Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

501

Donnerstag, 12. Mai 2016, 17:00

Es ist nie zu spät für was Anständiges.
Ein Herz für Drohnen! Gruß Rainer

Dieter Ma

RCLine User

  • »Dieter Ma« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

502

Freitag, 13. Mai 2016, 09:03

Es ist nie zu spät für was Anständiges.

Jain!!! Irgendwann muss man sein Konzept haben. Alle Modelle und Akkus auf ein neues Steckersystem umzubauen ist auch recht aufwendig. Und die Ströme steigen........ Irgendwann geben auch die besseren Stecksysteme dann auf. Was bleibt? 5,5 mm Goldies. Aber die kann man mit Hilfe von Kabelbindern so manipulieren, das ein Fehlstecken eigentlich nicht möglich wäre.
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

schmonzel

RCLine User

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

503

Freitag, 13. Mai 2016, 11:33

Aber die kann man mit Hilfe von Kabelbindern so manipulieren, das ein Fehlstecken eigentlich nicht möglich wäre.



Keine Sorge, da helfen auch bunte Tapes an den richtigen Enden :prost: :D
Happy flying, Andreas :prost:
Hangar : Ca. 30 Schäumlinge aller Art von 40 - 5500 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )

Dieter Ma

RCLine User

  • »Dieter Ma« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

504

Samstag, 14. Mai 2016, 08:13

Die habe ich eh! :D Aber du weißt ja, manchmal ist man Farbenblind zwischen den Ohren! 8( ;( :evil:
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

Hankytalk

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe Region

  • Nachricht senden

505

Samstag, 14. Mai 2016, 09:18

Ich im 30 cm Rückenflug über den Platz, Kumpel sagt noch laut... :ansage: das geht schief ziehhhhhhhhhhhhhhhh !!!!!!

???

Da ging er hin der Tommy von Multiplex, iss schon Paar Jährchen her.

Dieter Ma

RCLine User

  • »Dieter Ma« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

506

Sonntag, 22. Mai 2016, 09:59

Also, da gab es mal einen Tread mit "Verletzungen durch Propeller" und "Schreibt eure Erfahrungen".
Gestern das Modell eingelandet. Motor aus. nach dem Modell gegriffen und mit dem "dicken Bauch" an den Gasstick gekommen. Mit der Hand an den anlaufenden Propeller gekommen. Hand hatte ziemlich geblutet, weil ich auch Blutverdünnerpreparate nehme :no: . Aber genäht musste sie nicht werden. :)
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

The_Mark

RCLine User

Wohnort: Ochsenfurt

Beruf: Strippenzieherplanungsbeauftragter

  • Nachricht senden

507

Sonntag, 22. Mai 2016, 10:09

Also, da gab es mal einen Tread mit "Verletzungen durch Propeller" und "Schreibt eure Erfahrungen".
Gestern das Modell eingelandet. Motor aus. nach dem Modell gegriffen und mit dem "dicken Bauch" an den Gasstick gekommen. Mit der Hand an den anlaufenden Propeller gekommen. Hand hatte ziemlich geblutet, weil ich auch Blutverdünnerpreparate nehme :no: . Aber genäht musste sie nicht werden. :)

Genau solche Geschichten habe ich schon öfter gehört.

Deswegen lege ich grundsätzlich nach einer Landung zuerst den Sender aus der Hand und lege ihn dorthin, wo er nicht herunterfallen kann - dann erst nähere ich mich dem Modell.

Horgul123

RCLine User

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

508

Sonntag, 22. Mai 2016, 11:09

Für sowas hab ich nen "Motor aus" Schalter.... Der ist an der Stirnseite des Senders, da kommt man normalerweise nich dran. Wenn der nicht umgelegt ist bewirkt der Gasstick nix.
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

The_Mark

RCLine User

Wohnort: Ochsenfurt

Beruf: Strippenzieherplanungsbeauftragter

  • Nachricht senden

509

Sonntag, 22. Mai 2016, 12:53

Hab auch einen Schwank aus der jüngeren Vergangenheit:

Einfliegen eines neues Impellermodells.
Rudercheck: ja, alle Ruder bewegen sich, gut, Motor läuft auch.

Fein, Gas geben und werfen, der Jet zieht ein wenig nach links, also korrigiere ich nach rechts ...

...nein, weiter nach links zieht er, noch mehr, oh, da ist ja schon der Boden ........ platsch.

Ja, ich hatte die Ruder geprüft.
Aber nicht, ob die Querruder in die richtige Richtung ausschlagen.
Sauber.
Ein Fall für den gelben Sack.

Wohnort: 08132 Mülsen (Sachsen)

Beruf: Schweißer

  • Nachricht senden

510

Sonntag, 22. Mai 2016, 18:51

Ruderkontrolle und auch Kontroller der Ruderrichtung mache ich vor jedem Flug. Einmal hatte ich es vergessen, habe mich gewundert, warum das Modell auf dem Weg zum Startplatz nicht in die Kurve rollen wollte. Seitenruderservo defekt! Nur gut, dass ich es am Boden gemerkt habe!

Letztens hat mich auch der Motor bzw. die Luftschraube der Decathlon beim Flugtag in Crawinkel ins Bein gebissen. Zum Glück nur ne Schürfwunde und nen schöner Kratzer in der Jeans!
AG Flugmodellbau Glauchau- Von Flugmodellbauern für Flugmodellbauer
Mein Verein- FMSV Callenberg e.V.
FLUGMODELLBAU- EIN VIRUS, DEN MAN NICHT HEILEN KANN!

Die meiste Zeit seines Lebens, wartet der Pilot vergebens (auf gutes Wetter)!
Ein guter Pilot hat gleich viele Starts wie Landungen!

Bellanca Decathlon, TC Piper PA-18, TwinStar II, Yuki ASW17, Modster ASW 28 und viele andere


schmonzel

RCLine User

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

511

Sonntag, 22. Mai 2016, 22:26

Also, da gab es mal einen Tread mit "Verletzungen durch Propeller" und "Schreibt eure Erfahrungen".
Gestern das Modell eingelandet. Motor aus. nach dem Modell gegriffen und mit dem "dicken Bauch" an den Gasstick gekommen. Mit der Hand an den anlaufenden Propeller gekommen. Hand hatte ziemlich geblutet, weil ich auch Blutverdünnerpreparate nehme :no: . Aber genäht musste sie nicht werden. :)


DX 9 = "Gas aus" auf Schalter A ! :D
Happy flying, Andreas :prost:
Hangar : Ca. 30 Schäumlinge aller Art von 40 - 5500 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )

schmonzel

RCLine User

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

512

Sonntag, 22. Mai 2016, 22:29

Ja, ich hatte die Ruder geprüft.
Aber nicht, ob die Querruder in die richtige Richtung ausschlagen....nein, weiter nach links zieht er, noch mehr, oh, da ist ja schon der Boden ........ platsch.

Ja, ich hatte die Ruder geprüft.
Aber nicht, ob die Querruder in die richtige Richtung ausschlagen.
Sauber.
Ein Fall für den gelben Sack.



DER Klassiker, wenn's schnell gehen soll :evil:
Happy flying, Andreas :prost:
Hangar : Ca. 30 Schäumlinge aller Art von 40 - 5500 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )

Dieter Ma

RCLine User

  • »Dieter Ma« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

513

Montag, 23. Mai 2016, 09:05

DX 9 = "Gas aus" auf Schalter A !

Evo hat das auch. Aber muss man das denn auch benutzen????? Aber eigentlich benutze ich den Taster immer. Warum nicht da???? Ich weiß es nicht. Aber die Hand sieht wieder gut aus....... Bis zum nächsten mal ==[]
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

514

Dienstag, 24. Mai 2016, 13:12

Ruderkontrolle und auch Kontroller der Ruderrichtung mache ich vor jedem Flug.

Nach eigener Erfahrung empfiehlt sich auch eine Kontrolle der Kraftwirkung. Zumindest beim Hotliner (bei so einem ist es mir passiert - zu schwacher Empfängerakku) drücke ich etwas gegen die Ruder um zu sehen, daß sie die Position auch halten und daß keine Anlenkung oder Scharnier defekt ist. Gerade bei Schaumis mit Schaum- oder Klebebandscharnieren ist es nur eine Frage der Zeit, bis die nachgeben.

RK

heikop

RCLine User

Wohnort: Lüdenscheid

  • Nachricht senden

515

Montag, 30. Mai 2016, 15:17

Vorweg, ich fahre Samstag in Urlaub, Hangsegeln in Tirol.

Die Vorauswahl der Modelle ist getroffen, der Excel Competition soll diesmal daheim bleiben.
Gestern Nachmittag hatte ich vom Vortag noch zwei volle Akkus und beschloss diese leer zu fliegen.

Etwas mit der Polaris rumgedüst, Akku leer, alles bestens.

Dann den EC3+ in die Luft befördert und mit viel Spaß am Nordosthang (große Böschung in fast leerem Industriegebiet)
rumgetobt bis der EC3+ beschloss daß es jetzt gut wäre und aus rund 10-15m Höhe senkrecht in die Wiese knallte.

Ursache vermutlich Strömungsabriss durch zu enges rumturnen in Verbindung mit Windschatten hinter einem kleinen Wald
und nicht ausreichender Höhe für solche Eskapaden.

Da steckte er nun also just in dem Moment, wo ich beschlossen hatte ihn doch in den Urlaub mitzunehmen,
immer noch senkrecht in der Wiese. :wall:

Die Schadensaufnahme ergab folgende erstaunliche Bilanz:

- Flächenverbinder (10mm CFK) gebrochen, 2 Nylonschrauben abgeschert
- Obere Rumpfnaht zwischen Motorspant und Cockpitöffnung aufgegangen
- Haltespant für das Akkubrett gebrochen
- Dreck im Turbospinner

Das ist alles!
Der Rumpf ist bereits fertig repariert, Motor schon wieder eingebaut, Spinner gereinigt und montiert, alles leichtgängig.
Ein 10mm CFK-Stab ist bestellt und ergibt dann 3 Verbinder, der Spant wird heute noch repariert, Sperrholz ist schon da.
Leitwerk und Flächen sind völlig in Ordnung, Servos und restliche Elektrik sind ok, nicht mal die so lullig aussehenden
Ruderhörner am Leitwerk sind beschädigt, die lediglich umgebogenen Anlenkungsdrähte haben sich beim Einschlag sauber
ausgefädelt.

Stabil sind die Simprop Teile ja, da kann man nicht meckern.

schmonzel

RCLine User

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

516

Montag, 30. Mai 2016, 22:01

Du musst den dann nächstes Mal aus mind. 100 m.........."erden" :evil: :D :applause:
Dann lohnt auch die Schadenaufnahme :prost:
Happy flying, Andreas :prost:
Hangar : Ca. 30 Schäumlinge aller Art von 40 - 5500 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )

heikop

RCLine User

Wohnort: Lüdenscheid

  • Nachricht senden

517

Montag, 30. Mai 2016, 22:49

Bei 100m wäre gar nichts passiert, bei 30 wahrscheinlich auch schon nicht.
Ich hätte es aber auch wissen müssen, an der fast gleichen Stelle habe ich den Killerhai auch schon
durch Strömungsabriss unkonventionell gelandet, auch bei Nordwind.

Ich hoffe nur, das der CFK-Stab auch schnell kommt.

Sting 249

RCLine User

Wohnort: Bayern / Nähe Ingolstadt

  • Nachricht senden

518

Montag, 30. Mai 2016, 23:26

Hallo Zusammen

Waren letzte Woche im Urlaub in Österreich. Wollte vor der Reise dorthin nochmal an meiner Vampire die Flugphasen nachkorrigieren.
Bis jetzt hab ich immer die Startstellung auch beim Schuss gelassen. Habe den Tipp bekommen, dass man mehr höhe rausbekommt, wenn man vor dem drücken auf Speedstellung schaltet, da der Flieger dann mehr Schwung bekommt. Gesagt getan, das wollte ich testen :wall:.
Beim Hochstart mit der Winde warum auch immer ist beim Umschalten von der Startstellung auf neutral vorm Schuss die Vampire nach unten weggetaucht, und ehe das Hr wieder gewirkt hat war vermutlich das Seil schon unterflogen. Kann ich im Nachhinein vermuten, da auf der Aufstecknase Abriebspuren vom Windenseil sind. Die Vampire hat es dann etwas verissen und Ende vom Lied ist dass das V-Lt von der Hochstartleine abgerissen wurde, wie das geht keine Ahnung. Aber na ja. Das Einstellen der Flugphasen hat sich dann auch fürs erste Erledigt ;(.

Bild 1: Das Leitwerk war beim Einschlag noch dran nach dem Bodenkontakt dann nicht mehr
Bild 2: Bei der Flosse ist das Seil zwischen das Ruder und den Randbogen rein, wobei der Randbogen weggerissen wurde
Bild 3: Die zum Glück einzige Beschädigung der Fläche
Bild 4: Der Rest der V-Leitwerksaufnahme, die Linke flosse ist in der Luft schon abgefallen samt Steckung welche ca. 3cm Rausgezogen war trozt Verklebung mit Silikon auch im Rohr.

Naja Ersatzteile sind bestellt, sollten bis Ende nächster Woche kommen. Dann kann ichs ja nochmal testen 8):dumm:.

MFG

Christian
»Sting 249« hat folgende Bilder angehängt:
  • Vampire04.jpg
  • Vampire08.jpg
  • Vampire05.jpg
  • Vampire07.jpg
Motorflug macht Spaß :D
Hangflug macht süchtig :dumm:
Und runter kommen sie alle. Die Frage ist blos: wie? :evil:

519

Sonntag, 12. Juni 2016, 15:58

mit weggeschweisster Pelle obendrauf.


Kenn ich von 6s. 8s sind noch was heftiger 8(

Dieter Ma

RCLine User

  • »Dieter Ma« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

520

Dienstag, 14. Juni 2016, 18:40

Das Seitenruder - Servo war elektrisch defekt. Um dieses aber tauschen zu können, musste ich das Höhenservo lösen. Das hieß aber auch, den Servohebel ab schrauben. Nach dem Zusammenbau wurde zwar das Seitenruderservo , nicht aber das Höhenruderservo auf korrektem Lauf überprüft. Das war doch drin geblieben. Und dann Start! Und gezogen!! Und dann pflügte der Propeller das Erdreich... ==[]. Servohebel statt nach "oben" nach unten montiert..... :angry: :O :D
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter