Andrew_

RCLine User

Wohnort: Allgäu

  • Nachricht senden

41

Donnerstag, 25. November 2010, 23:41

Ich hab das Modell für 169 Euro gesehen, der Preis ist für das Modell ganz okay. Hab nur bedenken mit den kleinen Rädern, auf einer Graspiste wird da eine Landung nicht möglich sein.

42

Donnerstag, 25. November 2010, 23:56

Zitat

Original von Andrew_
Ich hab das Modell für 169 Euro gesehen, der Preis ist für das Modell ganz okay. Hab nur bedenken mit den kleinen Rädern, auf einer Graspiste wird da eine Landung nicht möglich sein.


Es gibt ihn schon um € 153, und ich zahle € 129, das geht.....

Graspiste geht sicher nicht, würde ich mal sagen. Beim Conrad war sie heute ausgestellt, die Räder sind viel zu klein für Gras.....

Ich habe ja eine wunderbar lange "Rollbahn" :ok: (kleine asphaltierte Straße, ca. 800 bis 1000 Meter lang, aber leider nur ca. 1,8 m breit. Und fast immer etwas Seitenwind, rechts und links Acker, das fordert und fördert :ok:

Wenn ich etwas gelernt habe die letzen Wochen dann gezielt und punktgenau landen :D
[SIZE=1]
Flugfertig:
* Easystar
* Funcub
* Twinstar II
* Twister
* Gemini
* Funjet
* Robbe Seabee
* HYPE Corvalis
* HYPE U-can-fly
* HYPE C182 Wheel & Float
* HYPE Fox
* Funcopter

im Bau
* SR22
* Dynam C310
* MPX Cargo
[/SIZE]

neosfahrer

RCLine Neu User

Wohnort: Schleswig

Beruf: Trockenbauer (Innenausbau)

  • Nachricht senden

43

Freitag, 26. November 2010, 08:21

RE: Flächenflugzeug kaufentscheidung

Hallo,
Ich bin auch Anfänger, ich fliege seit Anfang des Jahres.

Wie wäre es denn mit dem Graupner Elektro-Rookie ? Ich habe den jetzt als zweites Flugzeug als Bausatz vom großen C für 69.- € gekauft. Incl BL-Motor und Regler....

Der fliegt wie auf Schienen... wenn man mal den persönlichen Schwerpunkt erflogen hat.

Gruß
Sascha
Piper SuperCub, Graupner E-Rookie S, Cessna 182, La Piuma...
T-Rex 450 Clone, Blade MSR
Sender: Spektum DX5e, DX6i
Sim: Real Flight G4.5

Andrew_

RCLine User

Wohnort: Allgäu

  • Nachricht senden

44

Freitag, 26. November 2010, 08:33

Zitat

Original von Frecherbengel

Es gibt ihn schon um € 153, und ich zahle € 129, das geht.....

Graspiste geht sicher nicht, würde ich mal sagen. Beim Conrad war sie heute ausgestellt, die Räder sind viel zu klein für Gras.....

Ich habe ja eine wunderbar lange "Rollbahn" :ok: (kleine asphaltierte Straße, ca. 800 bis 1000 Meter lang, aber leider nur ca. 1,8 m breit. Und fast immer etwas Seitenwind, rechts und links Acker, das fordert und fördert :ok:

Wenn ich etwas gelernt habe die letzen Wochen dann gezielt und punktgenau landen :D


129 euro? das ist wirklich nicht viel.
Naja das selbe Problem mit der Startbahn hab ich auch, meine ist auch nicht breiter. :)

@SuperCub Flieger
Ich konnte auf der Seite von C. zu dem Modell Rookie von Graupner leider nicht rauslesen ob da auch Servos enthalten sind (geh aber nicht davon aus), falls nicht wären wir preislich fast gleich mit der Hype u-can-fly.

neosfahrer

RCLine Neu User

Wohnort: Schleswig

Beruf: Trockenbauer (Innenausbau)

  • Nachricht senden

45

Freitag, 26. November 2010, 08:50

Hallo,
Servos nicht nicht dabei, hat man ja doch immer "liegen"....

Gruß
Sascha
Piper SuperCub, Graupner E-Rookie S, Cessna 182, La Piuma...
T-Rex 450 Clone, Blade MSR
Sender: Spektum DX5e, DX6i
Sim: Real Flight G4.5

46

Freitag, 26. November 2010, 12:23

Der hier ist auch wohl nichts
http://cgi.ebay.de/RC-CESSNA-FERNGESTEUE…55967789&query={query}&fitem=360317010156&linkin_id=8022884&mt_id=637&kw={query}

47

Freitag, 26. November 2010, 12:33

Ich vermute, Du wirst fliegerisch nicht gefordert sein und es wird Dir keinen Spaß machen. 2-Achs-Modelle fliegen nun mal sehr unpräzise, sie eiern durch die Luft und bei Wind sind sie ein Spielball dessen.

Das habe ich erst vor zwei, drei Tagen wieder erlebt, sowohl mit Easystar als auch mit Easycub Das war kein fliegen, ich lasse es Dich gerne bei mir probieren. 2-Achser eben..... der Flug unter gleichen Bedingungen am selben Tag mit U-can-fly und Twinstar hingegen waren entspannt und vergnüglich.

Meiner Meinung nach sollten Flugzeuge gerade bei Anfänger nicht zu klein und vor allem nicht zu leicht sein um auch bei etwas Wind noch gut kontrolliert zu werden. Außerdem hilft die Trägheit bei etwaigen Steuerfehlern.

Ich denke, jeden Cent den Du jetzt sparst, wirst Dir später doppelt und dreifach drauflegen. Was hat es für einen Sinn, jetzt ein Modell für € 30 zu kaufen und dann genau diese € 30 abzuschreiben weil dass Modell nichts taugt bzw. keinen Spaß macht?

--------------------

Zweikanal, 27MHz.... ich bin ja kein Experte, aber mich würde das schon abschrecken.

Du hast ja eine FS, nütze sie, und kauf Dir was Anständiges ..... meine 2 Cent
[SIZE=1]
Flugfertig:
* Easystar
* Funcub
* Twinstar II
* Twister
* Gemini
* Funjet
* Robbe Seabee
* HYPE Corvalis
* HYPE U-can-fly
* HYPE C182 Wheel & Float
* HYPE Fox
* Funcopter

im Bau
* SR22
* Dynam C310
* MPX Cargo
[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Frecherbengel« (26. November 2010, 12:35)


48

Freitag, 26. November 2010, 12:38

Das Angebot ist schon sehr verdächtig. Sehr blumige Ausdrücke und offenbar recht wenig Fachwissen. Anlage hat 27 MHz mit 200m Reichweite. Das alles schreit geradezu danach, dass es Müll ist.

Übrigens gibt es Modelle, die auch 2-achs-gesteuert sehr präzise fliegen. Ich habe den Hype/Reely SkyHawk (gibt es beim großen C) und die Querlage folgt sehr präzise dem Seitenruder. Für den Wiedereinstieg war der für mich perfekt, wenngleich dann doch der Wunsch nach mehr recht rasch kommt.

Gruß,
Günther
LS6-a, D-0616
robbe Arcus
Purist (nach Plan von jk-modellflug)
Falcon 56 MkII (Carl Goldberg)
MiG-15 (Art-Tech)

49

Freitag, 26. November 2010, 12:54

Die Kritiken auf der Produktseite vom Sky Hawk sind ziemlich durchwachsen.....

Zweiachser schieben grundsätzlich in die Kurve, das ist prinzipbedingt. Und bei Querwind steigt die luvseitige Tragfläche, ich sehe keinen Nachteil für den Piloten, gleicht mit QR anzufangen.

Letztendlich kann man in beiden Fällen den Flieger mit einem Knüppel fliegen, nur einmal SR und HR, das andere mal QR und HR. Aber die Steuerpräzision ist bei letzterem weitaus besser. Und SR kann man jederzeit dazunehmen wenn man sich dazu in der Lage fühlt.....
[SIZE=1]
Flugfertig:
* Easystar
* Funcub
* Twinstar II
* Twister
* Gemini
* Funjet
* Robbe Seabee
* HYPE Corvalis
* HYPE U-can-fly
* HYPE C182 Wheel & Float
* HYPE Fox
* Funcopter

im Bau
* SR22
* Dynam C310
* MPX Cargo
[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Frecherbengel« (26. November 2010, 12:56)


50

Freitag, 26. November 2010, 14:00

Zitat

Original von Frecherbengel
...ich sehe keinen Nachteil für den Piloten, gleicht mit QR anzufangen.


Da gebe ich Dir grundsätzlich Recht. Allein der Preis kann da ein Rolle spielen. Den SkyHawk gibt es inklusive 35MHz Sender für 79,90 € und da fehlt auch das Ladegerät für den Akku nicht.

Wenn das Budget es zuläßt, kann man natürlich auch mit einem Trainer (Calmato und Konsorten) oder 3-achs Motorsegler wie EasyGlider, Arcus etc. beginnen.

Gruß,
Günther
LS6-a, D-0616
robbe Arcus
Purist (nach Plan von jk-modellflug)
Falcon 56 MkII (Carl Goldberg)
MiG-15 (Art-Tech)

51

Freitag, 26. November 2010, 14:18

Ob nun 2 oder 3 Achsen,ob nun kleiner oder grösser,ein Anfänger sollte schon einen windstillen Tag für den Erstflug wählen.
Da kann auch ein kleiner,leichter Flieger ordenlich gesteuert werden.
Ein kleiner Flieger ist zwar windanfälliger aber macht zu Beginn auch weniger Angst.
Grüsse von Peter Hund

HM-4#3B 2,4GHz
Belt CP HL-GYRO POWER PEAK LIPOLY 300 EQ
REX250
CopterX
Cessna 182 (Art-Tech) 980mm SPW

CoCoDio

RCLine User

Wohnort: BRB

Beruf: IT-Admin

  • Nachricht senden

52

Freitag, 26. November 2010, 18:44

Zitat

Original von Frecherbengel

Zitat

Original von CoCoDio
So hässlich ist die U CAN FLY doch gar nicht.


auf den Werbebildern nicht :tongue: ich war doch etwas irritiert als ich den Rumpf aus dem Karton nahm :)

Das Bugfenster ist wohl ein geklauter Bauklotz mit Übermass aus dem Kindergarten, der vorn rangeklebt wurde, die Seitenfenster sehen nicht besser aus ....

allerdings sind alle fliegerisch wichtigen Teile sehr gut verarbeitet, auch die Ladeklappe am Boden ist stimmig.....

Ein echter Arbeitsgaul, kein rassiges Rennpferd.... KAUFEMPFEHLUNG!


Ich habe gerade in der aktuellen DMFV-Zeitung auf der letzten Seite die Werbung für die "U Can Fly" gelesen. Die gibt es ja in 3 verschiedenen Farben. Sieht echt nicht so übel aus. Kann mir kaum vorstellen, dass die live doch so viel schlechter aussieht. Also bestimmt nichts, was man nicht selber in den Griff bekommen könnte!?

Was mich viel mehr stört ist der Preis. Schade das es die nicht nackt gibt zum selber bestücken.

:shake:
[SIZE=3]www.cocodio.de[/SIZE] > Modellflug - Einsteigertips - FPV - Flugvideos - Unterhaltung - Wetter - Forum - TShirt-Shop

53

Freitag, 26. November 2010, 19:02

Grün war (ist?) nicht lieferbar, habe grün bestellt und blau bekommen :D

Sie ist - vom Oberflächen-Finish abgesehen - ansonsten gut verarbeitet, alles sauber verbaut, ich denke, der Preis ist ok ....Motor, Regler, Servos, sicher nicht Ultraqualität, aber stimmig und akzeptabel. Fahrwerk ist sehr stabil.

wie schon gesagt: ABSOLUTE KAUFEMPFEHLUNG!

Einziges Manko ist der Akkuraum, der etwas klein ist, mehr als so um die 2500mAh gehen nicht rein (z.B. Multiplex), das reicht für ca. 15 Minuten mit mehreren Durchstartmanöver. Wobei nicht das Gewicht, sondern die Abmessungen Grenzen setzen. Wenn man sich nicht scheut das Finish anzukratzen ist dass kein Problem....

Ein geschickter Bastler kann daraus sicher auch optisch einen edlen Vogel bauen...
[SIZE=1]
Flugfertig:
* Easystar
* Funcub
* Twinstar II
* Twister
* Gemini
* Funjet
* Robbe Seabee
* HYPE Corvalis
* HYPE U-can-fly
* HYPE C182 Wheel & Float
* HYPE Fox
* Funcopter

im Bau
* SR22
* Dynam C310
* MPX Cargo
[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Frecherbengel« (26. November 2010, 19:07)


UweJ

RCLine Neu User

Beruf: öffentl. best. Vermessungsingenieur

  • Nachricht senden

54

Samstag, 27. November 2010, 18:33

Moin, moin!

Ist mein erster Beitrag hier, also kurz etwas zu meiner Vorgeschichte:

Anfang der 80er Modellflug angefangen mit Grauper Taxi I + 20er OS + Simprop SAM (dafür ging mein ganzes Konfirmationsgeld drauf...), aber nie über diese Kombination hinaus gekommen, da das ganze aus verschiedensten Gründen wieder eingeschlafen ist.

Kürzlich rein zufällig bei einem Modellflugtag vorbei geschaut und sofort wieder angefixt gewesen...
Dann regelmäßig im Forum mitgelesen.

Aktueller Stand:
Ich habe seit 1 Monat einen SIM (Easyfly3) und überdort mit dem Ikarus-Trainer mehr oder weniger regelmäßig (bin derzeit beruflich noch stark eingespannt).
Weihnachten steht vor der Tür, so dass ggffs. sinnvolle Geschenke angesagt sein könnten:
- 2.4er Ghz-Funke
- Flugzeug: EasyCub oder FunCub???

Beim Flugzeug bin ich zwischen beiden hin- und hergerissen. Im SIM habe ich am Anfang immer die Finger vom Querruder gelassen und somit die Steuerung nur über Seiten- und Höhenruder vorgenommen. Kürzlich auch mit Querruder probiert. Es stellt sich jetzt für mich die Frage, ob es Sinn macht, sich im SIM die komplette Steuerung (also incl. Querruder) anzueignen, um dann real (EasyCub) nur wieder 2-Achs zu fliegen oder gleich sich die FunCub zu holen.
SInd die Flugeigenschaften zwischen beiden Modellen sehr unterschiedlich?

Gruß Uwe

55

Samstag, 27. November 2010, 18:50

Zitat

Original von UweJ
- Flugzeug: EasyCub oder FunCub???
Gruß Uwe


FUNCUB!!!!

Easycub und Funcub sind im wesentlichen ident bis auf das Querruder und die Landeklappen (und natürlich die V-Form). Die Räder sind keiner Erwähnung wert, die kann man selber umrüsten. Habe ich schon deshalb gemacht weil mir die Schaumstoffräder nicht geheuer sind.

Du kannst zwar den Easycub aufrüsten, auf den Tragflächen sind bereits Landeklappen und Querruder angedeutet, für mich keine Option da ich kein guter Bastler bin.

Der Rumpf ist ident, Du kannst auch den Easycub kaufen und später die Ersatztragfläche der Funcub montieren mit all den Servos für LK und QR, dann sparst du den Umbau....

ABER: fliegerisch macht es keinen Sinn mit der Easycub zu beginnen, kauf Dir die Funcub!

Wenn es etwas schwereres, robusteres sein soll, dann den HYPE U-can-fly. Das ist aber doch eine andere Art von Flieger....
[SIZE=1]
Flugfertig:
* Easystar
* Funcub
* Twinstar II
* Twister
* Gemini
* Funjet
* Robbe Seabee
* HYPE Corvalis
* HYPE U-can-fly
* HYPE C182 Wheel & Float
* HYPE Fox
* Funcopter

im Bau
* SR22
* Dynam C310
* MPX Cargo
[/SIZE]

UweJ

RCLine Neu User

Beruf: öffentl. best. Vermessungsingenieur

  • Nachricht senden

56

Samstag, 27. November 2010, 20:09

Hallo Frecherbengel,

danke für die Einschätzung.

Wie ich sehe, befindet sich eine FunCub bei Dir im Bau. Verbaust Du den Original-Antriebssatz? Alternativen?

Gruß Uwe

57

Samstag, 27. November 2010, 20:45

Nur Original .... aus Bequemlichkeit, ich bin noch nicht so weit dass ich die Alternativ-Hersteller bezüglich Qualität einschätzen kann, und für mich reicht die Leistung der originalen Antriebssätze bei weitem aus. Außerdem weiß ich dass dann alles passt, ich bin nämlich handwerklich nicht sehr geschickt.

Habe bislang auch keine schlechten Erfahrungen mit den Originalteilen ....

Die Funcub ist bis auf's finish fertig, nur die Schwimmer sind noch nicht geliefert.... leider war sie bis vor kurzem nicht erhältlich, sonst hätte ich die Easycub nicht gekauft....
[SIZE=1]
Flugfertig:
* Easystar
* Funcub
* Twinstar II
* Twister
* Gemini
* Funjet
* Robbe Seabee
* HYPE Corvalis
* HYPE U-can-fly
* HYPE C182 Wheel & Float
* HYPE Fox
* Funcopter

im Bau
* SR22
* Dynam C310
* MPX Cargo
[/SIZE]

UweJ

RCLine Neu User

Beruf: öffentl. best. Vermessungsingenieur

  • Nachricht senden

58

Samstag, 27. November 2010, 21:08

Bequemlichkeit ist natürlich auch ein Argument... :ok:

Ich kämpfe da mehr mit der Elektrotechnik im Allgemeinen. Zu Beginn der 80er war die Akkutechnik beim Modellflug vorrangig auf Sender-/Empfänger-/Starterakkus beschränkt. Heute ist allein der Kauf eines Ladegeräts schon eine Wissenschaft für sich...
Ich bin deshalb noch dabei, mir überhaupt mal einen Überblick über die Elektroantriebstechnik zu verschaffen (Motoren, Regler, Akkus etc.).

Viel Spaß beim Bau der FunCub.

Uwe

59

Samstag, 27. November 2010, 21:28

naja, Bequemlichkeit.... ich will dass alles passt, möchte mich nicht mit irgendwelchen Problemen beschäftigen müssen. Es ist ein Hobby und soll Freude machen, nicht stressen.

Ich baue nicht ungern, es kann auch kompliziert sein, aber ich möchte nicht Teile anpassen müssen, mal dies, mal das hinzukaufen. Am liebsten ist mir wenn alle Teile und Komponenten passen.

Habe ich das Wissen, stelle ich die Dinge selbst zusammen und bestelle. Im Modellbau bin ich allerdings nicht so weit, da fehlt mir noch eine Menge an Kenntnissen. Somit bieten sich fertige Sets an....

Mir fehlt ein spezieller Bastelraum, ich nütze mein Büro, auch bin ich mit Werkzeug nur spärlich bestückt (obwohl sich das nun zwangsläufig beinahe täglich ändert :D )....

Und mir fehlt die Geduld (auch Platz), Wochen auf ein EINZIGES benötigtes Teil zu warten und so lange alles liegen und stehen zu lassen. Alles zusammen, passend, stimmig, problemlos.... kurz: Sets :)
[SIZE=1]
Flugfertig:
* Easystar
* Funcub
* Twinstar II
* Twister
* Gemini
* Funjet
* Robbe Seabee
* HYPE Corvalis
* HYPE U-can-fly
* HYPE C182 Wheel & Float
* HYPE Fox
* Funcopter

im Bau
* SR22
* Dynam C310
* MPX Cargo
[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Frecherbengel« (27. November 2010, 21:30)


60

Sonntag, 28. November 2010, 17:14

Hallo

also ich wäre für selber Bauen . Baue zur Zeit diesen hier
http://www.bruckversand.de/lshop,showdet…olzbausatz,.htm