Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Dieter Ma

RCLine User

  • »Dieter Ma« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

121

Samstag, 11. Oktober 2014, 12:03

Und sollten irrrgendwelche sichtbaren Schönheitseinbußen vorhanden sein, glaube mir, ab 10 m höhe siehst du die nicht mehr. :D Dieter
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

Sash2208

RCLine Neu User

Wohnort: Greven

  • Nachricht senden

122

Dienstag, 14. Oktober 2014, 08:14

Hallo zusammen,

mal wieder ein kleines Update von mir und meiner Unglücks-Sukhoi.

Nachdem ich die Sukhoi ca. eine Woche im Heizungskeller habe trocknen lassen, war es dann soweit und der zweite Anlauf sollte gewagt werden. Die Elektronik tat das was sie sollte und alles schien total normal - selbst kurz vor dem Flug konnte bei einer Kontrolle keine Fehler festgestellt werden. Ich gab Gas und hob ab. Die erste Platzrunde verlief eigentlich ganz normal aber auf mal in manchen Kurven merkwürdig wackelig und irgendwas schien doch nicht zu stimmen - also beschloss ich direkt wieder zu landen. In einer Kurve schoss dann auf mal der Flieger seitlich steil herunter und bohrte sich genau mit der Nase in den Acker.... Saubere Erdung... Ich war fassungslos. Der Schaden war eigentlich nicht ganz so schlimm, der Rumpf war einige Zentimeter hinter dem Motorträger sauber abgebrochen, mehr eigentlich nicht aber was war geschehen und warum??

Noch auf dem Platz schloss ich wieder den Akku an und checkte die Ruder und siehe da.... das rechte Querruder spinnte rum und blieb manchmal einfach stehen. Das erklärte einiges...
Nachdem ich alles wieder sauber geklebt hatte, baute ich den Servo aus. Erstmal so äußerlich alles ok, also schraubte ich diesen auseinander und siehe da... im Servo stand Wasser!! Manchmal wird man vom Pech wirklich verfolgt... :wall:
+++++++++++++++
Hangar:
DX6 (V2)
Horizon VisionAire
T2M SmartFly 2.0
P-40 Warhawk
Giles 202 mit MVVS 26ccm

Dieter Ma

RCLine User

  • »Dieter Ma« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

123

Dienstag, 14. Oktober 2014, 09:28

Neeee, das ist der gaaaanz normale Wahnsinn beim Modellbau. Also nicht den Kopf in den Sand stecken. Mit der Zeit lernst du alle Abartigkeiten unseres Hobbys kennen und stellst dich darauf ein. Dieter
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

124

Dienstag, 14. Oktober 2014, 14:49

Mit der Zeit lernst du alle Abartigkeiten unseres Hobbys kennen und stellst dich darauf ein.


Nee, so alt wird keiner :D :D

Dieter Ma

RCLine User

  • »Dieter Ma« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

125

Mittwoch, 15. Oktober 2014, 09:32

Na also, ich darf doch um ein bisschen mehr Optimismus bitten!!!! Gelle??? :D Dieter
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

HubiQuax

RCLine User

Wohnort: Weisenbach

  • Nachricht senden

126

Mittwoch, 15. Oktober 2014, 12:04

Optimismus, jawollja :D

Letzten Herbst ist einem Vereinskollegen ein Flieger ins Feld gesemmelt, und ward für immer entschwunden. Für immer? Nein, ein freundlicher Bauer hat ihn im Frühjahr gefunden und zum Platz gebracht.
Der Schaden war gar nicht so groß. Also hat der Kollege zur Sicherheit alle Elektronik ausgetauscht, und den Schaden liebevoll repariert.

Erstflug nach der Reperatur, alles ganz normal, zu einem Freuden- Looping angesetzt... PAFFF

Der Flieger ist in der Luft förmlich explodiert, herunter kam ein Regen an streichholzgroßen Holzteilen und ein unförmiges etwas mit Oracover drumrum.

8(

Ich dagegen hatte letzt irrsinniges Glück, hoffentlich bleibt es auch so :O


Auf dem Platz wie oft die PZ Trojan auf einem Bock montiert... Allerdings kommt gleich ein Fliegerkollege dazu, gequatsche... weitermontiert... nächster Kollege... gequatsche, sicher 4 mal.

Na, denke ich mir, bei den vielen Unterbrechungen machste lieber doppelten Check vorm Start

Gemacht, alles gut.

Auf dem Platz dann bekomme ich leichte Zweifel, nochmal Rudercheck.

Jooo, alles gut, auf gehts.

Beschleunigt, abgehoben... rumms fällt der Flieger aus Kniehöhe auf den Rasen und fährt wildgeworden über den Platz!

Was zum Teufel war DAS denn jetzt?

Also Flieger aufgelesen und nochmal gecheckt. Alles OK... Funke gecheckt, Akku neu angestöpselt, Rudercheck, alles gut.

Auf dem Platz nochmal ein Rudercheck, wieder alles gut.

Unzählige Erklärungen gehen mir durch den Kopf, auch die meiner Kollegen.

OK, nochmal, vielleicht war es tatsächlich eine Böe wie ein Kollege meinte

Sooo, jetzt aber... Gas geben... alles gut... abheben... alles gut... RRUMMMS fällt er wieder aus Kniehöhe zu Boden und flitzt über den Rasen

VERDAMMT!

OK, das ist der Moment einzupacken. Bei der Demontage hab ichs dann gefunden. Das Höhenleitwerk der Trojan ist für den Transport abnehmbar, und die Rudergabel war nicht ins Horn gestöpselt. Trotzdem kann es sich so miteinander verklemmen dass die Gabel das Leitwerk ganz normal rauf und runter bewegt. Aber eben nicht unter Last... :angel:

Glück gehabt... *Auf Styropor klopfe*
Paradoxerweise ist das Problem beim Fliegen nicht die Luft, sondern die Erde ^^

Ondas[tm]

RCLine User

Wohnort: Nierstein[D]

  • Nachricht senden

127

Montag, 20. Oktober 2014, 10:49

Nachdem ich gelesen hatte, was alles passieren kann (was mir aber auch vorher schon klar war), habe ich mich endlich aufgerafft und habe mal ein paar Sicherheitsfeatures programmiert. Also das Fail-Safe für den Copter festgelegt und einen Motor-Aus-Schalter programmiert. Der Motor-Aus-Schalter ist die erste Stufe des SL-Schalters, eigentlich eine gute Sache:
Stufe 1: Motor aus,
Stufe 2: Motoren können an, SL aus
Stufe 3: Motoren können an, SL an

Motor-aus-Schalter ist kein kill-switch, sonder sperrt nur gegen unbeabsichtigtes Anlaufen.
Dann gibt es ja noch die Möglichkeit einen Copter "safe" zu schalten, hier sollte eigentlich nichts mehr schief gehen...

Wenn man das alles macht, dann klappt es auch:
Samstag habe ich den Copter aus irgendeinem Grund kurz angehoben, wollte ihn umsetzen oder sowas, jedenfalls hatte ich den Copter in der Hand. Ich weiß nicht, was ich mir dabei gedacht habe, aber das Ding war armed und der Motorschalter an. Natürlich kippte dann der Handsender, der am Riemen hing, gegen meinen Bauch, natürlich wurde der Knüppel mit der Motorsteuerung vorgeschoben, natürlich läuft der Copter an. Ich habe mich echt erschreckt, aber hatte wohl unbewußt den Copter so gehalten, dass mich die Propeller nicht treffen können.
Passiert ist also nichts, außer dass mein Selbstbewußtsein einen leichten Knacks erlitten hat, da ich mich im Umgang mit technischen Geräten immer für sehr vorsichtig gehalten habe.

Es ist wie im richtigen Leben, die besten Schutzvorkehrungen helfen nichts, wenn man sie nicht nutzt.

Ralf
Mut kann Theorie ersetzen.

Dieter Ma

RCLine User

  • »Dieter Ma« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

128

Dienstag, 21. Oktober 2014, 09:06

Du Ralf, also Modell vor dem Auto abgestellt und den Sender holen gegangen. (war damals auf unserem Platz so was wie Vorschrift eben wegen solchen von dir geschilderten Fehlern). Sender am Riemen hoch genommen und dabei den Gasstick verstellt.Das Modell heulte auf und bohrte sich unter mein Auto. 8( Tjaaaaaa und danach brauchte mein Modell einen neuen Regler für damals 150 € !!!! ;( Macht das nicht Laune????? :hä: :evil: Dieter
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

Sting 249

RCLine User

Wohnort: Bayern / Nähe Ingolstadt

  • Nachricht senden

129

Dienstag, 21. Oktober 2014, 15:27

Servus

Um das zu verhindern wurden die Erfunden :D. http://shop.rc-electronic.com/SPS-SYSTEM…r=A72000&p=2263 und dann geht beim Motor garnichts bevor man nicht den Magnet abnimmt. Ist mir bei 6s wichtig, denn die Finger sind da schnell live dabei.

Bei uns am Platz ist auch schon eine Yak auf ihren Besitzer losgegangen wegen einer fehlfunktion des Reglers.

MFG

Christian
Motorflug macht Spaß :D
Hangflug macht süchtig :dumm:
Und runter kommen sie alle. Die Frage ist blos: wie? :evil:

130

Freitag, 7. November 2014, 21:12

Hallo,

ich möchte dazu auch was berichten. Vor ein paar Jahren war ich an einem etwas windigen Tag auf dem Gelände. Ein Kollege war mit seinem Easyglider unterwegs. Als der Pilot in beträchtlicher Höhe Gas geben wollte, ging nix mehr. Der Wind drehte das Modell auf den Rücken und segelte zunächst wie ein welkes Blatt hinunter. Die letzten 20 Meter ging der Fliegen in den Sturzflug über. Der Kollege fuhr mit dem Auto rasant über die Wiese. Wieder am Platz angekommen stellte er fest, der Regler war verschmort. Grund hierfür war, der Regler war nur für einen 3s-Lipo ausgelegt, da aber kein entsprechender Akku geladen war, klemmte der Kollege einen vierzelligen dran. Der letzte Gasstoß war dann wohl zuviel.

Auch habe ich mal erlebt, wir er mit einem Modell startete und es danach sofort nach links abschmierte. Übrig blieb nur ein Wrack. Der Kollege wollte aber einen Reichweitentest machen. Den Bestand das Modell aber mit Bravour. Die Ursache aber war, der Pilot hat das falsche Modell im Sender aufgerufen.

Bis dann!

131

Samstag, 8. November 2014, 18:51

Hallo,

falsches Modell im Sender aufrufen ist mir auch nicht unbekannt, Gas funktioniert gut, das andere Modell hatte aber statt V Leitwerk ein Kreuz Leitwerk.
Also merke: Das Problem liegt zu 99,9% zwischen den Ohren.

Gruß

christianka6cr

RCLine User

Wohnort: 79379

Beruf: staatl. gepr. Schiffschaukelbremser mit Jodeldiplom

  • Nachricht senden

132

Samstag, 8. November 2014, 22:19

Moin

Vor viele Jahren hatte ich das Elend auch schonmal, heute (bei mir seit 2008 ) ist das ja gotteidank nicht mehr möglich, da meckert das Sendemodul / der Sender sofort und der Empfänger wird nicht gebunden ;)

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

Dieter Ma

RCLine User

  • »Dieter Ma« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

133

Sonntag, 9. November 2014, 09:16

Uiiiii ja, Das Höhenservo lief verkehrt herum und der Flieger bohrte sich seeehhr elegant in den Boden....... :D ;( :D Dieter
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

CorpseGuard

RCLine Team

Wohnort: Moers

Beruf: Müllkutscher

  • Nachricht senden

134

Sonntag, 9. November 2014, 09:42

Das hatte ich auch schon beim Bixler ^^ 3 mal hab ich geworfen bis mir das auffiel -.-
Beim Funcopter hatte ich das ähnliche Symptom hab ihn an meine DX9 die ich gerade neu hatte gebunden aber nicht geschaut ob die servo richtig liegen. 1meter überm Boden kam dann der Schreck drück vorwärts und der Heli kippt nach hinten ^^ zack Reparaturkosten hergestellt :D
LG
Dennis

Bitte weitergehen!

Hier gibt es nichts zu sehen!!!

Ich bin keine Signatur. Ich putze hier nur!!!

135

Sonntag, 9. November 2014, 10:00

Guten Morgen zusammen.
Gestern habe ich "gelernt" warum Mann keine schnellen Einstellungen an seinem Modell machen sollte. An einigen Modellen habe ich MPX-Stecker als Verbindung zwischen Modell und Flügel, ist ja nicht schlimm, aber da sind auch noch MPX-Stecker für den Akku. Ist an sich auch kein Problem der Stecker ist im Akkuschacht.
Ich hab also ein defektes Servo am Höhenruder getauscht und will Strom auf den Empfänger geben und sehe da den grünen MPX-Stecker für die Querruderverbindung.
Und so kam es wie es kommen mußte (der Flieger sollte noch mit auf den Platz) ich steck den 3S Akku auf den Stecker :dumm: . Ein bischen Leuchtfeuer :nuts: , ein bischen Qualm :nuts: und viel Gestank :wall: . Strom hatte ich dann auf dem Empfänger (der ist noch in Ordnung) nur ein bischen viel davon :evil: . Muß jetzt halt wieder eine neue Verbindung löten aber es kommen sowieso Lötarbeiten für mein neues Projekt auf mich zu :D .
Das Auge fliegt mit :D .
Wenn du ein Problem hast frag deine Katze, hat sie keine Antwort, hast du kein Problem ;) .
Oh HERR, es ist egal ob du es Hirn oder Steine regnen lässt, Hauptsache du triffst :evil: .

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Boogie 36« (9. November 2014, 10:29)


Gun_Shy

RCLine User

Wohnort: Frankfurt

Beruf: Cold Call Spezialist im B2B

  • Nachricht senden

136

Montag, 10. November 2014, 13:23

ich habe 2 baugleiche Heils 250 er klasse :ok: , also den einen
flugfertig gemacht alle Einstellungen geprüft Akkus geladen alles nochmal gecheckt
und für den nächsten Tag bereit gestellt .abends nochmal kurz in die Hand
genommen und alle schrauben mit Augenschein gecheckt alles ok . :ok:

morgens da etwas spät dran zzz also schnell den Heli in den Transport koffer funke
war schon drin Akkus dazu und los geht’s. :dumm:

auf dem Flugfeld erstmals alle begrüßt und das übliche Gelaber und hast du
nicht gesehen. :prost:

also Heli Scharf Gestellt, es war ja alles überprüft und auf die Plattform zum Starten
bereit gestellt schnell noch ein paar Worte an die umstehenden. Und dann abheben,
das war der Plan. :ok:

das richtige Modell war ja schon im Speicher aufgerufen also kurzerhand den
linken knüppel sanft nach vorne geschoben ,der Heli hebt nicht nur rasant ab sondern
beschreibt einen sauberen links bogen also nach oben und nach links in einem
strammen rutsch und schlägt mit der linken Seite im Feld ein ganz sauber und
ohne ruckeln :applause: .das große Fragezeichen in meinem Gesicht könnt ihr euch vorstellen
aber ich bin einfach nicht drauf gekommen was da grade passiert ist. :wall:

um es kurz zu machen ich hatte natürlich den 2. Heli der auch da stand
eingepackt statt dem geprüften .der stand abends immer noch da und wartete auf
seinen Einsatz.


Was mir neu war ist das auch ungebundene Empfänger bzw. 2 gebundene
Empfänger bei Graupner gleichzeitig reagieren. ???
Aber genau das sollte an diesem Tag noch einmal passieren als ein Kollege
seinen 550 ger Heli in den Kofferraum seines Autos stellt und einen 450 ger zum
Start bereit macht. Der 450 ger startet und der 550 ger im kofferrauma auch da
war was los sage ich euch die volle Panik :ansage: der eine Heli in der Luft und der
andere am wüten im Kofferraum nun musste der 450 ger erst mal landen um das Ganze
zu beruhigen sonst hätte der Kollege gleich 2x Schrott gehabt. ein weiterer Kollege
dachte es wäre eine gute Idee den Kofferraum zu öffnen :evil: zum Glück konnten wir das grade noch verhindern. :ok:
Hangar
T Rex 250 Pro / Turnbuckels / GR12 rx
HK 450 Pro TT Gps,Control 45 T.Turnbuckels Savöx 1x264 3x263 Scorpion HK II 2221-8 GR 16 RX
DHC 2 Beaver, GR 12 ,Vario,Sound Modul Sternmotor,Beleuchtet Floatplane 152 cm
Cessna 182 Sky Lane GR12+3xG+A3+Vario +Akku überwachung 160 cm
Piper Super Cup Spektrum 4e 120cm
E Flite Clipped Wing J 3 Cub 250 GR12+3xG+A3+Vario,Voltage modul 78 cm
FMS Piper J3 Cub mit GR12+3xG+A3+Vario,Voltage modul 1068 mm Spw
TX Graupner MX12/Spektrum 4e
Sim Phoenix ,ver 5,5

Horgul123

RCLine User

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

137

Montag, 10. November 2014, 13:37

Ich glaube Graupner hat kein Modell Match wenn ich das richtig mitbekommen habe... man möge mich korrigieren, aber Google spuckt das auch so aus....
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

138

Montag, 10. November 2014, 14:11

Moin,

vielleicht NEW MATCH ??

Ist die E-Version vom BAT.

Gruß
Peter

christianka6cr

RCLine User

Wohnort: 79379

Beruf: staatl. gepr. Schiffschaukelbremser mit Jodeldiplom

  • Nachricht senden

139

Montag, 10. November 2014, 14:14

Moin

In Korea scheint man das bissl unnötige Sicherheitsfeaturegedönse nicht zu brauchen :tongue:

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

Gun_Shy

RCLine User

Wohnort: Frankfurt

Beruf: Cold Call Spezialist im B2B

  • Nachricht senden

140

Montag, 10. November 2014, 14:42

also 2 modelle beide mit gr 12 beide gebunden aber nur wenn der richtigemodellspeicher an ist gehen auch die rückkanäle sonst zeigt der Sender an das keine bindung da ist der empfänger reagiert aber trozden
habe ich inzwischen mehrfach nachgestellt
Hangar
T Rex 250 Pro / Turnbuckels / GR12 rx
HK 450 Pro TT Gps,Control 45 T.Turnbuckels Savöx 1x264 3x263 Scorpion HK II 2221-8 GR 16 RX
DHC 2 Beaver, GR 12 ,Vario,Sound Modul Sternmotor,Beleuchtet Floatplane 152 cm
Cessna 182 Sky Lane GR12+3xG+A3+Vario +Akku überwachung 160 cm
Piper Super Cup Spektrum 4e 120cm
E Flite Clipped Wing J 3 Cub 250 GR12+3xG+A3+Vario,Voltage modul 78 cm
FMS Piper J3 Cub mit GR12+3xG+A3+Vario,Voltage modul 1068 mm Spw
TX Graupner MX12/Spektrum 4e
Sim Phoenix ,ver 5,5