Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 26. Juli 2015, 17:07

Hype Funtastic

Ich habe mir gerade einen Hype Funtastic RTF bestellt, wie sind Eure Erfahrungen mit dem Modell, was kann man verbessern?
vg
Reymund

Howard

RCLine Neu User

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 26. Juli 2015, 20:58

So, komme gerade von einer Stunde Funtastic fliegen zurück :). Wie im anderen Thread schon erwähnt, hab ich in den Tragflächenbefestigungen Magnete drin, um mir dir Schrauberei in den Flügeln zu sparen.

Als Batterie kommt ein 3s 2200mAh zum Einsatz, damit kommt man beim Schwerpunkt recht gut hin, und von der Größe her passt der auch optimal.

Wenn man diese Batterie fliegen will, sollte man die 80g Eisen in der Spitze drin lassen. Ich habe das Eisen rausgepuhlt, und will demnächst einen 4000mAh Akku reindrücken. Dazu werde ich allerdings die Aufnahme größer machen müssen. Ich werde berichten...

Ansonsten fliegt der Funtastic mit den Ausschlägen und CG (Center of Gravity, Schwerpunkt) laut Anleitung sehr agil, um die Ecken drücken überhaupt kein Problem. Spricht sehr gut und direkt auf alle Ruder an. Als blutiger Anfänger sollte man daher u.U. viel Expo und/oder Wegebegrenzung einstellen.

Was kommt als nächstes:
- die Fummelei mit den Servokabeln bei der Flügelmontage nervt. Hier werde ich einen festen Multiplex Stecker einbauen.
- die Servos in den Flügeln sind auf der falschen Seite (unten). Da ich auch mal auf Asphalt lande, sind die Servoarme schon ganz schön runtergeschrabbelt. Servoseite wechseln ist angesagt.
- zum Landen braucht der Funtastic viel Platz. Landeklappen nachrüsten (Servos gleich auf die richtige Seite...).
- ein Teil mit so einem Namen muß Nachts leuchten und blinken! Blinkenlights einbauen.

Howard

RCLine Neu User

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

3

Montag, 27. Juli 2015, 19:23

Hier noch ein Tipp, um die Akkukabel vor dem Kontakt mit den Servos zu bewahren:

(vor allem wegen der Materialbeschaffung nett ... Eis am Stiel!)

Und hier noch eine Anregung zum Transportkäfig (aus einer Styrodurplatte geschnitzt, das Holz mit ein bißchen Holzleim zusammengeklebt):


Insgesamt fliegt der Flieger "out of the box" wunderbar, wenn man auf den Schwerpunkt achtet. Da das mittlerweile mein absoluter Lieblingsflieger ist, nehme ich mir aber auch die Zeit, ihn ein bißchen zu modden.

Anleitung für den Regler:
http://www.rc-toy.de/cosmoshop/pix/a...000/regler.pdf
Die braucht man, sofern man die Motorbremse aktivieren will.

4

Montag, 27. Juli 2015, 20:16

Tolle Transportkiste :ok:

5

Dienstag, 28. Juli 2015, 16:31

Heute ist meiner angekommen, weis jemand ob der Empfänger von der RTF Version mit der Spektrum DX8 kompatibel ist?
vg
Reymund

6

Dienstag, 28. Juli 2015, 16:45

Ich glaube eher nicht.

Warum kaufst du dir eine RTF Version wenn du eine DX8 hast? ???

Norbert
Signatur zu vermieten.

7

Dienstag, 28. Juli 2015, 16:54

weil die RTF Version billiger war wie woanders die ARF Version

8

Dienstag, 28. Juli 2015, 17:07

Das ist ein Argument :ok:
Darf man fragen was du bezahlt hast?
Signatur zu vermieten.

9

Dienstag, 28. Juli 2015, 19:03

Hat 119€ gekostet, war wohl ein kurzfristiges Angebot im Augenblick sind keine mehr da.

10

Donnerstag, 30. Juli 2015, 17:11

Jau, ich musste über 60 gr. gewichte vorne mit reinmachen. Ich nehme dazu Auswuchtgewichte von Allufelgen.

Howard

RCLine Neu User

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 30. Juli 2015, 20:13

Und das bei einem RTF, das ist schon peinlich. Wenn denn wenigstens die Gewichte mit im Karton liegen würden.

Der beiliegende Akku ist für so einen Flieger auch einfach zu mickrig, da hat sich wahrscheinlich die Marketingabteilung gegen die Entwicklungsabteilung durchgesetzt.

Nichtdestotrotz wünsche ich dir viel Erfolg beim Erstflug! :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Howard« (30. Juli 2015, 20:39)


12

Donnerstag, 30. Juli 2015, 21:24

Ausgleichsgewichte waren dabei, die hatte ich allerdings verschlampt ;) Ich finde das der Hype gut verarbeitet ist.

Howard

RCLine Neu User

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

13

Montag, 3. August 2015, 20:07

So, kurzer Zwischenstand:



Mit ein bißchen auskratzen passt der dicke Akku perfekt. Noch nicht geflogen, aber das Gewicht stimmt mit dem bisherigen Akku+Blei überein (285g). Da der größere Akku sein Gewicht mehr verteilt, dürfte er sogar noch ein Tick zu leicht sein.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Howard« (3. August 2015, 20:42)


14

Mittwoch, 5. August 2015, 14:28

Brauche dringend einen Rat. Ich habe oder besser ich wollten den Hype auf den AR400 von Spektrum umbauen wegen der Einstellmöglichkeit der Ruder. Nachdem Binden klappt auch fast alles wunderbar bis auf den Motor, der Motor piept und bewegt sich nicht bezw. der Regler des Motor piept. Erst hab ich gedacht ich hätte den Motor gehimmelt alle klappt aber wieder ausgezeichet wenn ich alles auf RTF zurückbaue. Muss ich beim Hype irgendwas am Sender ( Spektrum DX8 ) anders einstellen?
vg
Reymund

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 5. August 2015, 14:36

Reymund,

die Regler haben einen Anlaufschutz - müssen beim binden mit dem neuen Empfänger nur neu eingelernt werden, damit sie erkennen welchen Gas-Weg die Funke ausgibt !

In der Regel kommt man zum Ziel, indem man beim Binden - direkt nach dem Binden - Gas mal auf Vollgas setzt, dann auf Null !

ACHTUNG - BEI SOLCHEN AKTIONEN AUF DIE EIGENE SICHERHEIT ACHTEN - ALSO PROPELLER AB ODER REGLER UND MOTOR TRENNEN !!!!!

Manchmal reicht es auch aus, den Trimmweg für GAS weiter runter zu nehmen.

mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

16

Mittwoch, 5. August 2015, 15:11

Danke :prost: , gas geben brachte nichts erst als ich den Trimmweg zurückgesetzt habe lief der Motor an, ich hab jetzt den Gasweg auf 150 100 stehen.
Ich hab die Ruder auf 30-70-100 stehen beim Erstflug werde ich es erst mal mit 30 angehen lassen.
Aber erst ist jetzt der Radian UMX drann, mein zweiter, den ersten hab ich ja gehimmelt ( mit zuviel Sekundenkleber)
vg
Reymund

17

Mittwoch, 5. August 2015, 15:14

Reymund,
doch, es ist der Motor der piepst. Nicht der Regler. ;) :w
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles.

Bleibt gesund!!!


18

Freitag, 7. August 2015, 17:35

Wie im anderen Thread schon erwähnt, hab ich in den Tragflächenbefestigungen Magnete drin, um mir dir Schrauberei in den Flügeln zu sparen.

Hi,

hast Du die ganz kleinen Magnete drin oder größere und die direkt im Schaum verklebt?
Gruß...Tom

BVM-Ragow e.V.
Multiplex Master Edition Profi TX 16, Weatronic BAT 64 & DX9
Staufenbiel Mini Epsilon
Easyglider Pro
Hype Funtastic
Robbe Grob G 120TP 1.700mm V2
Parkzone Sport Cub
Ripmax Acro Wot Mk2
Blade 200 SR X


Howard

RCLine Neu User

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

19

Freitag, 7. August 2015, 20:18

Habe gerade mal gemessen, sind 6x3mm. Eigentlich sind aber ein Tick größere besser, hatte ich aber nicht da.



Die sind in der Tat direkt eingeklebt, nach meiner Erfahrung hält aber nur PUR-Leim richtig. Da der Leim ziemlich schäumt, sollten die Löcher entsprechend ein wenig größer/tiefer als die Magnete sein.

Howard

RCLine Neu User

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 9. August 2015, 09:15

So, heute habe ich mal die Landeklappen ausprobiert. Wirken schon bei 50% brutal! So lässt sich auch etwas engräumiger landen. Sie ziehen erwartungsgemäß den Flieger hoch, man kann aber gut gegensteuern.




Wie man sieht, ist die Anlenkung noch nicht optimal. Zum Glück sind die Servohörner schön weich, da geht das noch.

Hier mal ein Bild vom Querruderservo oben auf dem Flügel. Die Abdeckung fehlt noch. Der jetzt dem Querruder fehlende Landeklappenteil wirkt sich übrigens m.E. nicht nachteilig aus, im Gegenteil, ich habe den Eindruck, man kann mit den Querrudern jetzt feinfühliger steuern.


Ähnliche Themen