Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 17. Mai 2014, 19:38

Mitnehmer von Welle geht nicht ab....

Hallo!

Ich habe folgendes Problem: Nach Ausschlachten meines alten U Can Fly/Hype möchte ich den Motor vom Träger abschrauben, bekomme aber den Mitnehmer der LS nicht von der Welle ab. Wer kann mir da weiterhelfen?

Gruß, Tobias

2

Samstag, 17. Mai 2014, 19:54

Mach ein Bild, dann bekommst du sicher leichter Hilfe.
Hanger: Skysurfer, Yak-12, F4U Corsair, Wilga-2000, Turnigy Q-Bot Micro, FP-Heli

Garage: Tamiya Neo Scorcher, Turningy 1/16 4WD Racing Buggy

Funke: Taranis X9D Plus, Dx6i

3

Sonntag, 18. Mai 2014, 10:20

....es handelt sich um diesen Mitnehmer, der nicht von der Welle geht!

Gruß, Tobias
»Calmato73« hat folgendes Bild angehängt:
  • Mitnehmer.jpg

Dieter Ma

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 18. Mai 2014, 10:30

Das Problem kenne ich. Um da ohne großen Flurschaden die Wellen abzuziehen, habe ich mir extra einen speziellen Miniabzieher im Werkzeughandel angeschafft. Kosten so mal schlappe 20 €uxen. Ist aber besser, als da irgendwelche Verbiegungen oder Gewinde kaputt oder so. Das Problem, der Innenkonus löst sich nicht und so geht der Mitnehmer auch nicht von der Motorwelle. Das Ding aufsetzen und es mit der Hand einfach abdrehen. Ein kurzer ""Knack"" und er ist lose. Mit diesem Gerät kannst du dann auch den Propeller runter ziehen, falls der mal schwer runter geht. Dieter
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Hoffentlich.....

Gruß Dieter

maddyn

RCLine User

Wohnort: Schwarzenbruck

Beruf: Gärtner bei der Markgemeinde

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 18. Mai 2014, 10:56

HI

kannst auch mit nem Schraubendreher (Flach) zwischen Motorglocke und außenkunus ansetzen und vorsichtig den Schraubendreher bischen drehen
auf der gegenüberliegenden Seite das gleiche
so löst den äuseren Ring und die Spannung, und kannst deim Mitnehmer abmachen
Gruß Martin
Runter is leichter wie rauf

6

Sonntag, 18. Mai 2014, 11:17

Hallo!

Danke schon mal für Euro Antworten. Ist so ein Abzieher ok : http://www.ebay.de/itm/S1365-Robbe-Abzie…=item540516b9f1 ??

Gruß, Tobias

7

Sonntag, 18. Mai 2014, 17:44

....danke für den Tipp mit dem Schraubendreher, hat funktioniert (da der Motor ohne Haube frei ist)!!

Gruß, Tobias

8

Montag, 19. Mai 2014, 08:05

Vorn auf den Mitnehmer die Mutter schrauben und mit einem Hammer draufhauen. Dabei irgendwas flaches---Fahrradschlüssel ö.ä. hinter den Konus halten.
Auch Erwärmen wirkt manchmal Wunder! :ok:

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

9

Montag, 19. Mai 2014, 09:50

Mit einer Zange, kombi oder Rohrzange den Klemmring auf dem Konus festhaten und mit einem Holzbrettchen oder Kunstsoffhammer vorne gerade auf die Welle Klopfen und alles wird Gut.
Eine Wekzeugammlung ist ja genz nett aber oft geht so einiges mit ganz einfachen Mitteln die in jedem Hauhalt vorhanden sind .
Wenn du sorgen um das gewinde hast schraubst du die Mutter vorne drauf so das die Aluwelle nicht Übersteht, also die Mutter und die Ebene eine Fläche bildet.
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

Dieter Ma

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

10

Montag, 19. Mai 2014, 12:03

Danke schon mal für Euro Antworten. Ist so ein Abzieher ok : http://www.ebay.de/itm/S1365-Robbe-Abzie…=item540516b9f1 ??
Ja, das ist so einer.
Vorn auf den Mitnehmer die Mutter schrauben und mit einem Hammer draufhauen. Dabei irgendwas flaches---Fahrradschlüssel ö.ä. hinter den Konus halten.
Auch Erwärmen wirkt manchmal Wunder!
....danke für den Tipp mit dem Schraubendreher, hat funktioniert (da der Motor ohne Haube frei ist)!!
Das sind alles Möglichkeiten, wenn man gut dran kommt. Die teurere aber auch elegantere und weniger schädigende ist die von mir vorgeschlagene. Ich habe so ein Ding aber auch erst seit diesem Jahr. Davor habe ich mir ähnlich geholfen wie oben beschrieben. Dieter
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Hoffentlich.....

Gruß Dieter

alfaroberto

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

11

Montag, 19. Mai 2014, 12:18

Hallo!

Danke schon mal für Euro Antworten. Ist so ein Abzieher ok : http://www.ebay.de/itm/S1365-Robbe-Abzie…=item540516b9f1 ??

Gruß, Tobias

Im Prinzip ok, aber bei einer 3 mm Welle wird das ansetzen etwas schwierig werden!


Ich nehme so ein Teil zum Ritzelabziehen bei Helimotoren, natürlich auch bei Mitnehmern verwendbar -->> http://www.ebay.de/itm/Ritzelabzieher-Do…r-/111018600201
Grüsse Robert

MC20/HoTT, TT - Helis und ein paar Flieger!

ICE63

RCLine User

Wohnort: C

Beruf: CNC - Fachkraft und Ausbilder

  • Nachricht senden

12

Montag, 19. Mai 2014, 12:54

Beim montieren möglichst nicht voll auf die Welle schieben, so kann man beim demontieren noch einen sanften Schlag ansetzen.
MfG; Ingo ;)
FlyFly Mirage 2000N und Albatros L39 , Concept 5S - 550 mit YGE 100, Futaba FF7

13

Montag, 19. Mai 2014, 17:57

Hallo,
mach ihn mit dem Feuerzeug heiß dann gehen sie meisten runter.

Gruß
Markus

Dieter Ma

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 20. Mai 2014, 12:13

Beim montieren möglichst nicht voll auf die Welle schieben
Ein bisschen riskant. Meinen Prop haben meine Fliegerkollegen schon suchen müssen, während ich dann antriebslos im Anflug war..... 8( ;( Ging aber alles gut. Dieter :D
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Hoffentlich.....

Gruß Dieter

schmonzel

RCLine User

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 21. Mai 2014, 09:40

Beim montieren möglichst nicht voll auf die Welle schieben, so kann man beim demontieren noch einen sanften Schlag ansetzen.
Davon würde ich aber tunlichst abraten, immer das gesamte (mögliche) Stück Welle "mitnehmen", es kann zu Unwuchten,
kaputten Spannten und Lagerschäden führen......und Unfällen !
Andreas
Happy flying, Andreas :prost:
Hangar : Ca. 30 Schäumlinge aller Art von 40 - 5500 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )

Dieter Ma

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 22. Mai 2014, 17:53

kaputten Spannten und Lagerschäden führen......und Unfällen !
Richtig!!!!! Dieter
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Hoffentlich.....

Gruß Dieter