Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

typomaniac

RCLine User

  • »typomaniac« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oberbayern, jetzt Hamburg

Beruf: Designer

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 13. Januar 2011, 07:32

welchen propeller für Pusher (EasyStar)

Guten Morgen!

ich habe mir nach längerem hin und her die ersten Teile für einen Easystar bestellt, bin mir jetzt aber etwas unsicher wegen des Propellers. Es wird vermutlich ein 6x4 werden. Was ich aber nicht weiß: Ist ein Pusherpropeller ein linksdrehender Propeller? In den Katalogen werden die unterschiedlich aufgeführt und hier in Deutschland scheint linksdrehend als Begriff geläufiger zu sein. Verstehe ich das richtig, dass es sich dabei um die Betrachtung von der Nase aus gesehen handelt?

Vielleicht noch eine Frage an die Experten: Was ist beim Dreiblattpropeller im Vergleich zum Zweiblatt denn der signifikante Unterschied außer vielleicht dem Geräusch ;-)?

Vielen Dank und viele Grüße,

André

P.S: @ Administratoren: Sorry – das ist im falschen Forum sehe ich gerade! Bei Bedarf könnt ihr den Beitrag gerne verschieben!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »typomaniac« (13. Januar 2011, 07:34)


jfbaumi

RCLine User

Wohnort: D-67354 Römerberg

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 13. Januar 2011, 09:04

Hi André,

die Luftschraubengröße ist unter anderem abhängig vom verwendeteten Motor. Ohne diese Info kann man nur rätseln ob du den org. Motor benutzt, einen BL nachrüsten willst und wenn ja welchen.

Zitat

Ist ein Pusherpropeller ein linksdrehender Propeller?

Zu Zeiten der Verbrennermotore war dies automatisch so, bei den E-Motoren ist die Drehrichtung der LS egal, da der E-Motor sehr leicht in der Drehrichtung zu wechseln ist.

Zitat

Vielleicht noch eine Frage an die Experten: Was ist beim Dreiblattpropeller im Vergleich zum Zweiblatt denn der signifikante Unterschied außer vielleicht dem Geräusch ;-)?

Der Wirkungsgrad soll vom 3 Blatt Propeller schlechter sein.
Gruß Jürgen
jbsseiten

typomaniac

RCLine User

  • »typomaniac« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oberbayern, jetzt Hamburg

Beruf: Designer

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 13. Januar 2011, 09:22

Hallo JFBaumi,

schon mal vielen Dank! Der Motor wird ein 2200kv Brushless Inrunner von HK.
Ich hatte eine ähnliche Frage bereits in einem anderen Forum – dort sagte man dass der Wirkungsgrad schlechter wäre wenn man den Motor umpolt. Ich konnte mir das irgendwie nicht so recht vorstellen - weißt Du da was davon? Eine Frage vielleicht noch – jetzt wo Du die werte des Motors kennst: Wie genau ermittelst Du da eine geeignete Luftschraube? Kann man das errechnen oder sind das Erfahrungswerte?

Vielen Dank,

André

eco8mech

RCLine User

Wohnort: Österreich, Weinviertel

Beruf: Techn. Angestellter im Ruhestand

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 13. Januar 2011, 09:47

Hallo!
Dreiblatt verwendet man wenn man vom Durchmesser eingeschränkt ist;
grob verhält sich eine Dreiblatt wie eine Zweiblatt plus 1 Zoll(hab ich einmal wo gelesen)!
Berechnen kannst du mit DRIVECALC(kostenloses Berechnungsprogramm)!
:ok:
guten Flug und weiche Landung wünscht
eco8mech

Fraett

RCLine User

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 13. Januar 2011, 10:10

Hallo!

Also das mit dem niedrigeren Wirkungsgrad bei Umpolung betrifft allerhöchstens Bürstenmotoren. Normalerweise würde der Polaritätswechsel der einzelnen Wicklung aufgrund ihrer Induktivität etwas verzögert. Um das auszugleichen werden die Bürsten bei guten Motoren geringfügig gegen die "Neutralposition" verdreht. Damit wird der Motor aber doch in gewissem maße Laufrichtungsabhängig. Er erreicht im Rübwärtsbetrieb einfach nicht die Leistungen wie im regulären.

Bei allen Brushlessantrieben ist die Laufrichtung vom Motor total egal, da ja der Regler die Kommutierung übernimmt, und das "Timing" automatisch auf der richtigen Seite macht.

Außerdem: Pol mir mal einer nen Drehstrom-Motor um! ;)

Gruß, Jan

6

Donnerstag, 13. Januar 2011, 11:37

Beim EasyStar bekommst du ohne große Basteleien eine 6,5 Zoll Latte maximal drauf, danach entweder Motor höher setzen, oder Rumpf passend einschneiden.

Hast du mal nen Link zum Motor?
Hatte fast immer APC E Luftschrauben drauf, normal rechtsdrehende, funzte immer recht gut.


Gruß

Michi

typomaniac

RCLine User

  • »typomaniac« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oberbayern, jetzt Hamburg

Beruf: Designer

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 13. Januar 2011, 11:47

Nochmals vielen Dank : ) Wie konnte ich nur annehmen dass ich nicht wieder jede Menge dazulerne ;-) Ich bin froh dass hier jeder sein Wissen so umfänglich weitergibt.
@Nebelspinne:
Verlinken ist verboten wie mir scheint. Das Ding heisst
HXT 2835 (380S) 2200kv Brushless Inrunner (es ist der mit der glatten Außenhaut)

Du hast dann wie von Jan F. Boldt beschrieben die Richtung umgekehrt?
@Leopold
ok. Ich hab's mir besorgt. Ich hab's nicht verstanden ;-). Ich lerne noch. Das ist ja unglaublich umfangreich. Danke für den Tipp!

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »typomaniac« (13. Januar 2011, 11:54)


jfbaumi

RCLine User

Wohnort: D-67354 Römerberg

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 13. Januar 2011, 19:17

Hi André,

Zitat

Wie genau ermittelst Du da eine geeignete Luftschraube? Kann man das errechnen oder sind das Erfahrungswerte?

Nun bei mir steht da die Erfahrung eher im Vordergrund und lesen was da andere vorschlagen :D . Elektrotechniker können da sicher einiges berechnen.
Dann gibt es da noch das Programm Drive Calc.

Letztendlich, wenn du nicht schon einen bewährten Antrieb verwendest, hilft nur messen und fliegen. So habe ich z.B. den Antrieb für einen EasyStar eines Kollegen mit einem 41g leichten BL umgesetzt.

Übrigens, nur mit der Angabe der KV hat man noch keine ausreichende Info über einen Motor oder den geplanten Betriebszustand. Wichtig ist auch der zu verwendete Akku ( wegen der Spannung ). Bei 2S Betrieb wird eine andere LS benötigt als bei 3s Akku. Weiter ist die Größe des Motors wichtig, denn ein 50g Motor mit 2200kv entwickelt ein anderes Drehmoment wie ein 100g, oder 150g Motor mit der spez. Drezahl von 2200kv.
Gruß Jürgen
jbsseiten

Fraett

RCLine User

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

9

Freitag, 14. Januar 2011, 11:28

Moin!

Die Laufrichtung eines Brushless-Motors (egal ob in oder Outrunner) lässt sich umkehren in dem man zwei beliebige Phasen tauscht. Also einfach zwei Verbindungen des Motors zum Regler umstecken. Dadurch entstehen keine Wirkungsgradverluste, es muss nix am Motor modifiziert werden. Ganz einfach also... :ok:

Da das so wenig Einfluss hat, machts auch bei Drivelalc keinen Unterschied. Noch einfacher! 8)

Gruß, Jan

10

Dienstag, 18. Januar 2011, 18:43

Du musst erst die Motorlaufrichtung ändern (wie schon genannt, zwei Verbindungen zum Motor umstecken).
Anschließend verwende eine ganz normale luftschraube, die auch ganz normal (bei APC Schrift in Flugrichtung vorne) montiert wird.

taumel-mac

RCLine User

Wohnort: Drespe bei Gummersbach

Beruf: Busfahrer

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 23. Januar 2011, 11:16

Zitat

Original von funjetfan92
Du musst erst die Motorlaufrichtung ändern (wie schon genannt, zwei Verbindungen zum Motor umstecken).
Anschließend verwende eine ganz normale luftschraube, die auch ganz normal (bei APC Schrift in Flugrichtung vorne) montiert wird.


Genau das ist wichtig!
Ergänzend dazu: von vorne auf den ES schauend, muss der Prop im Uhrzeigersinn drehen; also rechts herum!
Im Hangar: Starmax P-51 Mustang, B-17, Hercules C-130 (ASM), Sonic-Liner, Solius :heart: , Fireblade (Paritech), PBY Catalina,
Tomahawk Viper, Minimoa (HK), Trojan (PZ)...
Das neue Warbird-Forum:Rc-Warbird-Forum