Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 11. September 2015, 20:03

Querruder (2 Servos) mit AR6210 und DX6 einprogrammieren

Hallo,

nachdem ich meine P-47 wieder aufgebaut habe will ich sie nicht gleich wieder kaputt fliegen und habe mir daher eine T-28 als Übungsflugzeug zugelegt (war recht günstig).
Jetzt hab ich meine AR6210 drin und frage mich ob ich den 2. Querruder-Servo am AUX port anschließen kann, damit ich kein Y-Kabel brauche. Die Trojan hat ja keine Klappen und kein Einziehfahrwerk. Müsste also auch sonst noch genug frei sein ;)
Leider hab ich das noch nie ein Flächenmodell von Grund auf einprogrammiert sondern immer nur BNF nach Anleitung. Diese habe ich aber leider nicht, weder für den 6210 noch für die Trojan.

Wäre für Tipps und Hilfen dankbar

Sebastian

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

2

Samstag, 12. September 2015, 00:43

Genau so Sebastian!
2x QR als Flaechentyp.
AIL + AUX1 am RX.

Dann kannst mit Servo Travel Adjust die Ausschlaege angleichen und per Subtrimm (vorher) die beiden QR mit dem Fluegel ueberdeckend einstellen, dass nix vom QR hoch steht.
Servo ausbauen wuerde ich nicht um ggf das Servohorn zu versetzen und damit bessere Mittenstellung zu bekommen.

Nachdem Du Travel bis 150% nach oben und unten anpassen kannst hast etwas Luft, falls Du bisserl Subtrimm brauchst.
Bei zuviel Subtrimm geht Dir irgendwann der Travelweg floeten...

So mach ich es zumindest seit 2012 bei mehreren Fliegern :)

Man mag mich korrigieren wenn es ausser Servoausbau und Servohornverdrehung noch bessere / einfachere Loesungen wie Subtrimm gibt.

Kann auch gut sein dass Du garkeinen Subtrimm brauchst :)

Kannst ja erstmal am Ruderhorngestaenge drehen...

Gruß

Thomas
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Suche: Unterstützung (telef., vor Ort) mech. Einstellerei f. XK K110 Heli wegen versch. Probleme

3

Samstag, 12. September 2015, 01:13

Danke Thomas,
hab durch rumprobieren gerade selber den Erfolg gehabt. Die DX6 ist ja so einfach strukturiert, die könnte selbst ein Affe programmieren ;)
Nachdem man 2x QR beim Flächentyp eingestellt hat steht sogar schon in der Kanalbelegung QRR und QRL... also erstmal gucken, dann fragen... sorry

Den Flieger habe ich gebraucht gekauft. Der Verkäufer ist den selbst noch geflogen, Trimmung sieht sehr gut aus. Mich macht nur ein bisschen stutzig, dass das SR mehr Weg nach rechts als nach links macht. Servohorn steht mittig, Wege sind auf 100%. Vielleicht ist das immer so, vielleicht eine Eigenart der Trojan.
Mit Expo und dual rates hab ich noch nicht rumgespielt. Bin mit meinen kleinen Daumen eh jemand, der eher den halben als den vollen Knüppelweg braucht :D


Sebastian

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

4

Samstag, 12. September 2015, 09:36

Vielleicht brauchst auch nicht den vollen Ruderweg?
Meist sind die max Ausschlaege in den Anleitungen angegeben.

Wenn das SR ueber das Servogestaenge/Subtrimm bereits in einer Flucht mittig mit dem Leitwerk ist, dann wuerde ich pers. die max. Ausschlaege links + rechts per Travel Adjust auf einer Seite >100 (soweit Weg vorhanden) nachkorrigieren.
Falls nicht andere Seite <100 beschraenken.
Hab ich bei der StrykerQ auch so gemacht.

Gruß

Thomas
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Suche: Unterstützung (telef., vor Ort) mech. Einstellerei f. XK K110 Heli wegen versch. Probleme

5

Samstag, 12. September 2015, 17:02

Bin heute mit der Trojan geflogen. Da ging mir am Anfang schon die Muffe, hatte immernoch die Bilder meiner P-47 vor Augen, wie sie senkrecht in den Erdboden eigeschlagen ist. Und dann heute die T-28, bei der ich das Setup mehr oder weniger selbst nach gut Dünken ausgetüftelt hab, ohne dual rates und expo. Konnte ja eigentlich nur schief gehen...
Aaaber, das Ding flog wie ne eins! Drei Akkus leer gemacht und es war ein Riesenspaß. Nur bei einer Landung wars auf dem Feld etwas zu holprig, und ich hab einen Kopfstand hingelegt, aber nix passiert. Bei Akku 2 und 3 hatte ich schon die Kamera montiert. Toll, wenn man mal vom Feld gehen kann und zwei Hände reichen um alle Teile tragen zu können :D

Bin mir nun auch ziemlich sicher, dass das verklemmte Seitenruder der P-47 den Absturz herbeigerufen hat. So doof hab ich mich beim Fliegen heute nämlich nicht angestellt. Klar fliegt die Trojan einfacher als die Thunderbolt, aber nicht so dass ich mit der Trojan problemlos drei Akkus mit Loopings und Schrauben fliege, während ich die Thunderbolt nach ca. 100m in die Wiese pflanze ;)

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 13. September 2015, 02:59

Schwerpunkt Problem bei der P47?

Ich kann da auch mein Lied von singen :)


Bin von einem Tiefdecker, der Hype Miss America (2s), auch stark in die Schranken gewiesen worden.
Kleinere Wiese...CG extra mit Haendler/erfahrenem Verkaeufer und Piloten fuer 2s 500mah Akku passend austarriert.

Gekippel links/rechts hier und da....Telemetrie Akkuwarnung bereits bei vollem Akku nach dem Start und schließlich Flux in hohem Boden in die ca. 15-25m hohe Baumreihe.
Konnts garnet glauben.
Bin wohl auf der knapperen Wiese viel zu langsam mit Gas geworden.
Von wegen gemuetliche Achten...

Da hilft keine PZ P51d oder F4F sowie Segler + Stryker Vorerfahrung...null.
Dabei sind die alle, gerade die PZ Mustang, so toll 2012 geflogen...Torcster Tuningmotor...APC Props...gingen ab wie Nachbars Lumpi :-)


Toll dass Dein Erst- und Trimmflug gut geklappt hat!


Warum 0 D/R und Expo?
Kannst doch oben easy 2 bis 3-stufig auf die Schalter legen.
Ich machs meist getrennt bei 3-Stufig.
Neuerdings 3 Funktionen QR/HR/SR auf 1 Schalter bzw 2 Schalter (Devo10 mit 2x2-stufig D/R).


Mal sehen wann ich den 200qx wieder in die Luft bekomme.
Extra 3mm 3k Carbon Chassi bei Armattan aus Canada geordert.
Ergebnis: Stottern bei Leerlaufdrehzahl beim Start bei einem Motor, starker Verschmorgeruch...wird wohl das FET auf dem ESC Board sein.
Da koennte man echt k......
Ist ja nicht so dass die 4 Motoren nicht auf dem MicroHeli Rahmen / Armen nach ewigem Hin-Her mit Durchdrehen beim Festziehen, schrotten eines Motors, Verzweifelter Suche passender Unterleggummis im Baumarkt nicht bereits erfolgreich montiert gewesen waeren :)
Aber was willste machen wenn die 1mm duenne fehlkonstruierte CF Bodenplatte nach leichtem Crash wegen RangeTest mit 25mm statt 31mm Kupferantenne einfach so seitlich durchbricht?


Modellflug und Ge-Grounded sein...eine echt harte manchmal (Dauer-)Erfahrung :(

Ich glaub ich fahr morgen zum See und geh mich mit Wakeboarden abreagieren nach dieser tollen heutigen Erfahrung :)

Gruß

Thomas
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Suche: Unterstützung (telef., vor Ort) mech. Einstellerei f. XK K110 Heli wegen versch. Probleme

7

Sonntag, 13. September 2015, 05:21

Schwerpunkt Problem bei der P47?
Wenn der Schwerpunkt in der Anleitung stimmt, war er perfekt da wo er sein sollte.

Die E-Flite P-47 soll aber top fliegen. Bisher hab ich im Netz fast nur Gutes gelesen. Auch die Flugvideos sehen vernünftig aus. Hab jetzt mal einen alten (silbernen) Flügel der Vorgänger-Version montiert. Bis auf ein paar Anpassungen am EZFW Schacht passt alles. Die Kombination sieht jetzt natürlich wild aus, aber gut...

Warum 0 D/R und Expo?
Kannst doch oben easy 2 bis 3-stufig auf die Schalter legen.
Ich machs meist getrennt bei 3-Stufig.
Neuerdings 3 Funktionen QR/HR/SR auf 1 Schalter bzw 2 Schalter (Devo10 mit 2x2-stufig D/R).

Ich hab jetzt dual rates und expo eingestellt. Aber erst als ich im Video gesehen habe, dass der Vogel sich für einen Warbird ein bisschen zu zackig bewegt. Gerade am QR sieht das Flugbild nicht schön aus. Hab mal alle QR und HR auf 30% expo (progressiv) und 85% D/R. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob ich das HR nicht unangetastet lassen sollte. Seitenruder ist noch auf 0% / 100%, Gaskurve auch progressiv angepasst. Alles pauschal auf einen Schalter gelegt, damit, sollte was nicht passen, schnell der Ausgangsmodus hergestellt werden kann, ohne dass ich groß nach den entsprechenden Schaltern suchen muss.

Aber wie gesagt, eigentlich verstelle ich nie was.
Außer bei meinen Drohnen. Da stelle ich Expo immer ziemlich degressiv ein, damit die im Safe-Mode zackiger reagieren. Im agility mode hingegen schadet prog. expo nicht. Die D/R lasse ich wie sie sind.
Aber was willste machen wenn die 1mm duenne fehlkonstruierte CF Bodenplatte nach leichtem Crash wegen RangeTest mit 25mm statt 31mm Kupferantenne einfach so seitlich durchbricht?
Wie kann denn sowas beim range test passieren? Na hoffentlich surrt die Kiste bald wieder los...

Gruß

Sebastian

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 13. September 2015, 10:05

RangeTest in der Luft live im Blue/Stability Mode.

Weil der Carbon Rahmen eben leider gut abschirmt und ich nur mit RangeTests am Boden nicht weiterkam mit dem Austesten paar moeglicher Antennenverlegungen...
In der Luft war immer wieder anders mit (kurzen) Holds nach unten zum Sender/Boden.
Der Stuff Ist wohl einfach fuer Tuning / 3rd Party Rahmen nicht konstruiert...


PZ F4F Wildcat:
Bei einem PZ Warbird gibts fuer den Rumpf vorne extra eine weiße Firewall.
Darauf wird dann der Motortraeger geschraubt.
Bei der F4F gibts leider keinen Firewall getrennt.
Mir ist bei nem Crash leider ausgerechnet neben Rumpf die Kunststoff FW gebrochen...auch ein Flieger der seit laengerem ge-grounded ist :)
Kleben geht nicht.

Motor Mounts habe ich in US schon nachkonstruiert aus anderem Material gesehen.
Nicht die Firewalls.

Zudem hat die F4F Firewall auch noch einen eingebauten Motorsturz.

Werde nochmal im F4F Wildcat Forum posten - hatte ich schonmal...

Gruß

Thomas
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Suche: Unterstützung (telef., vor Ort) mech. Einstellerei f. XK K110 Heli wegen versch. Probleme

9

Sonntag, 13. September 2015, 19:16

Und selbst mit sowas hier ist deiner Wildkatze nicht mehr zu helfen?

Hab heute mal meine D/R und Expo Einstellungen testgeflogen. Bin einfach nicht der Typ für sowas... ;)
Flugbild war gut, wesentlich besser als vorher. Musste dann aber expo vom QR auf 20% und 90% D/R stellen, war mir einfach nicht geheuer, HR war okay. Gaskurve ist auch wieder linear, hat mir irgendwie garnichts gebracht, außer das Gefühl viel zu langsam zu sein :D

Bin heute schon ziemlich frech zur Trojan gewesen, aber das Ding war einfach nicht aus der Ruhe zu bringen. Den Landeanflug schafft man selbst ohne Klappen so langsam dass ich nicht mal 3m Bremsweg auf der Wiese brauchte (und ohne den Vogel auf die Nase zu stellen)... verrücktes Ding! Wie soll ich da jemals wieder auf die P-47 umsteigen können ???


Sebastian