Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Horgul123

RCLine User

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

401

Montag, 10. August 2015, 21:46

So isses :D
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

schmonzel

RCLine User

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

402

Dienstag, 11. August 2015, 12:46

Sonntagabend, noch kurz etwas chillen, obwohl vom warmen Wetter ziemlich müde.
Es dämmerte auch schon recht gut, war kurz vor 21 Uhr.

Der Flugplatz war leer, alle Großflieger längst zuhause.
Ich mit der Twinstar 2 gemütliche Runden gedreht... immer locker durch die Schneise zwischen Waldkante und Windsackmast hindurch, wie schon
tausende Male vorher.

Aber dann, plötzlich...springt der olle Mast von seinem angestammten Platz....und zwar mindestens 10 m...zur Seite :evil:

Rumms, Volltreffer an den Mast, das Fliegerlein bleibt dann auch noch im schaffen Windsack hängen ( zum Glück waren keine Zeugen da :D ).

Ich hin, komme nicht ran, Leiter geholt und alte Angel, den Windsack unten erwischt, geschüttelt, Twinstar knallt aus 10 m Höhe raus, fangen ging nicht, da ich auf
Leiter balancierte.

HR ab, Flächen kaputt, Rest heil.

Windsack aus Halterung fast ganz raus, scheint auch eingerissen, konnte ich nicht mehr erkennen. ( habe ich unserem Flugplatzchef schon gebeichtet ! ).

Tja, mal sollte also seinen Augen nicht immer trauen, zumal wenn's schon arg dunkel ist :wall: :ansage:

Andreas
Happy flying, Andreas :prost:
Hangar : Ca. 30 Schäumlinge aller Art von 40 - 5500 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )

Sting 249

RCLine User

Wohnort: Bayern / Nähe Ingolstadt

  • Nachricht senden

403

Mittwoch, 12. August 2015, 06:23

Servus

Hatte der Mast die vorgeschriebene Nachtbeleuchtung nicht, so dass man den besser sehen kann :O "Duck und weg".
Wir waren gestern Abend 20:30 beim Erstflug mit unserem Flugschüler, er wollte unbedingt noch :wall:. Wir haben ihm zu zweit erklärt, dass die Sichtverhältnisse nicht gut seien, aber er hat sich nicht davon abbringen lassen. Also Merlin geschmissen und eingeflogen, passt. In der Luft den Merlin übergeben und er ist dann mehr schlecht als recht mit halbgas runtergesegelt. In 10 metern höhe ca. 100 Meter von uns weg wollte er aufeinmal die Funke nicht mehr haben und hat die meinem Bekannten in die Finger gedrückt mit den Worten "Da nimm" Nach 2 Akkus runtersegeln und schönlangsam besser werdenden Kurven, zwar noch mit Höhenverlust, ist er dann in 5 Meter höhe angekommen und ich sagte zu ihm "Vollgas rein und mit Höhenruder in einen Steigflug übergehen. Tja und dann hat das Helifliegen zugeschlagen :dumm:. Er fliegt normal Heli, und da muss man ja mit Nick und Pitch steigen. Er also Vollgas gegeben und Nick gezogen. Es waren 1,5 saubere, ca. 40 Meter Loopings und er hat sich beim Versuch in die Fernsteuerung einzugreifen weggedreht :shake:. Lehrer Schüler geht leider nicht, da ich Futaba, der Flo Hott und er Spektrum fliegt. Ich Mode 1 er Mode 4.
Dazu kann ich nur sagen Lernen durch Schmerz im Geldbeutel :shake:.

MFG

Christian Beer
Motorflug macht Spaß :D
Hangflug macht süchtig :dumm:
Und runter kommen sie alle. Die Frage ist blos: wie? :evil:

schmonzel

RCLine User

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

404

Mittwoch, 12. August 2015, 10:43

Ja ja, das mit den Sender nicht hergeben wollen, das kenne ich :evil:

Noch schlimmer wird es, wenn da ein L/S-Kabel von 2,5m nicht ausreicht und Schüler sich dann dreht du als Lehrer nicht flott genug hinterherkommst, und das Kabel
sich dann entstöpselt.... :D

Jetzt mit der Speckdrum DX 9 geht da ja echt prima, da übernehme ich max. 50 cm vor Einschlag :prost:
Happy flying, Andreas :prost:
Hangar : Ca. 30 Schäumlinge aller Art von 40 - 5500 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )

405

Mittwoch, 12. August 2015, 15:35

Lehrer Schüler geht leider nicht, da ich Futaba, der Flo Hott und er Spektrum fliegt. Ich Mode 1 er Mode 4.



http://www.hobbyking.com/hobbyking/store…ontroller_.html

Gibts auch als 8 Kanal. Aber für den Merlin oder sonstige dürfte das kleine reichen. Habs selber hier aber noch nicht im Flieger gehabt. Nur mal kurz getestet. Geht einwandfrei ;) Da ich aber sowiso nen 2. Sender und passendes Kabel hab geht ich halt darüber. Is übrigends auch für FPV interessant ;)

406

Mittwoch, 12. August 2015, 16:19

Vierklappenfläche, sechspoliger Multiplextecker, gemeinsame + und - vier Steuerleitungen an den Empfänger.
Und damit auch ordentlich Strom dort ankommt, auf der Rumpfseite direkt an den Akku verlötet.
Hängen noch die vier Servokabel, die an den Empfänger sollen.

Also alles eingesteckt und den Schalter scharf, aber warum steigt Rauch auf ???????

Wie es der Zufall so will, hängt ein Kabel am Empfänger um einen Pin versetzt (passiert ganz gerne mal bei den Empfängern, die nur Schrumpfschlauch drum rum haben!!!)

So ein Sub-C NiCd kann doch etwas mehr Strom als die Servokabel.
Am Empfänger war der Lötstoplack zwar etwas dunkler, aber er hats vertragen. Nur die frisch gefertigte Verkabelung war halt nochmals zu machen.

mannikiel

RCLine User

Wohnort: Kiel

Beruf: Spazierenfahrer

  • Nachricht senden

407

Donnerstag, 13. August 2015, 01:33

War jetzt 3 Tage hintereinander Panda-Fliegen, Modell blieb jeweils
nachts im Kofferraum. Vorflug-Kontrolle war deshalb etwas nachlässig. 8)
Beim
zweiten Accu dachte ich schon an den Heimweg, also etwas rumgeturnt.
Vollgas hoch, Motor aus, QR auf Speed gestellt, fast senkrecht
angestochen, in ca.20m eng hochgezogen - soooo eng wollte ich gar nicht -
die Flächen bogen sich fast zum Halbkreis 8( und etwas weisses flatterte zu Boden. 8(
Den
Bär die Fahrt abbauen lassen, gaaaaanz vorsichtig in meine Richtung
gelenkt, weite Kreise über der hoch bewachsenen Wiese gezogen, und
gaaaanz sanft in 3m Entfernung aufgesetzt - ich lerne es langsam wieder.
Tja, und was war ? ???
Bei einer Ringelpiez-Landung vorher hatten sich brav die Flächen
gelöst. Zusammengesteckt, übergepeilt, nix gesehen, wieder gestartet. Da
muss sich aber auch das Höhenruder gelöst haben, rastet ja nur auf 3mm
ein, und es hat wohl auf jeder Seite 1,5mm rausgekuckt, daher isses mir
nicht aufgefallen.

Schwein gehabt, und die nächste Tuningstufe erfunden... :applause:


Naja, vor ein paar Tagen mal eben ein Ladekabel Banane/XT60 gelötet. Rot ist schwarz und Plus ist Minus... Kennt sicher jeder. 8)
Nu haben sich zwei Fatzebuch-Gruppen zusammengeschlossen, um Taranis- und OpenTX-Nutzern zu helfen:

https://www.facebook.com/groups/712191765525582/

Würde mich freuen, wenn noch mehr dazukämen.... :prost:

LG vonner Küste
Carsten :w

408

Donnerstag, 13. August 2015, 12:59

Tja und dann hat das Helifliegen zugeschlagen :dumm:. Er fliegt normal Heli, und da muss man ja mit Nick und Pitch steigen. Er also Vollgas gegeben und Nick gezogen.
?? Dort steigt man auch ganz normal nur mit Pitch. Wenns dabei auch vorwärts gehen soll, drückt man das Nick etwas. Der Heli würde genau das gleiche wie euer Flieger machen.

Zitat

Vollgas rein und mit Höhenruder in einen Steigflug übergehen.
Er hat also genau das getan, was du ihm gesagt hast.

RK

Modellflyer

RCLine Neu User

Wohnort: Winterbach

Beruf: Maschinenbau-Techniker

  • Nachricht senden

409

Freitag, 14. August 2015, 09:35

Hallo,

hier noch eine Storry, die ich schon mal im Nachbarforum gepostet habe, die aber auch gut hier her passt! Vor vielen vielen Jahren spielte sich folgendes ab.
Ich hatte damals einen relativ neu gebauten Graupner Hubschrauber "Agusta A-109 Widebody" mit Heim Hängemechanik bei der das Einziehfahrwerk seitlich im Rumpf verschwindet. Also Klappe auf, Fahrwerk rein, Klappe zu. Der Heli war gerade eingeflogen und eingestellt, als ich damals mit der neuen Freundin das erste mal auf den Modellflugplatz ging. (Man(n) muss die Frauen ja früh genug daran gewöhnen) :D
Natürlich zeigt man der neuen Freundin dann gleich was man so alles drauf hat und so jagte ich die Agusta ordentlich durch die Gegend. Irgendwann machte ich dann aus großer Höhe einen senkrechten Sturzflug mit ganzer Rolle und habe danach den Heli mit engen Bogen abgefangen um dann mit voll Speed über den Platz zu heizen, anschließend habe ich den Heli mit gezogenem Nick stark abgebremst, so dass er in ca. 5m Höhe senkrecht in der Luft stand! In diesem Moment machte der Heli ein kurzes, einer Kreissäge ähnelndes Geräusch und der Rumpf flog ohne Mechanik alleine weiter, weil diese den Heli senkrecht nach oben verlassen hatte. Als der Rumpf (ohne Mechanik) noch in der Luft war überlegte ich mir allen ernstes ob ich noch das Fahrwerk ausfahren soll. Der Spott der Vereinskameraden war entsprechend groß, da alle natürlich gemerkt hatten, dass ich vor der neuen Freundin ordentlich angeben wollte. Die ganze Angeberei hatte sich zudem nicht einmal gelohnt, denn außer einem kaputten Heli war die neue Freundin 4 Wochen später auch schon wieder vergessen.
Die spätere Schadensanalyse ergab, dass ich die hinteren Haltewinkel, an denen die Mechanik festgeschraubt ist, nur mit dem Spant verklebt und nicht zusätzlich mit Schrauben verschraubt hatte. :nuts:

Gruß Bernd

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Modellflyer« (14. August 2015, 10:00)


XRAY-LIMA

RCLine User

Wohnort: BS a. d. O

Beruf: Bastler

  • Nachricht senden

410

Freitag, 14. August 2015, 14:24

Als der Rumpf (ohne Mechanik) noch in der Luft war überlegte ich mir allen ernstes ob ich noch das Fahrwerk ausfahren soll.
Tolle Geschichte !! :nuts: :applause:
Und jawoll, das kenn ich auch !!
Schön noch den Motor drosseln, wenns senkrecht Richtung Erdmittelpunkt geht-obwohl sich längst die Fläche verabschiedet hat !
Macht eigentlich auch keinen Sinn
If it flies, I like it

411

Sonntag, 16. August 2015, 22:55

und etwas weisses flatterte zu Boden.


Was wars? Teil des Höhenruders? Mit einem Landen is sicher auch lustig :dumm:

mannikiel

RCLine User

Wohnort: Kiel

Beruf: Spazierenfahrer

  • Nachricht senden

412

Montag, 17. August 2015, 00:57

Genau, das rechte Höhenruder. Höhe abkreisen und landen war kein Problem, hatte aber natürlich Cheese daß die andere Hälfte sich auch verkrümelt....
Nu haben sich zwei Fatzebuch-Gruppen zusammengeschlossen, um Taranis- und OpenTX-Nutzern zu helfen:

https://www.facebook.com/groups/712191765525582/

Würde mich freuen, wenn noch mehr dazukämen.... :prost:

LG vonner Küste
Carsten :w

mica 987

RCLine User

Wohnort: Tübingen

  • Nachricht senden

413

Montag, 17. August 2015, 12:21

Der Spott der Vereinskameraden war entsprechend groß, da alle natürlich gemerkt hatten, dass ich vor der neuen Freundin ordentlich angeben wollte. Die ganze Angeberei hatte sich zudem nicht einmal gelohnt, denn außer einem kaputten Heli war die neue Freundin 4 Wochen später auch schon wieder vergessen.

..na siehste, es lohnt sich NIE wg. einer Frau irgendwas besonderes zu machen.. :D :nuts:

Schade daß kein Video gibt.. ;)

:prost:
VERKAUFE: CARRERA Raritäten
MPX EG Pro
, FunJet, GFK / Carbonschutz f. ES 2, FunJet u.a.
HYPE FOX + GFK Nase

mica 987

RCLine User

Wohnort: Tübingen

  • Nachricht senden

414

Montag, 17. August 2015, 12:28

Wir waren gestern Abend 20:30 beim Erstflug mit unserem Flugschüler, er wollte unbedingt noch :wall:. Wir haben ihm zu zweit erklärt, dass die Sichtverhältnisse nicht gut seien, aber er hat sich nicht davon abbringen lassen.

.. z.Zt. fliegen wir bis 21:30 ohne Licht, danach wird dann einfach die Modellbeleuchtung eingeschaltet (od. ein Bier getrunken :prost: ) ...neulich um ca. 24:00 Uhr gelandet, Wetter war aber auch traumhaft !

Aber da fällt mir ein ist mir vor 2 Jahren was ähnliches mit dem Discus passiert (hatte leider keine Beleuchtung).. war einfach noch so traumhaft schön zum fliegen aber Sicht eben schon grenzwertig, dann ist es passiert: Mit dem Wind am Hang wollte ich über die Straße u. falsch eingeschätzt + Wirbel fürhten zum Strömungsabriß direk auf die Straße geknallt, Schaden hielt sich zwar "einigermaßen" in Grenzen (Rumpf vorne gesplittert Motor zum Glück nix, Haube kaputt u. li. TF außen def.) u. wurde schon größtenteils wieder repariert aber ärgerlich schon, seither Spätfliegen nur noch mit Licht !

Btw.: Falls jemand ne JAMARA/FlyFly usw. Discus (2,70m) Kabinenhaube übrig hätte ?
VERKAUFE: CARRERA Raritäten
MPX EG Pro
, FunJet, GFK / Carbonschutz f. ES 2, FunJet u.a.
HYPE FOX + GFK Nase

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mica 987« (17. August 2015, 23:42)


mannikiel

RCLine User

Wohnort: Kiel

Beruf: Spazierenfahrer

  • Nachricht senden

415

Donnerstag, 27. August 2015, 17:48

Hab ja nen Graupner Chip in Behandlung, dem u.a. ein Regler fehlte.
Brushless-Regler und Motoren hatte ich noch, also fix gemessen und nen passenden Spinner bestellt.

Kam schnell an, freudestrahlend angesetzt - paßt nicht... Vielleicht hätte ich lieber am Brushi messen sollen als am Bürsti ?! :wall:
Nu haben sich zwei Fatzebuch-Gruppen zusammengeschlossen, um Taranis- und OpenTX-Nutzern zu helfen:

https://www.facebook.com/groups/712191765525582/

Würde mich freuen, wenn noch mehr dazukämen.... :prost:

LG vonner Küste
Carsten :w

Dieter Ma

RCLine User

  • »Dieter Ma« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

416

Sonntag, 30. August 2015, 09:45

Also, gestern vier mal der Prop ohne Modell los geflogen.. :hä: 8( ==[] . Naja, zwischen durch war das Modell aber am Himmel und wurde / konnte eingeflogen werden. Da wäre zu erwähnen, das ein Modeller unseres Vereins ""Jodelerfahrung"" hatte, sprich oft und viel Jodel geflogen ist. Und so konnete das Modell dann richtig handzahm eingestellt werden. Welch ein Glück, das es solche Kollegen gibt. Aber dann, kurz vor Feierabend, am Modell war ja nichts mehr geändert worden und würde dann ja jetzt toll und sicher fliegen und doch bitte OHNE den Prop abzuwerfen!!! Gelle???!!!! Neeee das war nichts. :shake: :angry: Die Modelle auseinander und nach Hause. Daheim dann zwischen Klemmhülse und Prop eine dicke Unterlegscheibe drunter gemacht und dann zusammen geschraubt. So kam der Klemmkonus ca zwei - drei mm weiter auf die Welle, ohne das der Propeller schon an der Motorhaube geschliffen hat. Extra den Akku noch mal nach geladen und dann mehrmals Vollgas und Leerlauf geregelt. Der Prop scheint zu halten. Morgen werde ich dann das Geschäft meines Vertrauens auf suchen und mal schauen, ob die auch Mitnehmer mit Madeschrauben haben. Auf der 4 mm Motorwelle ist eine Abflachung für Madeschrauben.
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

417

Sonntag, 30. August 2015, 12:53

Ich habe es in einen anderen thread schon beschrieben aber ich dachte ich muss es hier nochmal teilen, denn geteiltes Leid tut mehreren weh.
Ich habe mich letztes jahr im Sommer entschlossen dieses Jahr mal nicht an Meer, sondern in die Berge zu fahren und meine Freundin sprach nicht dagegen also gesagt getan.
Der Flieger von Welt kauft sich davor gleich noch das passende Flugzeug und so kam mir eine Alula Trek ins Haus welche die letzten Tage zusammen gesteckt wurde denn zu bauen war da nicht und den sender programmier...
Dabei habe ich versehentlich meinen Slowflyer etwas editiert und als ich merkte was ich getan habe schnell alles zurück geändert die Daten weis man ja im schlaf ;)
Slowflyer ging auch gleich noch mit auf Urlaub weil Platz und zumin das WE Traumwetter und ich direkt vor dem Balkon eine Wiese wo ich auch Warbirds usw. einpacken hätte können.


Gestern angekommen und noch gleich eine kleine Abendsession. Also angestöpselt und alle Ruder bewegt und schon ab in die Luft und ich merkte sofort da hat sich was vertrimmt.
Also gegen trimm und uweh es hilft nicht Sie dreht ab ich muss schnell mal gegensteuern, tja und bevor ich es merkte Steckte ich mit der Nase im Acker und der Rumpf war gebrochen und je staucht das ich das Ding eigentlich in Tonne klopfen würde... Hab dann noch eine kleine 3D Runde gedreht und schon eine Fanbase um mich gescharrt bis der Flieger komplett brach und noch mal noch härter einschlug. Jetzt suche ich ersatz aber das ist ein anderer thread.


gelernt habe ich:
1. preflight check etwas ernsthafter durchführen und überlegen ob das Querruder sich richtig bewegt
2. zuerst reparieren und dann fliegen


und das nur weil ich den reverse versehentlich gelöscht habe und nicht dran gedacht hatte


jetzt bin ich stolz das ich mit UHU por und 3m Klebeband wieder sowas wie nen Flieger draus getaped habe und werde heute Abend berichten ob es flog :D
vor bzw. um die Alula habe ich jetzt Angst aber ich werde meinen Mut suchen und sie heute mal vom Boden und morgen vom Berg zu werfen (hoffe ich zumin.)






schönen Tag und macht nicht so einen Blödsinn


mfg
markus
LG aus Wien
Markus :shine:

418

Sonntag, 30. August 2015, 20:21

Oh ja das tut weh. Hab heut auch den Dogfighter beim Start reingesemmelt. War eigtl. schon in der Luft und auf gutem Kurs. Dann wohl etwas viel gezogen und da hat er sich kurz nach links gedreht und is senkrecht eingefahren. Schaden hällt sich in Grenzen. Is recht einfach zu reparieren. Den Akku hats aber erwischt. Naja war ein alter von dem her nicht so schlimm.

mannikiel

RCLine User

Wohnort: Kiel

Beruf: Spazierenfahrer

  • Nachricht senden

419

Mittwoch, 4. November 2015, 20:27

Habe bei meiner Taranis mal einen Mischer programmiert, mit dem und einem anderen Mischer ich die Tiefenruder-Zumischung beim Motorflug justieren kann.
Heute schön geflogen, immer nur etwas hoch, Motor aus, nachjustiert, wieder Steigflug, eingestellt, usw...
Irgendwann passte es perfekt - Motor an, Steigwinkel mit dem HR angesagt, und der Arcus zog hoch wie an der Schnur gezogen.
Gemütlich rumgecruist, sauber gelandet. Motor gesperrt, Vollgas, das Display abgelesen, Hilfsmischer gelöscht und den Wert fest aufs HR programmiert.

Naja...

Entweder war ich im Mischer-Monitor statt im Servo-Monitor, oder ich hab übersehen daß der Hilfsmischer nur 25% Gewichtung hatte.
Nach dem nächsten Start mußte ich nicht weit laufen. 8( ;( :wall:
Nu haben sich zwei Fatzebuch-Gruppen zusammengeschlossen, um Taranis- und OpenTX-Nutzern zu helfen:

https://www.facebook.com/groups/712191765525582/

Würde mich freuen, wenn noch mehr dazukämen.... :prost:

LG vonner Küste
Carsten :w

mannikiel

RCLine User

Wohnort: Kiel

Beruf: Spazierenfahrer

  • Nachricht senden

420

Sonntag, 6. Dezember 2015, 22:09

Ich schon wieder ? Seid ihr alle schon im Winterschlaf ? :shake:


Ganze Zeit an der Schaum-FW190 gebastelt, Nase gekocht, paar Risse
geklebt, neuen Motorspant gebastelt, aber noch nicht festgeklebt, weil
ich danach nicht mehr an die Kabel komme zum Testen der Drehrichtung.
(Na, wer weiss was kommt ? 8) )
Empfänger rein, Reglar ran, Accu ran, gebunden, HR ran, Laufrichtung gedreht, SR ran, Laufrichtung gedreht....
Kurz mal Gas gegeben.
HUuuuiiiiiiiii ging der ab - der Prop samt Motor und Spant. Knapp 2m hat er geschafft. ==[] ==[] ==[]
Okay, Drehrichtung stimmt, weitermachen....
Nu haben sich zwei Fatzebuch-Gruppen zusammengeschlossen, um Taranis- und OpenTX-Nutzern zu helfen:

https://www.facebook.com/groups/712191765525582/

Würde mich freuen, wenn noch mehr dazukämen.... :prost:

LG vonner Küste
Carsten :w