum Wiedereinstieg was neues bestellt. Wollte nur mal fragen ob das technisch so passt:

- Neuer Akku für meine alte Funke (MPX ProfiMC 3030 hab sie am Ladegerät getestet, scheint noch zu funktionieren.)
KDS 4000 mAh LiPo 2s1p.

- 2,4 GHz Umrüstset mit Empfänger
M-Link HFM3 mit RX-7-DR light

- Neues Ladegerät (LiPos gab's damals noch nicht.)
X-Treme Charger LiPo X6 System 6

- Neuer Akku KDS 1300 mAh LiPo 3s1p.

- Ripmax Freewing L-39 Albatros incl. Impeller/Regler/Servos.
Taugen diese Fertigmodelle für 90€ eigentlich überhaupt was ? Ich hab's mal bestellt weil 90€ nicht die Welt sind und ich ja auch ein bisschen Motivation brauche ;-)

Sobald ich meinen alten Mittagspausenflieger (Graupner Chip) und das Familienerbstück Amigo (BJ' 196x) wieder im Griff hab werde ich mich an die L-39 wagen.

Was ich noch überlege ist: Soll ich auf T-Stecker oder 4mm vergoldete Bananenstecker für die Stromversorgung gehen ?


Für alle Tipps bin ich dankbar.

2

Montag, 27. September 2010, 17:35

4mm Goldstecker. Die haben bei uns fast alle, somit kanns sein, dass wenn du einer Abreist (Schlecht lötest) Ein Freund von dir noch welche dabei hatt. (Ist bei uns jedenfalls so)

Ansonsten steht dir nichts in den wiedereinstieg...
Alkohol und Nikotin rafft die halbe Menschheit hin - aber ohne Bier und Rauch, stirbt die andre Hälfte auch.

aerostar

RCLine User

Wohnort: Rhoihesse

Beruf: Kunststoffing.

  • Nachricht senden

3

Montag, 27. September 2010, 21:16

Moin,

bez. der Stecker kann man einen Glaubenskrieg lostreten... :evil:

Ich bin zumindest bei Strömen bis 30A von den 4mm abgekommen. Bei kleinen Modellen bekommt man Platzprobleme, die Dinger bauen ganz schön in die Länge. Ausserdem muß ich mir immer Gedanken über Polung und Isolierung machen. Wenn ich nicht schon vor Jahren alles auf MPX umgestellt hätte, würde ich jetzt die Deans (T-Stecker) nehmen.

Martin
:ansage: [SIZE=2]Failure is not an option! [/SIZE] It's basically included. :D

4

Montag, 27. September 2010, 22:12

So isses halt. Jeder ist von seinen Steckern usw. überzeugt. aus einem Grund nimmt er sie ja. Und anstatt wieder einen Thread abzuändern finde ich die Antwort: Nimm Hochstromstecker egalwelche recht passend.
Ich meine das nicht gegen dich Plastic fantastic, das darfst du jetzt nicht falsch verstehen. Aber damit das erst gar nicht passiert dieser Post ;)
Alkohol und Nikotin rafft die halbe Menschheit hin - aber ohne Bier und Rauch, stirbt die andre Hälfte auch.

5

Dienstag, 28. September 2010, 18:39

Danke !

Also dann sag ich erstmal recht herzlich Danke !

Dann hoff ich nur noch dass das L-39 Chinafertigding was taugt.
Ansonsten müsste ich erstmal noch 'nen Antriebsset kaufen und meinen RaceRat Bausatz von anno dunnemal fertigbauen.

6

Donnerstag, 30. September 2010, 23:15

Hallo,
ich würde evtl. die Funke nochmal zu Multiplex schicken und einmal durchprüfen lassen. Ist ja doch schon etwas älter. Wäre ja schade wenn dir deswegen der Amigo einschlägt.

mfg
Lasse
powered by Spectrum DX7

http://www.lasse-behrens.de