Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 21. November 2010, 18:49

Einfacher Depron-Flieger, am besten Schubmotor, gesucht. Evtl. auch Antriebs-Set-Empfehlung?

Hallo allerseits,

wir sind ein kleiner Kreis befreundeter Hobbybastler mit sehr unterschiedlichen Hintergründen und suchen eine kleine Beschäftigung für den Winter neben den eigentlichen Hobbys.
Da dachten wir an ein paar Depron-Flieger für die ganze Gruppe.

Da wir aus dem Modellbaubereich schon länger raus sind (das war noch vor den Brushless-Zeiten^^), bräuchten wir eine anfängertaugliche Empfehlung.

Schön wären:
Baupläne. Gerne im Vektorformat (Fräse vorhanden), muß aber nicht sein.
Motor HINTEN wäre gut, zwecks der destruktiven Potentiale einzelner Gruppenmitglieder :)
Ein gutmütiges Flugverhalten ist wohl Pflicht
Hallentauglich sollte er sein, da wir eine schöne große Halle nutzen können.


Und damit nicht genug, eine Setup-Empfehlung für Motor, Regler, Akkus etc. wäre auch schön, gerne mit eindeutigen Quellenangaben (per PN, wenn das im Forum nicht gerne gesehen wird).
Wir würden eben gerne alles neu anschaffen, damit es einheitlich wird.

Einzig die Fernbedienungen dürften noch geeignet sein, das waren meines Wissens MC14, MC18 und dergleichen. Aber die alten Empfänger dürften so viel wiegen wie heute ein ganzer Flieger
:D , also würden wir auch diese neu kaufen.


So, ich hoffe, das ist nicht so unlösbar, wie es einem als Aussenstehender zuerst vorkommt. Über ein paar hilfreiche Antworten wären wir sehr dankbar.

Danke vielmals!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Spartaner117« (21. November 2010, 18:52)


2

Sonntag, 21. November 2010, 18:55

Wenn es denn ein Nurflügler sein darf, dann den DizzyBird von Modellbauvideos. Der is schnell und einfach gebaut und fliegt schon mit billig 400er Bürstenmotor super (natürlich is er als Segler auch super)
Mfg

Andreas 1989

RCLine User

Wohnort: garching an der Alz / Raum Altötting

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 21. November 2010, 19:03

RE: Einfacher Depron-Flieger, am besten Schubmotor, gesucht. Evtl. auch Antriebs-Set-Empfehlung?

na dann empfhelen wir mal
zu den empfänger da würde ich sowas anraten
http://shop.lindinger.at/product_info.ph…b737f07691c5d82

solche servos hier
http://cgi.ebay.de/Lot-of-9-x-RC-3-7g-Se…=item1c0bbb8181

und den motor
http://cgi.ebay.de/RC-1400-Brushless-Out…=item19b5a44175

als akkus sowas hier
http://www.rc-flights.com/magento/index.…500mah-20c.html

und dann noch nen 7x3,5 GWS Luftschraube zb von www.Modellhobby-shop.de

damit sind dann modelle von 150-200g gut motorisiert ( gehen endlos senkrecht )

am einfachsten wäre wohl eine simple fliegende scheibe

oder eben ein max 200 g schwerer jet
würde da zu zu nem delta mit etwa 50cm Spannweite
und gut 70 cm Länge
das muss dan auß 3 depron möglichst leicht gebaut werden
also möglichst wenig verstärkungen
evtl nur ein 3x0,5er kohleholm im hinteren viertel der fläche und eins im vorderen drittel

bei unklarheiten einfach fragen

mfg Andreas
3W 24
Krumscheiddämpfer + Krümmer
Befestigungsset
Tank
VHB 500 Euro

MX 16S mit Pult und SMC 14
VHB 170

Andreas 1989

RCLine User

Wohnort: garching an der Alz / Raum Altötting

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 21. November 2010, 21:29

RE: Einfacher Depron-Flieger, am besten Schubmotor, gesucht. Evtl. auch Antriebs-Set-Empfehlung?

und falls ihr noch keinen lader habt langt in dergröße was mit 50-70 watt
muss kein 200-300 watt lader sein
wenn ihr immer in der gruppe seit wäre der hier eine gute alternative
http://www.modellhobby-shop.de/Elektroni…t=130&c=26&p=26

ohne das netzgerät für 149 zu haben

und schön von allen fortschritten berichten wir sind treue leser von sowas und helfen auch immer gerne

edit sagt
gegen das destruktive verhalten einiger piloten könnte ein etwa 5-15 meter langer streamer aus Cassettenband helfen
das schont das modell und erhöht den spaßfaktor um ein vielfaches
3W 24
Krumscheiddämpfer + Krümmer
Befestigungsset
Tank
VHB 500 Euro

MX 16S mit Pult und SMC 14
VHB 170

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Andreas 1989« (21. November 2010, 21:31)


5

Montag, 22. November 2010, 17:30

Ein Dizzy Bird ist wesentlich leichter zu fliegen als eine Scheibe.
Und viel stabiler ==[]
Meiner wiegt einschließlich Key Chain Cam mit verstärkungen 298 g

Ausrüstung von unserem Lieblings-Chinesen (hobby_bitte entfernen_city punkt com) wenn ihr es nicht eilig habt.
Direkte Links werden hier verunstaltet.

Suchbegriffe:
HXT900 2x
GWS-DD-5043
RP6D1-35 etwas oversized aber ich mag Doppelsuper
AM1002A 2mm goldies 10 Paare für 3 1/3 Motoren
07-00303x10 Ruderhörner für 5 Flieger
T800.3S.20 Akku
ECO6 Supergünstiger Lader braucht aber (Stecker-)Netzteil 12 - 18 V (für diesen Akku ab 1,2 A)
19-502-3mX10 Prop-saver für 10 Flieger
HK-SS10A etwas knapp sonst eine Nummer größer
AX-1806N2100 oder mit 2500 k/V und GWS-DD-4540
Dann noch die zum Akku passenden Stecker für die Regler oder auf DEANS oder ein anderes System umrüsten.

Delta-Mixer haben eure Sender doch wohl.
Backorder heißt, es kann etwas dauern.
Bei der Wertangabe 100 % und others angeben. Der zoll kennt seine Pappenheimer.

Gruß
Uwe
Es ist besser, den Mund zu halten und für einen Idioten gehalten zu werden, als es zu bestätigen!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »uwete« (22. November 2010, 17:33)


6

Montag, 22. November 2010, 21:26

Poh... 8(

Danke vielmals für die präzisen und vielfältigen Angaben! Genau so etwas habe ich mir erhofft :)

Dann werde ich mich mal etwas durch die Angaben wühlen und mir das alles anschauen und ein bisschen präsentierfähig zusammenstellen.

Nochmals vielen Dank!

Natürlich dürfen auch gerne weitere Tipps abgegeben werden, wenn noch jemand was weiß. Wir müssen das eh noch in der Gruppe durchgehen, es ist noch nichts entschieden.

Gruß, Marc

7

Montag, 22. November 2010, 22:07

Schon gehts los^^

zwei kleine Fragen zu Uwes Post:

1. Sind das die passenden Kabel für die Akkus?
AM-9017A

2. Den Propeller GWS-DD-4540 kann ich nicht finden?
Irgendwie bekomme ich nur diese hier:
GWS EP PROPELLER (DD-5030 127X76MM) (6PCS/SET)
GWS EP PROPELLER (DD-5043 125X110MM) (6PCS/SET)
GWS EP PROPELLER (DD-1060 254X152MM) (6PCS/SET)
GWS EP PROPELLER (DD-8040 203X102MM) (6PCS/SET)
GWS EP PROPELLER (DD-9050 229X127MM) (6PCS/SET)
GWS EP PROPELLER (DD-1170 279X178MM) (6PCS/SET)

Oder übersehe ich was?
Jedenfalls machen die Chinesen dieses Hobby jetzt richtig günstig, wa? Ist ja fast nicht zu glauben... Ich glaube, das wird was größeres... :)

8

Montag, 22. November 2010, 22:14

Noch schnell ne Frage an Skyfighter:

Was macht der "Streamer" dann genau?

Ich werde auch deine Variante mal zusammenschreiben und vorlegen. Bei der Beschreibung "geht endlos senkrecht" denke ich aber mal, das wäre dann was für das zweite Projekt. ;)

Schätze mal, dass wir den DizzyBird als Start auflegen werden. Und sicherheitshalber werde ich ein paar Satz mehr von der Fräse lassen, wer weiß... :D

9

Dienstag, 23. November 2010, 00:58

Die Kabel passen. Bitte stark kürzen. Aus Platzgründen und zum Schutz des Reglers.

Kleine Gemeinheit, die Bezeichnung ist etwas anders.
GWS-prop-DD-4540

Noch eine im Plan:
Im unteren Bereich passen die Schnittmarken nicht.

Der Plan ist für die Segler Version. Für den Motor ist Fantasie gefragt ...
... oder eine bewährte Lösung.

10 m/s macht der Dizzy Bird aber auch mit dieser Motorisierung ...
...STEIGEN! Ich höre aber bei 400 m auf. :evil:


Wenn ihr wirklich den DB baut habe ich noch ein paar Tips.

Gruß
Uwe
Es ist besser, den Mund zu halten und für einen Idioten gehalten zu werden, als es zu bestätigen!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »uwete« (23. November 2010, 01:04)


10

Dienstag, 23. November 2010, 10:55

Vielleicht sollte es aber doch die male-Variante sein ???

Gruß
Uwe
Es ist besser, den Mund zu halten und für einen Idioten gehalten zu werden, als es zu bestätigen!

marinus

RCLine User

Wohnort: bayern

Beruf: Mein Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 23. November 2010, 14:17

Zitat

Original von oli mit einem l
Wenn es denn ein Nurflügler sein darf, dann den DizzyBird von Modellbauvideos. Der is schnell und einfach gebaut und fliegt schon mit billig 400er Bürstenmotor super (natürlich is er als Segler auch super)


Würde ich auch vorschlagen, allerdings wird er am Anfang nicht in der Halle zu fliegen sein, später dann aber schon !
suche:


Jürgen Be

RCLine User

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 23. November 2010, 17:24

Hallo Marc,

du hast was mit Schub- / Druckantrien gesucht, einfach zu bauen und zu fliegen..............

wie wär´s mit nem Guppi...........

http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…i&hilightuser=0

Pläne sind auf der letzten Seite im Beitrag. Hallentauglich sollte der Guppi auch sein und später natürlich auch draussen im Schnee und wenn`s dann noch "juckt" auf dem Wasser. Günstige Komponenten reichen auch, sind glaube im Beitrag erwähnt, sonstt halt ne kurze Frage an den Andreas.


Gruß Jürgen :w
Mein Verein:
http://hmsv.net/

Koziol2

RCLine User

Wohnort: Schauenburg, in der nähe von Kassel

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 23. November 2010, 18:36

Wenn ihr in der Halle fliegen wollt, findet sich sehr gute technik bei Slowflyworld.
Empfänger gws4, Akku saftsack 2s 350, und zwei oder mehr gute 5 gramm Servos. d47,st5 oder andere.
Regler Yge 12, Motor zB: Pichler 15g


Mfg Martin Wicke
:w My Lifestyle: Eat, sleep,fly :ok:

Ohne Depron, ohne mich :dumm:
Ich habs eingesehen: Shocky süchtig! :w

14

Dienstag, 23. November 2010, 19:54

@Uwe
Öh, sicher wegen Male/Female? Auf dem Akkubild sah der Stecker so nach Gehäuse-männlich aus? Oder spricht man bei Male/Female von den Buchsen/Steckerkontakten an sich? Ist bei den roten Verbindern etwas irritierend... ???
Ich dachte jetzt, die erwähnten Kabel an den Regler zu löten. Sah auf den ersten Blick eigentlich passend aus?

Also nach erster Emailvorstellung sind die anderen auch vom DizzyBird angetan. Scheint unser erstes Projekt zu werden.
Daher wäre ich für alle Tipps und Bilder, auch bzgl. des Motorumbaus, sehr dankbar :)


@Jürgen
DAS Teil ist ja auch mal cool... Vor allem weil ich direkt am Fluß wohne.
Aber wenn ich an die Flußbreite denke, sollte ich bestimmt erstmal noch ne Weile üben :D
Werde mir die Pläne aber gleich mal im CAD zum nachzeichnen vornehmen, schadet bestimmt nicht.


@Martin
Auch ne interessante Seite, werde ich mir auch gleich mal abspeichern. Danke!

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 23. November 2010, 20:05

Zitat

Original von Spartaner117
Öh, sicher wegen Male/Female? Auf dem Akkubild sah der Stecker so nach Gehäuse-männlich aus? Oder spricht man bei Male/Female von den Buchsen/Steckerkontakten an sich?


Man betrachtet immer die technische Komponente, also das leitende Metallteil an sich. Wenn's ein Pin ist, ist's ein Männchen (Stecker), wenn's ein Röhrchen ist, handelt es sich um das Weibchen (Buchse).
Was sich für ein Gehäuse aus Isoliermaterial da drumrum befindet, ist für die Bezeichnung irrelevant.

Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

16

Dienstag, 23. November 2010, 20:39

OK, danke für den Hinweis.

Habe auch bei Hobbycity ein paar Hinweise finden können. Und zwar in den Kommentaren zu den Steckern...

Bei FEMALE heisst es z.B.
"Great quality at a low price! I use these on all my ESCs,"

und bei MALE z.B.
"Great quality at a low price! I use these on all my Lipos,"

Das ist das erste Mal, dass mir die Kommentare zum Produkt in einem Online-Shop wirklich was bringen :D

17

Dienstag, 23. November 2010, 20:45

Bei meinem Glück tappe ich jetzt bestimmt voll ins Fett-Fass, aber ich frage mal trotzdem:

Hat das einen bestimmten Grund, dass Hobby--City durch Workertown ersetzt wird?

18

Mittwoch, 24. November 2010, 22:59

Es ist ganz einfach:

Der Betrieb eines so riesigen Forums kostet Geld.

Das Forum ist auf seine Werbepartner angewiesen. Die wiederum mögen HC nicht, was ich nachvollziehen kann.
Daher das Verhalten der Forensoftware.

Details kenne ich natürlich nicht.

Gruß
Uwe
Es ist besser, den Mund zu halten und für einen Idioten gehalten zu werden, als es zu bestätigen!

19

Mittwoch, 24. November 2010, 23:15

Schön, daß ihr euch für den DB entschieden habt.

Er ist wirklich in der Summe von Aufwand, Flugleistung und Robustheit Spitze.

Unglücklicherweise gibt es bei den Nurflüglern jetzt zwei Threads dazu. Ich bevorzuge diesen http://rclineforum.de/forum/thread.php?t…46&page=45&sid=
Momentan auf Seite 45

Ich wollte dort immer schon mal meine Abweichungen vom Original zum Besten geben, hatte aber keine Eile, weil man ja nie weiß, ob das Geschwafel jemand interessiert.
Jetzt muß ich erstmal die Original-Anleitung lesen.
Wie ich es mache ist mein Weg. Es mag bessere geben und andere Meinungen sowieso.

Sicher wird man ihn als Segler anders auslegen und rein für die Halle erst recht.

Gruß
Uwe
Es ist besser, den Mund zu halten und für einen Idioten gehalten zu werden, als es zu bestätigen!

20

Donnerstag, 25. November 2010, 12:37

Also meine Aufmerksamkeit ist dir Gewiss ;)

Seite 45? Puh, da wirds knapp mit meiner Mittagspause :D

Danke dir schonmal recht sakrisch!