Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

CoCoDio

RCLine User

Wohnort: BRB

Beruf: IT-Admin

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 1. Dezember 2010, 08:37

Für aktives FPV-Fliegen (ist ja was anderes als Luftaufnahmen machen) ist sicher der TS besser. Man muss halt schauen, auf welches Gesamtgewicht man kommt, ob noch zusätzlich ne Videocam mit soll oder nur die kleine FPV-Cam mit Sender etc.

Schau mal auf meiner Homepage, da habe ich auch einiges dazu.

Ich selber bin gerade auch dabei zu überlegen, was man für einen Videoflieger bauen könnte, der mit wenigen Handgriffen zum vollen Auto noch neben das Urlaubsgepäck passt. Schwanke da gerade zwischen nacktem ES mit grossem SR, dem Graupner Rookie oder einem Nurflügel. Jeder von ihnen hat seine Vorteile und Nachteile.

FPV fliege ich derzeit mit dem grossen Xen Skywalker. Der kann ne ganze Menge schleppen und mächtig Platz im Bauch mit vielen Möglichkeiten für Ladeluken. Der ist aber schon wieder zu sperrig, um den beim Urlaub mitzunehmen. Onboardvideo nehme ich mit dem EasyStar auf.

ES oder Rookie ohne QR kann man flink die Flügel abzupfen und alles ins Auto stopfen. Beim Rookie kann man noch das schicke T-Leitwerk abnehmen, dafür ist aber im Rumpf weniger Platz. (Übrigens meinen alten ES baue ich nicht mehr um, der hat fest angeklebte Flächen und QR drin)

Dann noch der Nuri. Der ist aus noch stabilerem EPP und muss gar nicht zerlegt werden. Dafür ist der wieder eher was für FPV als für Onboardfilmerei, da er halt gar nicht Eigenstabil ist und will immer aktiv gesteuert werden.

Tja ... Das sind gerade so meine Gedanken.
[SIZE=3]www.cocodio.de[/SIZE] > Modellflug - Einsteigertips - FPV - Flugvideos - Unterhaltung - Wetter - Forum - TShirt-Shop

CoCoDio

RCLine User

Wohnort: BRB

Beruf: IT-Admin

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 1. Dezember 2010, 08:41

Zitat

Original von stein

Zitat

Original von Frecherbengel

Wenn der ES aus dem Karton wirklich soooo toll ist, warum rüsten ihn dann viele mit QR aus, bauen Gyros ein,....?? Das ist ja nicht stimmig was da so publiziert wird....


Naja,

wer für den Easystar einen Gyro benötigt hat definiv was falsch gemacht. Der Easystar ist bei uns im Verein der Einstiegsflieger ffür blutige Anfänger mit fehlender Feinmotorik.

Wenn Du die Knüppel los läßt, fliegt der einfach selbständig weiter wie ein Freiflugmodell.
Natürlich gibt es da immer Leute, die basteln und z.B. Querruder einbauen, keine Frage, aber dann sollte man vielleicht direkt zum Easy Glider oder Twinstar greifen.

Gruss
Hans-Willi


Hallo Hans-Willi

ES mit QR und Gyro dann, wenn man ihn A sowieso da hat und B um auch mal windigen Verhältnissen halbwegs ruhige Luftaufnahmen zu machen. Ganz einfach. Klappt prima! :ok:

PS.: Warum nicht gleich bei Einsteigern zum EG / EG Pro greifen? Weil die Dinger bei nem Naseneinschlag oder Purzelbaum deutlich mehr Schaden erleiden und Geld kosten. :no:
Nicht jedem Flugschüler quillem die Scheine so aus der Hosentasche, wie einigen Herren hier im Forum scheinbar.
[SIZE=3]www.cocodio.de[/SIZE] > Modellflug - Einsteigertips - FPV - Flugvideos - Unterhaltung - Wetter - Forum - TShirt-Shop

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CoCoDio« (1. Dezember 2010, 08:43)


stein

RCLine User

Wohnort: Juelich, NRW

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 1. Dezember 2010, 08:56

Jepp,

für die FPV Flieger ist das eine andere Nummer mit dem Gyro. Ich habe schon einige Easystars an FPV Flieger verkauft. Der ist bei denen so beliebt, weil er recht eigenstabil fliegt und vor allen Dingen den Propeller hinten hat.

Gruss
Hans-Willi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »stein« (1. Dezember 2010, 08:57)


24

Mittwoch, 1. Dezember 2010, 12:06

Zitat

Original von Jonas13
@kalle: Ich hatte mich nie mit dem editieren befasst, weil ich halt dachte die Modelle sind richtig (wie das Original) eingestellt. Habe jetzt mal mehr auf Advanced(85%) gestellt. So fliegt er jetzt wirklich schön. Kannst du das mal bitte testen und mir sagen, ob es so originalgetreuer ist oder bei wieviel % ich ein realistisches Ergebnis habe.

Advanced % ? Ist das was in der neuen 3.0 Version ? Finde ich bei mir nicht.
Der ES ist im Phoenix ziemlich mies gelöst. Ich hab auch schon mit den Einstellungen rumgespielt, realistisch war es aber nie. Mir kommt vor, als ob Phoenix das mit der V-Form nicht macht. Wenn ich beim ES SR gebe, reagiert er wie irgendein 3-Achs Trainer, aber nicht wie ein 2-Achs Modell. Er dreht einfach nur den Rumpf etwas, und schiebt so weiter.
In der Realität kann ich mit vergrößertem SR und BL auch einen engen Pylonkurs fliegen. Nicht so einfach wie mit der QR Variante, aber es geht.

Zitat

@ll: Es steht die Idee im Raum, das wir den Flieger später (wenn das mit dem fliegen alles klappt) mit Kamera ausstatten und mit Monitorbrille auf der Wiese sitzen.:angel:
Deshalb muss er nicht am Himmel geparkt sein um Luftaufnahmen zu schießen sondern aktives fliegen mit Rollen und (fast) allem was dazugehört erwünscht.

Rollen und Looping bei FPV sind ja mal ganz nett, aber bei mir eher eine Randerscheinung. Landschaft schauen oder in Bodennähe präzise dahinfliegen sind viel interessanter. Oder Verfolgungsjagden, wobei aber der vordere keine allzu wilden Manöver machen darf, weil man ihn sehr leicht aus den Augen verliert.

RK

kalle123

RCLine User

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 1. Dezember 2010, 12:42

Jonas, Reinhard.

Da bekanntlich Bilder mehr als 100 Worte sagen... :D

Gruß KH
»kalle123« hat folgendes Bild angehängt:
  • 1.jpg

kalle123

RCLine User

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 1. Dezember 2010, 12:45

... und dies auf deine Frage, Reinhard.

Quer <-> Seite

PS. Jonas, hab im Moment einige "Baustellen", komm nicht dazu, den ES hinzutrimmen. Aber du siehst, das sind genügend Knöpfe, wo man dran drehen kann...
»kalle123« hat folgendes Bild angehängt:
  • 2.jpg

27

Mittwoch, 1. Dezember 2010, 15:59

Also bei einer kompletten FPV-Ausrüstung würde ich durchaus auch die Motorseglerfraktion EasyGliderPro und ähnliche für einen Anfänger in Betracht ziehen. Mit einem ordentlichen Brushlessantrieb ausgestattet zieht der locker so etwas weg. Bei Natterer sind sowohl die Twinstar und auch der EGEPro mit Antriebsset zu einem erträglichen Preis erhältlich.
Ich habe meine ersten Flächenflugerfahrungen nach dem Heli-Einstieg mit dem EGE-Pro gemacht, der ist genau wie die TS absolut anfängertauglich und mit einem 2200er Akku kann man auch bei Motoreinsatz eine lange Zeit in der Luft bleiben.
Gruß
Dirk
_________________
DX6i / Eco Piccolo V2 / Blade CX2 / MPX Gemini / Mentor / EGE Pro / Epptasy / Epptasy 3D / Kinetic

CoCoDio

RCLine User

Wohnort: BRB

Beruf: IT-Admin

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 1. Dezember 2010, 16:13

EG / EG Pro hat leider im Gegensatz zum TS, ES und Skywalker den Propeller im Bild

;(
[SIZE=3]www.cocodio.de[/SIZE] > Modellflug - Einsteigertips - FPV - Flugvideos - Unterhaltung - Wetter - Forum - TShirt-Shop

Jonas13

RCLine User

  • »Jonas13« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Odenwald/Hessen

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 1. Dezember 2010, 16:55

Hallo,

@Hans-Willi & coco: Gyro oder so etwas ist noch nicht geplant. Erstmal die nötige Routiene erlernen und dann so im nächsten Frühjahr (je nachdem wie schnell es geht!?) eine Camera+Sender+Empfänger+Brille/Monitor.


@Kalle & Reinhard: Ich habe zwar die 3.0beta aber sieht eigentlich genauso aus wie bei kalle auf dem Bild. Ich habe nur nicht genau gewusst wie ich da was ein-/verstelle. Als ich auf editieren geklickt habe ging folgendes Fenster auf. Bild (Irgendwie hat das Einfügen nicht geklappt deshalb als Link.)
Dort sieht man habe ich einfach den Regler auf 85% gedreht. (Denn sie wissen nicht was sie tun! :dumm: ) Wenn ich natürlich unten auf "Detalliert" klicke komme ich in das Menü wie bei Kalle. Ich werd mich nochmal mit beschäftigen.


Wegen der FPV-Ausrüstung hätte ich auch noch einige Fragen. Welche Anlagen darf ich den betreiben? Alles illegale wird ja aus dem Forum/FPV gelöscht.
Auf youtube gibt es richtig tolle Videos über FPV mit wunderschönen und großen Gebäude/Windräder die abgeflogen werden. Verfolgungsflüge von Autos/LKW/Träcker usw. :ok: :ok: :ok:
(der Nutzer heißt muni86)

Aber die Sachen die er verwendet dürften wohl bei uns verboten sein oder wie sieht das aus? Steht in der Beschreibung des Videos.
FPV setup:
-Fat Shark goggles
-CCD Killer camera 5V, powered with BEC
-Lawmate 1,2 GHz TX and RX, 1000 mW from fpvsystems,com
-Legal in Austria with Radio (Ham) License between 1240 and 1300 MHz up to 200W
-I'm using channel 8 (1280 MHz)

Auf readymader gibt es einiges ist das auch was Deutschlandtaugliches dabei? oder mal eine "deutsche" Seite.

Gruß Jonas

CoCoDio

RCLine User

Wohnort: BRB

Beruf: IT-Admin

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 1. Dezember 2010, 18:24

FPV in Deutschland. Erlaubt ist:

2,4GHz mit 10mW Sendeleistung

5,8GHz mit 25mW Sendeleistung

Durch den Einsatz von 2,4 GHz-Sendern fällt das eigentlich aus, weil gerade die Fassst-Sender stören wie blöde.

Bleibt also 5,8GHz.

Ansonsten kann ich nur sagen (ich sage es auch ganz leise hier im Forum), man sollte wenigstens auf erlaubten Frequenzen bleiben und die dort erlaubte Sendeleistung nicht gerade zu sehr "überbieten".

Das ist sozusagen der Spagat, den die meisten gehen.

1,2GHz, 1,3GHz oder 900MHz ist hier gar nicht erlaubt und wird teilweise von Handynetzen, Flugüberwachung und Militär genutzt. Damit würde ich mich lieber nicht anlegen.

Eine ganz gute Seite ist www.fpvflying.com !! Dort gibt es auch den Xen Skywalker (siehe meine Homepage), der ne ziemlich geile Drohne ist, die viel schleppen kann.

:ok:

PS.: Man sollte übrigens unbedingt ein GPS-OSD nutzen, da man selbst in bekannter Umgebung schnell mal die Orientierung verliert und da ist es sehr hilfeich, wenn Dir jemand zeigt, wie weit Du schon von Dir selbst entfernt bist und in welcher Richtung Du zurückfliegen musst.

Meine Erfahrungen stehen auf meiner Seite, teilweise im Blog!!!

www.cocodio.de

8)
[SIZE=3]www.cocodio.de[/SIZE] > Modellflug - Einsteigertips - FPV - Flugvideos - Unterhaltung - Wetter - Forum - TShirt-Shop

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »CoCoDio« (1. Dezember 2010, 18:34)


Jonas13

RCLine User

  • »Jonas13« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Odenwald/Hessen

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 1. Dezember 2010, 19:00

Hallo,

war gestern schon auf deiner Seite.
Danke auch für den Link. Jetzt weiß ich wenigstens wo es den Xen Skywalker zu kaufen gibt. Hatte gestern schon in google gesucht und bei shopping hat google nur deine seite ausgespuckt. Selbst bei ebay gab es keinen Artikel der auf "Xen Skywalker" passt.

Aber auf fpvflying.com finde ich jetzt auf anhieb auch keine passende Anlage.
Die einzigste 5,8ghz hat 200mW oder verwechsel ich da was?

Hätte da noch ne kleine Frage am Rande. Habe gestern Abend meinen Trainer ausgegraben, weil ich mit ihm Lehrer-Schüler fliegen wollte. Da habe ich festgestellt, dass das Höhenleitwerk zwei kleine Löscher (ca.3-4cm) hat. Habe mir heute Klebefolie gekauft um nicht komplett neu zu bebügeln wollte ich nur ausbessern.:w Außerdem war mir das zu doof, weil das Leitwerk eingeklebt ist. Jetzt wollte ich kurz fragen wie ihr das macht? Es ist halt etwas verschmiert durch die Spritrückstände vom Motor (rechte Seite). Wie bekomme ich die alte Folie um die Löscher herum wieder ordentlich "Fettfrei"? Ansonsten hält die neue Folie wohl nicht sehr lang.


Gruß Jonas

CoCoDio

RCLine User

Wohnort: BRB

Beruf: IT-Admin

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 1. Dezember 2010, 19:17

Du hast schon das "richtige" 5,8GHz-Set gefunden.

:evil:

Damit erreichst Du knapp 1000m Reichweite, wenn Dein Körper oder andere Hindernisse nicht zwischen Sender- und Empfänger-Antenne kommen.

Bei ca. 800m habe ich die ersten leichten Bildstörungen, dann weiss ich, dass ich langsam umkehren muss.

Mit Patchantennen kann man die Reichweite nochmal verdoppeln.

Auf meiner Homepage findest Du auch den Namen von meinem OSD.

Die Löcher im Leitwerk einfach zubügeln mit der Folie und ggf. mit nem Heissluftfön nochmal straff machen.
[SIZE=3]www.cocodio.de[/SIZE] > Modellflug - Einsteigertips - FPV - Flugvideos - Unterhaltung - Wetter - Forum - TShirt-Shop

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CoCoDio« (1. Dezember 2010, 19:21)


CoCoDio

RCLine User

Wohnort: BRB

Beruf: IT-Admin

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 1. Dezember 2010, 19:27

Achso zum FPV ist ne sehr gute Seite www.immersionsflug.de

Allerdings bekommt man da nur sehr teuer die deutschen Normen. Wenn man damit auf 500 bis 800m Reichweite kommen will, braucht man sehr sehr teure und aufwändige Antennen-Konfigurationen. Ansonsten sind nur 200 bis 300m drin und das ist völlig sinnlos und auch gefährlich, weil man schnell kein signal mehr hat, den Flieger ohne einen Helfer (Spotter) auch am Himmel kaum wiederfindet.

:angel:
[SIZE=3]www.cocodio.de[/SIZE] > Modellflug - Einsteigertips - FPV - Flugvideos - Unterhaltung - Wetter - Forum - TShirt-Shop

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CoCoDio« (1. Dezember 2010, 19:27)


Jonas13

RCLine User

  • »Jonas13« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Odenwald/Hessen

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 1. Dezember 2010, 20:37

Moin,

;) das richtige Set .......... verstehe.

Das mit dem aufbügeln oder Fönen ist mir schon klar. Ist aber bei Klebefolie nicht umbedingt nötig. E bissel zum glätten vielleicht. Meine Sorge ist eigentlich nur der Untergrund!
Habe bedenken, dass die neue Folie nicht richtig hält auf der versifften alten Folie.
Wie bekomme ich die alte Folie am Leitwerk fettfrei ???


1000m würden ja absolut ausreichen. :ok: Bei der doppelten Reichweite würde ich mir über meine Funke gedanken machen!

Gruß Jonas

CoCoDio

RCLine User

Wohnort: BRB

Beruf: IT-Admin

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 1. Dezember 2010, 20:41

Was für ne Funke hast Du?

Ich staune, dass sich noch gar nicht die gesetzeskonforme Meute auf uns gehetzt hat.

:D
[SIZE=3]www.cocodio.de[/SIZE] > Modellflug - Einsteigertips - FPV - Flugvideos - Unterhaltung - Wetter - Forum - TShirt-Shop

nemoce

RCLine User

Wohnort: Dreieck A7/A27

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 1. Dezember 2010, 21:01

@CoCo

Udo ist ja derzeit im sonnigen Afghanistan :evil:

CoCoDio

RCLine User

Wohnort: BRB

Beruf: IT-Admin

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 1. Dezember 2010, 21:09

in Afghanistan? Was macht man denn da? Abenteuerurlaub? Die AlKaida überzeugen, dass sie doch nicht mit illegalem Richtfunk verschlüsselt senden sollen, damit die Amis den Funkverkehr abhören sollen? Oder die Amis daran hindern, mit 10.000mW ihre FPV-Drohnen in Feindesland zu schicken.

:D
[SIZE=3]www.cocodio.de[/SIZE] > Modellflug - Einsteigertips - FPV - Flugvideos - Unterhaltung - Wetter - Forum - TShirt-Shop

Jonas13

RCLine User

  • »Jonas13« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Odenwald/Hessen

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 1. Dezember 2010, 21:15

Ich rechne auch jeden Moment mit Schließung ==[]

Fliege mit einer uralten Multiplex Profi2000 !!!
Davon habe ich auch noch eine zweite, die dann der Schülersender ist.
Ich glaube Anfang der 80ger:shy: aber sie tuts noch. Hatte noch nie Probleme damit gehabt.Es sind auch einige "Bausteine" verbaut für Helis und Flieger mit ordentlich Klappen und Funktionen. Fliege damit auch Segler in der Thermik aber ab 800-1000m mach ich mir Sorgen.

Mein Freund wird sich dann aber ein 2,4GHz Sender holen.

Aus deiner Antwort entnehme ich, dass du nicht weißt wie ich das geschmier sauber bekomm.

Gruß Jonas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jonas13« (1. Dezember 2010, 21:19)


CoCoDio

RCLine User

Wohnort: BRB

Beruf: IT-Admin

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 1. Dezember 2010, 21:19

na ich fliege schon lange keine Holzwürmer mehr. Probiere es doch mal mit einfachem Verdünner.
[SIZE=3]www.cocodio.de[/SIZE] > Modellflug - Einsteigertips - FPV - Flugvideos - Unterhaltung - Wetter - Forum - TShirt-Shop

Nachbars Lumpi

RCLine User

Wohnort: Main-Taunus Kreis

  • Nachricht senden

40

Freitag, 3. Dezember 2010, 08:59

Ich fliege auch erst seit diesem Jahr. 2 mal LS mit nem TS II und das war mir schon beim ersten Flug zu langweilig. Habe mir dann ne T28 geholt, da mir zu dieser Maschine geraten wurde. Einmal im LS mit ihr geflogen. Hat gleich riesig mehr Spaß gemacht!
Nach dem 3 mal im LS fliegen bin ich dann schon alleine mit meiner T28 unterwegs gewesen. Starten, landen, fliegen geht gut.
Dazu muss man sagen, daß meine Simerfahrung nur kurz war. Vor ca 2 Jahren mal 3 Wochen mit dem FMS geflogen mehr nicht. Bin aber PC Flusifan und da weiß man wie ein Flieger auf die unterschiedlichen Ruder reagiert und man muß es nuch auf die kleinen Knüppel übertragen.

Kurz und knapp, die PZ T28 ist ideal für Anfänger und macht danach noch riesig Spaß! Sie fliegt unkritisch, aber hat auch etwas Agilität was dem ES und TS fehlt. Dafür fliegt man ja am Anfang im LS, damit der Anfänger nicht total überfordert ist und es nicht sofort zum Bruch kommt. :ok: