Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 23. November 2010, 21:14

Frage zu Flugreglern

Hi ,

es wäre schön wenn ihr mir genau erklären könntet wie ein Flugregler funktioniert ?!
Ich habe vor maximal 3 Zellen Akkus zu verwenden

danke

Painless Potter

RCLine User

Wohnort: D-55234 Albig

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 23. November 2010, 23:09

RE: Frage zu Flugreglern

Hi Adri !

Evtl. hilft dir das hier weiter !?

Ansonsten hier einfach mit weiteren Fragen nachlegen ...

Ganz liebe Grüße ,

Michael
Liebe Grüße aus Albig ,
Michael
___________________________________________________
Flieger :
Hype Fox, PZ T-28 Trojan, Calmato 40 Sports, Pichler iXtreme, Magnum Reloaded, PZ RAF SE5a,
PZ UM T-28, Hype WOW...!, WOT4 Foam-E, AcroMagnum, H9 Piper Pawnee 40, Hype Jodel Robin DR400,
Projekte : 200% Jumbo Magnum-Reloaded 1,6m + diverse
Funke : MPX ROYALpro 9 M-Link <> DSM2 + G-Trims

3

Mittwoch, 24. November 2010, 12:07

Super das hat mir schonmal geholfen habe aber noch ne Frage wenn ich einen 30 A Regler was sagen mir dann die 30 A ?

-KOMET-

RCLine User

Wohnort: Kreis Bergstraße

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 24. November 2010, 13:22

Das der Regler für eine Stromstärke von bis zu 30 Ampere ausgelegt ist.

BEISPIEL 1: Dein Antrieb im Modell zieht im Betrieb aus der Mischung von Motor, Akku und Luftschraube ca. 22 Ampere Max.

Dein Regler ist bis 30 Ampere ausgelegt, hat somit einen "Puffer" von 8 Ampere. Kannst du so machen.


BEISPIEL 2 :Dein Antrieb im Modell zieht im Betrieb aus der Mischung von Motor, Akku und Luftschraube ca. 38 Ampere Max.

Kannst den Regler nicht verwenden, er würde durchbrennen. Du bräuchtest somit einen stärkeren Regler von 40 besser 45 - 50 Ampere.
MfG Claus
---------
:ok:Warbirds & Jets der 50-60iger :ok:

5

Mittwoch, 24. November 2010, 16:54

ok super und die letzte frage woher weiß ich wieviel A mein Modell max. aus der Mischung zieht ?

tut mir leid für die vllt dumme Frage

eco8mech

RCLine User

Wohnort: Österreich, Weinviertel

Beruf: Techn. Angestellter im Ruhestand

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 24. November 2010, 17:14

Hallo!
Das kannst du mit DriveCalc berechnen:
www.drivecalc.de
:ok:
guten Flug und weiche Landung wünscht
eco8mech

normalfreak

RCLine Team

Wohnort: Eifel/Raum Euskirchen

Beruf: Leichtflugzeugbauer

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 24. November 2010, 19:04

Entweder wie vorgeschlagen brechnen oder mal die Leistungsdaten im Internet raussuchen.
Mit den vorgeschlagenen Luftschrauben ist meistens auch die angegebene Amperezahl(A) erreicht, bei größeren Luftschrauben etwas mehr, bei kleineren manchmal(!) etwas weniger.
Wenn ein Motor beispielsweise 30A zieht (laut Angabe) liegst du aber immer auf der sichereren Seite einen Regler zu verwenden der eine Nummer größer ist.
Nimmst du dann einen 30A Regler dazu kann es dir unter Umständen passieren, dass dein Regler im Modell zu heiß wird und dennoch abraucht!
Ein 40A Regler dagegen würde auch ohne Kühlung wahrscheinlich maximal handwarm werden, wenn überhaupt.

Gruß,Marcus
Mit freundlichem Gruß
Marcus

8

Mittwoch, 24. November 2010, 19:06

hab da mal reingeschaut ist ja nicht ganz einfach :-) gibt es da nicht irgendeine Faustformel :-) oder ne Richtlinie ?

FLX

RCLine User

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 24. November 2010, 19:45

Adrian, um was für ein Modell handelt es sich denn bei Dir? :)

10

Mittwoch, 24. November 2010, 20:15

ein konkretes Modell kann ich schwer sagen da es mir eher um das allgemeine Prinzip geht aber so die Größe der Parkzone Modelle oder die Mini Warbirds von R2F also maximal 1000mm Spannweite

11

Mittwoch, 24. November 2010, 22:42

Hi, ich würd vorschlagen, leg dich erst auf einen Flieger fest, den geeigneten Regler finden wir dann schon. Da geht es ja auch um Akku, Motor und Luftschraube, das sollte schon alles zusammenpassen.

Oder hast du den Regler schon, und möchtest ihn verwenden?
lG Gerald aka greenx

Zitat

"Das Gefährliche am Fliegen ist die Erde" (Wilbur Wright)

www.modellflug-buch.com
Mini Titan
HDX-500
Blade XL F3F
Hype Fox
FF-7/2G4, MC-22s Assan retrofit

Painless Potter

RCLine User

Wohnort: D-55234 Albig

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 24. November 2010, 23:37

edit : doppelpost gelöscht
sorry
Liebe Grüße aus Albig ,
Michael
___________________________________________________
Flieger :
Hype Fox, PZ T-28 Trojan, Calmato 40 Sports, Pichler iXtreme, Magnum Reloaded, PZ RAF SE5a,
PZ UM T-28, Hype WOW...!, WOT4 Foam-E, AcroMagnum, H9 Piper Pawnee 40, Hype Jodel Robin DR400,
Projekte : 200% Jumbo Magnum-Reloaded 1,6m + diverse
Funke : MPX ROYALpro 9 M-Link <> DSM2 + G-Trims

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Painless Potter« (25. November 2010, 00:10)


Painless Potter

RCLine User

Wohnort: D-55234 Albig

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 25. November 2010, 00:09

Hi Adri !

Als Anfänger hat man es schon schwer mit der vielfältigen Technik in dem Hobby ...

... und auch speziell mit der Antriebsgeschichte bei E-Modellen tue ich mich heute noch schwer .

Ich bin auch am Anfang auf DriveCalc verwiesen worden , und habe mich da einige Zeit mit versucht ...

Leider gibt es keine einfache Faustregel die für Alles immer und überall gilt .

Lade dir mal diesen Katalog runter . Auf den Seiten 66 + 67 sind Tabellen ...
... die beziehen sich zwar nur auf "ihre" Motoren , aber vielleicht hilft es dir ja etwas weiter da ein
bißchen mehr Durchblick zu bekommen .

Da gibt es bestimmt noch andere Shops / Hersteller die für ihre Motoren ähnliche Angaben / Tabellen machen .
Es gibt auch ein paar wenige Shops da können Käufer für die Artikel "Bewertungen" / Komentare abgeben .
Da kann man dann z.B. lesen "den Motor XY habe ich in Flieger X mit Propeller Y und Akku Z und das
ganze Fliegt sich damit gut od. schlecht bla bla usw..."
Das ist dann arg subjektiv , aber als Anhaltspunkt evtl. doch hilfreich .

Wenn du dir evtl irgenwann einmal ein Modell fertig zusammengestellt hast , von dem du denkst das
alle Komponenten zueinander passen ... dann ist es aber trotzdem wichtig z.B. den Strom zu messen
und darauf zu achten das nichts zu heiß wird .
Auch wenn möglich "Reserven" einplanen . Z.B. : wenn der Motor schon 30 A zieht , dann würde ich keinen 30A Regler nehmen sondern eher 35...40 A ...

Nicht immer ist alles so wie man es erzählt bekommt oder in Tabellen lesen kann .
Immer Hinterfragen , Kontrollieren , Messen ...
Verantwortlich für dein Modell bist letztendlich du ...

Für einen Anfänger der ernsthaft weiterkommen will in dem Bereich hilft am besten :
Suchfuntionen nutzen und ganz viel lesen , Geduld , und dann immer wieder Fragen stellen ...

Hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen ...

Ganz liebe Grüße ,
Michael
Liebe Grüße aus Albig ,
Michael
___________________________________________________
Flieger :
Hype Fox, PZ T-28 Trojan, Calmato 40 Sports, Pichler iXtreme, Magnum Reloaded, PZ RAF SE5a,
PZ UM T-28, Hype WOW...!, WOT4 Foam-E, AcroMagnum, H9 Piper Pawnee 40, Hype Jodel Robin DR400,
Projekte : 200% Jumbo Magnum-Reloaded 1,6m + diverse
Funke : MPX ROYALpro 9 M-Link <> DSM2 + G-Trims

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Painless Potter« (25. November 2010, 00:10)


CoCoDio

RCLine User

Wohnort: BRB

Beruf: IT-Admin

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 25. November 2010, 09:43

um es mal gaaaanz einfach zu machen mit 90%er Trefferquote. Bei den Modellen in der von Dir anvisierten Grösse als Einsteiger, werden beinahe immer 30A Regler eingesetzt und 2 bis 3 S Lipo`s.

Wenn das Modell etwas kleiner ist, kann ein etwas grösserer Regler nicht schaden. Sollte es doch, wider erwarten mehr Strom ziehen, dann merkst Du es daran, dass der Regler die Leistungs drosselt und herunterregelt da die meisten halbwegs guten Regler einen Überlast / Übertemperaturschutz haben.

Diese Aussage wird zwar den meisten Mess- und Rechenexperten etwas bitter aufstossen, aber bei den heutigen Preisen von Reglern in China oder eBay, kann man sich so etwas schon mal erlauben.

:evil:
[SIZE=3]www.cocodio.de[/SIZE] > Modellflug - Einsteigertips - FPV - Flugvideos - Unterhaltung - Wetter - Forum - TShirt-Shop