Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 28. Juli 2014, 15:00

Hochdecker Model für 6s 5000 gesucht

Hallo,

ich suche ein einsteigerfreundliches Hochdeckermodell welches ich mit 6s 5000mAh Lipos betreiben kann.

Ich habe mich schon ein wenig umgesehen und eine Piper Cub würde mir sehr gut gefallen, bin aber für andere Vorschläge auch sehr dankbar, nur bin ich wegen der Größe unsicher und wie stark ich den antrieb auslegen sollte.

Wenn ihr für Empfehlungen noch mehr Infos braucht bitte einfach fragen.

Vielen Dank schon einmal im vorhinein

MfG Harry

2

Montag, 28. Juli 2014, 15:10

Moinsen,

ich persönlich finde die Pilatus Porter Turbo höchst charaktervoll! Bekommst Du bei PAF in diversen Spannweiten, ich finde 196 cm echt stark!
FVK Bandit, FVK Backfire, Excel Competition 3 etc.

3

Montag, 28. Juli 2014, 19:13

Ähm na ja aber ein Flieger mit 2 Meter Spannweite ist schon eine ganz schöne Waffe die du da rumfliegst. Und 6S ist jetzt auch nicht ganz ohne...

Was für Erfahrungen hast du den schon? Wenn du gleich mit 6S anfangen willst bist du ja bestimmt schon irgendwie im RC-Modellbau drin?
Hanger: Skysurfer, Yak-12, F4U Corsair, Wilga-2000, Robbe Air Beaver, Turnigy Q-Bot Micro, FP-Heli

Garage: Tamiya Neo Scorcher, Turningy 1/16 4WD Racing Buggy

Funke: Taranis X9D Plus, Dx6i

4

Montag, 28. Juli 2014, 19:46

Natürlich hab ich schon etwas Erfahrung im RC Modelbau und zwar einen 550er Heli, von dem ich die Akkus nutzen möchte um nicht für jedes Model eigene Akkus zu brauchen.Diverse kleinere Helis, eine Bixxler, eine DeltaRay und diverse RC Cars von 1:10 - 1:5.

Und da ich das Fläche fliegen jetzt richtig starten möchte und diese Akkus schon hab, wollte ich die dafür nutzen.

5

Montag, 28. Juli 2014, 20:18

Ein Modell nach den Akkus auszusuchen macht keinen Sinn.
Der vermeindliche Preisvorteil ist nämlich schnell wieder weg, wenn man Motor, Regler und Servos kauft, das ist dann nämlich auch entsprechend teuer und wenn man dann so ein Holzmodell durch mangelnde Erfahrung crasht wird es doppelt schmerzhaft.
Doppelt deshalb, weil man nicht einfach die Ersatzteile bestellt wie beim Heli, sondern genügend Zeit zum Nachdenken hat beim Reparieren. ;)
Minicopter Diabolo 800 Black Edition
Minicopter Diabolo 700 UL
Henseleit TDR II
/ TDF
Shape S8
SAB Goblin 700 Black Thunder
Jeti DS16 Carbon Edition
Elprog Pulsar 3+

6

Montag, 28. Juli 2014, 20:36

Mir gehts weniger um den Preisvorteil als um die Akku pflege, Lagerung usw. Aber wenn ihr meint das sei nicht gut was wäre eine alternative?

MfG Harry

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Harryshan« (28. Juli 2014, 20:43)


viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

7

Montag, 28. Juli 2014, 20:44

Ich sag mal so. Mit dem Akku kannst du alles fliegen was für 10ccm Motoren ausgelegt ist. Also Sportmodelle mit 1,6-1,8m und Hochdecker bis ca 2-2,3m. Eine Piper eventuell sogar in 2,5m.

Die Auswahl ist also gross.
Gruß Frank!

Gun_Shy

RCLine User

Wohnort: Frankfurt

Beruf: Cold Call Spezialist im B2B

  • Nachricht senden

8

Montag, 28. Juli 2014, 23:38

da muss ich OJ recht geben du tuhst dir keinen gefallen damit das du versuchst alle modelle mit einem Typ akku zu bewegen ,besser klein anfangen und Akku Pflege betreiben .bei lipos kommst eh nicht drum herum .
da sie es übel nehmen wenn sie voll geladen rum liegen,dafür gibt es die lager funktion an lipoladegeräten . .
wenn du einen guten hochdecker zu günstigem Preis suchst nimm dei Modster Cessna 182 vom sweighofer die ist pnp mit klappen und bleuchtung
und fliegt echt gut ,sie hat nur winige mankos wie das bugrad das bei auslieferung etwas viel spiel hat .das lässt sich einfach beheben in dem man die maden schrauben nachzieht .
2 manko ist die lange Propellerwelle die bei bodenkontackt der luftschraube verbiegen kann. ich habe darumm eine kürzere 3 blatt luftschraube montiert .sieht nicht nur super aus
sie ist auch richtig gut mit einer 11/7 Statt einer 12/6 2 blatt eine 10/8 geht auch ist aber grenzwertig .
und der Preis ist echt der hammer für 1,6 m spannweite 119€
Hangar
T Rex 250 Pro / Turnbuckels / GR12 rx
HK 450 Pro TT Gps,Control 45 T.Turnbuckels Savöx 1x264 3x263 Scorpion HK II 2221-8 GR 16 RX
DHC 2 Beaver, GR 12 ,Vario,Sound Modul Sternmotor,Beleuchtet Floatplane 152 cm
Cessna 182 Sky Lane GR12+3xG+A3+Vario +Akku überwachung 160 cm
Piper Super Cup Spektrum 4e 120cm
E Flite Clipped Wing J 3 Cub 250 GR12+3xG+A3+Vario,Voltage modul 78 cm
FMS Piper J3 Cub mit GR12+3xG+A3+Vario,Voltage modul 1068 mm Spw
TX Graupner MX12/Spektrum 4e
Sim Phoenix ,ver 5,5

Dieter M

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 29. Juli 2014, 08:39

Mir gehts weniger um den Preisvorteil als um die Akku pflege, Lagerung usw.
In dieser Richtung darf ich dich ein bisschen beruhigen. Ich habe Akkus zum Teil bis zu einem Jahr rum liegen und bringe sie dann zum Einsatz. Es sind besondere Modelle die nicht oft geflogen werden. HOLZMODELLE. Nun gut, die Akkus leiden darunter. Und von Zeit zu Zeit so alle ein bis zwei Monate kommen sie dann an den Lader zur Spannungserhaltung. Aber das ist doch kein Problem, denke ich. Wenn du von Heli auf Fläche umsteigst, wäre eh am Anfang Schaum gar nicht so schlecht. Bitte denke darüber nach. Dieter
Wenn ich den Vögeln am Himmel nach sehe, werde ich immer ein bisschen neidisch. :D Gruß Dieter

franz_zier

RCLine User

Wohnort: Ö neben Braunsberg

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 29. Juli 2014, 08:55

Ich möchte dich jetzt nicht zusätzlich zu meinen Vorpostern belehren, sondern Vorschläge machen:
http://www.modellhobby.de/Staufenbiel-TA…7&c=1907&p=1907 davon gibt es in den beiden Foren schon genügend zum Nachlesen
http://shop.lindinger.at/product_info.ph…ucts_id=9707234 gibt es auch schon zum Nachlesen in den Foren
http://www.d-m-t.at/onlineshop/hochdecke…15#.U9dDSLFfbRw
http://www.d-m-t.at/onlineshop/hochdecke…43#.U9dDgLFfbRw
und das ist besonders ineressant: 6sE Die Elektroflugklasse

Der Rest ist dann deine persönliche Entscheidung

Franz :w

11

Dienstag, 29. Juli 2014, 09:29

Danke für die vielen Ratschläge ich werd mir das alles mal anschauen.

@Dieter: ich wollte mir eigentlich ein Modell in Holzbauweise zulegen, da ich ja schon 2 Schaumwaffeln hab. Eine Delta Ray und eine Bixxler. Oder zählen die beiden nicht? Bei der Delta Ray bin ich selber der Ansicht, weil die wirklich extrem einfach zu fliegen ist.

MfG Harry

schmonzel

RCLine User

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 29. Juli 2014, 09:44

Holzklasse

Also ein 1,6 m Holzflieger oder noch größer fliegt sich sicherlich einfacher wie die von die dir genannten Schäumlinge.
( Mit einem Bixler nicht zu vergleichen. )

ABER : auch wenn starten und fliegen eher einfach ist, 80 % macht dann die Landung aus, und die sollte gekonnt über die Bühne gehen. Wie ist denn dein Gelände ?
Ausreichend Platz ? Guter Untergrund ? Viele Bäume in der Nähe ??
Denn Blessuren in Holz ziehen immer eher unangenehme Reps nach sich......
Modellfliegen heisst auch -bauen und das ist bei Stäbchenfliegern dann eine ganz andere Hausnummer als bei einem Bixler und Co. :evil:

Andreas

( Hatte neben meinen vielen Plaste-Fliegern mal eine tolle gebr. Extremeflight Extra mit 1,56 m mit 5 S, die flog von allein ( mit Sender am Boden)....aber hat aufgrund eines
kaputten Reglers den Erstflug nur ca. 3 Minuten überlebt, die Einschlagsfolgen waren dann leider nicht mehr zu kitten - Osterfeuer !! :wall: )
Happy flying, Andreas :prost:
Hangar : Ca. 30 Schäumlinge aller Art von 40 - 5500 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )

13

Dienstag, 29. Juli 2014, 21:58

Danke für die vielen Ratschläge.

Das Gelände ist wunderbar eben und Baumfrei im Umkreis von gut 1km.

14

Dienstag, 29. Juli 2014, 22:09

Wiese, Acker, Feldweg, Straße, Hartpiste,...?
Hanger: Skysurfer, Yak-12, F4U Corsair, Wilga-2000, Robbe Air Beaver, Turnigy Q-Bot Micro, FP-Heli

Garage: Tamiya Neo Scorcher, Turningy 1/16 4WD Racing Buggy

Funke: Taranis X9D Plus, Dx6i

15

Dienstag, 29. Juli 2014, 22:45

Eine Wiese mit schönem kurzen Rasen.

XRAY-LIMA

RCLine User

Wohnort: BS a. d. O

Beruf: Bastler

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 29. Juli 2014, 23:15

Hi,
vielleicht könnte die hier was für dich sein :
http://www.cmc-versand.de/TOPFlight/TOPA…1-TOPA0906.html :w
Ich habe sie seinerzeit als Holz-Bausatz aufgebaut, fliegt nun super mit 6S !! :D
Viele Grüße
Martin
If it flies, I like it

17

Mittwoch, 30. Juli 2014, 05:20

Mache das seit längerem auch so, dass ich Modelle nur nach vorhandene Akkus kaufe/baue.
Wo ist denn da das Problem?

Ich schleppe nur 2 Akkugrößen mit mir rum, fertig.

Einfache Fragestellung, und hier wird wieder was erzählt, boing...

Zum Glück muss nicht jeder das so machen, wie alle es machen, scheiss Herdentrieb...

Dieter M

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 30. Juli 2014, 11:33

Mache das seit längerem auch so, dass ich Modelle nur nach vorhandene Akkus kaufe/baue.
Wo ist denn da das Problem?
Kein Problem. Ich mache es ja ähnlich. Am Anfang las es sich aber so, als ob er erst auf Fläche umsteigt und da wären etwas leichtere Schäumlinge vielleicht besser gewesen. Wir hatten ja früher nichts anderes als Holz. Allerdings waren die Akkus halt noch nicht so ausgereift wie Heute (Nickel Cadmium). Also, nichts vergällen sondern eigentlich nur raten.
@Dieter: ich wollte mir eigentlich ein Modell in Holzbauweise zulegen, da ich ja schon 2 Schaumwaffeln hab.
Harry, das wusste ich nicht. Vielleicht habe ich das aber auch nicht genau genug gelesen. Ja richtig, du hattest es erwähnt. Entschuldigung. Dieter
Wenn ich den Vögeln am Himmel nach sehe, werde ich immer ein bisschen neidisch. :D Gruß Dieter

19

Mittwoch, 30. Juli 2014, 12:10

Danke nochmal,

Ich wollte niemanden vor den Kopf stoßen, und werde mir die ganzen Vorschläge heute Abend mal in Ruhe Ansehen und mich wieder melden wenn ich konkrete fragen zur Komponenten Auswahl habe, wie Servos,Motor, ESC und Propeller. Oder kann man da die Vorschläge auf den Händlerseiten als gut genug dimensioniert annehmen?

Außerdem möchte ich mich schon mal bei allen hier bedanken für die große Hilfsbereitschaft trotz meiner sehr dürftigen Angaben.

MfG Harry

viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 30. Juli 2014, 12:57

Was du auch nehmen könntest wäre der Hott Trainer von Graupner. Der sieht zwar aus, wie ein ein bunt beklebter Holzklotz, ist aber von der Konstruktion her recht solide und kann als Hoch und Mitteldecker geflogen werden.
Gruß Frank!