Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Oberst_Krass

RCLine User

  • »Oberst_Krass« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Haunetal (Hessen)

Beruf: Einzelhandelskaufmann für Hifi und Phono

  • Nachricht senden

241

Samstag, 1. August 2015, 21:51

Was ist am Querruder falsch?
Jensemann

Meine eigene Meinung und Gedanken zu einem Thema schreibe ich in blau, weil ich so nicht immer wieder erklären muss, dass es sich
bei einigen Textteilen nur um einen Gedanken dreht, nicht aber niedergeschriebene Gesetze o.ä.

Dieter Ma

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

242

Sonntag, 2. August 2015, 09:39

Also Leute, vor etwa einem Jahr war da ein junger Mann bei uns auf dem Platz. Der hatte so was wie eine ""U can fly". Abgesehen, das er ohne Erlaubnis und ohne Versicherung einfach auf unseren Platz war, hatte er sich auch noch beschwert, das sein Modell nach einem kleinen Absturz einfach nicht mehr wirklich zu steuern war, wo doch die Servos alle einwandfrei liefen. Ich erklärte ihm, das der Motor völlig schief nach links zeigte und ich zeigte ihm, das der Motor so ein klein wenig (ca 1.5 Grad) nach rechts und auch etwas (ca 1 Grad) nach unten zu zeigen hätte. Der Rest müsse dann erflogen werden oder, so das Modell noch Original ist, dann entsprechend nach Bauanleitung aufgebaut werden. Ich bot dem jungen Mann an, unter Aufsicht eines ""Fluglehrers"" sein Modell auf dem Platz eine Zeit lang weiter betreiben zu dürfen. Das war für ihm alles zu viel. Er fuhr dann mit durchdrehenden Reifen von dannen.
Was ich damit andeuten will?? Mit einem selbst gebauten Modell am Anfang, oder wenigstens mit etwas Anleitung eines erfahrenen Modellbauers wäre er vielleicht noch ""bei der Sache""!!
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

243

Sonntag, 2. August 2015, 09:53

Oder, ein Einsteiger bittet um Hilfe die nicht direkt abgelehnt wird aber man dreht sich um und redet mit dem Nachbarn, nach dem Motto " Du siehst mich nicht" andere kommen " Ich würde Dir ja helfen aber ich fliege mit Gas rechts, ich kann Dir nicht helfen" Für mich gilt in Zukunft " Verein nein danke" Die Vereine kommen mir so vor wie Kleingartenanlagen, wer nicht Ihre Sprache spricht ist unten durch.
Entweder ich schaffe es bald einen Flieger heil zu starten und heil wieder zu landen oder ich verabschiede mich davon bevor ich noch mehr Geld verbrenne ( Ok, es waren bisher nur 150€ davon 100 eigene Schuld weil falscher Klebstoff) oder ich gehe zu einer Flugschule für Modellflugzeuge, warum gibt es die wohl? weil alle Vereine so zuvorkommend zu Einsteigern sind oder weil die Vereine nicht offen zu Einsteigern sind?

Scubapro

RCLine User

Wohnort: Darmstadt

  • Nachricht senden

244

Sonntag, 2. August 2015, 09:59

Ich wollte lediglich dem Argument entgegentreten, dass nicht jeder bauen kann oder will.

Genau das ist ja der Punkt auf den ich die ganze Zeit heraus wollte. Nicht jeder will bauen, und das fällt manchem schwer zu akzeptieren. Ich glaube aber jetzt haben wir uns. ;)

245

Sonntag, 2. August 2015, 11:02

Moin,

die länge der Diskussion bringt das eigentliche Problem zu Tage. Alle die Modellbauen und Fliegen generieren aus Ihren Erfahrungen ein "Hätte ich mal" und "Besser ist du machst das so". Die Belange des Einsteiger bleiben auf der Strecke. Egal wie er das Hobby angehen möchte sollte man ihn auf seinen Weg unterstützen. Ob das Mode1 ist (Fliegt hier keiner, is Schei.e) oder Schaum. Da sollte man doch in der Lage sein das eigene Ego mal zurück zu stellen.

Gruß

uersel1964

RCLine User

Wohnort: Nähe Basel, Schweiz

  • Nachricht senden

246

Sonntag, 2. August 2015, 18:35

Ich hatte da Glück mit dem Verein. Hier gibt es eine kleine Gruppe von Fliegern die dir alles zeigen und machen, bis es klappt. Wir treffen uns regelmässig und da werden zB Erstflüge peinlichst vorbereitet. Die Checks usw. gehen nach dem X-Augenprinzip und das ist sehr beruhigend.

Gebaut wird nicht so wahnsinnig. Gibt es aber was und funktioniert etwas nicht kann man überall hingehen. Es wird auch schon von sehr erfahrenen Piloten ein Flieger mit nach Hause genommen und genau angesehen, eingestellt und sogar eingeflogen. Nach Reparaturen gilt dasselbe.

Ich möchte den Verein nicht mehr missen. Ich habe in diesem meinem ersten Jahr viel mehr dazugelernt, als vorhin alleine.
Es stimmt aber schon. Man muss Glück haben, menschlich muss es passen und dann funktioniert es. Aber klar. Man muss auch bereit sein, Tipps und auch Kritik entgegen zu nehmen. Aus den vielen Meinungen muss man dann seine Lösung ableiten und diese versuchen. Und wichtig ist, dass man vom selben spricht und nicht aneinander vorbeiredet. Jeder meint es ja gut und möchte helfen. Das ist ja auch das tolle daran. Alle haben dasselbe Hobby und niemand möchte dem anderen schaden. Vergesst das einfach nicht.

Und - es ist jeden piepegal, was ich fliege. Ob Holz, Schaum, Mode X oder sonst was spielt keine Rolle. Ist auch kein Kriterium mehr, denke ich. Schaut doch die vielen schönen Schaummodelle, Jets, Segler an - die gehen alle gut. Und das Flugzeug muss gleich eingestellt sein, ob Mode1,2 oder sonst was. Daran ändert sich ja nichts.

Ich meine :ok: :ok: für Vereine oder ähnliches. Hilft ungemein :tongue:

Gruess
Urs
Gott erschuf die Springbäume, um uns Modellfliegern einen dicken Strich durch die Rechnung zu machen.
-----------------------
Meine Modellbauseite
Mein Modellbaublog
Mein Youtube-Kanal

Dieter Ma

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

247

Montag, 3. August 2015, 08:50

Und - es ist jeden piepegal, was ich fliege. Ob Holz, Schaum, Mode X oder sonst was spielt keine Rolle.
Bei uns auf dem Platz ist es ähnlich. Ich war der Erste, der einen Schaumflieger, die Magister von MPX, mitgebracht hatte. Und das dann auch noch elektrisch. Inzwischen sind viele vom Schaum überzeugt und kaufen auch solche Modelle.
Ich hatte da Glück mit dem Verein. Hier gibt es eine kleine Gruppe von Fliegern die dir alles zeigen und machen, bis es klappt.
Nun, so eine Gruppe haben wir bei uns nicht. Aber hier hilft jeder, so gut er kann.
aber man dreht sich um und redet mit dem Nachbarn, nach dem Motto " Du siehst mich nicht" andere kommen " Ich würde Dir ja helfen aber ich fliege mit Gas rechts, ich kann Dir nicht helfen" Für mich gilt in Zukunft " Verein nein danke" Die Vereine kommen mir so vor wie Kleingartenanlagen,
Reymund, du hast da einfach irgendwie eine falsche Gegend erwischt oder auch sonst irgendwie in die Sch... gegriffen. Bei uns geht es da locker und recht hilfreich ab. Und da viele auch Heli fliegen und die oft in Mode zwei geflogen werden, gibt es da immer irgend jemanden, der dich ""an die Leine nimmt"" Es wird dann aber so sein, das du bei ihm eines SEINER Modelle fliegst, weil er halt keinen passenden Sender hat. Bei uns werden in so einem Fall, die Sender auch mal verliehen oder untereinander ausgetauscht. Ist halt für diesen betreffenden Tag.
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

Oberst_Krass

RCLine User

  • »Oberst_Krass« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Haunetal (Hessen)

Beruf: Einzelhandelskaufmann für Hifi und Phono

  • Nachricht senden

248

Montag, 3. August 2015, 11:20

Oder, ein Einsteiger bittet um Hilfe die nicht direkt abgelehnt wird aber man dreht sich um und redet mit dem Nachbarn, nach dem Motto " Du siehst mich nicht" andere kommen " Ich würde Dir ja helfen aber ich fliege mit Gas rechts, ich kann Dir nicht helfen" Für mich gilt in Zukunft " Verein nein danke" Die Vereine kommen mir so vor wie Kleingartenanlagen, wer nicht Ihre Sprache spricht ist unten durch.
Entweder ich schaffe es bald einen Flieger heil zu starten und heil wieder zu landen oder ich verabschiede mich davon bevor ich noch mehr Geld verbrenne ( Ok, es waren bisher nur 150€ davon 100 eigene Schuld weil falscher Klebstoff) oder ich gehe zu einer Flugschule für Modellflugzeuge, warum gibt es die wohl? weil alle Vereine so zuvorkommend zu Einsteigern sind oder weil die Vereine nicht offen zu Einsteigern sind?

Dein Fall ist einer von wenigen.
Bei uns sind einige im Verein, die trotz des Vereins auch so eine Modellflugschule besucht haben. Ist zwar schon ewig her, aber dort wurden in erster Linie auch die Grundlagen vermittelt und nicht nur "wirf Dein Modell und dann hast Du da zwei Knüppel". Da ging es auch
um den Check vorm Flug und auch nach dem Flug (sitzt noch alles, wie sieht es jetzt mit der Trimmung aus, muss die Einstellwinkeldifferenz korrigiert werden usw.). Bei uns im Verein flog ich schon, da war ich noch gar kein Mitglied und dennoch wurde ich immer
herzlichst begrüßt. Ganz besonders die älteren waren immer zur Stelle und haben einem ohne viel Fachchinesisch erklärt, was das Flugzeug macht, wenn ich am Knüppel etwas bewege. In den Verein trat ich erst ein, als die Versicherungspflicht kam. Und
wenn ich auf meine Mitgliedskarte vom DMFV schaue, dann ist das nächstes Jahr 10 Jahre her. Seither sind einige gestorben, andere weggezogen und wieder andere dafür dazu gekommen und es ist für jeden Anfänger heute bei uns trotzdem noch so, wie
damals, als ich anfing. Und ich sehe das in den Vereinen mit denen wir befreundet sind ganz genauso. Kann ja nicht sein, dass das ein hessisch/thüringisches Phänomen ist, dass hier alle nett sind, oder?
Jensemann

Meine eigene Meinung und Gedanken zu einem Thema schreibe ich in blau, weil ich so nicht immer wieder erklären muss, dass es sich
bei einigen Textteilen nur um einen Gedanken dreht, nicht aber niedergeschriebene Gesetze o.ä.

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

249

Montag, 3. August 2015, 11:33

Ob freundlich oder unfreundlich ist immer auch eine individuelle Warnehmung........

Hab ich erst vor kurzem erlebt - der eine sagt, war aber nett bei denen, der andere sagt, Mensch sind die unfreundlich..........

Als Neuling fährt man besonders gut wenn man unvoreingenommen auf die anderen zugeht !
Damit habe ich grade bei den Modellfliegern - ob nun Wild oder Verein - sehr gute Erfahrungen gemacht !

mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

250

Montag, 3. August 2015, 11:34

bei uns im Verein gibt es ebenfalls eine immense Hilfsbereitschaft, gerade für Neulinge. Auch hier werden Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt und man hilft sich gegenseitig mit Erstatzteilen oder auch mit kompletten gebrauchten Helis und Fliegern.
Allerdings kommt es auch bei uns vor, daß man ab und zu mit Leuten konfrontiert wird die zwar nachfragen, aber dennoch völlig beratungsresisten sind. Wir holen dann aber nicht die "Ich habs ja gleich gesagt"- oder "hättest du mal auf uns gehört"- Sprüche raus, sondern stellen halt dann alle Beratungsbemühungen ein.
Gruß
Rüdiger

(bekennender Flugbekloppter und Teampilot bei den anonymen Hubiholikern) :O
Hangar: DX6i-DX9-IISI / P2 Prometheus / e-flite F4U-4 Corsair / e-flite Rare Bear / Visionaire / MPX Heron / e-flite X-Vert / diverse UMX Flieger / Hubschrauber und Copter in allen Größen und Geschmacksrichtungen

schmonzel

RCLine User

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

251

Montag, 3. August 2015, 11:59

Insofern sich dann auch mal bei uns Neulinge verirren, werden sie immer herzlich aufgenommen und bekommen
auch alle Tipps und die benötigte Hilfe. :prost:
Happy flying, Andreas :prost:
Hangar : Ca. 30 Schäumlinge aller Art von 40 - 5500 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )

252

Dienstag, 4. August 2015, 16:13

Ich hab nal eine blöde Frage . Bei meinem neuen UMX Radian steht in der Anleitung Dual Rates, High ( große Ausschläge) 100% Low ( kleine Ausschläge ) 70% . Ist das die Einstellung des Weges für Seite und Höhenruder?
vg
Reymund

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

253

Dienstag, 4. August 2015, 18:12

Ja, DR - oder Dual Rate ist eine Begrenzung der Wege.

Kann man sich so auf einen Schalter legen.

mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

Horgul123

RCLine User

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

254

Dienstag, 4. August 2015, 18:16

Jup... :)
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

255

Dienstag, 4. August 2015, 19:23

Ich könnte also auf einen Dreierschalter drei verschiede Wege einstellen?

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

256

Dienstag, 4. August 2015, 19:32

Ja.

mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

257

Dienstag, 4. August 2015, 21:38

Hab geschafft auf Schalterstellung 0 = 100% 1= 70% 2 = 35% außerdem hab ich noch Seiten und Querruder zusammengelegt, zur Erklährung der Flieger hat nur Seitenruder so kann ich Quer oder Seiteruder benutzen und

258

Dienstag, 4. August 2015, 23:08

Hab geschafft auf Schalterstellung 0 = 100% 1= 70% 2 = 35% außerdem hab ich noch Seiten und Querruder zusammengelegt, zur Erklährung der Flieger hat nur Seitenruder so kann ich Quer oder Seiteruder benutzen und

Ich kenne deinen Mode zwar nicht, aber das Seitenruder würde ich nur an dem Knüppel steuern,
der fürs Seitenruder gedacht ist.
Alles andere bringt dich später, bei einer 3-Achssteuerung, in Schwierigkeiten.
Falsch gelerntes, ist schwer wieder los zu werden. Da spreche ich aus Erfahrung.
Ich habe auch mit einem 2-Achs Modell angefangen. Erst Mode1 mit Seite auf dem rechten Knüppel, dann
Mode 2 mit Seite auf dem linken Knüppel. Das war mit einem Fernsteuerungswechsel verbunden.
Grundsätzlich ist mit Seite-Höhe anzufangen immer gut. Die Querruder richtig zu bedienen, ist doch
etwas einfacher, da die direkter kommen.
Das Seitenruder effektiv und gefühlvoll zu bedienen, das können nicht alle,
selbst nach einigen Jahren Flugerfahrung. ;)

Gruß Tom

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tom.S« (4. August 2015, 23:59)


mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

259

Mittwoch, 5. August 2015, 08:38

Ich mache es allerdings auch so, das ich mir bei Flugzeugen die nur Höhe / Seite haben, die Funktion Seite zusätzlich auf Quer lege. Das hat einige Vorteile und ich sehe keine Nachteile.

mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

260

Mittwoch, 5. August 2015, 14:29

Hype Funtastic bitte mal ansehen, ich brauche Hilfe

Ähnliche Themen