Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Gast01032020

RCLine User

  • »Gast01032020« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 24. Juni 2014, 23:32

Dann spricht nichts gegen die Fun Cub :ok:

https://www.youtube.com/watch?v=TuymNRGAw-k

RaykoM

RCLine User

  • »RaykoM« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 24. Juni 2014, 23:34

gut, dann ist das also beschlossen :D
der Piumaplan ist grad bei meinem Drucker, der macht aus den zig seiten im Rechner eine, und gibt die am Plotter aus, ist schöner als das geschnipsel...
baubericht folgt dann, wenn es soweit ist :D
So, dann geb ich in der Signatur auch mal mit Modellen an:
Reely Titan, WL-Toys V222 verkauft für 100€ :evil:

jorge

RCLine User

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 25. Juni 2014, 08:46

ein Kumpel hat die FunCup mit Standard Motor (ARF), damit ist sie untermotorisiert. Mit dem Tuning Motor muss der Motorspant verstärkt werden, weil sie vorne zu weich ist was zu Virbrationen führen kann, auch mit einem gewuchteten Prop. Das Fahrwerk ist absolut weich und wabbelig, fällt ohne Änderungen gerne ab und die EPP Räder bekommen schnell Löcher...muss also Einiges am Modell gebastelt werden.
Ich will die FunCup nicht schlecht machen, aber das ist mir aufgefallen.
Gruß
Georg


FrSky Taranis X9D - LRP Speedbird Corsair - Blade nano QX - HK Radjet 800 mit 3000kv - P40 Warhawk UMX - RocHobby P-51 Strega - Robbe Air Trainer 140 - Hobbyking Bixler 1 - ZMR250 Racer - Teksumo FPV - Hobbyking Walrus

frank77

RCLine User

Wohnort: Augsburg

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 25. Juni 2014, 15:39

Ich habe die Fokker von Clements selbst life gesehen. Sie fliegt sehr gutmütig, d.h. Funcub könnte man auch überspringen.

Oder die Fokker erst einmal ohne großen Aufwand bauen, fliegen üben und wenn man sie beherrscht eine 2. schöne Scale bauen.

-Frank

25

Mittwoch, 25. Juni 2014, 17:41

Hey, ich habe die von FreeAir. Sie ist noch neu und originalverpackt. Passenden Motor ( KA22-10S 1200kv ) und Regler ( KDA 30A ) habe ich auch noch und zwar NEU. Wenn du sie evtl. kaufen möchtest, bitte PN an mich.
Gruß; Axl-S

RaykoM

RCLine User

  • »RaykoM« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 25. Juni 2014, 17:52

Wenn ich die knete jetzt hätte, würd ich das tun...
So, dann geb ich in der Signatur auch mal mit Modellen an:
Reely Titan, WL-Toys V222 verkauft für 100€ :evil:

Gast01032020

RCLine User

  • »Gast01032020« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 25. Juni 2014, 21:11

Für nicht mehr als 80Euro kannst du da zuschlagen!
Leider gibts die Bausätze in Deutschland nicht mehr ;(
Nur noch hier: http://www.rc-easy.com/shop/index.php?ca…dc0517c0ebcc93e

28

Samstag, 28. Juni 2014, 13:49

Hey @RaykoM, wie du auf der Webside gesehen hast, kostet das Teil ohne Antrieb und ohne Versand 89€. Ich mache dir hier ein gutes Angebot: Der Bausatz mit Motor, mit Regler und Versandkostenfrei für 89€.
»Axl-S« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC0154701.jpg
Gruß; Axl-S

RaykoM

RCLine User

  • »RaykoM« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

29

Samstag, 28. Juni 2014, 17:28

und da ich n armer wachmann bin, und auch noch frau und kinder am bein hab ;) , muss ich mir meine sachen zusammensparen. also ich würde gerne, jedoch kann ichs mir im moment nicht leisten.
So, dann geb ich in der Signatur auch mal mit Modellen an:
Reely Titan, WL-Toys V222 verkauft für 100€ :evil:

30

Samstag, 28. Juni 2014, 17:57

89 Euro sind ca. 17 Schachteln Zigaretten. Oder ca. 7 Kisten Bier. Oder 2x mit der Familie essen gehen. Oder 1x zum Usertreffen kommen :D

So viel Geld sollte immer in Reserve sein. Denn es kann immer vorkommen, dass man ein Schnäppchen genau JETZT mitnehmen muss.

RaykoM

RCLine User

  • »RaykoM« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

31

Samstag, 28. Juni 2014, 18:24

Ich verkauf derzeit ne funke auf ebay, damit ich mir ne funke kaufen kann, nächsten monat steht ein kurzurlaub an, also im mom sind alle reserven erschöpft
So, dann geb ich in der Signatur auch mal mit Modellen an:
Reely Titan, WL-Toys V222 verkauft für 100€ :evil:

RaykoM

RCLine User

  • »RaykoM« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 16. Juli 2014, 09:56

so, funke hab ich endlich eine :D
jetzt warte ich noch auf die teile (immernoch) für den quadro, und dann orientier ich mich langsam richtung fläche...

mein bastelladen, 100m von mir entfernt (http://www.modellbau-kehrt.de) hat sehr schöne arf/bnf/pnf sätze da, nun bin ich schon am überlegen, ob das erste nicht doch ein gekaufter motorsegler wird.
oder gar etwas ganz anderes. der hat so viel rumliegen, wo nur noch elektrik rein muss und los. die ganzen schaumwaffeln da kosten ja weniger als die la piuma teile...
er hat welche für 20 € da liegen, epp-warbirds zum zusammenstecken, mit querrudern usw.
die auswahl ist einfach zu groß.
muss es denn ein segler sein zum anfang? mein arbeitszimmer ist recht klein :D
slow und parkflyer gibts ja auch so viele... und wenn ich bei dem vor den regalen steh, da gefällt mir eins besser als das andere.

er hat auch welche ähnlich dem bixler, oder der arcussen.
gebt mir mal ein paar allgemeine hinweise, auf die ich achten muss, um das endziel zu erreichen (fokker)

- querruder von anfang an?
- spannweite am anfang wohl etwas größer? wie groß mind.?
- motorsegler, oder doch was anderes? hochdecker wie die funcub vielleicht
- oder in windstille (wohnung) mit so einem winzflieger (saalgleiter mit micro-rc komponenten) anfangen?
- oder nen nuri wie mauersegler (aviator) oder deltas? oder oder oder?

fest steht für mich jetzt nur noch:
1. XXX (weiss nicht welches als allererstes)
2. Funcub
3. der Mauersegler aus dem Aviator, nur so zum Spass, weil mir die form so irre gefällt (ob der nun vor oder nach der fokker kommt weiss ich noch nicht)
4. die fokker
So, dann geb ich in der Signatur auch mal mit Modellen an:
Reely Titan, WL-Toys V222 verkauft für 100€ :evil:

33

Mittwoch, 16. Juli 2014, 20:46

Zitat

- querruder von anfang an?

Das hängt von den Vorraussetzungen ab.
-Wenn Du vom Copterfliegen kommst, dann ja. Die eher indirekt Steuerung ohne QR wäre eine Umgewöhnung.
-Wenn Du Hilfe (Lehrer-Schüler) hast, dann auch ja.
-Wenn Du keinerlei Flugerfahrung hast und im Alleingang loslegen willst, dann tendenziell eher nein. Aber auch das ist pauschal schwer zu sagen, weil bei jedem die Augen-Hand Koordination und Reflexe unterschiedlich ausgeprägt sind. Einer braucht ein träges Modell das größere Steuerfehler regungslos wegsteckt, der andere kommt mit zu viel Eigenstabilität und trägen Reaktionen auf Steuerbefehle garnicht klar. Oder anders ausgedrückt, der eine fängt mit einem Easystar an und ist froh über jede Langlamkeit udn trägheit die er haben kann, der andere nimmt einen EPP Nuri und wird genauso glücklich.
Interessant ist, dass Leute, die ohne QR angefangen haben meist problemlos den Schritt zum QR schaffen, während Leute, die mit QR angefangen haben mit einem nur SR-gesteuerten Modell mehr Probleme haben.

Zitat

muss es denn ein segler sein zum anfang? mein arbeitszimmer ist recht klein :D
Kann man doch wunderbar an die Decke hängen.

Zitat

- spannweite am anfang wohl etwas größer? wie groß mind.?
Groß fliegt in der Regel besser. Dank leichter RC Komponenten und geschickter aerodynamischer Auslegung sind heute aber viele kleine Modelle sehr gutmütig.

RaykoM

RCLine User

  • »RaykoM« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 17. Juli 2014, 10:08

wäre denn dann ein modell mit querrudern am besten, die ich dann im wechsel sperre/nutze, um zu sehn was mir am anfang mehr liegt?
n gutmütiger oberdecker/parkflyer vielleicht?
So, dann geb ich in der Signatur auch mal mit Modellen an:
Reely Titan, WL-Toys V222 verkauft für 100€ :evil:

Gast01032020

RCLine User

  • »Gast01032020« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 17. Juli 2014, 13:25

Wenn ich einen kleinen Kommentar dazu abgeben dürfte.

Viele meiner Flugschüler merken den Unterschied gar nicht!!!!!
Es kommt auch darauf an, welches Modell du als Schüler/Trainigsmodell auswählst für Querruder.

Meine LaPiuma hängt mittlerweile in unserem Bauraum, weil sie einfach zu sehr gelitten hat in den letzten zwei Jahren (Höhe Seite).

Nun habe ich seit ein paar Wochen den Thunder Tiger Explorer 1500. Alle meine Flugschüler kommen super damit zurecht und merken nicht mal den Unterschied.
https://www.google.de/shopping/product/1…ved=0CEwQ8wIwAA

Ich denke es liegt daran, dass er trotzdem noch etwas V-Form an den Flächen hat und so gut um die Kurven und selbstständig wieder rausg gleitet.

Bei einem Querrudermodell mit weniger V-Form könnte es da wieder etwas schwieriger werden.

Ich jedenfalls werde zum Schulen nur noch Segler mit Querruder verwenden :w

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »thompson77« (17. Juli 2014, 21:54)


RaykoM

RCLine User

  • »RaykoM« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 17. Juli 2014, 14:24

seh ich das richtig, dass der mit motorisierung unter 90 € kostet? 8(

nun, da tuts nicht weh wenn der aus 50 metern runter kommt, und auseinander fällt :D
So, dann geb ich in der Signatur auch mal mit Modellen an:
Reely Titan, WL-Toys V222 verkauft für 100€ :evil:

Gast01032020

RCLine User

  • »Gast01032020« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 17. Juli 2014, 21:53

Hat von mir das Prädikat empfehlenswert zu dem Preis! :ok:

Einziges Manko, die Flächen sind NICHT teilbar.

RaykoM

RCLine User

  • »RaykoM« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 17. Juli 2014, 23:51

http://www.mhm-modellbau.de/part-TT-4367-K22.php

Das ist ja billiger als piuma bauen...
Jut, steht fest.

Was brauch ich noch? Also ausser empfänger?
Regler, motor, prop ist bei.
Servos? 4 mal mikro steht bei.
Ist bei dem akku vom gewicht her noch luft nach oben?
Hätte nen 2700er s2 der 196g wiegt und 35c feuert
So, dann geb ich in der Signatur auch mal mit Modellen an:
Reely Titan, WL-Toys V222 verkauft für 100€ :evil:

39

Freitag, 18. Juli 2014, 00:30

wäre denn dann ein modell mit querrudern am besten, die ich dann im wechsel sperre/nutze, um zu sehn was mir am anfang mehr liegt?
n gutmütiger oberdecker/parkflyer vielleicht?

Nein, das geht nicht. Ein Modell das für die Steuerung mit mit SR und HR ausgelegt ist hat uner anderem mehr V-Form. Einfach nur QR weglassen funktioniert nicht, dann kommt man mangels Eigenstabilität in die Kurven nur noch rein, aber nicht mehr raus.


Zitat

Das ist ja billiger als piuma bauen...
Wie bei TT üblich gibt es unteschiedliceh Ausstattungsvarianten. Du musst darauf achten, dass Du die komplette mit Servos bekommst. Beim billigsten Angebot ist nur der Antrieb drin.
Oder rausfinden welche Größe nötig ist und Servos selbst kaufen. Dann fehlen aber vermutlich wieder Verlängerungskabel.


Hat von mir das Prädikat empfehlenswert zu dem Preis! :ok:

Einziges Manko, die Flächen sind NICHT teilbar.

Wie muss man sich das sonst vorstellen? Die Hälften werden doch seitlich in den Rumpf gesteckt, falls ich das richtig sehe ???
http://www.ruberkon.com/index.php/quicks…tor-glider.html (der Shop hat die besten Bilder die ich auf die Schnelle gefunden hab)

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Matthias R« (18. Juli 2014, 00:59)


Gast01032020

RCLine User

  • »Gast01032020« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

  • Nachricht senden

40

Freitag, 18. Juli 2014, 22:48

Hab alles durchgestöbert vor ein paar Wochen.

Es gibt tatsächlich eine Version mit Servos, die so unverschämt teuer ist, dass ich davon abrate (hat was um die 100Euros gekostet).

Hab meine auch von MHM. Einfach 4 günstige HK 9gr. Servos und gut ist.
Derzeit bin ich mit dem Flugakku meiner Frau unterwegs. Ist ein 2S 1600mAH. Hatte aber auch schon mehrmals einen geliehenen (wie das so ist am Platz wenn die Akkus laden und die Schüler quengeln) 2000er drin und den Unterschied nicht gemerkt. Musste nicht mal nachtrimmen für den Schüler. Da geht glaub ich sogar noch mehr. Allerdings bin ich mit dem 1600 schon 25min. im Schulungsbetrieb in der Luft und der hat dann noch 7,35Volt.

Die Flächen müssen laut Anleitung am Rumpf verklebt werden. Das Verbindungsstück ist nur ein kleiner Rundstahl der in die Alurohre der Flächen gesteckt wird (und das mit ordentlich Schmackes). Der ist dreimal geknickt nicht wundern. Wenn der erst mal an Ort und Stelle sitzt, wirst du schnell feststellen, dass er ein Zerlegen auf Dauer nicht oft mitmacht!
Wollte sie erst steckbar machen, aber die Wackeln dann im Rumpf wirklich wenig vertrauenerweckend. Nach dem Einkleben sind die dann aber Bocksteif! Hab den direkten Vergleich zu den anderen Lehreren (Kids aus der Jugendgruppe) die den Skyclimber haben und die Flächen sind bekanntermaßen für einen Eposegler extrem fest. Ist bei dem Explorer genauso. Hab der Länge nach von unten jeweils einen Streifen Filamenttape links und rechts auf die Fläche geklebt und jetzt flattern nicht mal mehr die Flügel wenn einer der Kids mal wieder unbedarft mit Vollgas Tiefe drückt...

sry für den langen Text *ot aus*

Achsoooo... Eins noch! Reiß das bescheuerte 3M Klebeband vom Rumpf! Das taugt nix! Kleb das Ganze am besten direkt mit Seku und Activator. Epoxy hält nichts auf dem Material und Pu- Leim macht nur Sauerei... aufbauen dauert so nicht länger als 1Std. und danach hast du einen richtig schönen Segler den du immer gern mitnehmen wirst. Versprochen ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »thompson77« (18. Juli 2014, 22:54)