Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 23. Februar 2016, 19:11

Startschwierigkeiten

Hallo liebe Kommunity,

Ich hab heute meinen Easystar 2 bekommen. Hab ihn mit nem Empfänger gebunden und nun passiert etwas seltsames.
Der Regler Piepst gleichmäßig und jedes mal wenn er piept bewegt sich der Rotor ein minimales Stückchen.
Hab nur den Akku und den Motor über den Regler am Empfänger angeschlossen..was denn da los? Der Motor reagiert nicht auf den Sender.

Hab vorhin nen anderen Stecker an den Regler gelötet, damit er zum Akku passt. Sieht nicht gerade schön aus, weils das erste mal war aber die Kontakte sind ganz gut verbunden find ich..
Könnte es daran liegen?
Gruß
Dominic

Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 23. Februar 2016, 19:20

Hi Dominic,
das sich die Luftschraube beim piepen etwas bewegt ist normal denn der Motor piept, nicht der Steller (Regler).
Ist der Empfänger gebunden?
Ist der Steller eingelernt?
viele Grüsse

Bernd

Am Ende wird alles gut und wenn nicht, dann ist es auch noch nicht das Ende .........


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

3

Dienstag, 23. Februar 2016, 19:45

Hey Bernd,
dank dir, ich hab den Fehler gefunden :)
Es war etwas falsch angeschlossen. Wusst garnicht, dass der Motor piepsen kann^^
Gruß
Dominic

4

Dienstag, 23. Februar 2016, 19:49

Okay.. ich hab gerade gemerkt, dass der Motor auf Vollgas geht wenn ich den Sender ausschalte.
Ist das normal?
Gruß
Dominic

Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 23. Februar 2016, 19:53

Lese dich mal ein wenig in die Anleitungen vom Sender (Failsafe) und den Steller ein.
viele Grüsse

Bernd

Am Ende wird alles gut und wenn nicht, dann ist es auch noch nicht das Ende .........


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

6

Dienstag, 23. Februar 2016, 20:36

Ok, anscheinend ein blutiger Anfänger am Werk...das is absolut ok, nur damit es nicht blutig wird: Alles ohne Propeller einstellen!!!

So nun tue folgendes: Akku ist nicht angeschlossen Funke ist an und auf Vollgas. Dann Akku anschließen, nach den ersten Paar Piepgeräuschen nach einer kurzen Pause auf den 2ten Piepsintervall warten, dann Gas komplett runter Ziehen.
Wenn dann soviele kurze Piepser kommen wie dein Akku Zellen hat (3S = 3Pieper) gefolgt von einem etwas längerem Ton, dann ist der Gasweg eingelernt. Danach natürlich immer nur mit Gas aus binden :P

Gruß Stefan
Gruß Stefan

Ich hab auch ein Flugzeug :dumm:

7

Dienstag, 23. Februar 2016, 20:55

Ja, ersters Modell :P Hab das alles so gemacht und es funktioniert auch einwandfrei, mich wundert es nur, dass
der Motor Vollgas gibt, wenn ich den Sender ausschalte. Sollte es nicht aus Sicherheitsgründen anders herum sein, falls der Kontakt
zum Sender verloren geht??
Gruß
Dominic

8

Dienstag, 23. Februar 2016, 20:59

Dann liegts wohl am FAILSAFE. Das musst du je nach Funkensystem entsprechend einstellen.
Welche Funke<->Empfängerkombi hast du?
Gruß Stefan

Ich hab auch ein Flugzeug :dumm:

David1986

RCLine User

Wohnort: Gelsenkirchen

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 23. Februar 2016, 21:17

Vielleicht bin ich es von damals noch gewohnt und ich sage es meinem Vater auch jedes mal: "Erst den Vogel vom Strom trennen und dann die Funke aus"

Wobei es tatsächlich nicht normal ist das der Motor auf Vollgas läuft wenn du den Sender aus machst.
Helikopter:
Mini Titan E360 im Hughes 500D Rumpf und GT5.2
T-Rex 500X mit Graupner GR-18+3xG+3A+Vario
LOGO 550SE V2 mit Graupner GR-18+3xG+3A+Vario

Sender:
Graupner: MC-16 HOTT

alfaroberto

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 23. Februar 2016, 21:24

Sollte man nur noch wissen welcher Sender? 8(
Grüsse Robert

MC20/HoTT, TT - Helis und ein paar Flieger!

11

Dienstag, 23. Februar 2016, 21:25

Hab ne SpektrumDX5e und nen Storm S603 Empfänger
Gruß
Dominic

David1986

RCLine User

Wohnort: Gelsenkirchen

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 23. Februar 2016, 21:28

Spektrum
Problem gelöst :D Ich habe gewonnen !....Kleiner Spaß am Rande.
Helikopter:
Mini Titan E360 im Hughes 500D Rumpf und GT5.2
T-Rex 500X mit Graupner GR-18+3xG+3A+Vario
LOGO 550SE V2 mit Graupner GR-18+3xG+3A+Vario

Sender:
Graupner: MC-16 HOTT

13

Dienstag, 23. Februar 2016, 21:50

hmm.. ich hab noch ein weiteres Problem. Konnte bisher nichts dazu in der Betriebsanleitung oder im Internet finden. Der easystar hat ja zwei Querruderservos.
Allerdings ist am Empfänger nur ein Anschluss? hab die anderen ausprobiert aber der jeweilige Servo geht dann nur in obere oder unter Endlage..
Gruß
Dominic

David1986

RCLine User

Wohnort: Gelsenkirchen

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 23. Februar 2016, 21:54

hmm.. ich hab noch ein weiteres Problem. Konnte bisher nichts dazu in der Betriebsanleitung oder im Internet finden. Der easystar hat ja zwei Querruderservos.
Allerdings ist am Empfänger nur ein Anschluss? hab die anderen ausprobiert aber der jeweilige Servo geht dann nur in obere oder unter Endlage..
Einen auf AILE den anderen auf AUX In wie weit das mit der DX5 funktioniert? Keine Ahnung da man sie wohl nicht programmieren kann oder du nimmst ein Y-Kabel
Helikopter:
Mini Titan E360 im Hughes 500D Rumpf und GT5.2
T-Rex 500X mit Graupner GR-18+3xG+3A+Vario
LOGO 550SE V2 mit Graupner GR-18+3xG+3A+Vario

Sender:
Graupner: MC-16 HOTT

15

Dienstag, 23. Februar 2016, 22:36

Zitat

Einen auf AILE den anderen auf AUX In wie weit das mit der DX5
funktioniert? Keine Ahnung da man sie wohl nicht programmieren kann oder
du nimmst ein Y-Kabel
Funktioniert leider nicht. Der Servo im AUX-Anschluss fährt in eine Endlage und gibt lautes Summen von sich..
außerdem hört sich der ein Querruderservo ungesund an.. seltsam "krazig" :( hm.. vielleicht komm ich morgen noch dahinter wenn nicht
probier ich das mit dem Y-Kabel. Danke für die Hilfe
Gruß
Dominic

uersel1964

RCLine User

Wohnort: Nähe Basel, Schweiz

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 23. Februar 2016, 23:14

Also. Wenn dir deine Gesundheit, deine Umwelt und auch der Flieger lieb ist, dann lese dich bitte zuerst in das Thema ein. Lies das Manual vom Flieger, vom Regler, vom Sender und auch Empfänger. Dann versuche alle Schritte zu machen, die da genannt werden und das auch in der entsprechenden Reihenfolge. Sollten die Manuals nicht in Papierform vorliegen, findest du alles im Internet. Google hilft dir da sehr gerne.

So wie du das im Moment angehst funktioniert das nicht. Ich weiss, heutzutage ist Manuallesen uncool und Try And Error ist angesagt. Ich meine aber, dies ist uncool.

Nur so meine Meinung, damit dir nichts passiert und du auch Geld sparen kannst. Der Flieger ist ja geschenkt, aber er kann trotzdem Schaden anrichten.

Gruess
Urs
Gott erschuf die Springbäume, um uns Modellfliegern einen dicken Strich durch die Rechnung zu machen.
-----------------------
Meine Modellbauseite
Mein Modellbaublog
Mein Youtube-Kanal

Peter-Pan

RCLine Neu User

Wohnort: Herrenberg

Beruf: Irgendwas mit IT

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 23. Februar 2016, 23:27

Hallo Dominc,

Du brauchst ein Y-Kabel, AUX ist bei der DX5E nur ein zusätzlicher Schaltkanal.

Und jetzt noch zu Deinem Problem mit dem Gaskanal. Deinen Empfänger kenne ich leider nicht. Evtl. nimmt er die Stellung der Kanäle beim Binden als Failsave. Das machen manche Spektrumempänger auch. Deshalb binde den Empfänger nochmal neu und achte drauf, dass Gas auf Null steht.

Gruß Peter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Peter-Pan« (23. Februar 2016, 23:35)


Sky-Walker

RCLine User

Wohnort: D-72800 Bei Reutlingen

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 24. Februar 2016, 05:38

Echte Männer brauchen kein Manual!!! die können schon alles !!! :evil:
.Flieger, grüß mir die Sonne,
Grüß mir die Sterne-
Und grüß mir den Mond...............

vom Walter !

19

Mittwoch, 24. Februar 2016, 18:09

Zitat

Sollten die Manuals nicht in Papierform vorliegen, findest du alles im Internet. Google hilft dir da sehr gerne.

Zu dem Strom S603 konnte ich nirgends eine Manual finden. Zum Haareraufen. Auch zum Y-Kabel steht NICHTS in der Anleitung. Multiplex bietet eine "Querrudererweiterung" an, die unvollständig ist, wenn man keinen programmierbaren Sender hat. Anscheinend ist das nicht nennenswert. Für nen Anfänger ist diese Information aber wichtig!

Zitat

Du brauchst ein Y-Kabel, AUX ist bei der DX5E nur ein zusätzlicher Schaltkanal.

Und jetzt noch zu Deinem Problem mit dem Gaskanal. Deinen Empfänger
kenne ich leider nicht. Evtl. nimmt er die Stellung der Kanäle beim
Binden als Failsave. Das machen manche Spektrumempänger auch. Deshalb
binde den Empfänger nochmal neu und achte drauf, dass Gas auf Null
steht.

Danke für die Info Peter. Das Programmieren der Failsave funktioniert nicht identisch zum Spektrumempfänger aber ähnlich. Nach ca. 20 Versuchen hats dann geklappt :ok:
Gruß
Dominic

Peter-Pan

RCLine Neu User

Wohnort: Herrenberg

Beruf: Irgendwas mit IT

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 24. Februar 2016, 20:22

Hallo Dominc,

die DX5e ist eine recht einfache Fernsteuerung, den Flächentyp 'zwei Querruderservos' kennt sie nicht. Du must das Y-Kabel in 'AIL' am Empfänger stecken und beim anschließen der Servos darauf achten, dass sie richtig rum laufen. Der Empfänger kann hier nichts zu Lösung beitragen.

Wenn Du bei dem Hobby bleiben willst, wirst Du bald den Wunsch nach einer besseren Fernsteuerung bekommen. Zum Feststellen ob es was für Dich ist, ist sie in Ordnung.

Gruß Peter

Ähnliche Themen