Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 18. Februar 2016, 15:52

Spannungsüberwachung Lipo Akkus

Hallo zusammen,

ich habe mir vor kurzem einen gebrauchten EasyStar2 RR bestellt. Mitgeliefert wird der Lipo Akku Multiplex Li-BATT eco 3/1-3000 (M6).
Im Internet stoße ich nun auf unterschiedliche Angaben zum korrekten Umgang mit einem Lipo. Folgende Fragen sind noch offen:

Wie groß sollte die Restspannung einer Zelle sein damit diese nicht durch Tiefentladen beschädigt wird?
Bei welcher Spannung kann ich den Akku schonend lagern?

Des weiteren frage ich mich, wie ich denn diese Werte dann am besten einhalten kann. Es ist nur ein sehr einfaches Ladegerät vorhanden (MULTIcharger L-703EQU).
Es gibt ja diese Cut-off Spannung zum einstellen am Regler aber in der Bedienungsanleitung (MULTIcont BL-20 SD) steht wortwörtlich:
"Bei Lipo Akkus neuester Generation funktioniert die Unterspannungsabschaltung aufgrund der hohen Spannungslage nicht richtig."

Ist das nun ein "Lipo neuester Generation"? und wenn ja, könnte ich dann einen Lipo-Checker kaufen, den man sowohl beim Lagern zur Überwachung anschließt, als auch im Betrieb in den Modellflieger einbauen kann und der einen akkustisch warnt, wenn die Spannungsgrenze erreicht ist [Sender (SpektrumDX5e) nicht Telemetriefähig]. Und wenn ich ihn zum Lagern auf einen bestimmten Spannungswert bringen will, immer zwischendrin den Checker anschließen oder voll laden und dann in den Flieger und so lange laufen lassen bis der gewünschte Wert erreicht ist??

zum Beispiel diese beiden?

http://www.der-schweighofer.de/artikel/1…_und_alarm_1-8s
http://www.der-schweighofer.de/artikel/1…on_1-8s_modster

Ich hoffe mir kann jemand helfen möglichst preiswert eine gute Lösung zu finden.
Gruß
Dominic

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Venturi« (18. Februar 2016, 20:59)


kalle123

RCLine User

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 18. Februar 2016, 16:55

Zu deinen ersten Fragen.

Lese dir mal dies hier genau durch und auch die dort unten aufgeführten weblinks ;)

http://wiki.rc-network.de/index.php/LiPo

Und zum Thema "Lipo neuester Generation". Eine Suche im diesem Forum und in rc-network sollte dir schon die gewünschte Erleuchtung bringen.

Gruß KH

3

Donnerstag, 18. Februar 2016, 16:57

Hi Venturi,
grundsätzlich macht es Sinn, Akkus mit einer Spannung von 3,7V/Zelle bis 3,9V/Zelle zu lagern.
Als Tiefentladen würde ich Zelle bei weniger als 3V/Zelle ohne Last bezeichnen.
Die Unterspannungsabschaltung ist nur dazu da, dass du den Akku nicht tiefentlädst.
Du solltest nicht so lange fliegen bis die Unterspannungsabschaltung greift.
Als Spannungsüberwachung sind diese kleinen Lipo-Checker sehr sinnvoll.
Guck man mal bei ebay nach "a8s akku low voltage". Den habe ich auch.
Du musst aber beachten dass der Lipo Checker die Spannung unter Last misst.
Daher solltest du den Piepser auf ca. 3,5V einstellen. Dann hast du noch genug Reserven um
wenn der Lipo Checker piept die Landung in Ruhe einzuleiten.

4

Donnerstag, 18. Februar 2016, 18:29

Danke für die schnellen Antworten! :)

Jetzt weiß ich auch woher die "unterschiedliche Angaben" kamen. Ich wusste nicht, dass zwischen Spannung ohne und unter Last
unterschieden wird! Den "a8s akku low voltage" leg ich mir zu.

Habt ihr einen Tipp wie ich die Lagerspannung erreiche, ohne einstellbaren Lader? Oder komm ich um ein teures Gerät nicht herum wenn ich das richtig machen will?
Gruß
Dominic

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Venturi« (18. Februar 2016, 20:59)


5

Donnerstag, 18. Februar 2016, 19:02

Hi,
beim Lipo Checker kannst du die Spannung (natürlich unter Last, denn beim Fliegen läuft ja der Motor) einstellen, bei der dieser anfängt laut zu piepen (das hörst du auch noch wenn du in 100m Höhe unterwegs ist, das ist echt laut).
Wenn du da die Spannung auf 3,5V einstellst, solltest du ohne Last nachher eine Spannung von ca. 3,8V haben.

Dieter Ma

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 18. Februar 2016, 19:35

Auch wenn ich da mal wieder gesteinigt werde!!!
Der Regler sollte spätestens bei 2,5 Volt pro Zelle abschalten. Da das unter Last geschieht, steigt die Spannung danach an und der Akku ist somit nicht Tiefentladen. Das kann man machen, wenn man einen Regler der alten Bauweise hat. Die schalten etwa bei 5,6 - 5,8 Volt ab. Dann dürfen aber nur 2 S Akkus dran. Für 3S Akkus wird es dann zu gefährlich; ja, sie dürften Schaden davon tragen.
Bei 3S wäre eine Lösung sich in etwa zeitlich an die "Abschaltspannung" heran zu probieren. Sicher ist das nicht und irgendwann könnte dann dieser Akku Schaden nehmen.
Prinzipiell rate ich von solchen Spielereien ab.
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Hoffentlich.....

Gruß Dieter

7

Donnerstag, 18. Februar 2016, 20:58

Zitat

Wenn du da die Spannung auf 3,5V einstellst, solltest du ohne Last nachher eine Spannung von ca. 3,8V haben
Super dann passt das ja. Werd ich dann direkt überprüfen. Hätt nicht gedacht, dass die Lösung so einfach ist.
vielen Dank!
Gruß
Dominic