Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 31. Oktober 2010, 21:22

Suche Simulator zum üben

Huhu,

ich möchte mit dem Fliegen anfangen. Nur hat man am Anfang ja relativ wenig ahnung über die ganzen sachen die es da gibt... Und bevor ich mir den ersten Flieger hole der dann eh geschrottet wird dachte ich mir das ich vieleicht mit nem Simulator anfange.. Habe mir da den hier (KLICK MICH) rausgesucht und würd gerne mal wissen ob da jemand ahnung davon hat (wovon ich hier mal ausgehe ^^)..

Ich möchte mich mehr auf den Kunstflug konzentrieren und hatte später an das Modell gedacht KLICK MICH .. Wobei ich aber sagen muss das mich der Brummer SE von Daniel auch locken würde.. welchen flieger würdet ihr da eher für nen anfänger empfehlen der sich übung an nem simulator holt?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fu-madmortem« (31. Oktober 2010, 21:54)


2

Sonntag, 31. Oktober 2010, 21:45

RE: Suche Simulator zum üben

den easyfly simulator kannst schon für die ersten schritte nehmen und er hat den vorteil dass er realistischer ist, als die oft mit sender vertriebenen FMS versionen.

was die flugzeuge betrifft, so kann man deinen link schlecht einsehen, da du zweimal den simulator verlinkt hast :D

trotz dass du in richtung kunstflug gehen willst und mit dem simulator üben willst, würde ich kein kunstflugmodell für den anfang nehmen.

für den anfang empfehle ich immer den multiplex easystar, wenn man niemanden hat, der einem bei den ersten flügen hilft.

wenn wir davon ausgehen, dass du einen flieger im simulator wirklich gut beherrschst und vielleicht noch einen erfahrenen flieger zur seite hast, dann kannst du auch direkt einen trainer wie die multiplex easycub oder minimag nehmen. die funcub ist mit sicherheit auch nicht schlecht, wenn du auch vielleicht die ruderausschläge etwas reduzieren solltest.

mit der funcub kannst du, wenn du sicherer im fliegen bist, auch schon ordentlich in der luft rumturnen.
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Carli« (31. Oktober 2010, 21:47)


3

Sonntag, 31. Oktober 2010, 21:55

RE: Suche Simulator zum üben

wups.. link geändert und mal eben die erwähnten flieger anschauen :)

EDIT: Nein, habe keinen der mir das zeigt.. aber den geilen vorteil direkt vor der tür nen sportplatz zu haben ^^ und wenn man es nen bissle drauf hat kann man die wahrscheinlich gleich vom balkon aus fliegen lassen :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fu-madmortem« (31. Oktober 2010, 21:56)


4

Sonntag, 31. Oktober 2010, 22:08

RE: Suche Simulator zum üben

also der flieger sieht ja echt einigermaßen absturzsicher aus ^^.. was denkst du wo man billiger weg kommt?

Hier wo nur der bausatz dabei ist oder lieber gleich das *HIER*

kalle123

RCLine User

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

5

Montag, 1. November 2010, 09:01

Geh mal ins Nachbarforum und lese dich erst-mal in die Materie ein.

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=121161

Dort findest du Vieles aufgezeigt und dargelegt. Gibt dir einen Überblick!

Zu deiner letzten Frage. Lass die Finger vom Komplettset vom "C".
Die 4 Kanal Funke wirst du sehr sehr schnell zur Seite legen. Das ist dann raus geschmissenes Geld.

just my 2 cents - KH

6

Montag, 1. November 2010, 15:25

ja, das komplettset ist nicht wirklich günstig und mit dem sender kannst du im grunde nicht viel anfangen, zumindest nicht, wenn du im modellsport einen schritt weiter gehen möchtest.

den easystar kann man mit recht günstigen komponenten ausrüsten aber dazu soll sich jemand äussern, der in letzter zeit einen gebaut hat.

ein recht guter und vom preis her interessanter sender sollte für dich die spektrum dx6i sein. das ist ein 2,4ghz, 6 kanal, computersender.
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D

7

Montag, 1. November 2010, 19:39

Also mein TüV wird mit 2400 Euro doch um einiges teurer als erwartet ;D.. Aber isch hol mir erstmal den simulator, und dann in 1 - 2 monaten wenn wieder kohle da ist werd ich mir mein modell zulegen.. dann hört ihr wieder von mir :)

Erstmal danke für die Super Tipps.. Macht spaß hier...

8

Montag, 1. November 2010, 22:57

also mein letzter tüv hat 70 oder 75 euro gekostet ;)
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D

9

Dienstag, 2. November 2010, 07:37

glückpilz... aber iss halt die winterkarre.. und das problem war das der er diesmal den ganzen sommer über im freien stand.. da sind sogar die neuen bremsen so vergammelt das neue rein müssen.. in der karosse hats nen loch reingegammelt o.0.. fronstscheibe hatte es im winter entschräft.. federn sind gebrochen, winterreifen sind runter, usw usw.... aber wenn des gemacht iss sieht er wieder top aus..

kalle123

RCLine User

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 2. November 2010, 07:54

Bei welchem Thema sind wir den jetzt?

Bremsen? Federn? Winterreifen? TÜV?

:wall:

marinus

RCLine User

Wohnort: bayern

Beruf: Mein Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 2. November 2010, 10:24

Zitat

Bei welchem Thema sind wir den jetzt? Bremsen? Federn? Winterreifen? TÜV?


Ach lass die beiden doch, das was er wissen will wurde doch eh geklärt...
suche:


Nachbars Lumpi

RCLine User

Wohnort: Main-Taunus Kreis

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 3. November 2010, 10:57

Wenn du alleine mit dem echten Flieger üben willst nachdem du länger an der Sim geflogen bist würde ich dir zum Easystar raten. Hast du allerdings jemanden, der dir helfen kann (Verein oder Kumpel) dann würde ich eher was in Richtung Parkzone T28 empfehlen. Auch sehr gutmütig, aber da sollte am Anfang erstmal jemand dabei sein, der fliegen kann.

Ludger

RCLine User

Wohnort: Oer-Erkenschwick/NRW

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 3. November 2010, 16:05

Ein Sportplatz ist ja schön und gut,aber ich würde dir nicht raten dort als Anfänger zu fliegen.Denn auch ein groß wirkender Sportplatz ist für einen Anfänger plötzlich kleiner als man denkt.Wie sieht denn das Äußere aus(Häuser,Bäume,usw.)?

14

Mittwoch, 3. November 2010, 20:42

Habe mir gestern den Phoenix 2.5 gekauft, und absolut überzeugt. Ich arbeite am Sim mit einer überzähligen, einfachen Futaba T4. Das ist sicher keine Dauerlösung, geht aber gut....

Der Sim überzeugt durch seine gute Graphik, frei editierbare Flugzeuge (auch wenn dies zumeist mangels Kenntnis der Parameter für den Einzelnen kaum nutzbar sein wird) und einfache Bedienung.

Von all den enthaltenen FLugzeugen kann ich nur 2 durch eigene Erfahrung beurteilen (MULTIPLEX Mentor und Easystar), und da denke ich, die sind im Sim etwas untermotorisiert, ist aber einfach anzupassen. Auch unterschiedliche Propeller sind einstellbar.

Gut getroffen sind Windeinflüsse und Sichtbehinderung durch Wolken, Himmelsfarben,.....

Resumee: SEHR EMPFEHLENSWERT
[SIZE=1]
Flugfertig:
* Easystar
* Funcub
* Twinstar II
* Twister
* Gemini
* Funjet
* Robbe Seabee
* HYPE Corvalis
* HYPE U-can-fly
* HYPE C182 Wheel & Float
* HYPE Fox
* Funcopter

im Bau
* SR22
* Dynam C310
* MPX Cargo
[/SIZE]

15

Freitag, 5. November 2010, 18:45

Zitat

Original von Ludger
Ein Sportplatz ist ja schön und gut,aber ich würde dir nicht raten dort als Anfänger zu fliegen.Denn auch ein groß wirkender Sportplatz ist für einen Anfänger plötzlich kleiner als man denkt.Wie sieht denn das Äußere aus(Häuser,Bäume,usw.)?


Also im sommer ham wir ca 500 meter vom garten weg nen fußballplatz der von 3 seiten durch einen wald von wind geschützt ist. Hier ist vor der Tür nen sportplatz mit ner schönen Aschbahn zum landen.. Häuser sind auf 2 seiten.. und auf einer seite ne große turnhalle mit groooooßer dachfläsche... da kann isch als anfänger bestimmt gut parken :nuts:

marinus

RCLine User

Wohnort: bayern

Beruf: Mein Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

16

Freitag, 5. November 2010, 23:16

Nimm das mal nicht so locker, gerade als Anfänger ist man Froh, wenn man das Modell nicht direkt bei sich landen muss und viel Platz hat

M. .
suche:


17

Samstag, 6. November 2010, 01:37

dem kann ich nur zustimmen.

ein sportplatz den man benutzen darf stellt sicherlich ein tolles argument für den modellflug dar.

dier ersten erfahrungen solltest du aber mit etwas mehr platz zum fliegen machen.

hast du das gefühl du kommst mit dem flieger klar, was vor allem bei easystar recht schnell geht, dann steht dem sportplatzfliegen nichts mehr im wege.
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D

18

Samstag, 6. November 2010, 06:04

Easystar.... aufgrund eigener Erfahrung würde ich den Easystar nicht als geeignetes Anfängermodell sehen. Dessen einziger Vorteil ist nahezu unzerstörbar zu sein.,

Meine Empfehlung wäre der Easycub, fliegt beinahe wie ein Modell mit Querruder, also präziser und damit einfacher. Der Easystar eiert zu viel.

Ich habe nach zwei Easystar-Flügen diesen durch eine - selbstgebaute, bin stolz weil zwei linke Hände ;) - Easycub ersetzt und flog auf anhieb besser.

meine 2 cents
[SIZE=1]
Flugfertig:
* Easystar
* Funcub
* Twinstar II
* Twister
* Gemini
* Funjet
* Robbe Seabee
* HYPE Corvalis
* HYPE U-can-fly
* HYPE C182 Wheel & Float
* HYPE Fox
* Funcopter

im Bau
* SR22
* Dynam C310
* MPX Cargo
[/SIZE]

19

Samstag, 6. November 2010, 12:37

Ich finde auch die Hype Fox als anfängermodell nicht schlecht!
sie fliegt total gutmütig und es ist alles kein problem!!

Mann kann Vollgas geben, die Fernbedienung auf den Boden legen und den Flieger einfach aus der Hand lassen und man hat ca 10 Sekunden bevor man irgend etwas machen muss!

ich habs damit jetzt auch schon 2 leuten ohne lehrer schüler beigebracht!

obwohl ich selbst erst seit einem knappen dreiviertel Jahr aktiv fliege und 15 bin !

Michi

20

Dienstag, 9. November 2010, 18:05

Also wenn du wirklich konsequent am Sym. trainierst würde ich Dir den EasyStar auch nicht empfehlen! Im Regelfall beherrscht man einen Querrudertrainer nach einigen Sym.Stunden ohne Probleme.
Viele Trainermodelle sind auch in gewissen Maße Kunstflugtauglich was für Anfänger ausreichen ist!!

Mfg Thomas