Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 27. Mai 2014, 14:48

Hallo Flächenflieger - suche Flächenflug Modell für Einsteiger (Funke Empfänger Akkus vorhanden)

Hi there,


für das bevorstehende Usertreffen suche ich noch einen nicht all zu grossen Flächenflieger, der möglichst nicht all zu teuer ist.
Er sollte eine kleine leichte Kamera und Videotransmitter tragen können. Falls eine GoPro oder ähnliches auch noch geht, dann
wäre das sicherlich auch nicht soooo schlimm :shy:

Um das in Worte zu fassen und euch bei meiner Beratung zu untertsützen ;P

Was habe ich:
- relative Flugerfahrung Fläche (aus dem 35Mhz Funkezeiten)
- Flugerfahrung Quadrocopter (aktuell)
- eine Versicherung :ok:
- 7 Kanal Funke (Devo F7)
- 7 Kanal Empfänger (Walkera irgendwas)
- 3S Akkus 2200mAh die ich aber eigentlich für den Copter brauche
- 2S Akkus 1550 mAh <- diese würde ich sehr gern dafür benutzen wenns geht
- Ladegeräte



Was möchte ich machen: Segeln und fliegen, am liebsten wäre mir soetwas wie der Walkera E-Eyes, wobei der etwas groß ist, etwas kleiner wäre also auch ok (1,30 Spannweite oder sowas).
Schön wäre also Brushless Motor "oben" und vllt. mit Klapp Luftschrauben optional als auch 2S Akku Kompatibel (oder ist das zu wenig Power dann?), und wo ich den Walkera Receiver anschliessen kann (701 irgendwas).


Edit: so ein Stuntflieger (der so ein bisschen langsam fliegt aber dafür hoovern kann) wär vllt. auch was?

Grüße
aVa

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »avalance« (27. Mai 2014, 16:19)


2

Dienstag, 27. Mai 2014, 14:59

hi,
multiplex easystar bei conrad z.b.
vg.
devo7, walkera qr x350, ladybird V2, infraX, mini genius cp, RadianPro E-segler, Butterfly oldie, depron B-25 mitchell, depron pitts doppeldecker und sonstige div. surrer

-------------------------------------------------------------------------------------------------
nichts ist nichts, denn es gibt kein nichts.

3

Dienstag, 27. Mai 2014, 15:17

Hi Bodensurrer,


genau den hatte ich im Auge, den gibts für 44 Taler als Version 1 ohne Klapp Propeller, und für viel viel mehr Geld als Version 2 mit Klapp Propeller. So erheblich wird das nicht sein vom Unterschied her oder?

Grüße
aVa

konrad1795

RCLine User

Wohnort: Waldsassen

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 27. Mai 2014, 15:28

Hallo!
Ich mische mich hier auch mal ein:
Den Easystar II-Bausatz gibts für 70 €,also 30€ mehr als der Vorgänger.
Beim 2er hat man aber dafür vorbereitete Querruder,mehr Platz im Rumpf und hinten ist Platz für eine 7 Zoll Luftschraube (beim 1er glaub ich 6 Zoll),was der Flugzeit zugute kommt (größerer Prop = effizienter).
2S ist in der Größe etwas wenig,aber die 3s von deinen Copter würden super funktionieren.

MfG Konrad
Quadcopter:
Eyefly Quadrixette 30 , 250er Eigenbau
Flächenmodelle:
Dreamflight Alula EVO , Turnigy Tek Sumo , diverse Eigenbauten für FPV
Funken:
Spektrum DX6i / DX9

viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 27. Mai 2014, 15:32

Version 2 ist etwas anderst aufgebaut und hat Querruder und ich glaube etwas mehr Platz zwischen Motor und Rumpf. So kannst du grössere Props verbauen. V2 ist für Brushless ausgelegt, V1 für Speed 400 Bürsties. Die V2 ist schon besser als die V1, du kannst aber auch die V1 auf Querruder umbauen.

Wenn du schon fliegen kannst, dann nimm doch gleich ne Twinstar und wenn du ein paar Taler übrig hast, bestell dir das Antriebsset von Natterer (Egal für welchen MPX Flieger) da bekommst du mehr Leistung für weniger Geld. Ich kann mit dir auch Lehrer/Schüler fliegen am UT, also hau rein und nimm gleich was womit du länger freude hast.

Meine Favoriten: Easyglider oder Twinstar. Je nachdem ob du lieber Segeln willst oder etwas dynamischer fliegen willst. Vorletztes UT habe ich meinem Kumpel auch das Flächenfliegen auf dem UT beigebracht. Und er hatte nur ganz grundlegede Quascopter Kenntnisse. Er konnte mehr oder weniger nur koordiniert schweben. Kein Rundflug o.ä.
Gruß Frank!

6

Dienstag, 27. Mai 2014, 16:15

Ok Danke, also V2 wär dann schon jetzt Favorit (Brushless möchte es schon sein).

Der Twinstar den habe ich auch gesehen, aber der sieht irgendwie nach Schaumwaffel aus, also nicht irgendwie Robust oder so, aber wenn der gut fliegt aus Erfahrungswerten her, dann wär das vllt. auch was, wobei der ja wieder 400er Permax hat oder? Wo käme ich denn da preislich raus am Ende?

Oder, da ich viel Walkera habe, macht es vllt. gar Sinn den E-Eyes sich dann für 140 Taler zu nehmen?

So kalt aus der Hüfte geschossen, was kleineres mit 2S Brushless vllt. ~ 60cm - 100cm Tragfläche ist nicht so viel vertreten, oder?

Edit: was ich noch zu Hause liegen habe wären 10A Brushlesscontroller und einen Hoten X Motor, dass aber zu wenig oder

Grüße
aVa

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »avalance« (27. Mai 2014, 16:20)


viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 27. Mai 2014, 16:25

2S gibts ausser bei den Shockflyern eigentlich garnicht bei den Flächenfliegern. Recht gängig bei den Schaumwaffeln sind 2200er 3S.

Die Twinstar ist robust, mach dir da mal keine Sorgen! Die hat mich überlebt, dann überlebt sich dich auch! Die fliegt auch mit den Speed400 für den Anfang. Musst dich halt flach hochschrauben.

Die Twinstar kostet dich ohne Akku und Empf 180€ inkl tuningantrieb, also die heisse BL Variante

Der Easystar 140€ mit dem heissen BL Motor. Mit der Twinstar hast du aber mehr Spass auf Dauer! Die 40 Euro wären es mir wert.
Gruß Frank!

8

Dienstag, 27. Mai 2014, 16:27

Bei HK gibt es schon ein paar E-Segler die mit 2S laufen. Was die taugen weiß ich aber nicht.
Ich wollte mir irgendwann auch mal so einen holen weil ich eh 2S Lipos habe und die größe gut zu transportieren ist.
Hanger: Skysurfer, Yak-12, F4U Corsair, Wilga-2000, Robbe Air Beaver, Turnigy Q-Bot Micro, FP-Heli

Garage: Tamiya Neo Scorcher, Turningy 1/16 4WD Racing Buggy

Funke: Taranis X9D Plus, Dx6i

9

Dienstag, 27. Mai 2014, 16:55

Was haltet ihr von dem Walkera E-Eyes ? Oder kennt den keiner (bzw fliegt den keiner?)

Ein 2S Modell habe ich hier gefunden bzw. zwei:
http://www.ebay.de/itm/Hype-Sbach-342-AR…=item5404714f04

und

http://www.ebay.de/itm/Hype-Cessna-177-C…=item35b4257532

wobei die Cessna wohl für´s UT nichts ist da keine Räder...


Ansonsten muss ich sparen (für die Twinstar mit BL Motoren) :ok:

10

Dienstag, 27. Mai 2014, 17:01

hi
der walkera e-eyes ist ja fast gleich wie der easy star. den e-eyes wollte ich kaufen, hab dann nen gebrauchten radian pro gekauft.
es reut mich ein wenig.
warum? weil ich eh schon walkera devo7 sender habe und soviel ich weiß der einzige flächenflieger mit GPS und RTH rückkehrfunktion. die soll auch funktionieren, soferne nicht bäume oder gebäude im wege stehen.
wäre einfach was anderes uns irgendwie reizt mich das zum testen. brauchen wird mans wohl wenig wenn man fliegen kann. aber wieviele fangen an und können nicht sehr viel und dann kommt er zurück und man kann wieder übernehmen...

vg. 8)
devo7, walkera qr x350, ladybird V2, infraX, mini genius cp, RadianPro E-segler, Butterfly oldie, depron B-25 mitchell, depron pitts doppeldecker und sonstige div. surrer

-------------------------------------------------------------------------------------------------
nichts ist nichts, denn es gibt kein nichts.

viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 27. Mai 2014, 17:02

Die beiden sind glaub nix. Für die Sbach musst fliegen können :D Und zwar richtig :nuts:

Du kannst auch die Twinstar nehmen und mit Bürsties mit 2S fliegen. Das geht! Kein Leistungswunder, aber fliegt. Für den Anfang reicht auch das.
Gruß Frank!

konrad1795

RCLine User

Wohnort: Waldsassen

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 27. Mai 2014, 17:05

Hallo,
Die Sbach ist für Einsteiger so ziemlich das schlechteste :)
Auch für den Videosender die denkbar schlechteste Wahl.
In der Größe vll eine Multiplex Shark,aber der ist teuer,da nicht als Bausatz verfügbar.
Dann doch lieber Twinstar ^^

MfG Konrad
Quadcopter:
Eyefly Quadrixette 30 , 250er Eigenbau
Flächenmodelle:
Dreamflight Alula EVO , Turnigy Tek Sumo , diverse Eigenbauten für FPV
Funken:
Spektrum DX6i / DX9

13

Dienstag, 27. Mai 2014, 17:06

Also der erste ist überhaupt kein Anfängerflieger. Eine Sbach ist ein Kunstflugflieger.

Nummer 2, na ja, ein Hochdecker hat schon recht gutmütige Flugeigenschaften, geht dir aber schon mal leicht auf die Nase.

Du schreibst du willst Segeln und Fliegen. Mit den beiden Fliegern geht Segeln gar nicht.

Ich würde keines der beiden nehmen, ich würde überhaupt für den Anfang von Ebayangeboten eher abstand nehmen. Da bekommst man meisten eher Schrott bzw. muss ich halt ein bisschen auskennen.

Ich würde dir zu einem Easystar clone raten, so was wie dem torcster Skysurfer oder dem Bixler. Fliegen aber mit 3S.
Der Vorteil von diesen Fliegern mit ca. 1,4m Spannweite ist, das diese sich recht ruhig fliegen lassen, wohingegen kleiner Flugzeuge schnell recht hibbelig sind.

Edit: Man war ich langsam beim schreiben, 3 waren schneller ;) (man sollte nicht so viel im Internet suchen nebenbei ;) ).
Hanger: Skysurfer, Yak-12, F4U Corsair, Wilga-2000, Robbe Air Beaver, Turnigy Q-Bot Micro, FP-Heli

Garage: Tamiya Neo Scorcher, Turningy 1/16 4WD Racing Buggy

Funke: Taranis X9D Plus, Dx6i

14

Mittwoch, 28. Mai 2014, 09:40

Danke, dann werfe ich mal die nächsten Modelle in die Runde


Schaut P/L sehr gut aus finde ich:
http://www.ebay.de/itm/LRP-ELEKTRO-BRUSH…=item51be119cbd

Schaut ebenfalls ganz gut aus und gibt´s einige Youtube Videos dazu:
http://www.ebay.de/itm/RC-Elektro-Segler…=item338cda923a
https://www.youtube.com/watch?v=3QkPchio3oM

Der E-Eyes der für mich in Frage käme der wäre ohne GPS, jedoch habe ich ein komplettes FPV set dafür über. Naja, andererseits scheint der 4 Kanal Segler da oben aus dem Video schön
klein zu sein. Oh man warum ist das so schwer ^^

Ein gebrauchtes Modell zu kaufen ist vermutlich nicht so "intelligent" oder ?

Grüße
aVa

konrad1795

RCLine User

Wohnort: Waldsassen

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 28. Mai 2014, 09:54

Der LRP Upstream ist ein typischer Easystar-Klon. Die Props von LRP sollen irgendwelche Probleme haben (zerreißen bei zu hohen Drehzahlen?),aber sonst ist das Modell super.
Der zwiete ist warscheinlich wieder irgendein China-Schrott,ohne Erfahrung hat man nicht viel Freude daran.
Besser wäre aber echt,wie Viperchannel schon gesagt hat,ein Twinstar oder ein Easyglider. Speziell die Twinstar ist perfekt für Anfänger (und FPV,da keine Propeller im Bild und viel Zulademöglichkeiten),da sie sehr robust ist.Mit der kann man an guten Tagen sogar größere Termikblasen auskreisen,mit starken BL-Antrieb bei Windstärke 4 rumgurken oder einfach mal Abends ruhig seine Runden drehen.
Quadcopter:
Eyefly Quadrixette 30 , 250er Eigenbau
Flächenmodelle:
Dreamflight Alula EVO , Turnigy Tek Sumo , diverse Eigenbauten für FPV
Funken:
Spektrum DX6i / DX9

16

Donnerstag, 29. Mai 2014, 07:17

Wie schon mal gesagt, lass das mit den Ebay-Angeboten erst mal. Dabekommst du entweder was wofür du erfahrung brauchst, etwas was zu teuer ist oder etwas das Schrott ist.

Ich habe von jemandem im Forum gelesen das er beim Bixler ne Kamera drauf hat. Das geht wohl ganz gut. Beim Torcster SkySurfer durfte das zusätzliche gewicht vorne Probeme machen. Der SP ist mit großen Akkus immer ein bisschen schwer hinzubekommen.
Hanger: Skysurfer, Yak-12, F4U Corsair, Wilga-2000, Robbe Air Beaver, Turnigy Q-Bot Micro, FP-Heli

Garage: Tamiya Neo Scorcher, Turningy 1/16 4WD Racing Buggy

Funke: Taranis X9D Plus, Dx6i

17

Donnerstag, 29. Mai 2014, 10:42

Hi,

Okay Danke. Also ich bin momentan auf dem Stand, "Segler" mit Pusher Antrieb (auch wegen landen / vllt. fürn Winter) oder die Twinstar, und < 1,40m jedoch > 1m Spannweite.

Ein ganz interessantes Teil habe ich auf nem Video und einem anderen Thread hier im Forum gesehen - einem Multiplex RR Shark. Mit so absteckbaren Füßen (bzw. Rädern) oder Schwimmdings & zusätzlichen Schutz für unten und div. upgrade Krempel, den man leicht dran klicken / tapen kann. Finde ich äußerst interessant den Ansatz und scheint ja auch zu funktionieren, und recht aktuell ist das Modell ja anscheinend auch https://www.youtube.com/watch?v=RI7ChpMcfoc und scheint wohl der Nachfolger der Easystar II zu sein. Finde ich sehr ansprechend, irgendwelche Punkte von den Profis die dagegen sprechen?

Andererseits habe ich den Multiplex Stuntmaster gefunden und muss jetzt erstmal schnell überlegen, was genau ich eigentlich will. Eine Mischung aus beiden gibt´s wohl nicht (also langsam irgendwo möglichst realitätsnah herumfliegen, als auch bisschen härter in 3D im nehmen)? Bzw. könnte man den Shark so umrüsten, dass mit dem etwas mehr 3D Flug möglich ist als "out of the box"? So richtig blicke ich da noch nicht durch, es gibt so ein Upgrade Servokit für Querruder- hat der keine sonst oder sind die "upgraded" in irgend einer Art besser?

Nächste Frage: kann mir wer beim Usertreffen fliegen helfen oder basteln helfen?

Grüße
aVa

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »avalance« (29. Mai 2014, 10:49)


CorpseGuard

RCLine Team

Wohnort: Moers

Beruf: Müllkutscher

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 29. Mai 2014, 10:51

Jo die Mobius cam hab ich drauf und mit nem 2200er Turnigy Lipo passt der Schwerpunkt ganz genau auf dem Bixler.
LG
Dennis

Bitte weitergehen!

Hier gibt es nichts zu sehen!!!

Ich bin keine Signatur. Ich putze hier nur!!!

19

Donnerstag, 29. Mai 2014, 10:54

Bei HK gibt es schon ein paar E-Segler die mit 2S laufen. Was die taugen weiß ich aber nicht.
Ich wollte mir irgendwann auch mal so einen holen weil ich eh 2S Lipos habe und die größe gut zu transportieren ist.




Die werden wohl mit 2S fliegen, aber eine Kamera mit Videoübertragung

schaffen die dann nicht mehr.



Wenn dir eine gebrauchte TS2 reicht, ich habe noch eine mit Brushles.

MFG Stefan

20

Donnerstag, 29. Mai 2014, 10:56

...schau dir mal den Multiplex Shark an mit Funke mehr brauchst du nicht.

Gruß
Markus