Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Alf_the_true

RCLine User

  • »Alf_the_true« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frankfurt/Main

  • Nachricht senden

1

Samstag, 4. Dezember 2010, 08:58

Erstes RC-Modell für 3 Jahre altes Kind

Hallo,

auf dem Wunschzettel ganz oben steht bei meinem Kind ein Flugmodell.

Möglichst unzerstörbar mit RC.

Bei Conrad habe ich mal geschaut aber wirklich was gefunden habe ich nicht.

Kann mir da jemand eine Empfehlung aussprechen?

LG

Jürgen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Alf_the_true« (4. Dezember 2010, 08:58)


2

Samstag, 4. Dezember 2010, 09:22

RE: Erstes RC-Modell für 3 Jahre altes Kind

"Frecherbengel" wird dir sagen : egal was - aber unbedingt mit Querruder! :D
[URL=http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/7b/United_States_one_dollar_bill,_obverse.jpg]Hier[/URL] gibt es Klickdollars! :ok:

nemoce

RCLine User

Wohnort: Dreieck A7/A27

  • Nachricht senden

3

Samstag, 4. Dezember 2010, 10:11

RE: Erstes RC-Modell für 3 Jahre altes Kind

Und "Cocodio" kommt mit dem Easy Star steil aus der Kurve. ;)

Ne im Ernst. Für nen Dreijährigen würde ich irgendwas in Richtung XTwin empfehlen. In dem Alter ist es imho nicht sinnvoll, ein "richtiges" Modell zu nehmen. Das würde ich ab etwa 5 bis 6 Jahren empfehlen. (Meinetwegen auch mit Querruder bei LS-Betrieb)

Gruß

Nemo

eco8mech

RCLine User

Wohnort: Österreich, Weinviertel

Beruf: Techn. Angestellter im Ruhestand

  • Nachricht senden

4

Samstag, 4. Dezember 2010, 10:25

RE: Erstes RC-Modell für 3 Jahre altes Kind

Hallo!
Ich würde auch was aus der X-Twin Serie nehmen od ein Auto;
bei "richtigen" Flugmodellen ist die Verletzungsgefahr durch den Prop zu hoch!
:ok:
guten Flug und weiche Landung wünscht
eco8mech

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »eco8mech« (4. Dezember 2010, 10:25)


MikeKilo

RCLine Neu User

Wohnort: Nürnberger Raum

  • Nachricht senden

5

Samstag, 4. Dezember 2010, 12:34

Ich würde auch ein X-Twin emfehlen

quasi unzerstörbar (am Besten am Anfang den Doppeldecker)
Hat bei unserem Neffen auch gut geklappt - in dem Alter steuern die Kids noch Digital, d.h. der Knüppel wird halt umgelegt und nicht feinfühlig mit Halbausschlag oder so gesteuert.
Hab mir damals 2 Stück gekauft und wir sind damit lässig auf dem Parkülatz vor dem Haus Kreise und Luftkampf geflogen.
Einschläge in Haus, Bewuchs und Straße wurden von den Modellen klaglos hingenommen.
Nächstes Jahr darf er dann mal an die alte Minium Citabria und evtl. meine Trojan Micro oder den Elektrorookie mit LS....
Klaus

Blade MSR :D mit MPX Cockpit SX Spektrum DM8-Umbau
Twister 3D Storm (beginnender Rundflug) :heart: Flymentor
Esky (Lama4 ex Dauphin) 35MHz (Extreme)
Kyosho Citabria (Spornrad angelenkt :) )
PZ Corsair "I Like" :tongue:
PZ UM T28

6

Samstag, 4. Dezember 2010, 15:15

für nen dreijhährigen...

...ob der schon mit einem xtwin klar kommt?

ich würde da ja eher in richtung wurfgleiter gehen, wie multiplex fox oder einen felix, den es in verschiedenen größen gibt.

wenn es unbedingt mit rc sein muss, dann empfehle ich eher easystar oder easyglider im lehrer/schüler betrieb. da kann der kleine auch nichts falsch oder kaputt machen.
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

7

Samstag, 4. Dezember 2010, 15:39

Mit den X-Twins kenne ich mich nicht so aus, aber der Kleine von einem Freund ist damit begeistert bei der Sache. Für einen Einstieg sicher sinnvoller als etwas grosses bei dem dann eh erst alles der Papa macht. LS wird da imho schnell mal uninteressant, soll ja Spiel sein, und kaputtmachen kann man bei X-Twins auch kaum was.

Das Klarkommen kommt, oder kommt nicht, aber allein irgendwie Einfluss nehmen zu können macht schon Spass.

Normalerweise taucht die RC-Frage erst nach der Wurfgleiterphase auf, oder ;)

:w Paul
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Paul H.« (4. Dezember 2010, 15:41)


ulfb

RCLine User

Wohnort: noch ungeklärt

  • Nachricht senden

8

Samstag, 4. Dezember 2010, 19:31

Es gibt doch auch den Playmobil EPP Wurfgleiter, ich habe damit mit meinen kleinen Neffen im Sommer einen Haufen Spaß gehabt, beliebt war einer wirft, einer fängt. Und er ist praktisch unkaputtbar. Das Dinge kannste volle Wucht irgendwo gegenwerfen und nichts passiert. Meine ganz persönliche Meinung ist das ein dreijähriger noch nicht mit Elektrokrams rumspielen sollte.
Gruß, Ulf.

think positiv - flaps negativ

9

Samstag, 4. Dezember 2010, 21:12

RE: Erstes RC-Modell für 3 Jahre altes Kind

Zitat

Original von dirty fokker
"Frecherbengel" wird dir sagen : egal was - aber unbedingt mit Querruder! :D


auf jeden Fall .... :ok:

für den Anfangf mal eines, später kannst dann das zweite Querruder nachrüsten :D
[SIZE=1]
Flugfertig:
* Easystar
* Funcub
* Twinstar II
* Twister
* Gemini
* Funjet
* Robbe Seabee
* HYPE Corvalis
* HYPE U-can-fly
* HYPE C182 Wheel & Float
* HYPE Fox
* Funcopter

im Bau
* SR22
* Dynam C310
* MPX Cargo
[/SIZE]

10

Sonntag, 5. Dezember 2010, 08:31

Den EasyStar kann man auch erst mal ohne Motor bauen, der segelt doch super (auch ohne Querruder). Beides kann man in drei Jahren nachrüsten. :w
Gruß
Dirk
_________________
DX6i / Eco Piccolo V2 / Blade CX2 / MPX Gemini / Mentor / EGE Pro / Epptasy / Epptasy 3D / Kinetic

11

Sonntag, 5. Dezember 2010, 10:18

Der Easy Star ist der optimale Wurfgleiter für einen Dreijährigen ... o Mann ... :D
[URL=http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/7b/United_States_one_dollar_bill,_obverse.jpg]Hier[/URL] gibt es Klickdollars! :ok:

nemoce

RCLine User

Wohnort: Dreieck A7/A27

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 5. Dezember 2010, 11:41

Nene, nicht der EasyStar... nen schönen 5kg - 2,50 m -Segler, der hat ne viel bessere Gleitzahl. :D

13

Sonntag, 5. Dezember 2010, 12:40

Aber Querruder braucht er doch noch nicht sofort. Lasst ihn lieber erst mit Höhe und Seite üben, der Rest kommt dann später...
Gruß
Dirk
_________________
DX6i / Eco Piccolo V2 / Blade CX2 / MPX Gemini / Mentor / EGE Pro / Epptasy / Epptasy 3D / Kinetic

14

Sonntag, 5. Dezember 2010, 12:47

Zitat

Original von dirty fokker
Der Easy Star ist der optimale Wurfgleiter für einen Dreijährigen ... o Mann ... :D


Dann ist er doch schon doppelt so alt :tongue:

Im Ernst: Hol ihm einen DD aus der X-Twin Serie. Am besten den Bi-Wing. Bekommst du über amazon de

Tobey

RCLine User

Wohnort: Stuttgart

Beruf: DHBW Student

  • Nachricht senden

15

Montag, 6. Dezember 2010, 16:39

So,.. tägliche Portion lacher wieder abgeholt...
Antwort 1+2 einfach ==[]

:D :D :D :D
Flugvideo :)

I <3 My 600

Ihr habt was neues? KLICK! :)

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

16

Montag, 6. Dezember 2010, 20:10

Meine Nichte und neffe habe auch mit mit x twins begonnen waren 3 und 4 Jahre
am anfang gings ein bisschen öfetr richtung boden aber die kamen ganz schnell gut klar!

jetzt nach eienm jahr fliegen beide Petero x vom Rvm shop mit verstärktem Rumpf und nur quer zur Lenkung! Balsa rippen Fläche

Deren ständig arbeits und geldlose Vater darf die Flieger werfen beim Start ==[]

Die telespiele generation hat eine ganz gute Augen Hand koordination!
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

Drehblech

RCLine User

Wohnort: Bremen

Beruf: Pilot

  • Nachricht senden

17

Samstag, 11. Dezember 2010, 10:45

Hallo,

meine Jungens haben mit einem Felix angefangen(waren 4 und 5), den mit Seiten- und Höhenruder sowie einem kleinen BL obendrauf ausgerüstet.
Das Teil ist nahezu unzerstörbar, und auch einfach zu fliegen. Nur die Nase bricht hin und wieder ab, habe ich wohl durch den Ausschnitt für den Akku zu stark geschwächt. Die Kosten sind auch überschaubar. Etwas üben mit dem Simu vorher und die Chancen stehen ganz gut.
Natürlich kann man das Seitenruder auch durch Querruder ersetzen. :D
»Drehblech« hat folgendes Bild angehängt:
  • Felix.jpg
Gruß Thomas

18

Montag, 13. Dezember 2010, 16:48

ja geht's eigentlich noch?
Ein RC Flugzeug für einen Dreijährigen?
Das einzige für einen Dreijährigen wäre ein Freiflugmodell, ein sog. Wurfgleiter.
" Hier " z.B.

leomotion

RCLine User

Wohnort: schweiz

Beruf: schüler/ temp.MSW-aviation

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 14. Dezember 2010, 12:14

richtig!

mit 3 bin noch nicht mal ich geflogen :D:D
x-twin währe, wenns unbedingt rc sein muss ok, aber nicht der bi-wing sondern der "sports flyer" der ist geeigneter! (reagiert besser und fliegt langsamer, da leichter)

lg leo
mein aktueller thread:
pc9-bericht

ASW19 4.5m Salto h101 5.5m SF25falke 5m swift s1 6m Yak-55m 3.3m ASW20 4m ASW19 3.75m Mosquito4m pilatuspc9 saltoh101 3m shockys stella

viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 14. Dezember 2010, 12:52

Ich denke mal, dass ein RC Modell für einen 3 Jährigen nicht das Richtige ist. Wurfgleiter schon eher oder ein ferngesteuertes Auto vielleicht noch.

XTwins sind schön und gut, aber da kleine Kinder noch nicht die betse Feinmotorik haben, ist so ein XTwin schnell mal hin, wenn kleine Finger anfangen daran rumzubiegen.

Easystar und Co macht auch keinen Sinn, weil man in dem Alter noch nicht alle Zusammenhänge von Wind und Flugphysik versteht und Entfernungen Einschätzen auch nicht das Einfachste ist.

Einen Easystar als Wurfsegler zu nehmen macht auch keinen Sinn, denn ein 3 Jähriger kann nicht wirklich schnell rennen um den Flieger zu werfen und wenn so ein junior das recht grosse Modell aus 50cm höhe wirft, fliegt es warscheinlich auch nur 50cm.


So ein Felix macht schon mehr Sinn. Oder als EInstieg in den Modellbau ein fertiges RC Auto. So trainiert man unbewusst das seitenverkehrte Steuern beim auf sich zufahren. Das ist sicherlich hilfreich wenn man dann das Erste mal in die Luft geht.
Gruß Frank!