Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Gallus007

RCLine Neu User

  • »Gallus007« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Niederteufen / Schweiz

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

1

Montag, 7. Februar 2011, 09:09

Falten und Rümpfe in Oracover-Bespannung ausbügeln?

Weil die Luftfeuchtigkeit in meinem Bastelkeller (Oelheizung!) offenbar zu tief ist habe ich das Problem, dass in den Oracover-bespannten Tragflächen vor allem in den beplankten Bereichen und breiten Endleisten- und Ruderbereichen heftige Falten entstanden sind. Fragen:
-> Soll ich sie mit meinem Folien-Bügeleisen platt machen?
-> Soll ich vor dem Bügeln mit einer Stecknadel Kleinstlöcher machen, damit die Luft weg kann?
-> Wie hoch soll ich die Temperatur einstellen und gibt's sonst noch Tipps, wie ich mein Problem lösen kann, ohne dass irgendwas kaputt geht?
ODER: Soll ich im Frühjahr mit den Modellen einfach raus gehen und warten, bis die Falten von selbst verschwunden sind (wahrscheinlich Wunschdenken!)?
ÜBRIGENS: Ich habe mittlerweile einen Verdunster installiert, um eine bessere Luft im Bastelkeller zu bekommen :shy: :shy: :shy:
...Gruss, Gallus007

[SIZE=2]Easy Glider Pro von Multiplex, Cularis von Multiplex, Intention Elektro von Simprop, 2 x Elipsoid Evolution von Reichard, Novus Thermik von FVK, T8FG [/SIZE]

relaxr

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

2

Montag, 7. Februar 2011, 09:18

Hi - Müsste eigentlich wegggehen: ich würde zunächst bei ca. 20° C unter der max. Schrumpftemperatur (wo liegt die bei Oracover?) grossflächig anfangen. Wenn das nicht reicht, vorsichtig bis zum Maximum gehen. Nach meinen Erfahrungen den gerade gebügelten Bereich mit nem weissen Baumwollappen anreiben, so dass es gut festklebt. Kannst hoffen, das du noch nicht kpl. geschrumpft hast, sonst hast du jetzt nicht méhr genug zum nachschrumpfen.

Ansonsten - runter mit dem alten zeugs und neues drauf - dachte auch immer wie schwer das ist, isses aber nicht ==[]
markus
8)

viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

3

Montag, 7. Februar 2011, 09:24

Bei Falten musst du etwas aufpassen mit dem Bügeleisen, da man leicht die Falten zu richtigen Falten bügeln kann, sprich die Klebeflächen kleben zusammen. Das ist dann ganz schwer wieder wegzubekommen.


Wenn bei mir etwas Falten wirft, vor allem auf beplanken Flächen, gehe ich mit dem Fön drüber und drücke es dann mit einem Stück Stoff wieder gut an.

Geht aber auch mit dem Bügeleisen.


Keine Löcher machen.- Das muss wegschrumpfen. Hatte ja vorher auch keine Falten drin obwohl keine Löcher drin waren.
Gruß Frank!

relaxr

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

4

Montag, 7. Februar 2011, 10:41

..ja am besten mit dem Eisen erstmal von links und rechts an die Falte rangehen und hoffen, dass sie sich "wegzieht".
8)

alfaroberto

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

5

Montag, 7. Februar 2011, 12:25

Wie Frank schon sagte, am besten geht's mit dem Fön!

Robert
Grüsse Robert

MC20/HoTT, TT - Helis und ein paar Flieger!

6

Montag, 7. Februar 2011, 17:57

Also ich habe mit meinem Bügeleisen so meine Schwierigkeiten. Meist sieht man dann irgendwie die Struktur des Holzes wegen dem Andruck des Eisens. Ich habe meist ein Heißluftfön genutzt. Das kann aber gefährlich werden. Im Nu hat man die Löcher in der Folie. Ist aber eine Sache der Übung. Schwierig auch wenn auf einer Untergrundfolie eine odere mehrere andere Folien übereinanderliegen (Zierstreifen etc.) Die Kanten der Folien (Ecken Spitzen usw.) rollen sich dann mal gerne auf.
Mit ein wenig Übung gelingt es aber mit einem Fön meiner Meinung nach besser. Bisher habe ich alle Falten entfernen können. wobei ich mir beim Bügeln oft fette, festgebügelte Falten eingebügelt habe. :O

mica 987

RCLine User

Wohnort: Tübingen

  • Nachricht senden

7

Montag, 7. Februar 2011, 18:55

Hallo, ja mit dem Fön mach ich auch, sollten Sie trotzdem nicht rausgehen kannst im Bereich der Beplankung mit Rasierklinge oder Skalpell einen feinen Schnitt entlang der Falte machen dann überbügeln, naja Folie ist halt auch net das Nonplusultra auf Dauer, bei wertvollen Modellen nehm ich nur noch GFK Beschichtung mit Lackierung, ist aufwendig aber zalt sich aus !
MFG
Arnulf

P.S. Nimm mal nen Folienrest und ein Stück Holz, bügle absichtlich paar Falten rein und versuchs da zuerst (Training :evil: )
VERKAUFE: CARRERA Raritäten
MPX EG Pro
, FunJet, GFK / Carbonschutz f. ES 2, FunJet u.a.
HYPE FOX + GFK Nase

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »emil hess« (7. Februar 2011, 18:57)


Christian_B

RCLine User

Wohnort: Land Sachsen

Beruf: KFZ-Mechaniker

  • Nachricht senden

8

Montag, 7. Februar 2011, 21:22

Bügeleisen TW001-00601

Kennt jemand die chinesische Variante Folienbügeleisen ???

Das Teil hat die Nr. TW001-00601 einfach in die Suchmaske beim HK eintragen.
Ist zwar günstig im Preis und hat nur 70W, aber taugt es auch was ???
Gruß Christian

[SIZE=3]REX-500 PROTOS 500 [SIZE=1]REX-250 [/SIZE] [/SIZE] FF-6/T8
Belt CP mit MX-12 Esky HH Gyro SG90.
CopterX in 2,4GHz
S.R.B. Quark mit MX-12
Cessna 182 SpW 1410mm <> Stinson Reliant <> ME-109 <> FunCub <> SuperCub

Gert

RCLine User

Wohnort: Nähe Hof/Bayern

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 8. Februar 2011, 06:44

RE: Bügeleisen TW001-00601

Für diesen Preis würde ich zuschlagen. Das sind immerhin max. 215° C.

Ich glaub da kannste keinen Fehler machen. :ok:
Gruß Gert


relaxr

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 8. Februar 2011, 07:09

Habe bisher keine Langzeiterfahrungen - ist es so, dass sich jede Folienbespannung irgendwann mal ablöst und Blasen/Falten bildet?

Was auch noch wichtig ist, finde ich, übers Folieneisen diesen Baumwollüberzug drübermachen. Da "knallt" die Hitze etwas gedämpft auf die Folie und man kann auch kaum deren Oberfläche verkratzen/anschaben. Bei Oratex erhält es auch die Textur, die man mit extremer Hitze regelrecht rausbügeln kann. Das sieht dann "speckig" und nicht so schön aus.

markus
8)

mica 987

RCLine User

Wohnort: Tübingen

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 8. Februar 2011, 19:55

Hallo, ja ist definitiv so. Je nach Beanspruchung und Lagerung und Folienqualität mehr oder weniger stark (und billige Folie bleibt beim Entfernen auch noch die Farbe aufm Holz kleben, ganz übel... ;( ). Wenn Du Deine Modelle im Zyklus von 2-3 Jahren wechselst (oder schrottest :D :D ) machts sicher nix, wenn Du aber Modelle hast die Du über längere Zeit hinweg betreibst lohnt sich ne GFK-Beschichtung schon ! Ich hab mal ne Oracover Folie nach ca. 10 jahren (noch Originalrolle) wieder verwenden wollen, ging nicht mehr weil der Heisssigelkleber nix mehr war, auch die Schrumpfungsrate war nicht mehr sehr gut !
MFG
Arnulf

P.S. Natürlich kann man für Neues Material das erst neu auf dem Markt ist noch keine Langfristerfahrung haben, da wissens wirs dann in 10 Jahren.. :evil: )
VERKAUFE: CARRERA Raritäten
MPX EG Pro
, FunJet, GFK / Carbonschutz f. ES 2, FunJet u.a.
HYPE FOX + GFK Nase

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »emil hess« (8. Februar 2011, 19:58)


Christian_B

RCLine User

Wohnort: Land Sachsen

Beruf: KFZ-Mechaniker

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 9. Februar 2011, 13:02

Welche Folie wo kaufen

Ein Folienbügeleisen habe ich schon mal ins Auge gefaßt, aber wo kann man die Folie günstig kaufen ???
Gruß Christian

[SIZE=3]REX-500 PROTOS 500 [SIZE=1]REX-250 [/SIZE] [/SIZE] FF-6/T8
Belt CP mit MX-12 Esky HH Gyro SG90.
CopterX in 2,4GHz
S.R.B. Quark mit MX-12
Cessna 182 SpW 1410mm <> Stinson Reliant <> ME-109 <> FunCub <> SuperCub

relaxr

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 9. Februar 2011, 13:48

Die Folie hat doch praktisch jeder Modellbauladen und -webshop . . . ich denke die Preise sind+/- identisch, wei immer bei Markenware a la Ora .
8)

14

Mittwoch, 9. Februar 2011, 17:29

Langzeit

Zitat

Original von emil hess
Ich hab mal ne Oracover Folie nach ca. 10 jahren (noch Originalrolle) wieder verwenden wollen, ging nicht mehr weil der Heisssigelkleber nix mehr war, auch die Schrumpfungsrate war nicht mehr sehr gut !
MFG
Arnulf


Da habe ich andere Erfahrungen. Habe erst kürzlich mit ca. 20 Jahre altem Solarfilm und Solartex Modelle bespannt, ging wie damals!
Was nicht so gut geht ist wohl Ora...
Da habe ich ein Stück schwarze Folie, vielleicht 15 Jahre alt, die muss extrem vorsichtig verarbeitet werden, weil sich die Klebeschicht sonst sofort ablöst.
Da ist die Verarbeitung der "älteren" Hersteller wohl anders.

Gruß

oldtimer

mica 987

RCLine User

Wohnort: Tübingen

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 9. Februar 2011, 22:38

Hallo, ja kann sein, bei deinem Solartex musste dann aber wenn Du ihn mal neu machst die Farbe extra abkratzen, den hatte ich Anfangs auch (hab noch paar Reste hier), habe dann aber auf Ora umgesattelt weil der besser abgeht inkl. der Farbe !

MFG Arnulf

P.S. Und die Folie bei Ora ist natürlich stärker !
VERKAUFE: CARRERA Raritäten
MPX EG Pro
, FunJet, GFK / Carbonschutz f. ES 2, FunJet u.a.
HYPE FOX + GFK Nase

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »emil hess« (9. Februar 2011, 22:39)