Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 4. Oktober 2014, 16:10

Höhenleitwerk verzogen

Hallo!

Ich habe ein gebrauchtes Modell aus EPO-Schaum von jemanden übernommen. Leider ist bei diesem Modell das HLW auf einer Seite nach unten verzogen, was würdet Ihr da tun (gibt es eine Möglichkeit das zu richten)? Ich überlege mir, ggf. ein Leitwerk zu kaufen (...das alte müsste allerdings rausgeschnitten werden). Hatte Ihr auch schon verzogene Teile an Euren Schaummodellen??

Gruß, Tobias

2

Samstag, 4. Oktober 2014, 16:16

Vorsichtig mit einem Fön erwärmen und gerade abkühlen lassen hilft meistens, oder mit Wasserdampf an die gestauchten Stellen rangehen, dabei aber sehr vorsichtig sein, das quillt wieder auf, ist dann schnell zuviel

3

Samstag, 4. Oktober 2014, 16:57

...so, hier mal zwei Bilder des Problems (es ist nicht gestaucht, sondern so wohl schon ab Werk):
»Calmato73« hat folgende Bilder angehängt:
  • K640_DSCI2725.JPG
  • K640_DSCI2729.JPG

Oberst_Krass

RCLine User

Wohnort: Haunetal (Hessen)

Beruf: Einzelhandelskaufmann für Hifi und Phono

  • Nachricht senden

4

Samstag, 4. Oktober 2014, 17:35

Wie hier schon beschrieben: Warm machen und etwas über den Neutralpunkt biegen, sodass das Leitwerk dann später gerade ist.
ggf. einfach in die Unterseite einen Schlitz einschneiden und ein Kohlefaserprofil 3x0,5 mit Sekundenkleber einkleben. Hierzu das Leitwerk natürlich auf einer einfachen Hilfskonstruktion gerade halten.
Jensemann

Meine eigene Meinung und Gedanken zu einem Thema schreibe ich in blau, weil ich so nicht immer wieder erklären muss, dass es sich
bei einigen Textteilen nur um einen Gedanken dreht, nicht aber niedergeschriebene Gesetze o.ä.

5

Samstag, 4. Oktober 2014, 17:43

Hi!

Danke für Tipps, wie geht das mit dem Wasserdampf (....Fön ist klar, denke ich)??

Gruß, Tobias

Oberst_Krass

RCLine User

Wohnort: Haunetal (Hessen)

Beruf: Einzelhandelskaufmann für Hifi und Phono

  • Nachricht senden

6

Samstag, 4. Oktober 2014, 17:54

Am besten geht es, wenn Du so eine Dampfente hast, aber über einem Kochtopf, besser natürlich ein Kessel, geht das auch.
Jensemann

Meine eigene Meinung und Gedanken zu einem Thema schreibe ich in blau, weil ich so nicht immer wieder erklären muss, dass es sich
bei einigen Textteilen nur um einen Gedanken dreht, nicht aber niedergeschriebene Gesetze o.ä.

7

Samstag, 4. Oktober 2014, 19:44

.....so, habe jetzt erst mit dem Fön getestet und anschließen mit einem Topf Wasser(dampf) und ich muss sagen, hat prima geklappt. Habe jetzt so noch 3mm Unterschied von der ebenen Platte gemessen, sollte für eine Schaumwaffel reichen. Ich werde aber noch ein Profil 3x05mm einbauen, wie empfohlen wurde!

Danke, Tobias

Ähnliche Themen