Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tomhunter

RCLine User

  • »Tomhunter« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Steiermark

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 19. Oktober 2014, 06:49

Wie funktioniert diese 3D Figur?

Und zwar wenn ich meine su29 oder den stuntmaster mit Querruder seitlich Rolle sinkt er mir nach 4 Sekunden mit der Nase ab Richtung Boden. Wie macht man das das die Nase oben bleibt? Link geht nicht. Gebt bei Youtube Carbon z Yak 54 3x ein und schaut euch das erste Video an und bei 20 Sekunden macht er die Figur. Danke im vorraus!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tomhunter« (19. Oktober 2014, 06:55)


konrad1795

RCLine User

Wohnort: Waldsassen

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 19. Oktober 2014, 08:08

Ich kann das Video leider nicht finden... Meinst du einen Rollenkreis?

Um das zu machen musst du mit Höhe und Seite in jeder Fluglage aktiv gegensteuern,also wenn du am Rücken bist drücken,in Seitenlage Seitenruder nach oben (wie beim Messerflug auch),in Normallage ziehen, usw...
Diese Figur erfordert allerdings etwas Übung!

MfG Konrad
Quadcopter:
Eyefly Quadrixette 30 , 250er Eigenbau
Flächenmodelle:
Dreamflight Alula EVO , Turnigy Tek Sumo , diverse Eigenbauten für FPV
Funken:
Spektrum DX6i / DX9

Tomhunter

RCLine User

  • »Tomhunter« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Steiermark

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 19. Oktober 2014, 08:14

In den schnellen Rollen mit höhenruder auf und ab steuern? Wahnsinn aber klingt irgendwo logisch. Danke dir!

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 19. Oktober 2014, 09:12

In den schnellen Rollen mit höhenruder auf und ab steuern? Wahnsinn aber klingt irgendwo logisch. Danke dir!

In der 90° lage der Rolle ist das Seitenruder das Höhenruder
Das ist blöd beshreiben aber es wird mit dem Seiteruder die nase hochgehalten
so müssen also Seite und Höhe richtig Kombinert zur Rollage geflogen werden um die Höhe zu halten.

Eien Gute übung dazu ist das Modell Langsam in rollrehung zu versetzen und die fluglagen wirklich zu Kontrollieren.
dann im messer bleiben bis das die Gewünschte Gerade ergibt. In 45° lage Etc.

Auf die Atr und weise schult man das steuervehalten an den Knüppeln und und die hand auge Kordination für die Fluglagen.
Es folgt dan die Langsame rolle mit 3-5 secunden für die Rolle und dann das ganze schneller.

Nicht ganz unwichtig ist auch die Gas korodintion weil die Ruderwirksamkeit bei mehr Gas erhöt wird.

Hier steht noch washttp://www.elektromodellflug.de/ef-ea300-70-.html zu einem Höhen Seiteruder Mischer der zuschaltbar ist.

Ich hab mich lettens mit einem Piloten unterhlten der nahezu perfkt sauberen Kunstflug fliegt, der sgate üben üben üben. und immer nur eine Figur aufbauend üben bis das sitzt.
Man steuert dann auch andere Modelle intuitiv richtig.
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

5

Sonntag, 19. Oktober 2014, 19:56

Bernd hat alles korrekt gesagt was es dazu zusagen gibt :ok:
Es gibt auch diverse Schulungsvideos, wo unten im Eck der Sender mit eingeblendet wird. Wie diese aber heißen weis ich nicht.

Hartes 3D Knüppeln ist aber nicht zu unterschätzen. Ich habe dadurch in den Jahren schon mehrere Sender verschlissen.

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 19. Oktober 2014, 22:36

Bei meinen versuchen hab ich vor allem Modelle ... in mehr oder weniger brauchbare Bausatztiele zurückverwandelt.
Verschließ hatten die kaum vorher :tongue:
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

Tomhunter

RCLine User

  • »Tomhunter« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Steiermark

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 28. Oktober 2014, 14:53

Noch ne Frage: Welche Regeln sollte man beim Tourqen einhalten? Ruderstellung, Gas geben, Sendereinstellung usw.

konrad1795

RCLine User

Wohnort: Waldsassen

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 28. Oktober 2014, 15:40

Ruder sollten absolut neutral sein,also folglich muss der Schwerpunkt perfekt passen.
Mit Gas wird ständig korrigiert um die Höhe zu halten,ich gebe zum Beispiel nur in Schüben Gas (finde das einfacher...)
Am Sender muss nichts eingelstellt werden,vielleicht ein Flugzustand mit höheren Ausschlägen (ausser man hat schon genügend Ausschlag,das muss man erfliegen. Speziell beim einleiten benötigt man zeimlich viel Höhe...)

Ich leite immer so ein: Im Horizontalflug gebe ich kurz einen Gasschub,gehe dann auf ca. 20% und ziehe voll Höhe bis das Modell steht.
Dann beginnt der schwierige Teil: Das halten dieser Stellung mit Höhe und Seite. Höhe sollte klar sein,wenn er auf dich zukommt drücken und wenn er wegfliegt ziehen. Bricht er nach rechts aus mit Seite nach links gegensteuern,umgedreht genauso.
Manchmal kann es dazu kommen, dass sich durch das Propellerdrehmoment das Modell dreht,dann wird einfach mit etwas Quer entgegengewirkt.

MfG Konrad
Quadcopter:
Eyefly Quadrixette 30 , 250er Eigenbau
Flächenmodelle:
Dreamflight Alula EVO , Turnigy Tek Sumo , diverse Eigenbauten für FPV
Funken:
Spektrum DX6i / DX9

Ähnliche Themen