Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

JuSt4fly

RCLine Neu User

  • »JuSt4fly« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Elektromechaniker

  • Nachricht senden

1

Montag, 6. Dezember 2010, 03:13

Bin neu hier, suche elementare Tipps!

Hallo Leut' :w

Ich heisse Stephan, komme aus Leverkusen und bin 23 Jahre alt. Seit vielen Jahren betreibe ich Modellbau, ich sammle Modellfahrzeuge und habe Erfahrung im RC-Bereich was Schiffe und Autos angeht sowie Erfahrungen mit RC-Koaxial-Helikoptern. neulich habe ich meiner Freundin ein Video von einem RC-Onboard-Flug gezeigt und habe Ihr gesagt, dass ich sowas auch mal gerne machen würde!
Naja, daraufhin ist meine Freundin losgezogen und hat mir ein Flugzeug RC-Modell geschenkt und zwar die Art-Tech Cessna 182. Jedoch... nunja... ich bin noch nie geflogen ??? Nun habe ich gelesen, dass dieses Modell nicht für Anfänger geeignet ist, und ich habe ehrlich gesagt auch keine Lust, mein schönes Geschenk in Einzelteile zu zerlegen!

Daher bin ich hier auf dieses Forum gestossen und berufe mich auf Absatz 1. der im Über-Thread stehenden Regel, nämlich dass alle Fragen gestellt werden dürfen! Klingt Super- also... wie lerne ich , mein Flugzeug zu fliegen? Reicht das der Simulator, der dabeiliegt, aus?
Ich hatte mir schon überlegt, dass ich mir ein billiges RC-Modell zum üben hole (was ggf. auch kaputtgehen kann- also ein gaaanz billiges), aber worauf muss ich da achten- kann ich mit den "Spielzeugen" für 20 Euro erste Flugerfahrungen sammeln, die mir helfen meine Cessna sicher hoch und wieder runter zu bekommen? Alternativ- habt Ihr einen Vorschlag, was ich mir als "Übungsmodell" kaufen kann, womit ich einen ersten Eindruck vom Fliegen bekomme und was nicht über 50€ liegt?

Ich hoffe, ich find' hier Hilfe! Werde natürlich euch auf dem laufenden halten und hoffe, bald einen Thread mit meinen ersten Bildern im Flug posten zu können! Das mit den Videos onboard stelle ich mal hinten an ;) Zumal ich da auch noch ein Equipment für brauche, was ist denn da an Euronen für einzuplanen?

Viele Grüße sendet euch
Stephan alias JuSt4fly

flytiger

RCLine User

Wohnort: Wiesbaden

  • Nachricht senden

2

Montag, 6. Dezember 2010, 08:25

RE: Bin neu hier, suche elementare Tipps!

Hi Stephan,
zunächst einmal - soweit noch nicht gesehen - hier weitere Hinweise zum Modell:
http://www.rclineforum.de/forum/thread.php?threadid=178087
Ansonsten:
1.) Die günstigste und sicherste Methode zu lernen, wie man ein Modellflugzeug fliegt, ist sicher im Verein mit Lehrer/Schüler-system oder mit jemandem, der es kann. Geh´einfach ´mal unverbindlich hin. Da gibt´s üblicherweise auch Übungsmaschinen. Allein muss man üblicherweise viel Lehrgeld bezahlen, es sei denn man ist ein Naturtalent. Ein Simulator ist sicher hilfreich. Die Realität kann er nicht ersetzen.
2.) Das mit einem geschenkten Modell kommt mir bekannt vor. Bei mir war´s ein wunderschöner Doppeldecker, den ich auch erst einmal zur Seite gelegt habe.
3.) Mit sog. Billigmodellen für ein sicheres Fliegen und LANDEN üben zu wollen bringt nichts. Und ein taugliches Komplettmodell für unter 50,-- € - da wird´s sehr schwierig. Mir fällt da im Moment nichts sein.
4.) Für onboard-Film- und Fotoaufnahmen gibt´s eine Reihe von Kameras, die an oder in das Flugzeug montiert werden. Die FlyCamOne2 kostet z.B. so ca. 50,-- . Wenn du allerdings auch mit der Camera aus dem Flugzeug heraus steuern willst, dann sieh´dich mal hier unter dem Thema "Spezielles - FPV (First Person View)" um. Das geht dann allerdings richtig ins Geld.
Gruß
Volker

3

Montag, 6. Dezember 2010, 09:46

Hallo Stephan,

schau Dir mal die Anfängerthreads durch, da findest Du einiges an Infos. Ganz grob zusammengefasst:
- beste Möglichkeit: Verein und Lehrer Schüler
- wenn keine Lust auf den Verein und kein befreundeter Flieger vorhanden ist, einen "echten" Anfängerflieger.
- für 50,- Euro wird das nichts, bei knapp 100,- Euro geht es mit Modellen gebraucht los.
- entweder MPX EasyStar oder deren Clone, haben kein Querruder und sind sehr eigenstabil
- oder MPX EasyGlider/EasyGliderPro und Clone, sind kleinere Elektrosegler mit Querruder und gutmütigem Flugverhalten. Nach einigen Hubschraubern mein Einstigsmodell
- oder einfache Trainermodelle mit Elektroantrieb, gibt es mit und ohne Querruder, Beispiele Parkzone T28, MPX Funcub usw.
- dann gibt es noch diverse EPP-Modelle, die ebenfalls fast unkaputtbar sind. Beispiel hier die Epptasy, mit reduzierten Ruderausschlägen oder von mir aus Expo auch beherrschbar, wenn man am Sim geübt hat.

Ein EasyGliderClone wird hier mW auch gerade für 90,- Euro angeboten. Falls Du selber trainieren möchtest, hole Dir bitte sowas und nicht irgendeinen Müll aus der Bucht für 50,- Euro neu, da ist Frust vorprogrammiert.

Zu Querruder ja/nein bzw. Ruderauschläge vs. Expo werden sich wahrscheinlich noch einige Leute melden. :D
Gruß
Dirk
_________________
DX6i / Eco Piccolo V2 / Blade CX2 / MPX Gemini / Mentor / EGE Pro / Epptasy / Epptasy 3D / Kinetic

Baumgart

RCLine User

Wohnort: Rhein/Main

  • Nachricht senden

4

Montag, 6. Dezember 2010, 11:25

Und bei aller Euphorie nicht vergessen: auch ein Modellflugzeug ist ein Luftfahrzeug laut Luftverkehrsordnung. d.h. es muss Haftpflichtversichert werden.
Lerne fliegen in einen Modellflugverein mit Lehrer/Schüler Betrieb. Dann bist Du mit dem Lehrer versichert.

Gruß+
Tobmax

5

Montag, 6. Dezember 2010, 12:29

Oder über die www.deutsche-modellsport-organisation.de damit bist Du auch als Wildflieger versichert. Da hat Tobmax recht, niemals ohne :ok:
Gruß
Dirk
_________________
DX6i / Eco Piccolo V2 / Blade CX2 / MPX Gemini / Mentor / EGE Pro / Epptasy / Epptasy 3D / Kinetic

marinus

RCLine User

Wohnort: bayern

Beruf: Mein Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

6

Montag, 6. Dezember 2010, 14:11

Ich bin mal gespannt wann deine Freundin ihren kauf bereut.... :D :D :D :D :D
suche:


JuSt4fly

RCLine Neu User

  • »JuSt4fly« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Elektromechaniker

  • Nachricht senden

7

Montag, 6. Dezember 2010, 15:57

Hallo Leut' :w

Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten!
Also werd' ich wohl doch noch ein bisschen Geld in eine Übungsmaschine stecken müssen! Die Cessna ist zwar nicht teuer, aber da geschenkt will ich Schaden an Ihr natürlich vermeiden!

@flytiger & DjTornado: Vielen Dank für eure ausführlichen Antworten! Da kann ich gut was für mich rausziehen und ich weiss jetzt, wonach ich gucken muss!

@Tobmax: Deinen Tipp mit der Versicherung habe ich nun schon in anderen Threads gelesen. Ist denn eine solche Versicherung generell unumgänglich? Ich meine, ich habe eine normale Haftpflicht-Versicherung- deckt die sowas nicht ab? Ich meine, wenn ich mit meinem RC-Monstertuck ein Auto ramme müsste die das doch auch zahlen, oder? Ich werd's mir sicherlich mal anschauen bevor ich zum ersten Start ansetzte, besser vorsichtig als nachsichtig...

@Marinus: Weiss nicht, solange ich nicht an unsere Urlaubskasse gehe wird's Sie wohl nich stören :D Und eigentlich würde Sie wahrscheinlich auch gerne so einen Flieger haben, nur würde Sie nie Geld dafür ausgeben (für sich) ;)
Mein Traum ist es sowieso, mir bald einen Scale-Flieger zuzulegen, aber erstmal anfangen und dann weitersehen! Dem RC-Hobby bleibe ich sowieso dank meiner Schiffe und Autos treu! :)

@all: Ich bin, was ich bisher so vom Forum gesehen habe, begeistert! :) Man geht hier freundlich miteiander um und auch Anfänger wie ich werden ernst genommen und nicht alá "Schaumwaffelflieger- kauf dir was ordentliches" abgestempelt! Sicher will ich mir mal einen besseren Flieger holen, bevor ich aber mit einer +500€-Maschine abhebe will ich üben- zuviele schlimme RC-Crash-Videos auf Youtube haben mir dies bewusst gemacht! Ich freue mich auf die Zeit hier im Forum!

FLX

RCLine User

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

8

Montag, 6. Dezember 2010, 22:03

Zitat

Ich meine, ich habe eine normale Haftpflicht-Versicherung- deckt die sowas nicht ab?

Nee, leider nicht.

Hier, im Magazin des Nachbarforums RC-Network gibt es einen Vergleich der großen Versicherer:
http://www.rc-network.de/magazin/artikel…art_021-01.html

Wenn Du nichts gegen einen Verein hast, würde ich an Deiner Stelle mal beim LSC Bayer vorbeischauen:
http://www.edkl.de/users/web3_modellflug/cms/

Solltest Du von Verein durch die bisherige Modellbau-Karriere Abstand nehmen wollen, findest Du hier Leute in der Deiner Umgebung:
http://www.rclineforum.de/forum/board.php?boardid=137

Je nach dem wo Du wohnst, kannst Du natürlich auch (Wild-) Flugplätze bei uns in Köln in Betracht ziehen. :)

CoCoDio

RCLine User

Wohnort: BRB

Beruf: IT-Admin

  • Nachricht senden

9

Samstag, 11. Dezember 2010, 21:33

Schau mal auf meiner Seite vorbei, da sind gerade für Einsteiger und auch für Onboard-Video und FPV einige Tips und Erfahrungen.

Generell ist zu sagen:

Da Du sowieso in Richtung Flugvideo gehen willst, ist der Einstieg mit einem Multiplex EasyStar oder Graupner Rookie sehr zu empfehlen. Dies sind hervorragende beinahe unkaputtbare Einsteigermodelle, welche auch in der Profiszene der FPV- und Onboardflieger sehr favorisiert werden, da dort die Primär-Eigenschaften (Eigenstabilität, Propeller hinten und damit nicht im Bild) sehr gefragt sind.

Du wirst damit sehr viel Freude haben und bei mißglückten Landungen nicht sofort unnötige Kosten produzieren.

Um die Kosten fürs Zubehör gering zu halten, empfiehlt es sich, Servos, Akkus etc. beim Hobbyking zu kaufen, der nun auch ein Warenhaus in Deutschland hat, wo man lange Lieferzeiten und Zoll umgeht. Da man hier zum "bösen" Chinamann (warum auch immer???) keinen Link einstellen darf, gib einfach mal "hobbyking" bei Google ein.

Und wie gesagt, schau mal auf meine Seite, da sind auch noch viele Tips und Links, auch der "besagte" Link.

;)

:evil:
[SIZE=3]www.cocodio.de[/SIZE] > Modellflug - Einsteigertips - FPV - Flugvideos - Unterhaltung - Wetter - Forum - TShirt-Shop

JuSt4fly

RCLine Neu User

  • »JuSt4fly« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Elektromechaniker

  • Nachricht senden

10

Samstag, 11. Dezember 2010, 22:24

Hallo Leut' :w

Danke für eure Tipps! Werde ich auf jedenfall beherzigen, es gibt doch keine bessere Informationsquelle als ein gut geführtes Forum!

Ich werde berichten, wie so meine Fortschritte sind, bei dem Mistwetter zzT. bleibt die Cessna auf jedenfall erstmal im Hangar ;)

@CoCo- danke für die Interessanten Links und Vermerke! Werde ich mal aufmerksam studieren!

Ich wünsche euch allen noch eine schöne Weihnachtszeit!

:angel:

Christian_B

RCLine User

Wohnort: Land Sachsen

Beruf: KFZ-Mechaniker

  • Nachricht senden

11

Samstag, 11. Dezember 2010, 23:06

Welche Cessna von Art-Tech hast Du denn genau ???

Da gibt es eine mit 3 und mit 4-Kanal. Hat das Modell einen 3-Blatt Propeller ???

Spannweite 980mm ???
Gruß Christian

[SIZE=3]REX-500 PROTOS 500 [SIZE=1]REX-250 [/SIZE] [/SIZE] FF-6/T8
Belt CP mit MX-12 Esky HH Gyro SG90.
CopterX in 2,4GHz
S.R.B. Quark mit MX-12
Cessna 182 SpW 1410mm <> Stinson Reliant <> ME-109 <> FunCub <> SuperCub

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Christian_B« (11. Dezember 2010, 23:11)


JuSt4fly

RCLine Neu User

  • »JuSt4fly« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Elektromechaniker

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 12. Dezember 2010, 04:54

Hab die mit 2-Blatt-Propeller. Spannweite ist 980mm- ist aber glaub ich standart bei den Art-Tech, Hype usw. Cessnas! Blöde Frage vom Laien- worin besteht der Unterschied 3-kanal/ 4-Kanal?

IwannaFly

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 12. Dezember 2010, 08:04

Hallo,
Das ist ganz einfach, die Kanäle geben sozusagen deine Steuerfreiheiten an,
wenn du zum beispiel 3 Kanäle hast dann ist das Meistens:
1. Kanal für die Motor regelung
2. Kanal für das Höhenruder
3. Kanal für Quer oder Seitenruder

und wenn du dann noch einen Kanal mehr hättest also 4 Kanäle könntest du auch Seiten und Querruder haben.
Und für jeden weiteren Kanal kannst du dann eben mehr machen (Einziehbares Fahrwerk, Bremsklappen, Beleuchtung an/aus usw,)

Bei der Anzahl von Kanälen gibt es auch wichtige unteschiede bei den Fernsteuerungen da sie ja auch mindestens soviele Kanäle wie dein Flieger benötigen.

Lg Tobi
Guten Flug!
Mein Kanal :)

LG. Tobi

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »IwannaFly« (12. Dezember 2010, 08:05)


CoCoDio

RCLine User

Wohnort: BRB

Beruf: IT-Admin

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 12. Dezember 2010, 08:54

Das Thema Sender wird noch als nächstes spannend werden. Mit dem mitgelieferten Sender wirst Du schnell an die Grenzen stossen, wenn Du erstmal mehr als ein oder zwei Modelle hast. Hier musst Du nochmal so mittelfrisstig so ca. 150,- Euro einplanen.
[SIZE=3]www.cocodio.de[/SIZE] > Modellflug - Einsteigertips - FPV - Flugvideos - Unterhaltung - Wetter - Forum - TShirt-Shop

Christian_B

RCLine User

Wohnort: Land Sachsen

Beruf: KFZ-Mechaniker

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 12. Dezember 2010, 10:24

Zitat

Original von JuSt4fly
Hab die mit 2-Blatt-Propeller. Spannweite ist 980mm- ist aber glaub ich standart bei den Art-Tech, Hype usw. Cessnas! Blöde Frage vom Laien- worin besteht der Unterschied 3-kanal/ 4-Kanal?


Das Deine Freundin eine Cessna gekauft hat ist schon mal nicht ganz falsch, das ist auf jeden Fall ein einfach zu steuernder Hochdecker, damit kommen auch Anfänger gut zurecht.
Es wäre nun zu klären ob da Querruder dran sind, und ob ein Brushlessmotor und ein Lipo vorhanden ist. Der Akku sollte ein 7,4V/1300mAh sein. Vermutlich ist ein Bürstenmotor mit NiMH-Akku verbaut, und die Steuerung basiert auf 3-Kanal. Auf diese Variante deutet der 2-Blatt Propeller hin. Der Preis sollte dann so um die 109,-€ gelegen haben.
Gruß Christian

[SIZE=3]REX-500 PROTOS 500 [SIZE=1]REX-250 [/SIZE] [/SIZE] FF-6/T8
Belt CP mit MX-12 Esky HH Gyro SG90.
CopterX in 2,4GHz
S.R.B. Quark mit MX-12
Cessna 182 SpW 1410mm <> Stinson Reliant <> ME-109 <> FunCub <> SuperCub

JuSt4fly

RCLine Neu User

  • »JuSt4fly« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Elektromechaniker

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 12. Dezember 2010, 15:26

Hallo Leut' :w

Den Preis kenne ich leider nicht ;) War ja ein Geschenk! Verbaut ist auf jedenfall ein Aussenläufer Brushless-Motor und eine 2,4 Ghz-Anlage... die Anzahl der Kanäle hab ich jetzt nicht im Kopf, bin derzeit unterwegs und kann leider nicht nachsehen!

Was ich auch noch gehört habe, man sollte das Flugzeug einfliegen bzw. trimmen- kann ich das als Laie auch?

Meine ersten Flugversuche werde ich an einem großen Feld starten (hohes Gras), da tut's dann hoffentlich nicht so weh, sollte die Cessna abschmieren! Bis dahin bin ich immer noch auf der Suche nach nem günstigen "Opfermodell", womit ich in die Materie reinschnuppern kann, welches aber auch gern mal abschmieren darf! Die Easystar und die Rookie sind mir da derzeit zu teuer, ich bin halt noch Anfänger und will erstmal reinschnuppern- da will ich nicht direkt 300 EUR ausgeben!

Vielen Dank @all für eure Antworten, für eure Hilfe und Unterstützung!

Greetz
Stephan

IwannaFly

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 12. Dezember 2010, 16:59

Hey,
mit hohem Gras solltest du aber sehr vorsichtig sein, darauf kann mann wunderbar mit seglern oder fliegern ohne Fahrwerk üben aber, wenn du die cessna mit Fahrwerk auf dem Feld mit hohem gras fliegts hast du ein hohes risiko das dir das Fahrwerk beim landen abreißt wenn du zu schnell reinkommst, weil das gras eben so rapide abbremst, am besten du suchst dir einen Feldweg der wenig befahren wird mit kaum Baümen drum herum oder sowas in der Art.

Lg Tobi
Guten Flug!
Mein Kanal :)

LG. Tobi

Christian_B

RCLine User

Wohnort: Land Sachsen

Beruf: KFZ-Mechaniker

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 12. Dezember 2010, 17:10

Na wenn ein Brushless drin ist, dann ist auch ein Lipo mit dabei, und wenn Querruder installiert sind, dann hat der Flieger auch 4 Kanäle. Das wäre die beste Variante.
Ansonsten solltest Du die Sache ganz ruhig angehen. Erst mußt Du mal ergründen in welchem Mode Du fliegen willst. Die Funke ist sicher mit Gas rechts ausgestattet. Wenn Du lieber Mode-2 fliegen willst, dann geht das Teil recht unkompliziert umzubauen.
Jetzt solltest Du den Propeller abschrauben, und erst vor dem tatsächlichen Start wieder anbringen. Auf keinen Fall den Reverse-Schalter Nr.3 bei angesteckten Flugakku umschalten, der Motor läuft dann mit Vollgas an(deshalb der Propeller :D ).

Das Höhen- und Querruder sollte auch auf einem Stick liegen, wenn der Gashebel nach vorn gedrückt wird, dann sollte der Motor die Drehzahl erhöhen.

Der SIM ist ganz gut zu gebrauchen, da kannst Du auf jeden Fall erstmal die Richtungen trainieren.

Der Schwerpunkt muß stimmen und die Ruder alle auf "Neutral" gestellt, dann fliegt die Cessna auf jeden Fall.

Für den Erstflug ist Windstille ein Muß.
Gruß Christian

[SIZE=3]REX-500 PROTOS 500 [SIZE=1]REX-250 [/SIZE] [/SIZE] FF-6/T8
Belt CP mit MX-12 Esky HH Gyro SG90.
CopterX in 2,4GHz
S.R.B. Quark mit MX-12
Cessna 182 SpW 1410mm <> Stinson Reliant <> ME-109 <> FunCub <> SuperCub

Christian_B

RCLine User

Wohnort: Land Sachsen

Beruf: KFZ-Mechaniker

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 12. Dezember 2010, 17:19

Zitat

Original von JuSt4fly

Bis dahin bin ich immer noch auf der Suche nach nem günstigen "Opfermodell", womit ich in die Materie reinschnuppern kann, welches aber auch gern mal abschmieren darf!
Greetz
Stephan


Hier ist was zum Üben, damit habe ich angefangen, ist im Prinzip "unkaputtbar" :ok:

Wenn Du dieses Fliegerchen beherrschst, dann hat das Geschenk schon mal sehr gute Karten. :D

http://www.servocity.de/index.php/katalo…ion_2gruen.html

Das Gas ist links und die Steuerfunktion HR/SR auf einem Knüppel, also ideal für den nächsten Flieger mit Querruder. :ok:
Gruß Christian

[SIZE=3]REX-500 PROTOS 500 [SIZE=1]REX-250 [/SIZE] [/SIZE] FF-6/T8
Belt CP mit MX-12 Esky HH Gyro SG90.
CopterX in 2,4GHz
S.R.B. Quark mit MX-12
Cessna 182 SpW 1410mm <> Stinson Reliant <> ME-109 <> FunCub <> SuperCub

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Christian_B« (12. Dezember 2010, 17:23)


IwannaFly

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 12. Dezember 2010, 17:35

Zitat

Original von Christian_B
Auf keinen Fall den Reverse-Schalter Nr.3 bei angesteckten Flugakku umschalten, der Motor läuft dann mit Vollgas an(deshalb der Propeller :D ).
.


Jep das sollte mann keinesfalls unterschätzen, sowas ist mir mal im wohnzimmer passiert, rums war der flieger in dem schrank versenkt :wall:
Naja gut bis auf einen Kaputten prop und einer kaum sehbaren delle im schrank ist zum glück nichts passiert ==[]

Lg Tobi
Guten Flug!
Mein Kanal :)

LG. Tobi