Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Dieter Ma

RCLine User

  • »Dieter Ma« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 30. April 2014, 09:41

Dumme und peinliche Vorkommnisse beim Modellflug

Hallo Leute, vor dem Datencrash gab es ein Thema über ""Dumme und peinliche Vorkommnisse"" beim Modellflug. Dieses Thema war zwar nicht von mir, sollte aber nach meiner Ansicht nach wieder ""zum Leben erweckt werden.""" Wer hier zu was schreiben möchte, sollte das ruhig tun. Es hilft vielleicht anderen Leuten, solche Fehler zu vermeiden. Dieter
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

acrowingflyer

RCLine User

Wohnort: Bargteheide

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 30. April 2014, 10:22

Obwohl ich gewarnt war und die Gefahr kannte, ist mir der Plus-Stecker des Lipo-Akkupacks beim Abziehen vom Lader-Kabel an einen Pin des Balancerboards geraten. Es hat kurz geraucht, dann war das Board defekt.
Die Anschlüsse der Akkupacks werde ich nun ändern.
Gruß,
Harald

_______________________________________
http://www.szenerien.de

Mich@el

RCLine User

Wohnort: Isernhagen

Beruf: Technischer Leiter

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 30. April 2014, 10:50

Ein Klassiker ist auch das "schnell mal eben ein Modell programmieren". Ich hatte mal auf die Schnelle am Platz ein Modell programmiert und natürlich das Querruder falsch herum. Das ist dann schon echt anstrengend zu fliegen :-)
cu Mich@el

Diverses

thorben97

RCLine User

Wohnort: Hamburg

Beruf: Auf dem Weg zum Fluggerätmechaniker Instandhaltungstechnik

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 30. April 2014, 11:17

Letztens bei und auf dem Platz, ich war gerade unten da ruft mich schon ein Vereinskollege ob ich ihm mal helfen kann. Er drückt mir seine Funke in die Hand und sagt Lande mal bitte. Dann musste ich fest stellen, dass einfach mal alles bis aufs Gas falsch rum geht und er auch noch einen anderen Mode fliegt als ich :dumm: Bin dann erstmal auf Höhe und hab mich an dieses doch etwas andere Steuern gewöhnt. Die Landung war dann zwar keine Punktlandung aber der Flieger war heile :D
Mein Hangar: Petr Zak Yak 54 :evil: , Sebart Wind 110, Wind S und Angel S, PA Katana MD, Zaunkönig, Arrow v6, Kobras in allen Variationen :D und eine Sebart Su 29 140e ( 6s Elektro, love it :heart: )

Helis: Logo 600 SX, Warp 360, T-Rex 250 SE

Solange die Teile im Umkreis von 5m verstreut sind, zählt es als Landung :D

Ich habe visuellen Tinitus. Ich sehe dauernd nur Pfeifen!

MfG
Thorben

annimaus

RCLine Neu User

Wohnort: Westerwald

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 30. April 2014, 11:52

Hab die Wirkrichtung vom Kreiselsystem beim Höhenruder falsch rum programmiert. Folgenschwerer Denkfehler.
Der Flieger nahm die Nase hoch und höher und... Strömungsabriss.
Flitework Midi Pilatus Red Bull; Graupner Rookie OR; ; CB 180Z; MZ-18 Hott; MR-12 Hott; MPX Solius; Robbe Cessna 182; Simprop ASW 28

6

Mittwoch, 30. April 2014, 12:14

Batterieschiebeschalter am Rumpf unter der Tragfläche. Beim Handstart kurz dran hängenbleiben -> Empfänger wieder stromlos...

7

Mittwoch, 30. April 2014, 15:33

Servoreverse

Ja, ja, gerade die Youngsters mit den schicken Anlagen und den frei Programmierbaren Servowegen... :shine: Servo einbauen, egal wie am Sender werde ich es schon richten... :dumm: Dann die Modelle vertauscht und direkt beim Start Höhe- und Tiefenfunktion gedreht -> 2 Sekunden Flug mit Stecklandung :D :wall:

Merke - denken beim Bauen ist nicht verkehrt - ich baue die Servos noch heute so ein, dass meine Modelle alle ohne Servoreverse funktionieren! ;)

Gruß aus dem Pott!
JB
NICHTS ist so ernst wie der Spaß anderer Menschen! ;)

Hangar: FW 190 von Hype; ; Komet von HK; Sbach 342 von HK ; Fieseler Storch von flite Test; Taube von Ikarus; Panther - 70 mm Impeller
Garage: VW Sandscorcher, Monstertruck 4x4 -> Tamiya
Bootsteeg: PT 15 Schnellboot von Robbe, Megadragster (Rennboot) von Graupner, Segelboot von Graupner
RIP ;( : Yak-15; F-22; BF 109; Sukhoi PAK-FA; FW 190 als Konturenmodell; Fieseler Storch; Taurus von Küstenflieger; Impaction von Joost ...

Mich@el

RCLine User

Wohnort: Isernhagen

Beruf: Technischer Leiter

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 30. April 2014, 15:42

Mit Young hat das nichts zutun. Ich betreibe Modellbau nun mitlerweile seit 37 Jahren und ich muss dir sagen, die meisten Fehler bei uns am Platz, passiert den alten Hasen.
Des Weiteren ist dies ja der Thread für "Dumme und peinliche Vorkommnisses" und nicht für "ich mach immer alles richtig"
:-)
cu Mich@el

Diverses

9

Mittwoch, 30. April 2014, 20:38

Yo...also die falsch eingestellten QR hatten glaub ich die meisten von uns schon mal..
Ich hab mal ne`n Motor am Prüfstand,Regler dran ,Servotester an Regler, Empfängerakku an Servotester und der Motor braucht auch noch Saft,Akku an Regler..... :wall: Rauch!
Merke wenn Du den Regler von 2 Seiten bestromst,verheizt das BEC ! Außerdem hatte ich mir den Regler auch noch geborgt....Das laß ma in Zukunft....

Lg Muck
Einmal vertippt, und der ganze Satz ist uriniert. :nuts:

10

Mittwoch, 30. April 2014, 20:49

Ein Klassiker ist auch das "schnell mal eben ein Modell programmieren". Ich hatte mal auf die Schnelle am Platz ein Modell programmiert und natürlich das Querruder falsch herum. Das ist dann schon echt anstrengend zu fliegen :-)

Ja mein Cousin macht das gerne mal...Der Freund von uns trägt die Spuren der Warbird-Luftschraube immer noch:"Ich stell noch schnell was nach...."

Ich hab auch noch was:Ladegerät mit extra Balancer...Nach dem Laden einfach drauf vergessen und nach einer Woche festgestellt ,daß mein Lipo zu Tode balanciert wurde.... :dumm:

Lg Muck
Einmal vertippt, und der ganze Satz ist uriniert. :nuts:

Dieter Ma

RCLine User

  • »Dieter Ma« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 1. Mai 2014, 10:33

Ja mein Cousin macht das gerne mal...Der Freund von uns trägt die Spuren der Warbird-Luftschraube immer noch:"Ich stell noch schnell was nach...."
Ja, Leute, und so was dann bitte in """Elektroflug"" unter Vorkommnisse mit Propeller und Rotoren oder so ähnlich hatte ich das wiederbelebt. Dieter. P.s. :shy: ich weiß, immer diese Nörgler. 8( Also furchtbar mit denen. ???
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

12

Donnerstag, 1. Mai 2014, 12:37

.
Ich hab mal ne`n Motor am Prüfstand,Regler dran ,Servotester an Regler, Empfängerakku an Servotester und der Motor braucht auch noch Saft,Akku an Regler..... :wall: Rauch!
Merke wenn Du den Regler von 2 Seiten bestromst,verheizt das BEC ! Außerdem hatte ich mir den Regler auch noch geborgt....Das laß ma in Zukunft....

Lg Muck


wäre mit einem UT 2 nicht passiert ;)
bis bald Maik

heikop

RCLine User

Wohnort: Lüdenscheid

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 1. Mai 2014, 12:41

Vor grad' eine Stunde:
Turbospinner für den Killer-Hai neu beschafft, montiert, festgezogen.
Auf meiner Testwiese mit Zuschauern den Preflight-Check gemacht, alles ok.
Ich will den Fisch gerade werfen, gebe Vollgas und - Flumm - fliegt der Spinner mitsamt Prop weg
und liegt 10m weiter im Gras.

Fazit: Fest ist noch lange nicht fest. ;)

normalfreak

RCLine Team

Wohnort: Eifel/Raum Euskirchen

Beruf: Leichtflugzeugbauer

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 1. Mai 2014, 15:09

Yo...also die falsch eingestellten QR hatten glaub ich die meisten von uns schon mal..
Falsch eingestelltes V-Leitwerk ist mit öfter passiert :O
Ich war mir anfangs nie sicher ob ich es wie ein Seitenruder oder wie ein Querruder betätigen soll.
Weil es so flach aussah und der Segler kein Querruder hatte, entschied ich mich für das Querruder :D
Sah halt sinnvoller aus!
Ich stehe also am Flugplatz, mitten auf der Wiese, gebe dem Segler nen Schubs und er fliegt geradeaus.Schön!
Zieht leicht nach links, Richtung Fangzaun. Hmm, etwas nach rechts steuern...er dreht noch mehr nach links!
Weiter nach rechts gesteuert und das Teil dreht weiter nach links und hält voll auf den Fangzaun drauf zu :hä:
Danach die kurze Überlegung "Wenn er so bleibt, fliegt er in den Zaun.Und wenn das Modell so gerne nach links will, soll es links bekommen!"
Knüppel voll nach links geschmissen und siehe da, der Segler dreht nach rechts vom Zaun weg!
:nuts:
Also mit umdenken gelandet,die Richtung vom Seitenruder vertauscht, alles wieder in Ordnung :ok:
Mit freundlichem Gruß
Marcus

15

Donnerstag, 1. Mai 2014, 18:34

Da fährt das Hirn beim Umdenken so richtig auf vollen Touren :D

Lg Muck
Einmal vertippt, und der ganze Satz ist uriniert. :nuts:

mannikiel

RCLine User

Wohnort: Kiel

Beruf: Spazierenfahrer

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 1. Mai 2014, 22:54

Wie ne Frau als Beifahrerin mit Karte. :nuts:

Vor ein paar Jahren mit nem Kumpel an der Steilküste gewesen, beide mit nem robbe Silence. Schön rumgealbert, und irgendwann Formationsflug geübt. Ging 2-5 Minuten gut, dann machte es Plopp, die beiden Styrobomber lagen um etwa 5°verdreht aufeinander, und rotierten flach wie ein Ahorn(?)blatt aufs Wasser. Etwa 5 Minuten gewartet, dann waren sie an den Strand gespült. Abgetrocknet, kurzer Blick auf die Elektronik, und mit viiiiieeeeeeeeel Abstand weitergeflogen.
Nu haben sich zwei Fatzebuch-Gruppen zusammengeschlossen, um Taranis- und OpenTX-Nutzern zu helfen:

https://www.facebook.com/groups/712191765525582/

Würde mich freuen, wenn noch mehr dazukämen.... :prost:

LG vonner Küste
Carsten :w

christianka6cr

RCLine User

Wohnort: 79379

Beruf: staatl. gepr. Schiffschaukelbremser mit Jodeldiplom

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 1. Mai 2014, 23:06

Moin Marcus

Den Scheiß hab ich auch mal veranstaltet, gottseidank hatte mein Segler aber auch QR, ich hab also nur nen Riesenslip eingeleitet bei dem mir das Herz in die Hose fuhr, sonst ist weiter nichts passiert :O

Mein peinlichstes Vorkommnis war ein vergessener An/Aus-Schalter..... Direkt nach dem Abwurf vom 3. Flug folgte von mir ein lautes "SCHEIßEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEE!!!!!!!" was der Flieger, damals ein superdupernagleneuer wettbewerbs-F3Bler noch mit Abachi-Flächen und ohne Wölbklappen, mit einem lauten schreien bis zum Einschlag 300m tiefer im Tal nach einer wunderbar geraden Beschleunigungsphase bis hin zur Senkrechten beantwortete. Boah tat das weh nachdem ich mehrere Monate für das Modell allen Nachbarn den Rasen gemäht hatte, einkaufen gegangen bin usw....

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

normalfreak

RCLine Team

Wohnort: Eifel/Raum Euskirchen

Beruf: Leichtflugzeugbauer

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 1. Mai 2014, 23:37

Mein peinlichstes Vorkommnis war ein vergessener An/Aus-Schalter.....
Das ist bitter :wall:
Kenne aber was ähnliches :D
Modell aufheben, einschalten, Ruderkontrolle...passt alles.
Also an den Hang,schön im stehen das Modell mit etwas Kraft nach vorne geschoben, am Rumpf abgerutscht, ein kurzes *klick* gehört...
...tja, da war der Vogel ohne Strom! :wall: :wall: :wall:
Also dem Modell beim fliegen zusehen und warten, dass es irgendwo einschlägt :(
Ich hatte aber noch Glück im Unglück,das Modell landete etwas unsanft ,war aber noch intakt und konnte dann, mit
einem im eingeschalteten Zustand ABGEKLEBTEN Ein-/Ausschalter, weiterfliegen :O


Super war auch ne Aktion von mir:
Ich habe einen COX-Warbird, eine von den kleinen Schaumwaffeln welche es leider nicht mehr gibt.
Kräftiges BL-Motörchen drin,da geht schon was!
Nur die Fläche war nen Hauch zu weich, also mal eben ne Lage CFK druntergeschmissen :D
Danach war sie schön steif, bog sich kaum noch durch und ich war total happy. Gehe damit also zu nem Kumpel
der gesehen hat wie weich die Fläche vorher war und will ihm zeigen wie stabil die geworden ist...
" Guck dir das mal an, die biegt sich fast nicht mehr!" ,sagte ich, packte die Tragfläche links und rechts außen,
legte sie dort jeweils auf die Zeigefinger auf und drückte mit den Daumen etwas weiter innen von oben auf sie drauf.
Ich hatte kaum angesetzt, da brachen mit außen auf jeder Seite gut 5cm vom Flügel weg! :hä: :wall:
Was war das denn???!??? Tja...der Flügel war verstärkt, aber auch nur bis etwa 5cm vor den Randbogen weil das Stück
beim durchbiegen eh nichts mehr ausmacht!
Das hatte ich in dem Moment vollkommen vergessen und so konnte ich perfekt demonstrieren wo meine bombensteife Tragfläche nicht hält :dumm:
Blöd gelaufen XD
Mit freundlichem Gruß
Marcus

19

Freitag, 2. Mai 2014, 04:57

Flächenklappen

Thema instabile Tragflächen:eines Tages kam mein Freund mit einem Segler ,den er am Schrottplatz gefunden hatte bei mir an....war bis auf die Bespannung wirklich fast unbeschädigt.Ja..da mach ma doch gleich mal QR,WK und einen E-Antrieb rein,samma ja Modellbauer,oder?

Erstflug:geht gut ab,aber er wackelt ganz schön mit den Flächen...Gas weg,schauma das wir das Ding heil runterbringen..sanfte Kurve,ein Kracher und schon gehen wir den schönen Segler im regennassen Feld nebenan ausgraben. ;( Ich hab 2 Stunden gebraucht,nur um den Turbospinner und den Motor vom Dreck zu befreien...

Das nachträgliche 4mm Loch quer durch die Rippen war eine perfekte Sollbruchstelle...die 300g E-Antrieb waren dann zuviel für die strukturelle Integrietät des Flügels...
Baue die Flächen gerade in Styro-Balsa neu...mit einem 8er CFK Rohr als Holm :evil:

Lg Muck
Einmal vertippt, und der ganze Satz ist uriniert. :nuts:

20

Freitag, 2. Mai 2014, 07:41

Ich habe mir einen Draken aus Depron gebaut. Sah super aus und war für das erste selbstgebaute Modell auch echt super.

Natürlich auch gleich mal eine Rolle probiert, ist ja n Draken. Geht auch gut - nur irgendwie flog plötzlich diverses Gestänge weg und lenken war plötzlich gar nicht mehr so super - Modell tot. So habe ich gelernt dass man Loctite doch nicht nur bei Helis benutzt und Vibrationen auch an Ruderhörnern auftreten. ;)