Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tobias-1976

RCLine Neu User

  • »Tobias-1976« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Qualitätsplaner

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 8. Dezember 2010, 23:15

"Fachname" für Baubrett

Hallo

irgendwie stehe ich voll auf der Leitung!
Hab vor ca. 20 Jahren eigentliche den Modellbau aufgegeben aber zum Glück vor 4-5 Jahren mit Booten und dieses Jahr mit dem Fliegen wieder angefangen.
Habe früher immer nur gebaut und bin nie geflogen :-)
Über Winter soll jetzt etwas in klassischer Bauweisse entstehen :-)
Gebaut habe ich, in meinem damaligen Verein, immer auf einem Brett wie aus einem Mix zwischen dem Papprücken von einem billigen Bilderrahmen nur dicker und einer Korkpinwand.
Helft mir Bitte auf die Sprünge wie dieses "Holz" heißt damit ich mir das wieder im Fachhandel besorgen kann.

Gruß Tobias

Spiderschwein5010

RCLine Neu User

Wohnort: Bergisch Gladbach

Beruf: Elektriker

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 9. Dezember 2010, 00:12

meinst du eventuell mdf platten
:w http://www.jk-modellflug.de.tl :w
Eine Top Seite

3

Donnerstag, 9. Dezember 2010, 02:48

Servus..

Statt MDF würd ich eher zu nem rohen Türblatt (also ohne Funier..) raten.
Ist relativ plan, kostet nicht die Welt und man kann auch mal was drauf festpinnen.
(im Baumarkt erhältlich..)

Gruß, der thomas d. ..
Mein Verein :ok:


Painless Potter

RCLine User

Wohnort: D-55234 Albig

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 9. Dezember 2010, 22:28

RE: Servus..

... rohes Türblatt hatte ich früher auch als allererste "Flieger-Bau-Unterlage" :ok:
Das war dann schon eine richtige Arbeitsplatte . Ich hatte sie auf Metallböcke aufgelegt .

@Tobias
Meinst du evtl. sowas wie diese einseitig beschichteten Schrankrückwände ?
Die gibt es auch in unbeschichtet , - oft ist dann eine Seite glatt und die andere rau ... und ca. 3mm? dick ...

Ganz liebe Grüße ,

Michael
Liebe Grüße aus Albig ,
Michael
___________________________________________________
Flieger :
Hype Fox, PZ T-28 Trojan, Calmato 40 Sports, Pichler iXtreme, Magnum Reloaded, PZ RAF SE5a,
PZ UM T-28, Hype WOW...!, WOT4 Foam-E, AcroMagnum, H9 Piper Pawnee 40, Hype Jodel Robin DR400,
Projekte : 200% Jumbo Magnum-Reloaded 1,6m + diverse
Funke : MPX ROYALpro 9 M-Link <> DSM2 + G-Trims

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Painless Potter« (9. Dezember 2010, 22:29)


5

Freitag, 10. Dezember 2010, 13:05

RE: Servus..

Mein Arbeitstisch besteht aus einer günstigen Platte und darauf das billigste Bodenlaminat was es im baumarkt gibt. Das Laminat ist so hart, das man auch mal mit dem Messer direkt darauf schneinden kann. ;)

6

Montag, 13. Dezember 2010, 16:53

ich weiß jetzt zwar nicht, was Du genau meinst, aber wenn Du ein vernünftiges Baubrett willst, dann kauf Dir eine Multiplex Platte aus Birke.

carstenx

RCLine User

Wohnort: Kreis PAF

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 14. Dezember 2010, 17:24

Hi,

meinst Du soetwas ?

Gruss
Carsten

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »carstenx« (14. Dezember 2010, 17:25)


-KOMET-

RCLine User

Wohnort: Kreis Bergstraße

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 14. Dezember 2010, 18:25

Nennt sich, soweit ich das noch in Erinnerung habe, "Heling" oder "Modellbau Heling" das Baubrett.

Ich verwende einen simplen, aber graden (ohne Verzug) ausgemusterten Tisch. Funktioniert wunderbar ;)
MfG Claus
---------
:ok:Warbirds & Jets der 50-60iger :ok:

carstenx

RCLine User

Wohnort: Kreis PAF

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 14. Dezember 2010, 18:26

..Helling wie im Schiffbau.

Gruss
Carsten

Tobias-1976

RCLine Neu User

  • »Tobias-1976« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Qualitätsplaner

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 14. Dezember 2010, 20:30

RE: Servus..

Hallo

Danke schonmal an alle für die verschidenen Tips aber das Richtige Brett, wie ich es meine, war noch nicht dabei.

@Tobias
Meinst du evtl. sowas wie diese einseitig beschichteten Schrankrückwände ?
Die gibt es auch in unbeschichtet , - oft ist dann eine Seite glatt und die andere rau ... und ca. 3mm? dick ...

Ganz liebe Grüße ,

Michael[/quote]

ja so in der Art aber es war 1,5 oder viellecht auch 2 cm dick und recht weich damit sich Nadeln gut haben stecken lassen.
Als normale Bauunterlage habe ich übrigens eine Küchenplatte

Gruß Tobias

11

Dienstag, 14. Dezember 2010, 20:45

Hey Tobias,

ich glaube Du suchst nach einer Weichfaserplatte, diese wird oft für den Hausbau gebraucht.
Damit wird bei der Holzständerbauweise oftmals die Wände von außen verkleidet.
Die gibt es auch in bitumiert, dann halten Sie ca. 4 Wochen Dauerregen aus!

Wenn Du mal in einem Baustoffhandel nachfragst, wird mann Dir dort sicher weiterhelfen können!

Gruß
Torsten

12

Mittwoch, 15. Dezember 2010, 17:27

@Tobias,
Schön, dass du die mit dem Modellbau befassen willst.
Wenn Kork eine Rolle spielte, kann ich Dir nicht helfen. Wir hatten früher so genannte Tischlerplatten (3 mm Blindfurnier, 20 mm Leisten aneinanderliegend, 3 mm Blindfurnier) heute habe ich mir eine Bauhelling selbst gebastelt

- 18 mm Leimholzplatte
- 22 mm Fussbodenverlegeplattte
- 22 mm Fussbodenverlegeplatte
- 18 mm Leimholzplatte

Fussbodenverlegeplatten gleich beim Baumarkt auf Maß sägen lassen. Die vier Platten mit Ponal Leim miteinander verleimen. Dazu auf einer ebenen Platte auflegen und belasten. Diese Platte ist zwar schwer, dürfte aber verzugsfest sein.
Ich wollte das weiche Holz aussen haben, damit ich leichter eine Fixierung rein bekomme.
Die Leimholzplatten sind nicht die billigste Variante, sind aber schön glatt und an der gehobelten Kante kann ich gleich mit dem Anschlagwinkel arbeiten.
Die Größe sollte so bemessen sein, dass ich das größte zu bauende Teil komplett rauf bekomme.

Tobias-1976

RCLine Neu User

  • »Tobias-1976« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Qualitätsplaner

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 15. Dezember 2010, 20:11

Zitat

Original von toto100
Hey Tobias,

ich glaube Du suchst nach einer Weichfaserplatte, diese wird oft für den Hausbau gebraucht.
Damit wird bei der Holzständerbauweise oftmals die Wände von außen verkleidet.
Die gibt es auch in bitumiert, dann halten Sie ca. 4 Wochen Dauerregen aus!

Wenn Du mal in einem Baustoffhandel nachfragst, wird mann Dir dort sicher weiterhelfen können!

Gruß
Torsten


Hallo Torsten,
Hallo zusammen,

treffer die Platten habe ich gesucht

Danke Euch allen für die Hilfe :w

xels

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 16. Dezember 2010, 16:20

Ein Brett ist keine Helling!
Ein Brett ist ein Brett.
Ein Helling ist eine Hilfskonstruktion auf einem Baubrett.
http://de.wikipedia.org/wiki/Helling

15

Donnerstag, 16. Dezember 2010, 22:23

Hallo Tobias
Ein vernünftiges Baubrett ( Werkbank) ist wichtig.
Du willst bestimmt Holzmodelle bauen , deshalb ist ein gerade Unterlage wegen Verzüge richtig.
Dieses sollte aus einem weichen Material sein , damit man Baunadeln hinein stecken kann.
Mit der Türe ist eine Zimmertüre gemeint,die sich durch den Innenaufbau nicht viel verzieht.
Ich benutze hiefür ausgemusterte Türen die furniert sind.
Diese habe ich mir in verschiedenen grössen zurecht geschnitten.
Falls Du in deiner Nähe einen Produktionsbetrieb findest , der Türen herstellt , könntest Du nach Türausschnitten fragen , die evtl. kostenlos sind.
Gruss Rudi

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

16

Freitag, 17. Dezember 2010, 16:48

Die wiechfaserplatte heißt beim Schreiner MDF platte Mitteldichte Faser Platte die gibts beidseitig glatt

da kann man auch Pins und nadeln zum fixieren rein Stecken
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

17

Freitag, 17. Dezember 2010, 23:41

Also Ich verwende immer Tischlerplatten ! :)

Gruß
Meurisch
„Dein Gegner muss den Schlag erst spüren, dann darf er Ihn sehen!“

by Bruce Lee

Sanguinius

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 12. Januar 2011, 12:03

Servus.

Klapper mal die Baumärkte ab und schau nach Arbeitsplatten einer Küche. Frag
durch ob sie Reste, Einzelstücke oder so was in der Art wie Auslaufmodelle haben.
Die gibts dann meistens für wirklich wenig Geld.

Grüße
Alex

pimpmycnc

RCLine User

Wohnort: Weiss auf Rot

Beruf: CNC Mech

  • Nachricht senden

19

Freitag, 21. Januar 2011, 12:12

Weichfaserplatte = (Weich-)Pavatex.Kicken!
Es ist nicht MDF. MDF heisst Mitteldichte Faserplatte....edit:oh, wurde ja schon genannt, MDF ist trotzdem nicht weich. ;)
Gruss, Tobi

Ducted Fans Suck

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pimpmycnc« (21. Januar 2011, 12:13)


mica 987

RCLine User

Wohnort: Tübingen

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 1. Februar 2011, 20:53

Hallo,
ich nehm auch Tischlerplatten (etwas teurer), Vorteil ist die verziehen sich net so schnell, auch wenns mal bischen feucht wird ! Habe immer noch meine 1. seit 30 Jahren in Betrieb, also Investition hat sich gelohnt ! Anderes Zeugs hab ich auch schon probiert, aber wie gesagt, langfristig zahlt sich Qualität halt aus ;)
MFG
VERKAUFE: CARRERA Raritäten
MPX EG Pro
, FunJet, GFK / Carbonschutz f. ES 2, FunJet u.a.
HYPE FOX + GFK Nase