Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 30. September 2010, 13:41

Landen mit Motor

Hallo Fliegergemeinde.

Fliegen ist ganz schön und runter kommen sie alle... aber schön herunter kommen wäre noch erstrebenswert.
Zur Zeit fliege ich eine TwinStar2. Nicht mehr besonders schön, aber ausreichend zum lernen.
Erschwerend kommt hinzu, das sie zwei Brushlessmotoren hat, die vor der Gondel sitzen und eine kleine Cam liegt auf der Haube. Um den Schwerpunkt einigermaßen hin zu bekommen, hat sie noch zwei lange Schrauben im Heck. Ein kleines Fahrgestell vorne vor den Flügeln gibt es auch Und genau dieses soll beim Landen zum Aufsetzen und nicht zum Abfangen genutzt werden..
Aktuell schwebe ich gerne mit dem Flieger und Landen ist nur ein Schwebeflug, der im Zweifel kurz vor dem Boden abreißt und unsanft aufsetzt. Siehe Videos.
Wenn ich die Motoren kurz vorher einsetze, beschleunigt die Maschine und zieht dann wieder hoch.
Wie macht man das am besten "mit Motor landen"?
Hobbyzone Milenium Sky News
HK450, Tunigy X500, Turnigy Sentry 40A, 3xHTX900, 1x MKS Ds 480 Digital, Spartan DS760, 325er Align pro Blätter
TwinStar II BL
Meine Modellbau- / Flugvideos

CoCoDio

RCLine User

Wohnort: BRB

Beruf: IT-Admin

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 30. September 2010, 14:10

RE: Landen mit Motor

Du wirst ja sicher deine Motoren nicht auf einem Schalter haben, sondern auf einem Knüppel ohne Rückstellfeder!? Richtig?

Wenn Du nun fliegst, gibt es sicherlich eine Knüppelstellung in der die Motoren sich zwar noch drehen, aber schon soweit gedrosselt sind, dass das Modell nach und nach an Höhe verliert. Quasi ein leicht unterstützter Gleitflug.

Damit kannst Du nun die Maschine unter sogenanntem Schleppgas schön an die Landebahn heranziehen und weiter durchsacken lassen, bis Du kurz vor dem Aufsetzen die Motoren abstellst und mit leichtem Höhenruder die Maschine abfängst, so dass sie sanft aufsetzt und ausrollt.

Im Grunde könntest Du selbst dabei noch die Motoren laufen lassen, wenn Du sie noch etwas weiter drosselst, es kann aber natürlich sein, je nach Anlauf-Speed der Regler, dass bei BL-Motoren in einem sehr leichten TS (kleine Akkus etc.) schon eine Mindestgeschwindigkeit erreicht wird, die ein Sinken des Modells im Gleitflug fast verhindert, dann wäre aber das Setup für das MOdell nicht optimal und die Regler "Schei**e" oder schlecht programmiert, so man das bei denen machen kann!?

Normal sollte übrigens ein TS kein Schleppgas benötigen und sich gut zur Landung segeln lassen.
[SIZE=3]www.cocodio.de[/SIZE] > Modellflug - Einsteigertips - FPV - Flugvideos - Unterhaltung - Wetter - Forum - TShirt-Shop

3

Donnerstag, 30. September 2010, 14:35

Mein Motorsteller ist, wie du beschrieben hast, ohne Rückzugfeder., ab 5% Reglerstellung springt der Motor an wenn ich die DX7 richtig verstehe.
Wenn ich mich richtig erinnere sind 2x 18A Turnigy Regler verbaut. Du meinst, es könnte Sinn machen den Motor auf einen Schalter zu legen und dann mit Mindestgas drehen zu lassen, weil die 5% schon zu viel sind?
Die TS hat in meinen Augen mehr als genug Dampf. das Setup ist vom Vorbesitzer. Im Flug brauche ich in der Regel nur 3/4 der Kraft für alle Manöver, ich habe den Eindruck, das dieses letzte Viertel mehr Krach macht als effektiv genutzt wird, bzw. nur zum Starten vom Boden wirkt..
Geflogen wird mit einem 3S Akku 2200mA.
Wie kann ich herausfinden, ob Meine Motoren vielleicht geringfügig nach oben schauen und somit zu viel Auftrieb geben?
Denn dieses Schleppen hätte ich gerne, weil ich mit der Länge der Landebahn noch nicht zurecht komme und viel zu früh aufsetze beim Hereinschweben.
Hobbyzone Milenium Sky News
HK450, Tunigy X500, Turnigy Sentry 40A, 3xHTX900, 1x MKS Ds 480 Digital, Spartan DS760, 325er Align pro Blätter
TwinStar II BL
Meine Modellbau- / Flugvideos

CoCoDio

RCLine User

Wohnort: BRB

Beruf: IT-Admin

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 30. September 2010, 14:59

also prinzipiell bin ich ein Fan von den Turnigy-Dingern. Wenn da allerdings beim ersten Millimeter, wo die Regler die Motoren losdrehen lassen schon so viel Schub erzeugt wird, dass die Kiste sogar steigt, dann ist entweder irgendwas an deiner DX7 seltsam programmiert oder die Regler sind wirklich Mist oder die Motoren sind gnadenlos überdimensioniert für das MOdell.

Ob der Motorsturz nicht stimmt, merkst Du im Flug. Wenn Du zwischen Gas weg, Halbgas und Vollgas annähernd nichts mit dem Höhenruder korrigieren musst oder nur sehr wenig, dann stimmt er. Wenn bei Halb- und Vollgas das Modell stark nach oeben wegsteigen will, dann ist der Sturz zu gering. Ziht es nach unten weg, dann ist der Sturz zu hoch.

Aber ich muss nochmal auf Dein Problem zurückkommen. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass bei der untersten Drehzahl schon so viel Schub bei Dir einsetzt, dass das Modell wegsteigt. Das hiesse ja, Du kannst beim Fliegen immer nur Höhe durch Tiefenruder drücken abbauen oder durch Abstellen der Motoren? Da stimmt doch irgendwas nicht oder Du stellst Dich etwas (sorry) blöd an!?
[SIZE=3]www.cocodio.de[/SIZE] > Modellflug - Einsteigertips - FPV - Flugvideos - Unterhaltung - Wetter - Forum - TShirt-Shop

5

Donnerstag, 30. September 2010, 15:39

ich muß das noch einmal ausfliegen. Leider bin ich recht alleine, was das Fliegen mit erfahrenen Flächenpiloten betrifft und traue mich daher nicht mit Motor zu landen. Es könnte sein, das der Motorsturz zu hoch ist. Das vermute ich schon lange. Wenn ich Vollgas gebe, zieht der Flieger nach oben weg, und ich muß die Nase nach unten drücken. Andererseit habe ich... wenn ich mich recht erinnere das Höhenruder ganz leicht angezogen um recht gut zu segeln (ca. 2°). Der Akku ist hinten am Anschlag.
Hobbyzone Milenium Sky News
HK450, Tunigy X500, Turnigy Sentry 40A, 3xHTX900, 1x MKS Ds 480 Digital, Spartan DS760, 325er Align pro Blätter
TwinStar II BL
Meine Modellbau- / Flugvideos

CoCoDio

RCLine User

Wohnort: BRB

Beruf: IT-Admin

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 30. September 2010, 15:58

oh je, wenn ich all das so höre, dann musst Du ja froh sein, dass das gute Stück noch heil ist.

Akkuplatzierung wird ausschkliesslich erstmal (Profis mal ausgenommen) über den Schwerpunkt ermittelt. Du hast sicherlich irgendwo eine Angabe, bei wieviel mm hinter der Flächenvorderkante der Schwerpunkt bei dem Flieger ist!? Wenn nicht, dann frag mal hier die TS-Piloten oder nimm pauschal erstmal das erste Drittel, das passt meistens.

Wenn Du dort das Modell auf die Fingerspitzen nimmst und auspendeln lässt, dann muss es mit der Nase leicht nach unten zeigen.

Die Trimmung der einzelnen Ruder sollte neutral sein und das Modell ohne Motor und mit Motor relativ gerade vor sich hin fliegen.

Wenn das Modell ohne Motor aus einem Sinkflug heraus beginnt "zu Pumpen", dann musst Du etwas mehr Tiefe trimmen. Wenn es einfach weiter im Sinkflug geradeaus gen Boden fliegt ohne sich abzufangen, dann musst Du etwas mehr Höhe trimmen.

Das MOdell sollte ohne Motor in einen gerade Gleitflug übergehen, bei welchem das Modell optisch quasi parallel zum Boden schwebt und langsam an Höhe verliert. Es würde dabei am Ende sogar relativ unbeschadet irgendwann von selber landen. Vielleicht nicht ganz so sanft, als wenn man es noch etwas mit Höhe abfängt, aber eigentlich schon ohne echten Schaden.
Ein gut eingestellter EasyStar muss eigentlich nicht abgefangen werden, der landet zum Beispiel quasi freihändig, wenn man es drauf ankommen lässt!

Vielleicht solltest Du hier erstmal beginnen, mittels Schwerpunkt etc. Dein Modell richtig zu konfigurieren. Wer weiss, welche Merkwürdigkeiten sich dann von selber erübrigen.

8)
[SIZE=3]www.cocodio.de[/SIZE] > Modellflug - Einsteigertips - FPV - Flugvideos - Unterhaltung - Wetter - Forum - TShirt-Shop

CoCoDio

RCLine User

Wohnort: BRB

Beruf: IT-Admin

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 30. September 2010, 16:01

<- dieser Post kann weg, habe mich irgendwie verklickt :wall:
[SIZE=3]www.cocodio.de[/SIZE] > Modellflug - Einsteigertips - FPV - Flugvideos - Unterhaltung - Wetter - Forum - TShirt-Shop

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CoCoDio« (30. September 2010, 16:04)


8

Donnerstag, 30. September 2010, 16:43

Danke für die Hinweise.
Gerade der lezte Teil war wichtig. Der Schwerpunkt wurde mal angezeichnet, an den habe ich mich gerichtet. Wenn mein Sender wieder da ist, werde ich mal genau beobachten was der Vogel macht, wenn ich das Höhenruder Glatt auf 0° Stelle. Ich glaube aber, das er abtaucht. wenn das Höhenruder auf 0° steht. Das wird sicher an der Cam und dem Akkuwarner vorne in der Haube liegen plus die beiden vorverlegten Motoren. Am besten, ich werde mal einen verein aufsuchen mit Leute, die sich damit auskennen, wenn ich nicht weiter weiß.
Hobbyzone Milenium Sky News
HK450, Tunigy X500, Turnigy Sentry 40A, 3xHTX900, 1x MKS Ds 480 Digital, Spartan DS760, 325er Align pro Blätter
TwinStar II BL
Meine Modellbau- / Flugvideos

CoCoDio

RCLine User

Wohnort: BRB

Beruf: IT-Admin

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 30. September 2010, 17:01

na Du verstehst nicht ganz, wenn der Schwerpunkt stimmt (natürlich mit sämtlichen Anbauteilen am Flieger !!!!!!!!!!!!!!!!!!), dann ist das egal

ALso so wie der Flieger in die Luft geht, mit allem,. was dabei drin, dran, drunter und draufgepappt ist, muss der Schwerpunkt, wie beschrieben stimmen. Dann ist es auch egal, wo die Motoren sitzen oder die Cam. Der Schwerpunkt wird mit all dem Geraffel eingestellt.

Sollte er sich nicht einstellen lassen, dann musst Du irgendwas abbauen oder, was sehr unschön wäre, am anderen Ende mit Gegengewichten den Schwerpunkt erreichen.

Verstanden?
[SIZE=3]www.cocodio.de[/SIZE] > Modellflug - Einsteigertips - FPV - Flugvideos - Unterhaltung - Wetter - Forum - TShirt-Shop

10

Donnerstag, 30. September 2010, 22:32

Um den Schwerpunkt hinzubekommen, habe ich ins Heck zwei Schrauben hinein gedreht als Zusatzgewicht. Der Schwerpunkt auf dem Flieger angezeichnet, wo er laut Forenerfahrung und Beschreibung sein sollte. Danach hatte ich alles eingestellt. Wenn der Sender da ist und ich zeit habe, werde ich das Flugbild mit der Cam mal aufnehmen bei Höhenruder 0°
Hobbyzone Milenium Sky News
HK450, Tunigy X500, Turnigy Sentry 40A, 3xHTX900, 1x MKS Ds 480 Digital, Spartan DS760, 325er Align pro Blätter
TwinStar II BL
Meine Modellbau- / Flugvideos